Was wird aus Nordkorea?

In diesem Forum können sich alle austauschen, die an Land und Leuten Koreas interessiert sind.
sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 411
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Was wird aus Nordkorea?

Beitrag von sonero » 25.06.2020, 19:53

Mindestens arbeitet er doch daran und hat schon viel geschafft in der Richtung.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2969
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Was wird aus Nordkorea?

Beitrag von sweetpanda » 25.06.2020, 22:05

sonero hat geschrieben:
25.06.2020, 19:53
Mindestens arbeitet er doch daran und hat schon viel geschafft in der Richtung.
Ich verstehe ja, dass viele ihn nicht ausstehen können aber das hat doch nichts damit zu tun ihn als Machthaber zu bezeichnen.
Trump wird von beiden Kammern, den Gerichten, freien Medien und einer florierenden Zivilgesellschaft in "Schach" gehalten, ein völlig demokratischer Zustand.
Er war Sieger in freien demokratischen Wahlen, es gab schon 4 andere Präsidenten die auch nur wegen des Zuschnitts des Wahlmännerkollegiums zu Präsidenten wurden. Er wird entweder diese Jahr abgewählt oder muss nach einer zweiten Amtszeit zurücktreten.
Ein "richtiger" Machthabern sieht wohl etwas anders aus.

Aber was soll man von einem wie Rainer Werning auch anderes erwarten.
Er veröffentlicht viel in der "Jungen Welt".
Die Junge Welt war das Zentralorgan der SED Jugendorganisation FDJ und gehört heute Dietmar Koschmieder dem Spitzenkandidat der Berliner DKP.
Die DKP wird vom Bundesamt für Verfassungsschutz beobachtet. Sie wird als linksextremistisch und verfassungsfeindlich eingestuft, da sie sich als „revolutionäre Partei der Arbeiterklasse“ zum Marxismus-Leninismus bekennt und unverändert eine revolutionäre Umgestaltung der Gesellschaft anstrebt. Zudem geht man davon aus, dass die DKP zur Profilierung verstärkt auf den außerparlamentarischen Kampf setze.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 411
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Was wird aus Nordkorea?

Beitrag von sonero » 25.06.2020, 22:17

Das ist eine typische Vorgehensweise von Trump, die Du hier zeigst.
Wobei Du ja immerhin ein paar Argumente bringst.
Dann wird aber nicht mehr argumentiert sondern nur der, der was sagt was Dir nicht passt, einfach mal so allgemein diffamiert.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12155
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Was wird aus Nordkorea?

Beitrag von ingo_001 » 26.06.2020, 08:54

Weg von Trump - hin zu Kim.

Oder kürzer: Back to topic.


Wer sich fragt wie Nord Korea mit CoVid-19 klar kommt, dem wird hier geantwortet:

http://www.nordkorea-info.de/forum/index.php

Dem Himmel (Kim Jong Un) sei dank, hatte ich vor Jahren ja mal diesen Link gepostet.

Und tatsächlich: Nord-Korea braucht keine Angst vor CoVid-19 zu haben, weil ... es sich (Zitat) : "Nicht nach Nord Korea wagt" :roll: :mrgreen:

Dieses Forum (nicht unseres, sondern das vom "erleuchteten" und " "erlauchtem" Kim Jong Un) bietet einfach Hilfe gegen ALLES :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste