Schriftzeichen, China o. Japan???

Alles über Japan, japanische Sprache und Kultur, Reise nach Japan und natürlich chinesisch-japanische Beziehungen.
Antworten
Benutzeravatar
MARTIN H.
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 24.07.2006, 16:54
Wohnort: Franken

Schriftzeichen, China o. Japan???

Beitrag von MARTIN H. » 17.08.2006, 09:43

Hallo!

Hab mal wieder eine Frage über Schriftzeichen auf einem meiner Porzellane!

Die Zeichen müssten etwa 100 Jahre +/- alt sein!

Ich bin mir nicht zweifelsfrei sicher, ob das Stück chinesisches Porzellan oder japanisch - Kakiemon ist (alte, für den Export nach Europa gearbeitete Stücke sind nicht immer so einfach einzuordnen), darum wäre es toll, wenn mir jemand bei den Schriftzeichen helfen könnte, die sicher auch noch eine Datierung enthalten!

Wenn doch japanisch, wäre es toll, wenn jemand ein vergleichbar gutes Japan-Forum wüsste, in dem ich nachfragen könnte!

Danke und Gruss aus Franken,
Martin H.


Bild

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22499
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Grufti » 17.08.2006, 10:18

藏春亭 Cang Chun Ting Der Pavillon des verborgenen Frühlings 久富 Jiu Fu, wenn das ein Personen-Name ist,ist es ein Japaner 造 hergestellt
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

azoo168
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 13.08.2006, 16:39
Wohnort: Harbig Str.14 Berlin

Beitrag von azoo168 » 17.08.2006, 16:41

Grufti hat geschrieben:藏春亭 Cang Chun Ting Der Pavillon des verborgenen Frühlings 久富 Jiu Fu, wenn das ein Personen-Name ist,ist es ein Japaner 造 hergestellt
wie kommst du zu diesem Schluss? nach dem Zeichen ist es kein typisches chinesisches Porzellan Stueck, aber nach dem Muster ist es aus Qing Dynastie, heisst 斗彩.
风吹灰堆灰乱飞,灰飞花上花堆灰。风吹花灰飞去,灰在风里灰又飞。

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22499
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Grufti » 18.08.2006, 02:35

Normalerweise steht -- glaube ich -- der Ortsname der Herstellung auf der Unterseite des Porzellanteiles. So habe ich z.B. vor x-Jahren bei "Wollewert" Kaffeschalen + zugehörige Untertassen mit der Bezeichnung:景德镇 gekauft. Leider habe ich in meinem Ortsnamenlexikon 中国古今地名大辞典 den Ort 久富 nicht gefunden. Wenn das Teil , das oben im Bild gezeigt wird, wirklich 100 Jahre oder älter sein sollte, müßte dieser Ort eigentlich dort verzeichnet sein... :roll: da es 民国49 ...also 1938 herausgegeben wurde..
Durch googeln habe ich nur einen Ort 上海松江区九亭镇久富经济开发区 gefunden, der aber zugegebenermaßen doch etwas zu modern ist..

Da übrigens nur die Unterseite des Teils gezeigt wird, ist es zu schwer , irgendetwas über seine Herkunft zu schreiben...
Daß es mal angenommen rein zufällig ein chinesisches Muster sein soll, kann sein, aber auch nicht. Als Laie kann ich auch behaupten, daß diese Rillen auf der Unterseite auf eine spezielle Töpferscheibe zurückzuführen sein könnte...und nicht beabsichtigt waren..
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
MARTIN H.
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 24.07.2006, 16:54
Wohnort: Franken

Beitrag von MARTIN H. » 18.08.2006, 13:53

- azoo168- danke, aber ich verstehe nicht genau, was Du damit meist, Du scheinst die Schrift aber auch für eher japanisch zu halten!?

- grufti- danke für Deine Mühe!

Wollefert? - *fürcht* :shock:

Der Ort der Herstellung oder der Künstler steht leider sehr selten auf den "antiken" chinesischen Stücken (eher Dynastie und Epoche / Kaiser...), was aber bei japanischen Stücken schon vorkommen kann, da sie manchmal Manufaktur-Ort oder Künstlermarken tragen. Scheint also nach Deiner Übersetzung hier der Künstler zu sein, das hilft mir ja schon mal!

Das Dekor / die Bemalung dieses Stücks wird keine genaue Auskunft über China oder Japan / geben, da es zwar schön, aber sehr allgemein "asiatisch" gehalten ist, zwar dem Kakiemon - Stil (Japan) ähnlich, aber da beide Länder manchmal ihre Dekore gegenseitig kopiert haben, - wenn es um den antiken Export ging (gibt Stücke, die wurden eben nur für Europa gemacht, stellte sich kaum ein Asiate hin, gibt es seit über 500 Jahren) ist es in wenigen Fällen schwierig.
- Darum die Frage ob die Zeichen japanisch oder Chinesisch sind und was man womöglich entziffern könnte.

Ich sammle schon lange asiatische Antiken, manchmal sind es typische Keramiken und leicht zu bestimmen, aber manchmal helfen eben nur die Schriftzeichen..... und da bin ich froh dieses Forum gefunden zu haben!

Deine Übersetzung hilft mir schon mal weiter!

Danke und Gruss,
Martin H.
Bild

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22499
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Grufti » 18.08.2006, 16:55

"Wollewert" = Woolworth :lol:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

azoo168
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 13.08.2006, 16:39
Wohnort: Harbig Str.14 Berlin

久富與次兵

Beitrag von azoo168 » 19.08.2006, 23:29

... 染附も 窯焼畫書細工人 世に名も高き古伊萬里は 其後外國貿易の 久富與次兵衛藏春亭 ... 陶器を誂らえへ造れども 時に辻氏二代目の 器の勝れてありけるを 仙臺侯に ...

Jetzt stellt sich ganz sicher heraus,dass das Stueck Japanischer Herkunft ist.aber nicht sicher aus welcher Zeit wurde es hergestellt.
风吹灰堆灰乱飞,灰飞花上花堆灰。风吹花灰飞去,灰在风里灰又飞。

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22499
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Grufti » 19.08.2006, 23:38

ein link zum Weiterstöbern wäre nützlich gewesen... :roll:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

azoo168
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 13.08.2006, 16:39
Wohnort: Harbig Str.14 Berlin

Beitrag von azoo168 » 21.08.2006, 00:30

MARTIN H. hat geschrieben:- azoo168- danke, aber ich verstehe nicht genau, was Du damit meist, Du scheinst die Schrift aber auch für eher japanisch zu halten!?

- grufti- danke für Deine Mühe!

Wollefert? - *fürcht* :shock:

Der Ort der Herstellung oder der Künstler steht leider sehr selten auf den "antiken" chinesischen Stücken (eher Dynastie und Epoche / Kaiser...), was aber bei japanischen Stücken schon vorkommen kann, da sie manchmal Manufaktur-Ort oder Künstlermarken tragen. Scheint also nach Deiner Übersetzung hier der Künstler zu sein, das hilft mir ja schon mal!

Das Dekor / die Bemalung dieses Stücks wird keine genaue Auskunft über China oder Japan / geben, da es zwar schön, aber sehr allgemein "asiatisch" gehalten ist, zwar dem Kakiemon - Stil (Japan) ähnlich, aber da beide Länder manchmal ihre Dekore gegenseitig kopiert haben, - wenn es um den antiken Export ging (gibt Stücke, die wurden eben nur für Europa gemacht, stellte sich kaum ein Asiate hin, gibt es seit über 500 Jahren) ist es in wenigen Fällen schwierig.
- Darum die Frage ob die Zeichen japanisch oder Chinesisch sind und was man womöglich entziffern könnte.

Ich sammle schon lange asiatische Antiken, manchmal sind es typische Keramiken und leicht zu bestimmen, aber manchmal helfen eben nur die Schriftzeichen..... und da bin ich froh dieses Forum gefunden zu haben!

Deine Übersetzung hilft mir schon mal weiter!

Danke und Gruss,
Martin H.
Bild
Ich habe eine grosse Sammlung von chinesischen alten muenzen,von Qing Dynastie(221 BC.) bis Qin Dynastie(1912), welche ich seit sher jung gesammelt habe, eigine von dieser sind ganz selten und dehalbe sehr wertvoll.wenn du Lust hast, will ich dir sie austauschen.
风吹灰堆灰乱飞,灰飞花上花堆灰。风吹花灰飞去,灰在风里灰又飞。

kastner
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2006, 14:10
Kontaktdaten:

Beitrag von kastner » 21.08.2006, 07:16

Japan!

Janpanese Kanji 蔵 is different from 藏 in Chinese.
蔵 do not have 爿 part.

Benutzeravatar
MARTIN H.
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 24.07.2006, 16:54
Wohnort: Franken

Beitrag von MARTIN H. » 21.08.2006, 19:11

- azoo168 - vielen Dank für Dein nettes Angebot, aber ich sammle eher antike Keramiken, und darunter habe ich erst mal genug Stücke, die ich zunächst genau einordnen möchte!

- kastner - thanks, I am glad that the origin is found now!

- grufti - "Woolworth" ? - na-toll, da hoffe ich mal, dass unter meinem ganzen Kram
kein Stück aus der "Woolworth- Dynastie" dabei ist! :)

Gruss,
Martin H.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast