Was bedeutet euch Japan?

Alles über Japan, japanische Sprache und Kultur, Reise nach Japan und natürlich chinesisch-japanische Beziehungen.
Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von domasla » 04.03.2009, 09:30

Ich habe gestern bei Wikipedia ("Godzilla") nachgelesen. Dort stand auch, dass in der deutschen Fassung dieses Films King Kong nur so mit in den Titel genommen wurde. Weil man hier mit "Godzilla" nichts anfangen konnte. Genau so "Frankensteins Monster treffen Godzilla" (Titel könnte auch leicht anders sein. Weder Frank noch Stein noch seine Schöpfung waren zu sehen.

D., der sich schon längere Zeit für solche Filme "Godzilla und Herkules treffen Dracula" ausgedacht hat. Als Anspielung auf "Sandalenfilme", die ihre Titel auf ähnlichem Weg bekamen.

Benutzeravatar
DangsSheep
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 312
Registriert: 12.02.2009, 12:07
Wohnort: NRW

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von DangsSheep » 04.03.2009, 13:40

Ihr habt beide recht...neben den besagten Filmmen gab es tatsächlich auch einen Film in dem Godzilla gegen (den Affen) King Kong gekämpft hat (mit falschem Ausgang wie ich finde)

ijontichy
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 07.01.2009, 18:54

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von ijontichy » 04.03.2009, 16:38

Zu Japan (oder, genauer, zu Japanern) faellt mir immer zuerst folgende Anekdote ein: Viele Menschen glauben, dass die Menschen durch Evolution entstanden sind, also sozusagen von den Affen abstammen. Andere Menschen glauben, dass die Menschen von Gott geschaffen worden sind. Die Japaner kuemmert diese Frage nicht so sehr, aber eins wissen sie dafuer mit Gewissheit: Falls der Rest der Menschheit von den Affen abstammt, dann wurden sie von Gott geschaffen. Und falls der Rest der Menschheit von Gott geschaffen wurde, dann stammen sie von den Affen ab.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von bossel » 04.03.2009, 19:02

domasla hat geschrieben:Genau so "Frankensteins Monster treffen Godzilla" (Titel könnte auch leicht anders sein. Weder Frank noch Stein noch seine Schöpfung waren zu sehen.
An den kann ich mich sogar noch erinnern, glaube ich. War auf irgendsoeiner Insel mit einem verrückten Professor. War damals recht enttäuscht von den Monstern, IIRC.

lenix
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 10.04.2007, 21:35
Wohnort: Hamburg, Germany

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von lenix » 09.03.2009, 02:24

Ich persönlich assoziiere mit Japan primär einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik und einen gewissen Hang zum Perfektionismus. Das mag, muss aber nicht der Realität entsprechen ;-)

vg, lenix

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12076
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von ingo_001 » 09.03.2009, 10:38

Als eine von vielen Assoziationen, bie mir bezüglich Japan einfallen:

Der starke Kontrast zwischen gesellschaftlichen Konventionen, welche mitunter quasi einen in Stein gemeißelten "Ewigkeits-Anpruch" nahe legen - einerseits; und den machmal mehr als absonderlich anmutenden Versuche sich ebend diesen zu entziehen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von Bernhard » 09.03.2009, 21:02

ingo_001 hat geschrieben:Als eine von vielen Assoziationen, bie mir bezüglich Japan einfallen:

Der starke Kontrast zwischen gesellschaftlichen Konventionen, welche mitunter quasi einen in Stein gemeißelten "Ewigkeits-Anpruch" nahe legen - einerseits; und den machmal mehr als absonderlich anmutenden Versuche sich ebend diesen zu entziehen.
Sich entziehen? Inwiefern denn? Hast du Beispiele?

Ich bin beileibe kein Kenner der japanischen Kultur und Gegenwart, aber was ich gehört habe ist, dass sie sich in allen Bereichen streng an Konventionen bzw. Etikette halten.

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von beowulf » 09.03.2009, 23:53

hat irgendwer eigentlich schon Pornographie (vor allem sehr eigenartige) gesagt?
Das ist glaub ich eine typische Japan Assoziation an die jeder denkt, aber niemand öffentlich ausspricht :lol:

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2922
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von Linnea » 09.03.2009, 23:55

beowulf hat geschrieben:hat irgendwer eigentlich schon Pornographie (vor allem sehr eigenartige) gesagt?
Das ist glaub ich eine typische Japan Assoziation an die jeder denkt, aber niemand öffentlich ausspricht :lol:
Unser Forum ist eindeutig männerlastig. Pornographie und Japan... ich glaube darauf wäre ich von alleine nicht gekommen. :roll:

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12076
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von ingo_001 » 11.03.2009, 17:57

Bernhard hat geschrieben:Sich entziehen? Inwiefern denn? Hast du Beispiele?

Ich bin beileibe kein Kenner der japanischen Kultur und Gegenwart, aber was ich gehört habe ist, dass sie sich in allen Bereichen streng an Konventionen bzw. Etikette halten.
Ebend, und um diese Zwänge des "Konventions-Korsetts" irgendwie zu kompensieren, sucht man seine Freiheit in kleinen - mehr oder minder - sonderbaren Marotten.
Ich hatte - vor einigen Jahren - mal einen Report gesehen, in dem gezeigt wurde, dass sich in mehreren japanischen Städten eine neue Automaten-Ware wachsender Beliebtheit erfreut: Gebrauchte (Damen)-Slips. Stellenweise war die Nachfrage so hoch, dass man mit dem Nachfüllen der Automaten nicht nachkam. Was darauf hindeutet, dass das keine Randerscheinung ist.
Das Beispiel ist mir noch im Gedächtnis geblieben, weil es so gar nicht in mein bisheriges Japan-Bild passte.
Japanische Psychologen und Soziologen führen das auf ebend diese enormen gesellschaftlichen Zwänge zurück.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
yanni
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 27.12.2008, 20:34
Wohnort: DK

Re:

Beitrag von yanni » 11.03.2009, 19:19

kusti hat geschrieben:
Japans Kultur ist genauso alt, wie diejenige von China selbst. Die Ureinwohner von Japan waren nachweislich Weisse.
Ist das wahr?
Habe gehört das die Ureinwohner Chinesen waren die nach Japan kamen und nicht mehr zurück nach China wollten, weil die Angst hatten das der Chinesische König sie umbringt. :roll:
我 爱 中 国

有志者事竟成

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Re:

Beitrag von Bernhard » 11.03.2009, 19:31

yanni hat geschrieben:
kusti hat geschrieben:
Japans Kultur ist genauso alt, wie diejenige von China selbst. Die Ureinwohner von Japan waren nachweislich Weisse.
Ist das wahr?
Habe gehört das die Ureinwohner Chinesen waren die nach Japan kamen und nicht mehr zurück nach China wollten, weil die Angst hatten das der Chinesische König sie umbringt. :roll:
Ich bin in japanischer Geschichte nicht so bewandert. Aber die Ainu (Urbevölkerung, von der ein Rest noch auf Hokkaido lebt) sind - genetisch gesehen - tatsächlich eher Weiße als Asiaten. Auch ihre Kultur war anders als die japanische.
Nun weiß ich aber nicht, ob die Ainu früher auf allen 4 Inseln die Urbevölkerung stellten...

Die heutigen Japaner sind natürlich Asiaten, ich weiß aber nicht, woher die Mehrheit ursprünglich kam.

Benutzeravatar
yanni
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 27.12.2008, 20:34
Wohnort: DK

Re: Re:

Beitrag von yanni » 11.03.2009, 19:40

Bernhard hat geschrieben: Ich bin in japanischer Geschichte nicht so bewandert. Aber die Ainu (Urbevölkerung, von der ein Rest noch auf Hokkaido lebt) sind - genetisch gesehen - tatsächlich eher Weiße als Asiaten. Auch ihre Kultur war anders als die japanische.
Nun weiß ich aber nicht, ob die Ainu früher auf allen 4 Inseln die Urbevölkerung stellten...

Die heutigen Japaner sind natürlich Asiaten, ich weiß aber nicht, woher die Mehrheit ursprünglich kam.
Ich weiß es auch nicht genau. Deshalb interessiert mich das so brennend :)

Hier habe ich was in Wikipedia gelesen:

"Forschungen und Funde legen nahe, dass die Ainu ein asiatisches Urvolk sind und Nordostasien schon vor den Völkern des mongoliden (ostasiatischen) Menschentyps besiedelten, mit denen sie nichts gemeinsam hatten, allerdings widersprechen neuere genetische Erkenntnisse dieser These. Hierbei muss die jahrhundertelange, von den Japanern forcierte Vermischungs- und Assimilierungspolitik des Ainuvolks berücksichtigt werden. Die Ainu sind in ihrer fast nicht mehr vorhandenen Ursprungsform (Ainuide) hellhäutig, haben runde Augen ohne mongolische Lidfalte und besitzen eine vergleichsweise starke Körperbehaarung, die dunkelbraun oder schwarz ist (insbesondere sind die langen Vollbärte der Männer bekannt). Einige Ethnologen sahen in ihnen einen europiden Typus."

Also was denn nun? :D
Sogar Wikipedia ist da durcheinander :roll:

edit: hier ein Bild von Ainu Bild
我 爱 中 国

有志者事竟成

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von Philipp » 11.03.2009, 21:26

Ganz interessant sind in dem Zusammenhang auch Theorien, dass die ersten Besiedler Amerikas Europäer waren, die vor den Vorfahren der Indianer die eurasische Landbrücke überquert haben, siehe hier z.B.

http://news.independentminds.livejourna ... 73672.html" target="_blank

Und dann gibts ja auch die bekannten europäisch wirkenden Skelette in West China, so dass möglicherweise schon viel früher als früher angenommen europäische Urvölker nach Fernost und sogar Amerika gekommen sind.

http://news.xinhuanet.com/english/2004- ... 576929.htm" target="_blank


Vielleicht waren die Ainu ja eines dieser Völker?

ijontichy
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 07.01.2009, 18:54

Re: Was bedeutet euch Japan?

Beitrag von ijontichy » 11.03.2009, 21:29

Zu dem Ursprung der Ainu: Ist natuerlich alles noch heftig umstritten, und ich bin weit entfernt davon, Experte zu sein; aber derzeit folge ich im wesentlichen der "Great Coastal Migration" Theorie, wonach die starke Praesenz von Y-Haplogroup D in der DNA der Ainu sie zu Nachfahren der urspruenglichen Kuestensiedler macht, die vor ca. 50,000 Jahren von SO-Asien aus nicht nach Australien gewandert, sondern stattdessen der asiatischen Kueste weitergefolgt sind.

Andere Japaner haben einen starken Einschlag der Y-Haplogroup O, die vermutlich vor ca. 35,000 Jahren sich von Siberien aus verbreitet hat (oder Suedchina? je nachdem wem man folgt...)

Siehe, zB
http://en.wikipedia.org/wiki/Great_Coastal_Migration" target="_blank
http://en.wikipedia.org/wiki/Haplogroup_D_(Y-DNA" target="_blank)
http://en.wikipedia.org/wiki/Haplogroup_O_(Y-DNA" target="_blank)
http://www.nature.com/jhg/journal/v49/n ... 0432a.html" target="_blank

[EDIT]Die frueher manchmal vermutete europaeische Verwandschaft der Ainu (auf Grund des Aussehens) ist mW genetisch nach derzeitigem Kenntnisstand nicht haltbar.[/EDIT]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast