Bezahlen in Süd Korea.

In diesem Forum können sich alle austauschen, die an Land und Leuten Koreas interessiert sind.
Antworten
traum-korea
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.07.2015, 17:04

Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von traum-korea » 23.07.2015, 17:30

Do., den 23.07.2015, um 17:29 Uhr

Guten Tag!,

sehr geehrte Foren-Mitglieder.

Erstens:
Hiermit bitte ich sehr um konkrete und aktuelle Informationen darüber, ob die UNION PAY Credit Card in Südkorea für alle als Tourist erforderlichen Zahlungen uneingeschränkt nutzbar ist.

Bei meinen Besuchen 2006 und 2014 in Südkorea mußte ich feststellen, daß eine Nutzung meiner deutschen VISA und MASTER Card nicht möglich war, wodurch ich in zum Teil peinliche Situationen geraten bin.

Durch hier in Deutschland via Internet angeschauter KBS Werbung wurde ich auf diese UNION PAY Card aufmerksam.

Da ich nun demnächst wieder als Tourist nach Südkorea fliege, möchte ich dieses Mal keine Überraschungen bei Bezahlvorgängen erleben.

Zweitens:
Kann auf das Kreditkarten-Konto der UNION PAY hier in Deutschland Geld eingezahlt werden, damit möglichst wenig Bargeld mitzuführen ist?

Ist das Geld bei UNION PAY absolut sicher?

Akzeptieren grundsätzlich alle südkoreanischen Geldautomaten diese UNION PAY Kreditkarte?

Für die erbetenen Antworten kann ich auf diesem Wege nur sehr sehr herzlichst DANKE! sagen.

Mit freundlichen Grüßen!

traum-korea

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16513
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von Laogai » 23.07.2015, 21:44

Hallo korea-traum, stelle deine Fragen besser im Forum von Meet Korea, dort tummeln sich mehr Leute, die von Korea mehr Ahnung haben.

Ich war im Oktober 2014 in Korea und konnte dort mit meiner Visa Card am ATM Geld ziehen. Ging jedoch nicht bei jeder Bank und an jedem ATM.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

traum-korea
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.07.2015, 17:04

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von traum-korea » 24.07.2015, 10:46

Fr., den 24.07.2015, um 10:52 Uhr

Guten Tag!,

sehr geehrtes Forum Mitglied,

und hiermit nochmals mein DANKE! für Ihre Nachricht an mich.

Werde dort nachschauen, was es da zu erfahren gibt.

Mit besten Wünschen für einen angenehmen Tag!

traum-korea

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von Luntan » 25.07.2015, 11:02

Die letzten zwei Jahre hatte ich nie Probleme mit Master oder Visa. Gerade vor zwei Wochen habe ich 1 Million in einem Durchgang mit Visa abgehoben :)

Auch am Flughafen in Incheon gibt es keine Probleme.

traum-korea
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.07.2015, 17:04

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von traum-korea » 28.07.2015, 11:15

Luntan hat geschrieben:Die letzten zwei Jahre hatte ich nie Probleme mit Master oder Visa. Gerade vor zwei Wochen habe ich 1 Million in einem Durchgang mit Visa abgehoben :)

Auch am Flughafen in Incheon gibt es keine Probleme.

Dienstag, den 28. Juli 2015, u8m 11:14 Uhr

Guten Tag!,

sehr geehrtes Forums-Mitglied!

Hiermit möchte ich Ihnen für Ihre mutmachende INFO sehr herzlichst danken.

Als ich, Deutscher, mit meiner koreanischen Partnerin 2006 und dann wieder bin 2014 in deren Heimat war, habe ich sehr große Bank-direkt oder Geldautomaten - Geldbeschaffung gehabt.

Meine Maestro Card war von der Sparkasse Karlsruhe.

Meine VISA Card war von der Sparda Bank Karlsruhe.

Meine zweite VISA Card war von der deutschen NL der Barclay Bank.

Gelderhalt bei verschiedenen Banken mittels persönlicher Vorsprache war nicht möglich.

Ebenso die vielen Versuche an den verschiedensten Geldautomaten Bares zu bekommen.

HILFE wurde mir / uns letztlich dadurch zuteil, daß am Flughafen INCHEON ein dortiger Bankangestellter mittels meiner VISA CARD dem GA doch das so benötigte Bare entlocken konnte.

Von welcher Bank waren IHRE offenbar problemlos funktionierenden Karten?

Ggf. würde ich mir / und dann von dort auch eine Karte / ein Set ausstellen lassen, denn im Ausland ohne problemfrei funktionierende Kreditkarte(n) zu sein, das ist wirklich keine gute Sache!

DANKE!, nochmals für Ihre Mühe(n)!

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen!

traum-korea

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von ingo_001 » 28.07.2015, 11:31

Habe mein Giro-Konto bei der DKB, die u.a. damit wirbt, dass man weltweit mit deren kostenloser VISA-Card an jedem ATM Geld abheben kann - zum jeweiligen Tageskurs.
Außer sehr günstigen Wechselkurs-Gebühren fallen keine weiteren Kosten an.

Kann die DKB nur empfehlen.
Da es aber so gut wie keine Filialen gibt, ist die DKB nichts für Leute, die mit Online-Banking auf Kriegsfuß stehen.
Allen anderen kann ich die DKB (wie gesagt) nur empfehlen.

Girokonto, VISA + EC-Karte sind kostenlos.

In China (jedenfalls bei jeder größeren Bank) ist die DKB-VISA Card bis jetzt ohne Probleme möglich.
War zwar noch nicht in Süd-Korea, gehe aber davon aus, dass das auch da gehen sollte.
Ggfs. mal bei der DKB nachfragen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von Sachse28 » 28.07.2015, 11:41

Ich bezahle immer mit meinem guten Namen ... :wink:

zur American Express Centurion hat es leider noch nicht gereicht.
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

traum-korea
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.07.2015, 17:04

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von traum-korea » 28.07.2015, 16:12

Sachse28 hat geschrieben:Ich bezahle immer mit meinem guten Namen ... :wink:

zur American Express Centurion hat es leider noch nicht gereicht.

Guten Tag!,

sehr geehrtes Foren- Mitglied,

und mein DANKE! für Ihre INFO.

Von AMEX hatte ich während meiner früheren Techniker-Tätigkeit bei SEL-ALCATEL eine Karte.

Seltsamerweise fand ich aber gerade zu AMEX während meiner zwei Reisen nach Südkorea keinerlei Kontaktiermöglichkeit.

Heute kam von einem anderem Foren-Mitglied die Info, daß die DKB Karten ausgibt, die offenbar in China / Südkorera vollumfänglich akzeptiert werden.

DANKE!, nochmals, für Ihre Mühewaltung!

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen!

traum-korea

traum-korea
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.07.2015, 17:04

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von traum-korea » 28.07.2015, 16:39

ingo_001 hat geschrieben:Habe mein Giro-Konto bei der DKB, die u.a. damit wirbt, dass man weltweit mit deren kostenloser VISA-Card an jedem ATM Geld abheben kann - zum jeweiligen Tageskurs.
Außer sehr günstigen Wechselkurs-Gebühren fallen keine weiteren Kosten an.

Kann die DKB nur empfehlen.
Da es aber so gut wie keine Filialen gibt, ist die DKB nichts für Leute, die mit Online-Banking auf Kriegsfuß stehen.
Allen anderen kann ich die DKB (wie gesagt) nur empfehlen.

Girokonto, VISA + EC-Karte sind kostenlos.

In China (jedenfalls bei jeder größeren Bank) ist die DKB-VISA Card bis jetzt ohne Probleme möglich.
War zwar noch nicht in Süd-Korea, gehe aber davon aus, dass das auch da gehen sollte.
Ggfs. mal bei der DKB nachfragen.

_________________________________________________________________________________
Dienstag, den 28. Juli 2015, um 16:38 Uhr

Einen allseits wunderschönen

"Guten Tag!",

sehr geehrtes Foren-Mitglied,

und Danke für Ihre sehr netten und umfänglichen Ausführungen zu meiner Fragestellung.

Sehr gerne werde ich im Anschluß an diese Zeilen an Sie mit der DKB via Internet Kontakt aufnehmen, um dabei sodann ganz klar erfahren zu können, ob deren zwei Karten in Südkorea gesamtheitlich und, vor Allem, wirklich problemfrei(!), und auch überall akzeptiert werden.

DANKE auch für das Foto Ihrer(?) beiden Kinder, die Sie mich, im Anhang zu Ihrem Text, sehen ließen.

Es sind zwei wirklich ganz bezaubernde Geschöpfe!

Da ich, Deutscher, der Kirchengemeinderatsälteste der evangelischen Koreanischen Kirche bin, habe ich jeden Sonntag ebenso gleich zauberhafte und wohlerzogene "...lebende Püppchen..." um mich.

Es ist wahrhaftig immer und immer wieder anrührend, sie sonntäglich sehen zu können.

Auch ich habe das ganz feste Gefühl, eigentlich nach (Süd-)Korea zu gehören, da ich das Land-, die Leute-, und deren Kultur-, und das von ganzem Herzen, gerne habe!

Auch ich würde sehr-sehr gerne und dauerhaft in Südkorea leben, aber meine koreanische Lebensgefährtin lebt seit etwa 45 Jahren hier in Deutschland, und möchte nicht dauerhaft zurück in Ihre Heimat, da sie sich mehr Deutsch als Koreanisch fühle.

Nun verbleibe ich, dankend!,

mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen

traum-korea

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von ingo_001 » 28.07.2015, 17:00

traum-korea hat geschrieben:sehr geehrtes Foren-Mitglied,

und Danke für Ihre sehr netten und umfänglichen Ausführungen zu meiner Fragestellung.

Sehr gerne werde ich im Anschluß an diese Zeilen an Sie mit der DKB via Internet Kontakt aufnehmen, um dabei sodann ganz klar erfahren zu können, ob deren zwei Karten in Südkorea gesamtheitlich und, vor Allem, wirklich pr oblemfrei(!), und auch überall akzeptiert werden.
Was das Bezahlen mit der DKB VISA Card angeht: Da wird jeweils eine Gebühr fällig - beim Geld abheben vom ATM nicht (bis auf die Wechselkurs-Gebühr).
Deshalb mein Rat: Da, wo es geht, immer mit Bargeld bezahlen.
traum-korea hat geschrieben:DANKE auch für das Foto Ihrer(?) beiden Kinder, die Sie mich, im Anhang zu Ihrem Text, sehen ließen.

Es sind zwei wirklich ganz bezaubernde Geschöpfe!
Ja, das sind meine Kinder - und danke für das Kompliment :D
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16513
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von Laogai » 28.07.2015, 23:39

Hier noch ein hoffentlich hilfreicher Hinweis bezüglich Geldbeschaffung in Korea: Einige Banken haben in ihren Geschäftsräumen zwar mehrere ATM stehen (so wie in Deutschland auch), aber nur ein ATM akzeptiert auch internationale Kreditkarten! Daher nicht gleich aufgeben, wenn ein ATM die Auszahlung verweigert, sondern alle Automaten durchprobieren! So meine Erfahrung vom Oktober letzten Jahres.

Und dazu:
traum-korea hat geschrieben:Meine Maestro Card war von der Sparkasse Karlsruhe.
Unbedingt bei der Bank nachfragen, ob die Maestro Card auch für Geldabhebungen im Ausland freigeschaltet ist! Einige Banken in Deutschland, und soviel ich weiß gehört die Sparkasse (ebenso wie die Postbank und die Deutsche Bank) dazu, haben klammheimlich und ohne die Kunden ausreichend zu informieren eine Sperre für Auslandsabhebungen eingeführt. Diese kann aufgehoben werden, aber dazu muss man sich vor der Reise mit seiner Bank in Verbindung setzen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von Luntan » 29.07.2015, 05:14

Ich denke auch das hat nichts mit Korea zu tun. Beim Kundendienst nachfragen und freischalten lassen.

traum-korea
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.07.2015, 17:04

Re: Bezahlen in Süd Korea.

Beitrag von traum-korea » 29.07.2015, 13:00

Laogai hat geschrieben:Hier noch ein hoffentlich hilfreicher Hinweis bezüglich Geldbeschaffung in Korea: Einige Banken haben in ihren Geschäftsräumen zwar mehrere ATM stehen (so wie in Deutschland auch), aber nur ein ATM akzeptiert auch internationale Kreditkarten! Daher nicht gleich aufgeben, wenn ein ATM die Auszahlung verweigert, sondern alle Automaten durchprobieren! So meine Erfahrung vom Oktober letzten Jahres.

Und dazu:
traum-korea hat geschrieben:Meine Maestro Card war von der Sparkasse Karlsruhe.
Unbedingt bei der Bank nachfragen, ob die Maestro Card auch für Geldabhebungen im Ausland freigeschaltet ist! Einige Banken in Deutschland, und soviel ich weiß gehört die Sparkasse (ebenso wie die Postbank und die Deutsche Bank) dazu, haben klammheimlich und ohne die Kunden ausreichend zu informieren eine Sperre für Auslandsabhebungen eingeführt. Diese kann aufgehoben werden, aber dazu muss man sich vor der Reise mit seiner Bank in Verbindung setzen.

Guten Tag!,

sehr geehrtes Forum-Mitglied,

und auch für diese wichtige Information zu meiner Anfrage möchte ich mich bei Ihnen recht herzlichst bedanken!

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen!

traum-korea

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast