Hanji lernen, zusätzlich zu den chinesischen Schriftzeichen?

Alles über Japan, japanische Sprache und Kultur, Reise nach Japan und natürlich chinesisch-japanische Beziehungen.
Benutzeravatar
Canbai
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 28
Registriert: 12.01.2017, 11:32

Re: 1.100 Schriftzeichen

Beitrag von Canbai » 14.08.2017, 15:39

Laogai hat geschrieben:Nochmal nachgefragt:
Canbai hat geschrieben:Ich beherrsche ca. 1100 Schriftzeichen mittlerweile ziemlich gut [...]
Was genau meinst du damit? Du kannst 1.100 chinesische Schriftzeichen erkennen? Die Bedeutung verstehen? Sie ins Deutsche übersetzen?
Damit meine ich, dass ich die Bedeutung von ca. 1.100 Schriftzeichen kenne. Zum Beispiel 有 heißt "haben", 大 heißt "groß" usw... Müsste ich jetzt aber noch zusätzlich fast 2000 Kanjis pauken, dann wäre das einfach too much, Nein danke. Da ist das Hangul der Koreaner ja ein wahrer Segen dagegen.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16567
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 1.100 Schriftzeichen

Beitrag von Laogai » 14.08.2017, 17:09

Canbai hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben:Nochmal nachgefragt:
Canbai hat geschrieben:Ich beherrsche ca. 1100 Schriftzeichen mittlerweile ziemlich gut [...]
Was genau meinst du damit? Du kannst 1.100 chinesische Schriftzeichen erkennen? Die Bedeutung verstehen? Sie ins Deutsche übersetzen?
Damit meine ich, dass ich die Bedeutung von ca. 1.100 Schriftzeichen kenne. Zum Beispiel 有 heißt "haben", 大 heißt "groß" usw...
Immer, wenn ein Nichtmuttersprachler behauptet soundsoviel chinesische Schriftzeichen zu "kennen", muss ich heftig schmunzeln. Das sagt nämlich überhaupt nichts aus über die Beherrschung der chinesischen Schrift und Sprache.

Denn was nutzt es z.B. jemanden die Bedeutung für 中 (Mitte) und 心 (Herz) zu kennen, wenn die Bedeutung der Kombination beider Zeichen unbekannt ist. 中心 ist eben nicht die "Mitte des Herzen". Genau so wenig wie 酒家 ein Familie von Alkoholikern ist und 电话 nicht die elektrische Sprache. Oder gar die Blitzsprache. Um nur wenige Beispiele zu nennen :wink:

Du kannst vielleicht 1.100 Schriftzeichen "er"kennen und weißt ihre Grundbedeutung, aber ich bin mir sicher du kennst sie nicht mit all ihren möglichen Kombinationen. Das aber macht erst die Beherrschung aus.
Canbai hat geschrieben:Da ist das Hangul der Koreaner ja ein wahrer Segen dagegen.
Auch Hangul ist eine phonetische Schrift (sprich ein Alphabet) und kann nicht mit Hanzi oder Kanji verglichen werden. Hangul ist relativ schnell zu erlernen, denn die Schrift ist sehr logisch aufgebaut. Was auch damit zu tun hat, dass es so gut wie die einzige Schrift ist, die sich nicht über Jahrhunderte bis Jahrtausende entwickelt hat, sondern quasi wissenschaftlich im 15. Jahrhundert erarbeitet wurde.

Geht es dir eigentlich nur darum ein paar Kenntnisse über exotischer Schriften zu haben? Die Sprachen lernst du damit nämlich nicht. Schon mal Kyrillisch in Erwägung gezogen?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4680
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hanji lernen, zusätzlich zu den chinesischen Schriftzeic

Beitrag von punisher2008 » 14.08.2017, 17:14

Ich verstehe es immer noch nicht. Lernst du Japanisch oder willst du nur unabhängig davon Kanji lernen? Wenn man Japanisch lernt sollte man selbstverständlich auch die Schrift lernen, sonst bringt es wenig. Aber nur die Zeichen ohne Sprachkenntnisse bringen noch weniger.

Benutzeravatar
hktraveller
VIP
VIP
Beiträge: 1359
Registriert: 29.03.2009, 00:47
Wohnort: 香港-澳門

Re: 1.100 Schriftzeichen

Beitrag von hktraveller » 15.08.2017, 08:24

Laogai hat geschrieben:... Die Sprachen lernst du damit nämlich nicht. Schon mal Kyrillisch in Erwägung gezogen?
Kyrillisch ist doch banal. Wers komplizierter mag kann z.B. Tibetisch in Erwaegung ziehen. Sind auch nur Buchstaben, aber fast unmoeglich die Rechtschreibung und Aussprache (wegen der stummen Vor- bzw. lautveraendernden Nachsilben) zu lernen.

Benutzeravatar
Canbai
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 28
Registriert: 12.01.2017, 11:32

Re: 1.100 Schriftzeichen

Beitrag von Canbai » 15.08.2017, 09:10

Laogai hat geschrieben:Immer, wenn ein Nichtmuttersprachler behauptet soundsoviel chinesische Schriftzeichen zu "kennen", muss ich heftig schmunzeln. Das sagt nämlich überhaupt nichts aus über die Beherrschung der chinesischen Schrift und Sprache.

Denn was nutzt es z.B. jemanden die Bedeutung für 中 (Mitte) und 心 (Herz) zu kennen, wenn die Bedeutung der Kombination beider Zeichen unbekannt ist. 中心 ist eben nicht die "Mitte des Herzen". Genau so wenig wie 酒家 ein Familie von Alkoholikern ist und 电话 nicht die elektrische Sprache. Oder gar die Blitzsprache. Um nur wenige Beispiele zu nennen :wink:

Du kannst vielleicht 1.100 Schriftzeichen "er"kennen und weißt ihre Grundbedeutung, aber ich bin mir sicher du kennst sie nicht mit all ihren möglichen Kombinationen. Das aber macht erst die Beherrschung aus.

...

Geht es dir eigentlich nur darum ein paar Kenntnisse über exotischer Schriften zu haben? Die Sprachen lernst du damit nämlich nicht. Schon mal Kyrillisch in Erwägung gezogen?
Ich verfolge eine bestimmte Strategie, die ich dir gerne erklären würde: Am Anfang, also vor knapp zwei Jahren, habe ich erst einmal die 1000 am meisten gebräuchlichen Schriftzeichen auswendig gelernt, also stur auswendig gelernt. Dazu habe ich die Website hanzidb.com genutzt. Danach bin ich dazu übergangen, Vokabeln zu lernen, dazu lese ich den Artikel einer chinesischen Zeitung und die Wörter, die ich nicht kenne, speichere ich auf Pleco ab und lerne diese auswendig. Jeden Tag ein bisschen mehr. Außerdem habe ich mittlerweile einen chinesischen Kumpel (er ist Student), mit dem ich mich regelmäßig austausche. Ich bin ihm zum Dank verpflichtet, denn er ist geduldig und bessert mich bei meinen Fehlern aus. Aber ich bin realistisch: Wenn ein anderer Chinese mich zutexten würde, also in seinem Sprachtempo, würde ich so gut wie gar nichts verstehen, einzelne Wörter vielleicht. Chinesisch ist und bleibt nunmal eine Herausforderung.

Und, ja, du hast absolut recht :D . Ich bin total interessiert an allen möglichen exotischen Schriften! Ja, Kyrillisch habe ich in Erwägung gezogen, aber du hast es vorhin bereits angedeutet: Eine Schrift lesen zu können, ist schön, macht aber nicht alles aus. Man muss auch wissen, welches Wort man da liest.

Benutzeravatar
Canbai
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 28
Registriert: 12.01.2017, 11:32

Re: Hanji lernen, zusätzlich zu den chinesischen Schriftzeic

Beitrag von Canbai » 15.08.2017, 09:13

punisher2008 hat geschrieben:Ich verstehe es immer noch nicht. Lernst du Japanisch oder willst du nur unabhängig davon Kanji lernen? Wenn man Japanisch lernt sollte man selbstverständlich auch die Schrift lernen, sonst bringt es wenig. Aber nur die Zeichen ohne Sprachkenntnisse bringen noch weniger.
Ich wollte Japanisch lesen können, die Sprache zu lernen, ist mir neben chinesisch zu aufwändig. Aber ja stimmt, nur die Zeichen zu können bringt im Endeffekt gar nichts...

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4680
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hanji lernen, zusätzlich zu den chinesischen Schriftzeic

Beitrag von punisher2008 » 15.08.2017, 10:18

Canbai hat geschrieben: Ich wollte Japanisch lesen können, die Sprache zu lernen, ist mir neben chinesisch zu aufwändig. Aber ja stimmt, nur die Zeichen zu können bringt im Endeffekt gar nichts...
Genau, denn das geht eben nicht ohne die Grammatik. Meine chinesische Ex hatte manchmal bei Postkarten aus Japan verstanden worum es ging, aber nur aufgrund von Kanji, und das war oft reine Glückssache.
Nehmen wir mal ein Beispiel: ベトナム料理は食べることがありません。Hier kannst du mit Kanji vielleicht erahnen dass es irgendwie um Essen geht, mehr aber auch nicht ohne Kenntnisse von Hiragana und Katakana. Wir haben ja 食 und auch 料理 erscheint manchmal im Chinesischen, obwohl hauptsächlich bei japanischer oder koreanischer Küche, ansonsten würde man eher 菜 sagen, wie in 川菜 oder 东北菜, oder 餐 wie in 西餐. Was hier genau steht ist "(ich, oder nach Kontext eine beliebige andere Person) habe/hast/hat/haben/habt noch nie Vietnamesisch gegessen."

Benutzeravatar
Canbai
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 28
Registriert: 12.01.2017, 11:32

Re: Hanji lernen, zusätzlich zu den chinesischen Schriftzeic

Beitrag von Canbai » 15.08.2017, 11:31

punisher2008 hat geschrieben:
Canbai hat geschrieben: Ich wollte Japanisch lesen können, die Sprache zu lernen, ist mir neben chinesisch zu aufwändig. Aber ja stimmt, nur die Zeichen zu können bringt im Endeffekt gar nichts...
Genau, denn das geht eben nicht ohne die Grammatik. Meine chinesische Ex hatte manchmal bei Postkarten aus Japan verstanden worum es ging, aber nur aufgrund von Kanji, und das war oft reine Glückssache.
Nehmen wir mal ein Beispiel: ベトナム料理は食べることがありません。Hier kannst du mit Kanji vielleicht erahnen dass es irgendwie um Essen geht, mehr aber auch nicht ohne Kenntnisse von Hiragana und Katakana. Wir haben ja 食 und auch 料理 erscheint manchmal im Chinesischen, obwohl hauptsächlich bei japanischer oder koreanischer Küche, ansonsten würde man eher 菜 sagen, wie in 川菜 oder 东北菜, oder 餐 wie in 西餐. Was hier genau steht ist "(ich, oder nach Kontext eine beliebige andere Person) habe/hast/hat/haben/habt noch nie Vietnamesisch gegessen."
Ganz genau... also mit der Kenntnis der Hiragana könnte mans wohl lesen, aber verstehen nicht wirklich, aber Chinesen haben den Vorteil, dass sie zumindest den Sinn des Textes in etwa verstehen können...

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Hanji lernen, zusätzlich zu den chinesischen Schriftzeic

Beitrag von tigerprawn » 15.08.2017, 11:35

Canbai hat geschrieben:also mit der Kenntnis der Hiragana könnte mans wohl lesen,
Der Anfang ist Katakana. Und genau das wäre meine Empfehlung falls Du irgendwann einmal in Japan in den Urlaub willst; einmal Katakana lernen falls man überhaupt was von der Sprache lernen möchte. Dann erkennt man auch auf einmal wo es überall Hotels und Karaoke gibt :-)

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4680
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hanji lernen, zusätzlich zu den chinesischen Schriftzeic

Beitrag von punisher2008 » 15.08.2017, 12:15

Korrektur: ベトナム料理は食べることがありません。heißt "(ich) esse niemals Vietnamesisch". Der Satz oben müsste richtig heißen ベトナム料理は食べたことがありません。Ein einziges Hiragana-Zeichen kann den Sinn schon so verändern. Mein Japanisch ist eben leider auch schon ziemlich eingerostet. :oops:

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16567
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Hanji lernen, zusätzlich zu den chinesischen Schriftzeic

Beitrag von Laogai » 15.08.2017, 17:27

Canbai hat geschrieben:Ich wollte Japanisch lesen können, die Sprache zu lernen, ist mir neben chinesisch zu aufwändig.
Wie soll das denn gehen, Japanisch lesen können aber die Sprache nicht erlernen? Das beweist eigentlich nur, dass du dich nicht nur mit Japanisch nicht auseinandergesetzt hast, sondern überhaupt nicht wie Schriften und Sprachen funktionieren bzw. aufgebaut sind.

Die chinesische Schrift ist so ziemlich die einzige (außer vielleicht den ägyptischen Hieroglyphen), die man erlernen und verstehen kann ohne die Sprache können zu müssen. Eben weil es Piktogramme sind, die kaum Phonetik transportieren.

Schriftsysteme hingegen, die auf Phonetik basieren, lassen sich nicht erlernen ohne auch die Sprache zu können.

War das verständlich für dich?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Canbai
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 28
Registriert: 12.01.2017, 11:32

Re: Hanji lernen, zusätzlich zu den chinesischen Schriftzeic

Beitrag von Canbai » 16.08.2017, 08:31

Laogai hat geschrieben:War das verständlich für dich?
Sag mal, kannst du mir mal bitte erklären, warum du dauernd so herablassende und pampige Kommentare abgibst? Hast du ein Problem mit mir oder so? Ist das deine Art, dich mit Mitmenschen zu unterhalten?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste