Was bedeutet euch Japan?

Alles über Japan, japanische Sprache und Kultur, Reise nach Japan und natürlich chinesisch-japanische Beziehungen.
ijontichy
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 07.01.2009, 18:54

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von ijontichy » 11.03.2009, 21:29

Zu dem Ursprung der Ainu: Ist natuerlich alles noch heftig umstritten, und ich bin weit entfernt davon, Experte zu sein; aber derzeit folge ich im wesentlichen der "Great Coastal Migration" Theorie, wonach die starke Praesenz von Y-Haplogroup D in der DNA der Ainu sie zu Nachfahren der urspruenglichen Kuestensiedler macht, die vor ca. 50,000 Jahren von SO-Asien aus nicht nach Australien gewandert, sondern stattdessen der asiatischen Kueste weitergefolgt sind.

Andere Japaner haben einen starken Einschlag der Y-Haplogroup O, die vermutlich vor ca. 35,000 Jahren sich von Siberien aus verbreitet hat (oder Suedchina? je nachdem wem man folgt...)

Siehe, zB
http://en.wikipedia.org/wiki/Great_Coastal_Migration" target="_blank
http://en.wikipedia.org/wiki/Haplogroup_D_(Y-DNA" target="_blank)
http://en.wikipedia.org/wiki/Haplogroup_O_(Y-DNA" target="_blank)
http://www.nature.com/jhg/journal/v49/n ... 0432a.html" target="_blank

[EDIT]Die frueher manchmal vermutete europaeische Verwandschaft der Ainu (auf Grund des Aussehens) ist mW genetisch nach derzeitigem Kenntnisstand nicht haltbar.[/EDIT]

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von beowulf » 11.03.2009, 22:47

Kleiner Einwurf - die Ainu haben nichts mit den "Japanern" zu tun bzw. mit dem was wir unter "Japaner" verstehen. Weder kulturell noch von der Abstammung sind diese miteinander verwandt. Die Ainu sind eher "Ureinwohner" die von den heutigen Japanern verdrängt wurden.

Die Abstammung der "Japaner" selbst ist ungeklärt, wird auch schwer zu klären sein, weil es - wie vieles leider - auch ein politisches Reiz-Thema ist. Es gibt japanische Gruppen die alleine die Idee einer Verwandtschaft mit Chinesen "bruskiert". Dann ist noch die Frage wann Japan eigentlich besiedelt worden ist und in welchen "Schüben". Die heutigen Japaner dürften eine Mischung aus mehreren Völkern sein. Ist aber wieder ein Politikum in Japan und daher wieder ein Reizthema. :(

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von beowulf » 11.03.2009, 22:50

ingo_001 hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:Sich entziehen? Inwiefern denn? Hast du Beispiele?

Ich bin beileibe kein Kenner der japanischen Kultur und Gegenwart, aber was ich gehört habe ist, dass sie sich in allen Bereichen streng an Konventionen bzw. Etikette halten.
Ebend, und um diese Zwänge des "Konventions-Korsetts" irgendwie zu kompensieren, sucht man seine Freiheit in kleinen - mehr oder minder - sonderbaren Marotten.
Ich hatte - vor einigen Jahren - mal einen Report gesehen, in dem gezeigt wurde, dass sich in mehreren japanischen Städten eine neue Automaten-Ware wachsender Beliebtheit erfreut: Gebrauchte (Damen)-Slips. Stellenweise war die Nachfrage so hoch, dass man mit dem Nachfüllen der Automaten nicht nachkam. Was darauf hindeutet, dass das keine Randerscheinung ist.
Das Beispiel ist mir noch im Gedächtnis geblieben, weil es so gar nicht in mein bisheriges Japan-Bild passte.
Japanische Psychologen und Soziologen führen das auf ebend diese enormen gesellschaftlichen Zwänge zurück.

Was an dieser Stelle ganz interessant ist - auch Deutschland ist für diverse Fetische in der Welt bekannt, was ebenfalls mit gesellschaftlichen Zwängen für Ordnung erklärt wird.

Britt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 16.02.2009, 00:36
Wohnort: Berlin

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von Britt » 12.03.2009, 00:07

beowulf hat geschrieben:
ingo_001 hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:Sich entziehen? Inwiefern denn? Hast du Beispiele?

Ich bin beileibe kein Kenner der japanischen Kultur und Gegenwart, aber was ich gehört habe ist, dass sie sich in allen Bereichen streng an Konventionen bzw. Etikette halten.
Ebend, und um diese Zwänge des "Konventions-Korsetts" irgendwie zu kompensieren, sucht man seine Freiheit in kleinen - mehr oder minder - sonderbaren Marotten.
Ich hatte - vor einigen Jahren - mal einen Report gesehen, in dem gezeigt wurde, dass sich in mehreren japanischen Städten eine neue Automaten-Ware wachsender Beliebtheit erfreut: Gebrauchte (Damen)-Slips. Stellenweise war die Nachfrage so hoch, dass man mit dem Nachfüllen der Automaten nicht nachkam. Was darauf hindeutet, dass das keine Randerscheinung ist.
Das Beispiel ist mir noch im Gedächtnis geblieben, weil es so gar nicht in mein bisheriges Japan-Bild passte.
Japanische Psychologen und Soziologen führen das auf ebend diese enormen gesellschaftlichen Zwänge zurück.

Was an dieser Stelle ganz interessant ist - auch Deutschland ist für diverse Fetische in der Welt bekannt, was ebenfalls mit gesellschaftlichen Zwängen für Ordnung erklärt wird.
Für welche Fetische ist Deutschland denn in der Welt bekannt? Wüsste ich jetzt spontan keine ein. Es sei denn, man zählt Schweinshaxn und Lederhose dazu ... :mrgreen:

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von bossel » 14.03.2009, 18:56

Elektronische Spielereien.

"Pekoppa nickt mir besser zu als meine Frau"

Japan & die Kinkerlitzchen (die für manche Leute offenbar übermäßige Bedeutung haben).

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von beowulf » 14.03.2009, 19:52

Für welche Fetische ist Deutschland denn in der Welt bekannt? Wüsste ich jetzt spontan keine ein. Es sei denn, man zählt Schweinshaxn und Lederhose dazu ... :mrgreen:"

Naja - ich sag nur Sadomaso und "German Scheisse Movies"

Wenn man amerikanische Filme/Serien im Originalton hört, stößt man hier und da auf solche Anspielungen. z.B. South Park

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von Bernhard » 14.03.2009, 20:01

beowulf hat geschrieben: Naja - ich sag nur Sadomaso und "German Scheisse Movies"

Wenn man amerikanische Filme/Serien im Originalton hört, stößt man hier und da auf solche Anspielungen. z.B. South Park
Ich bin ja kein "Insider" in dem Gebiet, aber ich würde mal behaupten: Sadomaso ist nicht auf Deutschland beschränkt :P

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von beowulf » 14.03.2009, 20:10

Bernhard hat geschrieben:
beowulf hat geschrieben: Naja - ich sag nur Sadomaso und "German Scheisse Movies"

Wenn man amerikanische Filme/Serien im Originalton hört, stößt man hier und da auf solche Anspielungen. z.B. South Park
Ich bin ja kein "Insider" in dem Gebiet, aber ich würde mal behaupten: Sadomaso ist nicht auf Deutschland beschränkt :P
Ich auch nicht - ich glaub auch nicht, dass dies wirklich ein "Merkmal" der deutschen Kultur ist.
Ich finde es nur witzig, dass ein Land in anderen Ländern für etwas berühmt ist, ohne dass es davon selbst weiß oder es eine wissenschaftliche "Grundlage" dafür gibt.

Ein harmloseres Beispiel - in den USA ist Österreich für Sound of Musik bekannt. Ein Film den eigentlich niemand so richtig in Österreich kennt.

Britt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 16.02.2009, 00:36
Wohnort: Berlin

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von Britt » 15.03.2009, 20:14

beowulf hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:
beowulf hat geschrieben: Naja - ich sag nur Sadomaso und "German Scheisse Movies"

Wenn man amerikanische Filme/Serien im Originalton hört, stößt man hier und da auf solche Anspielungen. z.B. South Park
Ich bin ja kein "Insider" in dem Gebiet, aber ich würde mal behaupten: Sadomaso ist nicht auf Deutschland beschränkt :P
Ich auch nicht - ich glaub auch nicht, dass dies wirklich ein "Merkmal" der deutschen Kultur ist.
Ich finde es nur witzig, dass ein Land in anderen Ländern für etwas berühmt ist, ohne dass es davon selbst weiß oder es eine wissenschaftliche "Grundlage" dafür gibt.
Hm, gibt`s wohl öfter. Beispiel: Ich musste den letzten Begriff googeln, obwohl ich mir schon gedacht hab, wohin die Reise hingeht. :D

Stört mich aber nicht wirklich (auch wenn die Amis, Sarah Palin und Georg Bush zum Trotz, selbst immer noch die größte Pornoindustrie haben).

Allerdings sind die Amis teilweise deutlich verklemmter, auch wenn das jetzt teilweise dem letzten Satz zu widersprechen scheint. Eine frühere Bekannte hat mir mal erzählt, dass in dem Fotoalbum der Familie, wo sie ihr Au Pair-Jahr gemacht hat, die Genitalien von den Babys überklebt waren. Die Familie hat sie dann auch mal in Deutschland besucht, und die waren total schockiert, dass sich dort auch Leute nackt am Strand gesonnt haben ...

Benutzeravatar
Crash42
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 21.06.2010, 01:03

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von Crash42 » 15.07.2010, 18:13

Was bedeutet Japan für mich?

Eine Schöne und geheimnisvolle Sprache :mrgreen: .
Ich habe mal, mein schönsten Liebesbrief aus Japan bekommen :oops: .
Endlich mal ein Sport für Dicke, „Sumo“. Leider gibt es denn nicht in Hamburg :( :lol: .
Japaner allgemein sind der Hit bei Karaoke :shock: .
Hammer Spielshows im TV. http://www.youtube.com/watch?v=ZFFUzyAWPFQ :lol:
Echt Krasse Videos http://www.youtube.com/watch?v=n0oX_0GhKKs 8)

Traditionen, Disziplin und Ethik… :D


Nur mal so...
-----------------------------------------------------------------
Japan haben erst in 15ten Jahrhundert Schwerter nach einer besondre Falttechnik Geschmiedet. Dieselbe Falttechnik war schon im 10~13ten Jahrhundert in DL (Europa) bekannt. Das Deutsche Breitschwert konnte voll mit ein Samurai Schwert mithalten.

Das Deutsche Breitschwert war schwerer Länger und auf beide Seiten geschärft. Das Japanische war leichter und nur auf einer Seite geschärft.
Aber hätte ein Japaner mit volle wucht auf ein Breitschwert geschlagen. Dann hätte sich das Samurai Schwert verzogen. Weil die Klinge zu dünn ist.
----------------------------------------------------------------
Du bist nicht allein!

Benutzeravatar
arrow
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 673
Registriert: 17.03.2010, 19:01
Wohnort: Schweiz

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von arrow » 16.07.2010, 03:25

Also mir fällt bei Japan ein:
-Hattori Hanzo
-Kagemusha
-Seppuku
-überdurschnittliche Arbeitszeiten
-Sushi
Crash42 hat geschrieben:-----------------------------------------------------------------
Japan haben erst in 15ten Jahrhundert Schwerter nach einer besondre Falttechnik Geschmiedet. Dieselbe Falttechnik war schon im 10~13ten Jahrhundert in DL (Europa) bekannt. Das Deutsche Breitschwert konnte voll mit ein Samurai Schwert mithalten.
----------------------------------------------------------------
Diese Technik hatten die Kelten schon 1000 Jahre vorher praktiziert....
....und im Zweifel "wer hat's erfunden? die Schweizer" :lol:
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null.... und das nennen sie ihren Standpunkt.

asianbear
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 05.07.2010, 16:33

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von asianbear » 16.07.2010, 10:54

Was Japan für mich bedeutet.

zu erst einmal viel - ich habe sowohl großes Interesse in China als auch Japan

japanische Popkultur à la Animes, Mangas
Enge
Gewimmel
Strenge
Origamis (ich bin immernoch dabei die tausend Kraniche zu falten)

Jerke
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2010, 13:31

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von Jerke » 16.07.2010, 13:45

Was bedeutet für mich Japan?

- Essen
- Sex
- Karaoke
- Nachtclubs
:lol:

yiming
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 28.02.2013, 23:56
Wohnort: xiaoxue1988.happy@163.com

Re:

Beitrag von yiming » 16.03.2013, 00:14

Sasuke hat geschrieben:Und japanisch hört sich akustisch irgendwie bedeutend cooler an als chinesisch,vor allem wenn man erbost ist...trotzdem ist und bleibt China meine Nr. 1!!! :D
ich bin eine Chinesin und mein Vater ist aber ein Japaner...so spreche ich beide Sprachen fast ohne besonders Gefuehl,welche cooler?weiss ich aber gar nicht....haha...ich bin neugig daraf,wie fuehlen die Deutsche Chinesisch und Japanisch?..... suess?schnell?oder uralt?...... :?: :?:

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von no1gizmo » 16.03.2013, 00:33

Chinesisch klingt für mich nur bei Frauen gut, und selbst dann nicht immer. Insgesamt sogar überwiegend nicht gut.. Es kommt aber auf die Sprecherin an, wo sie her kommt. Peking- und Taiwan-Dialekt klingen besonders schlecht.

Japanisch klingt überwiegend gut, nur japanische Moderatoren kann ich irgendwie nicht ausstehen. Japanisch kann (muss aber nicht!) sowohl bei Frauen als auch bei Männern gut klingen.

Japanisch klingt härter und ist auch für deutsche Ohren besser zu verarbeiten, weil alle japanischen Silben recht nahe am Deutschen sind.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste