Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Alles um Zoll, Import & Export zwischen China und dem Rest der Welt.
Antworten
Benutzeravatar
sowa
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 483
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von sowa » 23.10.2019, 21:33

Hallo,
meine Frau verkauft verschiedene Artikel nach China.
Dafür hat sie ein Gewebe angemeldet. Also ein Kleinunternehmen.
Nun besteht die Möglichkeit für Gewerbetreibende der in Deutschland erworbenen Artikel., die nach China verkauft werden die Mehrwertsteuer zurückzubekommen.
Aber wie muß meine Frau vorgehen?

Vielen Dank

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16433
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von Laogai » 23.10.2019, 22:10

Hat deine Frau ihren Wohnsitz in Deutschland?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
sowa
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 483
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von sowa » 23.10.2019, 22:46

Ja meine Frau hat ihren Wohnsitz in Deutschland.
Sie hat ein Gewerbe angemeldet. Steuernummer und Umsatzsteuer Nummer bekommen. Sie nutzt die Kleinunternehmer Regelung. Sie hat bei Zoll auch eori beantragt.
Wir würden uns über Hilfe sehr freuen

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16433
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von Laogai » 23.10.2019, 23:31

sowa hat geschrieben:Ja meine Frau hat ihren Wohnsitz in Deutschland.
Dann hat also die Rückerstattung der Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer hiermit im Allgemeinen und mit China im Speziellen (wie im Fall deiner Frau) nichts zu tun.

Deine Frau sollte sich einen Steuerberater suchen. Oder in den dafür relevanten Foren um Rat bitten.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
hktraveller
VIP
VIP
Beiträge: 1359
Registriert: 29.03.2009, 00:47
Wohnort: 香港-澳門

Re: Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von hktraveller » 24.10.2019, 10:58

Kleinunternehmer Regel heisst Umsatzsteuer befreit. Dann kann sie auch keine Vorsteuer geltend machen.

Benutzeravatar
拉尔斯
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 24.07.2015, 12:12
Wohnort: Hamburg / 昆明市
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von 拉尔斯 » 24.10.2019, 16:05

Ist deine Frau tatsächlich Kleinunternehmer nach dem UStG? Bei der Kleinunternehmerregelung stellt sie sowieso keine Rechnung mit USt aus und darf keine Vorsteuer ziehen. Wenn nein und alle Voraussetzungen und Nachweispflichten für eine umsatzsteuerfreie Ausfuhrlieferungen erfüllt sind, darf sie eine Rechnung ohne USt ausstellen und die Vorsteuer mit Angabe in der USt-VA geltend machen (https://m.frankfurt-main.ihk.de/recht/s ... eferungen/).
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s: Reise, reise! (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
sowa
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 483
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von sowa » 24.10.2019, 20:24

vielen dank für die Antworten.
Ok verglichen mit GmbH oder ug muss ein Kleinunternehmen bis zum einen gewissen Umsatz keine Umsatzsteuer bezahlen und braucht keinen Buchhalter und Steuernberater. Also Buchhaltung light.
Uns ist aber bekannt, wenn man Waren in ein Drittland verkauft bekommt man die Mehrwertsteuer zurück.
Aber wie ist die Vorgehensweise?
Muss man mit dem Rechnungen und Ausfuhrbescheinigungen zum Finanzamt?
Oder macht man es geltend bei der jährlichen Steuerbescheid?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16433
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Naiv, naiver, sova

Beitrag von Laogai » 24.10.2019, 21:06

sowa hat geschrieben:Uns ist aber bekannt, wenn man Waren in ein Drittland verkauft bekommt man die Mehrwertsteuer zurück.
Aber wie ist die Vorgehensweise?
Ganz simpel. Du gleichst das "Uns ist aber bekannt" mit der Realität ab. Sprich mit den entsprechenden Gesetzen/Vorschriften.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
拉尔斯
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 24.07.2015, 12:12
Wohnort: Hamburg / 昆明市
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von 拉尔斯 » 25.10.2019, 05:56

sowa hat geschrieben:
24.10.2019, 20:24
vielen dank für die Antworten.
Ok verglichen mit GmbH oder ug muss ein Kleinunternehmen bis zum einen gewissen Umsatz keine Umsatzsteuer bezahlen und braucht keinen Buchhalter und Steuernberater. Also Buchhaltung light.
Uns ist aber bekannt, wenn man Waren in ein Drittland verkauft bekommt man die Mehrwertsteuer zurück.
Aber wie ist die Vorgehensweise?
Muss man mit dem Rechnungen und Ausfuhrbescheinigungen zum Finanzamt?
Oder macht man es geltend bei der jährlichen Steuerbescheid?
Wie bereits geschrieben, als Kleinunternehmer ist man nicht zum Vorsteuerabzug (=MwSt) berechtigt. Die gezahlte Vorsteuer auf die eingekaufte Ware kriegt ihr nicht wieder. Auch auf den Rechnungen der verkauften Ware dürft ihr keine Umsatzsteuer ausweisen. Wenn ihr es dennoch tut, dann ist diese auch an das Finanzamt abzuführen.
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s: Reise, reise! (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22729
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von Grufti » 29.10.2019, 02:34

Auf Rechnungen in ein DRITTland hat die MwSt eh nichts zu suchen
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Saku
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 120
Registriert: 28.11.2011, 17:46

Re: Rückerstattung der Mehrwertsteuer

Beitrag von Saku » 14.11.2019, 12:23

sowa hat geschrieben:
24.10.2019, 20:24
vielen dank für die Antworten.
Ok verglichen mit GmbH oder ug muss ein Kleinunternehmen bis zum einen gewissen Umsatz keine Umsatzsteuer bezahlen und braucht keinen Buchhalter und Steuernberater. Also Buchhaltung light.
Uns ist aber bekannt, wenn man Waren in ein Drittland verkauft bekommt man die Mehrwertsteuer zurück.
Aber wie ist die Vorgehensweise?
Muss man mit dem Rechnungen und Ausfuhrbescheinigungen zum Finanzamt?
Oder macht man es geltend bei der jährlichen Steuerbescheid?
Erstmals darf sie nicht als Kleinunternehmen registriert sein. Am besten schnell beim Finanzamt abklären, dort können die dann alles regeln.
Sobald deine Frau die Umsatzsteuer zurückerstattet haben will, wird sie verpflichtet, eine Umsatzsteuervoranmeldung monatlich, zu machen. Dort werden die Umsätze (Umsatzsteuerfreie an Drittland) eingetragen und die an andere Unternehmen erstattete Umsatzsteuer. Danach erhält man innerhalb 1 bis 2 Wochen dann die Umsatzsteuer auf das eingetragene Konto zurückerstattet. Zusammen mit allen andere Steuersachen, reicht man am Ende eine Umsatzsteuererklärung ein.
Es ist nicht ganz einfach, alles richtig einzutragen. Entweder Steuerberater sich holen oder das Personal im Finanzamt fragen, wo alles eingetragen werden muss (dort erhält man keine Steuertipps, aber sie sind verpflichtet jemanden bei Fragen zu helfen, wenn es zum richtigen "Ausfüllen" kommt)

Wichtig ist auch, dass alle Unterlagen stimmen wie z.B. Rechnungen, Ausfuhrbescheinigungen usw. Diese braucht man auch nicht einreichen, müssen aber vorhanden sein für mögliche Prüfungen des Finanzamtes.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast