Was kann ich schicken?

Alles um Zoll, Import & Export zwischen China und dem Rest der Welt.
Benutzeravatar
Obolus
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2010, 21:03

Was kann ich schicken?

Beitrag von Obolus » 13.11.2010, 22:15

Ich möchte einer Freundin welche in China lebt etwas zu Weihnachten schicken,
sie arbeitet dort, kommt aber eigentlich aus Kanada,
beklagt sich also gerne mal darüber dass sie Dinge "von drüben" vermisst.
Ich bin über einen ähnlichen Topic hier gelandet aber habe immer "kommt drauf an" gelesen,
also dachte ich, ich mach besser einen eigenen Topic dafür.

Ich habe einige Bedenken was die Sachen angeht - ob ich das überhaupt schicken darf.
Die letzte Person die ihr was Geschickt hat, hat das Paket zurück bekommen.
Einiges davon sollte keine Probleme machen, aber vorsichtshalber liste ich mal alles.
Schicken wollte ich ein Zeichenbuch, Stifte, und einen Roman (ohne politischen Inhalt),
so weit so unbedenklich. Dazu ein Glas Nutella, was hoffentlich auch kein Problem ist.
Was aber wohl ggf. problematisch sein könnte ist:
-Kaffee (Vakuum-Verpackt) Scheint man in China ja eher schwer zu bekommen.
-Lebkuchen (Von Lebkuchen Schmidt, also lose in einer Plastiktüte, in einer Alu-Dose)
-Tafel-Schokolade (Eingeschlagen in Alupapier mit Papierband)
-Schokobruch (Lose in einer Plastiktüte)
-2 Flaschen Starkbier (Eisbock in einer Glasflasche circa 13 Umdrehungen)
-Ebenholz Skulptur (Diospyros Ebenum. Verarbeitet aber nicht lackiert)
Könnte man auch für schwarzes Plastik halten, viele Länder scheinen Problematisch zu sein mit Edelholz-Import.
Hat wer schon mal sowas geschickt? Leider hat Google keine Informationen darüber ausgespuckt,
was ich in welcher Verpackung nach China schicken kann.
Fedex stellt eine genaue Liste zur Verfügung was man wie mit ihnen verschicken kann,
warum können das Länder nicht?

Versand:
Jemand meinte hier DHL macht Päckchen kaputt und hat UPS vorgeschlagen,
ein 30x20x15 Paket (3Kilo) soll allerdings circa 200€ kosten, das Geld hab ich leider nicht.
Kann irgendwer was dazu sagen?
Da es wichtig zu sein scheint:
Sie lebt in Foshan (Guangdong).

Kann man den Zoll eigentlich umgehen? ZB indem man das Paket hier in Deutschland prüfen lässt?
Würde Natürlich auch nur ungern aufs Paket schreiben müssen was drin ist. :roll:

Vielen lieben dank schonmal! :)
_██_ Amused?
.o_ರೃ I don't think so, old chap.

gtvkz8
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 288
Registriert: 14.09.2010, 04:30

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von gtvkz8 » 13.11.2010, 22:39

DHL ist der einzige für Privatkunden bezahlbare Paketdienstleister, das hast du schon richtig erkannt.
Um die Zollinhalterklärung wirst du nicht drumrumkommen, ansonsten wird es dir wie deinem Freund ergehen und du bekommst das Paket zurück.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22790
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von Grufti » 13.11.2010, 22:45

Hallo Obulus!

Erst einmal herzlich willkommen in unserem Forum ! :wink:

Bis auf das Starkbier kannst Du alles ohne Probleme schicken.
Beim Bier liegt es auch nur an der Flüsigkeit, denn im Ernstfall gehen die Glasflaschen zu Bruch...und das ganze Paket ist naß.

Selbst im Hartschalenkoffer sind mir von sechs Flaschen eine oder zwei kaputt gegegangen... die Flaschen hatten wir aber schon so gepackt ( in Handtücher und außen rum 2 Lagen Plastikbeutel), daß der Rest des Kofferinhaltes nicht naß wurde.

genaue Inhaltsangabe ist gut
Ich glaube, daß auch in China die Zeiten des Öffnens von Paketen vorbei sind....


Da fällt mir bei dieser Gelegenheit wieder eine Geschichte aus dem Taiwan der 70iger Jahre ein:
Ein Schweizer Priester hatte sich aus seiner Heimat 2 große Beutel vacuumverpacktes Käsefondue irgendwohin in die tiefste taiwanesische Provinz schicken lassen. Damals wurde noch fast jeder Brief und fast jedes Päckchen geöffnet. Die taiwanesische Zensurbehörde (oder wars doch nur der Zoll?) hatte ein Vacuumkäsefondue geöffnet, es für ungefährlich befunden, aber nur äußerst notdürftig wieder verschlossen. Als die Sendung in Südtaiwan beim Empfänger angekommen war, hatte sich das auch wegen der Hitze stark riechende Chäsli als zähflüssiges Etwas im gesamten Postsack des armen Zustellers breitgemacht. Die Sendung wurde als ein Stück mit x zsuammengeklebten Briefen für den ganzen Ort auf den Tisch des Empfängers angeliefert :lol: :lol: :lol:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von happyfuture » 14.11.2010, 14:03

Grufti hat geschrieben:Ich glaube, daß auch in China die Zeiten des Öffnens von Paketen vorbei sind....
DHL Wuhan hat bisher alle an mich adressierten Pakete zu Kontrollzwecken geöffnet, wobei gegen Zusendung meiner Passkopie per Mail ohne Probleme die Pakete zugestellt wurden.

Übrigens harmlose Flüssigkeiten in HDPE-Flaschen!

Benutzeravatar
Obolus
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2010, 21:03

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von Obolus » 14.11.2010, 22:10

Das Problem das ich sehe ist weniger technisch, sondern eher bürokratisch,
manche Sachen dürfen nicht importiert werden, was wohl dazu führen kann
dass Pakete zurück geschickt bzw. zerstört werden.
Das geschieht scheinbar hauptsächlich um die Einfuhr von Neozoen und fremder Organismen im allgemeinen,
Krankheiten etc zu vermeiden,
dann gibst noch tonnenweise Artenschutzgesetze was sich wieder mit oberen überschneiden dürfte etc etc.
Hat wohl weniger mit der Politischen Situation in einem Land zu tun,
ist mir in Deutschland auch schon passiert.

Daher meine Sorgen.
Ich dachte ja schon dran der Botschaft zu schreiben, weil ich nichts finden konnte,
aber ich vermute mal die werden besseres zu tun haben als sich mit so was zu beschäftigen.

Alles sehr seltsam, hatte vor einer Weile schon Probleme als ich mir was aus den USA kommen lassen wollte,
da konnte ich mir dann kein Zelluloid schicken lassen weil es leicht entzündlich ist,
bestimmtes rohes Holz ging auch nicht wegen Einfuhrbestimmungen,
aber grob zugeschnitten war ok, direkt aus Brasilien war auch ok.
Ein paar einfache international gültige Normen würden hier gut tun. :?

Nebenbei:
Muss ich in Deutsch, Englisch oder Chinesisch drauf schreiben was drin ist?
Oder muss ich all 3 sprachen nutzen?
_██_ Amused?
.o_ರೃ I don't think so, old chap.

gtvkz8
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 288
Registriert: 14.09.2010, 04:30

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von gtvkz8 » 14.11.2010, 23:02

Obolus hat geschrieben:Muss ich in Deutsch, Englisch oder Chinesisch drauf schreiben was drin ist?
Oder muss ich all 3 sprachen nutzen?
Laut dhl.de musst du Englisch oder Chinesisch nutzen.

http://www.dhl.de/de/paket/privatkunden ... ublik.html" target="_blank

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22790
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von Grufti » 14.11.2010, 23:18

Hallo Obulus,

Du scheinst da Verschiedenes durcheinander bekommen zu haben.. :roll:

da ich n klein wenig Ahnung vom Import nach Deutschland zu haben glaube ( ich mach das nur ca 20 Jahre tagtäglich ..), versuche ich Deine Bedenken etwas zu ordnen..und entsprechend zu beantworten:
Obolus hat geschrieben:..
manche Sachen dürfen nicht importiert werden, was wohl dazu führen kann
dass Pakete zurück geschickt bzw. zerstört werden.
Zurückgeschickt werden "nicht verkehrsfähige " Lebensmittel oder tierische, pflanzliche Produkte nicht, sondern unter zollamtlicher Aufsicht vernichtet.
Obolus hat geschrieben: Das geschieht scheinbar hauptsächlich um die Einfuhr von Neozoen und fremder Organismen im allgemeinen,
Krankheiten etc zu vermeiden,
Wenn diese Neozoen mit den entsprechenden phytosanitären bzw veterinärrechtlichen Dokumenten aus dem Abgangsland versehen sind, müssen sie entweder dem Pflanzendoc (Pflanzenschutz) oder dem Veterinär vorgeführt werden, der nach einer Stichprobe die Sendung entsprechend freigibt oder nicht. Erst dann kann die Zollabfertigung durchgeführt werden. Lebensmittel müssen eigentlich immer durch den Vet, wenn sie Fleisch/Fisch enthalten. Ich erinnere mich da an einen TV-Bericht von der PAX-Einreise am Flughafen MUC, wo eine mir sehr wohlbekannte Dame vom Vet-Amt besonders die China-Bomber im Auge hatte, und dort kiloweise die mitgeschleppten Lebensmittel der einreisenden Chinesen konfiszierte und entsorgte: " Das ist Chinesisch auf der Verpackung , das kann ich nicht lesen, also ist die Ware nicht verkehrsfähig"
Obolus hat geschrieben: dann gibst noch tonnenweise Artenschutzgesetze was sich wieder mit oberen überschneiden dürfte etc etc.
Die Artenschutzgesetze des Washingtoner Artschutzabkommens sind im Internet abrufbar, und auch sowohl für Deutschland als auch für China gültig (hab ich jetzt leider nicht parat, läßt sich aber googlen.
Aber ich glaube kaum, daß Du Probleme haben wirst, wenn Du Goldbären nach China schicken möchtest :wink:

Obolus hat geschrieben: Ich dachte ja schon dran der Botschaft zu schreiben, weil ich nichts finden konnte,
aber ich vermute mal die werden besseres zu tun haben als sich mit so was zu beschäftigen.
,
Sicher gibt es auf der Site der chinesischen Botschaft eine Liste von Waren, die nicht in China importiert werden dürfen, aber die habe ich auch nicht parat.. :oops:
Obolus hat geschrieben: Alles sehr seltsam, hatte vor einer Weile schon Probleme als ich mir was aus den USA kommen lassen wollte,
da konnte ich mir dann kein Zelluloid schicken lassen weil es leicht entzündlich ist,
Zelluloid hat nix mit dem Washingtoner Artenschutz (CITES) , Pflanzenschutz oder dem Vet zu tun: Es ist ganz einfach ein Gefahrgut, was nur mit ganz spezieller Verpackung nicht in jedem Flieger transportiert werden darf (evtl. keine Mixed Maschine ( die Fracht + Passagiere befördert), sondern nur einen reinen Frachter, und natürlich zu höheren Kosten, wenn kein Embargo für den Transport dieser Ware besteht
Obolus hat geschrieben: bestimmtes rohes Holz ging auch nicht wegen Einfuhrbestimmungen,
aber grob zugeschnitten war ok, direkt aus Brasilien war auch ok.
Rohes Holz, das keimfähig ist, benötigt ein phytosanitäres Zeugnis, Kiste , die nicht entweder durch Hitze oder Begasung von evtl vorhandenen Parasiten befreit sind, sind nicht einfuhrfähig und müssen unter zollamtlicher Aufsicht vernichtet ( verbrannt) werden...hab ich alles schon gehabt

Bearbeitetes Holz, also Frühstücksbrettchen aus Tropenholz sind "tote " Ware, und da braucht man nichts, es sei denn, das Material steht auf der Liste bedrohter Arten.. aber die bekommt man sicher über die Website des entsprechenden BuMi heruntergeladen..
Obolus hat geschrieben: Ein paar einfache international gültige Normen würden hier gut tun. :?
Die internationalen Normen gibt es, sind sicher auf der Site des zuständigen BuMis herunterzuladen
Obolus hat geschrieben: Nebenbei:
Muss ich in Deutsch, Englisch oder Chinesisch drauf schreiben was drin ist?
Oder muss ich all 3 sprachen nutzen?
Englisch reicht, wenn Du den Inhalt auf Chinesisch draufschreibst ist es besser muß ..aber nicht sein
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Obolus
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2010, 21:03

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von Obolus » 15.11.2010, 02:05

Ich bin Endverbraucher und finde es in regelmäßigen Abständen immer wieder verwirrend.
Man muss dann wohl beruflich damit zu tun haben um das alles wirklich zu verstehen. :)

Denken wir vielleicht an zwei verschiedene Seiten?
Ich war hier:
http://www.china-botschaft.de/det/" target="_blank

Aktuelles über uns / China und Deutschland scheinen "News" zu sein, Kontakt ist das was man vermutet,
Visum brauch ich nicht. :/
Bildung und Kultur war zwar interessant aber nicht hilfreich. Hab ich was übersehen oder war es doch die falsche?

Ich werde es dann wohl auf englisch/chinesisch drauf schreiben,
sollte ja nicht zu viel mühe machen. :)

Danke dir im übrigens für den Ausführlichen Beitrag. :D
_██_ Amused?
.o_ರೃ I don't think so, old chap.

SabineLu
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.12.2010, 17:00

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von SabineLu » 06.12.2010, 18:21

Weiß jemand, ob ich Herrenuhren einführen Kann? habe das mal im fernsehen gesehen, wie die beschlagnahmt wurden...

Möchte einige Dutzend einführen und die dann verschenken, die Frage ist nur, glaubt der Zoll einem das? Wenn man so viel einführt sind die ja immer skeptisch...

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von Andy_yi » 06.12.2010, 19:46

SabineLu hat geschrieben:Weiß jemand, ob ich Herrenuhren einführen Kann? habe das mal im fernsehen gesehen, wie die beschlagnahmt wurden...

Möchte einige Dutzend einführen und die dann verschenken, die Frage ist nur, glaubt der Zoll einem das? Wenn man so viel einführt sind die ja immer skeptisch...
Auf dem Postweg schonmal garnicht und als Urlaubsmitbringsel nur für den Eigengebrauch. Einige Dutzend.. wieviel willst du den einführen ? 30-50 Uhren :shock: ? Das funktioniert nie wenn die dich spitz kriegen. Bei der Menge wird dir das sicher als gewerbliche Tätigkeit ausgelegt.

Oder wolltest du die von DE nach China einführen?

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von aquadraht » 06.12.2010, 20:33

Andy_yi hat geschrieben:
SabineLu hat geschrieben:Weiß jemand, ob ich Herrenuhren einführen Kann? habe das mal im fernsehen gesehen, wie die beschlagnahmt wurden...

Möchte einige Dutzend einführen und die dann verschenken, die Frage ist nur, glaubt der Zoll einem das? Wenn man so viel einführt sind die ja immer skeptisch...
Auf dem Postweg schonmal garnicht und als Urlaubsmitbringsel nur für den Eigengebrauch. Einige Dutzend.. wieviel willst du den einführen ? 30-50 Uhren :shock: ? Das funktioniert nie wenn die dich spitz kriegen. Bei der Menge wird dir das sicher als gewerbliche Tätigkeit ausgelegt.

Oder wolltest du die von DE nach China einführen?
Moment. Solange das keine Plagiate oder Markenfälschungen sind, kann sie auch 5000 davon einführen, die Einfuhrumsatzsteuer und, soweit vorhanden, Dumpingsteuer bezahlen und sich ein Kleid aus Uhren nähen, sie verkaufen, verschenken oder öffentlich zertrümmern.

Was soll daran illegal sein, Uhren einzuführen? Wir haben Gewerbefreiheit.

a^2

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von Phytagoras » 06.12.2010, 20:49

Wobei Uhren sowieso nen heikles Thema sind ;)

Edit: oh. Habs falsch verstanden.

Wanderer
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2010, 11:06

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von Wanderer » 15.12.2010, 12:20

aquadraht hat geschrieben:
Andy_yi hat geschrieben:
Auf dem Postweg schonmal garnicht und als Urlaubsmitbringsel nur für den Eigengebrauch. Einige Dutzend.. wieviel willst du den einführen ? 30-50 Uhren :shock: ? Das funktioniert nie wenn die dich spitz kriegen. Bei der Menge wird dir das sicher als gewerbliche Tätigkeit ausgelegt.

Oder wolltest du die von DE nach China einführen?
Moment. Solange das keine Plagiate oder Markenfälschungen sind, kann sie auch 5000 davon einführen, die Einfuhrumsatzsteuer und, soweit vorhanden, Dumpingsteuer bezahlen und sich ein Kleid aus Uhren nähen, sie verkaufen, verschenken oder öffentlich zertrümmern.

Was soll daran illegal sein, Uhren einzuführen? Wir haben Gewerbefreiheit.

a^2

:lol:
Wird aber ein schweres Kleid. Ich habe allerdings mal gelesen das zum Beispiel Bekleidung teilweise nicht eingeführt werden darf. Weiß nicht mehr wo. Habe mich damals gewundert weil ich dachte das wenn man Zoll, Steuern usw. bezahlt eigentlich alles eingeführt werden darf was nicht illegal ist. Ich glaube allerdings das hatte damals etwas mit EU-Beschlüssen zu tun die dem Boom der chinesischen Bekleidungsindustrie entgegenwirken wollten. Meine das habe ich sogar im Spiegel gelesen. Ist aber wie gesagt schon ein paar Tage älter. Ich suche bei Gelegenheit mal nach dem Artikel.

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von HK_Yan » 21.12.2010, 11:30

Obolus hat geschrieben:Ich habe einige Bedenken was die Sachen angeht - ob ich das überhaupt schicken darf.
Schaun wir mal:

Dazu ein Glas Nutella, was hoffentlich auch kein Problem ist.

Sollte auch in China geben (ist auch sehr teuer zu schicken wegen dem schweren Glas.)

-Kaffee (Vakuum-Verpackt) Scheint man in China ja eher schwer zu bekommen.

Du bekommst in China guten Kaffee, nur eben teurer.

-Lebkuchen (Von Lebkuchen Schmidt, also lose in einer Plastiktüte, in einer Alu-Dose)

Unbedenklich.

-Tafel-Schokolade (Eingeschlagen in Alupapier mit Papierband)

Unbedenklich. Würde ich aber nicht schicken. Gibt es in CN, außerdem wird sie vermutlich brechen.

-Schokobruch (Lose in einer Plastiktüte)

Was ist das?

-2 Flaschen Starkbier (Eisbock in einer Glasflasche circa 13 Umdrehungen)

Alkohol würde ich nicht schicken, schon wegen dem Gewicht. Ich weiss nicht ob das ein Problem ist, glaube aber eher nicht.

-Ebenholz Skulptur

Ich kann mir nicht vorstellen das es ein Problem ist.
Obolus hat geschrieben:Würde Natürlich auch nur ungern aufs Paket schreiben müssen was drin ist.
Ich würde immer eine komplette Inhaltsangabe machen. Dass muss man sogar.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Was kann ich schicken?

Beitrag von corneta » 21.12.2010, 11:43

HK_Yan hat geschrieben:-Schokobruch (Lose in einer Plastiktüte)

Was ist das?
In Stücke gebrochene Schokolade :wink: . Entweder wird die Schokolade gleich als Bruch produziert, z.B. in Manufakturen, wo aus großen Platten Stücke abgebrochen werden, oder es ist B-Ware z.b. zerbrochene Weihnachtsmänner ect. die dann günstiger verkauft werden. Das ganze sieht dann so aus.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast