Export: Kfz von D nach China

Alles um Zoll, Import & Export zwischen China und dem Rest der Welt.
Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von ingo_001 » 10.03.2010, 13:18

Well spoken :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

tomorrow
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 07.06.2008, 21:12

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von tomorrow » 10.03.2010, 13:19

Gebrauchtes Kfz nach China !
Problematisch oder praktisch unmöglich - Weiss denn da einer mehr dazu?

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von happyfuture » 10.03.2010, 13:40

tomorrow hat geschrieben:Gebrauchtes Kfz nach China !
Problematisch oder praktisch unmöglich - Weiss denn da einer mehr dazu?
Diese bekannte Firma weiß bestimmt mehr dazu :wink:

Daimler droht Importverbot in China

tomorrow
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 07.06.2008, 21:12

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von tomorrow » 10.03.2010, 13:47

ich denke bei diesem Thema Daimler geht es um etwas anderes. dabei handelte es sich um vorwürfe der händlerdiskriminierung. mein thema hat mit händler und verkaufsstrategie/vertriebsstrategie nichts zu tun.

ijontichy
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 07.01.2009, 18:54

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von ijontichy » 10.03.2010, 13:58

Interessanter Artikel! Ich zitiere:
Wie einflussreich der chinesische Händlerverband ist, zeigte 2008 das vorübergehende Importverbot für den koreanischen Hersteller Hyundai. Dies wurde auf Betreiben des Händlerverbandes erreicht, der der ebenfalls mächtigen Behörde für die Verwaltung der Staatsbetriebe (SASAC) angegliedert ist und damit indirekt dem Staatsrat untersteht.
Basierend auf zwei mir bekannten Beispielen gehe ich davon aus, dass viele der regionalen Lizenzhalter fuer den Vertrieb von auslaendischen Fahrzeugen "Rote Prinzen" sind (ist auch recht logisch, denn wer sonst wuerde die zum Verkauf von importierten Fahrzeugen notwendigen staatlichen Genehmigungen erhalten). Kein Wunder daher, dass sich mit dieser Gruppe nicht spassen laesst. Ein schoenes Beispiel von Rentenoekonomie... http://de.wikipedia.org/wiki/Renten%C3%B6konomie" target="_blank

ijontichy
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 07.01.2009, 18:54

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von ijontichy » 10.03.2010, 14:02

ich denke bei diesem Thema Daimler geht es um etwas anderes. dabei handelte es sich um vorwürfe der händlerdiskriminierung. mein thema hat mit händler und verkaufsstrategie/vertriebsstrategie nichts zu tun.
Doch, das hat etwas mit Deinem Thema zu tun. Meine Vermutung waere wie folgt: Es gibt eine Gruppe "Roter Prinzen" die Dank der hohen politischen Aemter ihrer Vaeter verschiedenste kuenstliche Monopole erhalten haben, wie zum Beispiel die Importlizenzen fuer auslaendische Luxusfahrzeuge. Diese Gruppe verteidigt ihre Einnahmen mit allen Mitteln (und sie haben viele), ob es Daimler ist, oder ob es Einzelpersonen sind, die direkt importieren wollen, statt von ihnen zu kaufen... Von daher sehr unwahrscheinlich, dass man hier mit einem Gebrauchtwagenimport sehr viel billiger davonkommt, als mit dem Kauf eines Neuwagens im Land.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von happyfuture » 10.03.2010, 14:03

tomorrow hat geschrieben:ich denke bei diesem Thema Daimler geht es um etwas anderes. dabei handelte es sich um vorwürfe der händlerdiskriminierung. mein thema hat mit händler und verkaufsstrategie/vertriebsstrategie nichts zu tun.
Dein Thema hat mit Import nach China zu tun! Ich denke auch, dass angesehene Automobilfirmen wie Audi, VW, BMW, Benz & Co in China nicht nur einen Neuwagenmarkt sehen, jedoch ist mir der Import von Gebraucht-Kfz nicht bekannt. Dennoch dürfte eine direkte Nachfrage Deinerseits bei diesen Firmen Aufschluss über Dein Vorhaben geben, oder? :wink:

aman
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 27.05.2009, 15:42

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von aman » 24.03.2010, 20:32

es eine Geschäftsidee sein soll kann ich dir jetzt schon sagen das es nichts wird. KFZ Import hat keine

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von belrain » 25.03.2010, 01:53

Es gibt in China genuegend Haendler/Agenturen, die sich auf soetwas spezialisiert haben.
Ausserdem gibt es als Resident die Moeglichkeit ein Fahrzeug, fuer den Eigenbedarf, kostenguenstig zu importieren.

Wie das funzt werde ich mal mit meiner Frau in Erfahrung bringen, falls wir mal genug Geld haben um ein Auto in Deutschland zu kaufen :wink:
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

salozzo
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 22.03.2010, 05:31

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von salozzo » 23.05.2010, 07:37

Mein Freund hat letzten Dezember einen gebrauchten Mercedes CLK nach China zum Eigenbefarf importiert. Es ist, wie er sagte mit sehr viel Papierkrieg verbunden. Und ohne die nötigen Kontakte ziemlich aufwendig. Alle Kosten (Papierkram, Verschiffung und Steuern) beliefen sich auf ca. 20000Euro :)

drbeamer
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 03.05.2011, 17:45

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von drbeamer » 03.05.2011, 17:53

Hall tomorrow,

Kurze Frage - hast Du weiteres in Erfahrung bringen koennen? Ich stehe jetzt auch kurz davor, einen Cayenne nach Beijing zu importieren, weiss aber nocht nicht, wo da die Haken sind. Zoll, Umbauten, Verschiffung? All of the above?

Gruesse,
Deb

Benutzeravatar
Henry_
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 265
Registriert: 23.02.2008, 15:24

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von Henry_ » 07.06.2011, 16:46

Für PKW die älter als 7 Jahre sind bekommt man keine Betriebsgenehmigung
mehr es sei denn, es handelt sich um echte Oldtimer und Sonderfahrzeuge.

Wenn ich mich recht erinnere ist die Einfuhrsteuer für Neufahrzeuge progressiv
gestaffelt nach Kaufpreis, wobei durchaus auf Listenpreise zurückgegriffen
wird (also getürkte Rechnung geht nicht).

Regelungen für Hongkong kenne ich nicht.

Noch etwas, wer dauerhaft seinen Lebensmittelpunkt nach CN verlegt, der
darf ein Fahrzeug steuerfrei mitnehmen (sofern sich diese Regelung nicht ge-
ändert hat). Das dafür gültige Zeitfenster weiß ich nicht mehr.

Finanziell betrachtet sind die in CN gefertigten PKW erheblich günstiger.
Die Qualität ist aber bei den in D gefertigten Fahrzeugen um einiges besser.


Henry

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von ingo_001 » 07.06.2011, 20:20

Henry_ hat geschrieben:Für PKW die älter als 7 Jahre sind bekommt man keine Betriebsgenehmigung
mehr es sei denn, es handelt sich um echte Oldtimer und Sonderfahrzeuge.
Kann ich bestätigen.
Diese Info erhielt ich schon 2005 von einer guten Bekannten aus Beijing.

Für normale (privat genutzte) KFZ (Autos) gilt: Nach 7 Jahren ist Sense und man muss sich ein neues Auto kaufen.
Ausgenommen davon sind: Taxis, Busse, LKW und andere Nutzfahrzeuge.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von happyfuture » 08.06.2011, 03:34

ingo_001 hat geschrieben:Für normale (privat genutzte) KFZ (Autos) gilt: Nach 7 Jahren ist Sense und man muss sich ein neues Auto kaufen.
wo hast Du diese Info her? Und wieso soll der "Zwang" zu einem anschließenedem Neukauf bestehen? :roll:

Meine CN-Freunde haben gelacht, als ich diese Deine Aussage mal in den Raum geworfen habe. :P

Benutzeravatar
Henry_
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 265
Registriert: 23.02.2008, 15:24

Re: Export: Kfz von D nach China

Beitrag von Henry_ » 08.06.2011, 06:14

Das ist missverständlich ausgedrückt. Wer ein Auto in China hat,
kann es natürlich länger als 7 Jahre fahren.

Aber für einen PKW eine Betriebserlaubnis zu erhalten, ist
für ein Fahrzeug älter als 7 Jahre, nicht möglich. hat es erst einmal
diese BE, dann ist das ja auch kein Problem mehr.

Ich hoffe das ist verständlicher


Henry

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste