Chinesischer Name auf Visitenkarte

Hier können Fragen zu chinesischen Tattoos gestellt werden. Hier werden alle bisherigen Diskussionen zu dem Thema zusammengefasst.
Antworten
Benutzeravatar
LingHeng
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 05.08.2016, 02:39
Wohnort: Nanxiang , Shanghai, P.R.China
Danksagung erhalten: 1 Mal

Chinesischer Name auf Visitenkarte

Beitrag von LingHeng » 15.01.2019, 10:07

Hallo Zusammen,
Ich weiss passt nicht in das Tattoo Forum, aber trotzdem.
Ich sollte mir Visitenkarten auf chinesisch machen (habe den Tread gelesen mit den Übersetzungen).
Ich heisse Tobias, mein Chinesischer Name ist LingHeng oder 凌恒
Würdet Ihr eine Phonetische übersetzung bevorzugen oder doch meinen Chinesischen Namen gebrauchen?

Habe einmal ein bisschen im Internet gestöbert und folgende Übersetzungen gefunden:

Tobey Mcquire, Schauspieler, er wird mit 托比 übersetzt

Tobias Wolff Amerikanischer Schriftsteller, er wird mit 托拜厄斯 übersetzt

oder mein Chin. Name 凌恒

was denkt ihr darüber, was würde am meisten Sinn machen?

Liebe grüsse
LingHeng

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4647
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesischer Name auf Visitenkarte

Beitrag von punisher2008 » 15.01.2019, 12:01

Wäre für mich absolut kein Thema. Nur der echte chinesische Name, welcher lautlich rein gar nichts mit dem deutschen gemainsam hat, stand jemals auf meinen Visitenkarten. Was anderes käme für mich gar nicht in Frage. Aber letzten Endes musst du das selbst entscheiden.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chinesischer Name auf Visitenkarte

Beitrag von Laogai » 15.01.2019, 16:46

punisher2008 hat geschrieben:Nur der echte chinesische Name, welcher lautlich rein gar nichts mit dem deutschen gemainsam hat, stand jemals auf meinen Visitenkarten.
Du hast seit deiner Geburt einen "echten" chinesischen Namen?

Aber zum Thema, wenn du bereits einen etablierten chinesischen Namen hast würde ich den auch weiterhin verwenden. Warum jetzt einen neuen einführen?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
LingHeng
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 05.08.2016, 02:39
Wohnort: Nanxiang , Shanghai, P.R.China
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesischer Name auf Visitenkarte

Beitrag von LingHeng » 16.01.2019, 04:10

Danke euch für die Antworten, nein natürlich nicht seit Geburt ;)
Wäre dann wohl der Künstlername :P
Werde dann wohl euren Rat befolgen.

Gruss
Liebe Grüsse

LingHeng



Anyone up for a drink ?

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4669
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesischer Name auf Visitenkarte

Beitrag von Shenzhen » 16.01.2019, 07:31

punisher2008 hat geschrieben:Wäre für mich absolut kein Thema. Nur der echte chinesische Name, welcher lautlich rein gar nichts mit dem deutschen gemainsam hat, stand jemals auf meinen Visitenkarten. Was anderes käme für mich gar nicht in Frage. Aber letzten Endes musst du das selbst entscheiden.
Haha du bist lustig.... Bist du geborener Chinese mit einem echten chinesischem Namen? Es kann aber zu Situationen kommen, dass man sich halt selber einen chinesischen Namen ausdenken muss (Fuehrerschein z.B.), ob der was mit deinem echten Namen was zu tun hat oder nicht ist vollkommen wurst. Meist ist es sinnvoll phonetisch was passendes zu seinem echten Namen zu finden.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11965
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinesischer Name auf Visitenkarte

Beitrag von ingo_001 » 16.01.2019, 08:45

Shenzhen hat geschrieben:Meist ist es sinnvoll phonetisch was passendes zu seinem echten Namen zu finden.
Ja, deshalb wurde ich mal zum "Apfel" :mrgreen: :lol:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4647
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesischer Name auf Visitenkarte

Beitrag von punisher2008 » 16.01.2019, 10:27

Shenzhen hat geschrieben:Haha du bist lustig.... Bist du geborener Chinese mit einem echten chinesischem Namen? Es kann aber zu Situationen kommen, dass man sich halt selber einen chinesischen Namen ausdenken muss (Fuehrerschein z.B.), ob der was mit deinem echten Namen was zu tun hat oder nicht ist vollkommen wurst. Meist ist es sinnvoll phonetisch was passendes zu seinem echten Namen zu finden.
Natürlich nicht seit Geburt. Aber zumindest ist es der Name den mir kurz nach dem Kennenlernen von meiner damaligen Ehefrau gegeben wurde. Ist immerhin schon 27 Jahre her, und ich benutze nur den einen, er gilt also durchaus als "echt". Auch unser halb-chinesischer Sohn hat nicht schon seit Geburt seinen chinesischen, sondern seitdem er auf einem Amt mal einen brauchte.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6815
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Chinesischer Name auf Visitenkarte

Beitrag von blackrice » 17.01.2019, 19:15

ich machte es mir und anderen einfach:

Lao-Pi
CTO

lao stand fuer "alt"..Pi fuer erste Silbe englisch fuer Peter :P
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...

es gibt kein Geruecht an welchem nix Wahres ist

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste