Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
maya
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 10.09.2009, 06:49

Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von maya » 10.09.2009, 07:00

Hey Leute

hab mir jetzt einiges hier durchgelesen und glaube echt dass ihr eine Ahnung von diesem Visawahnsinn habt. Ich moechte nur nochmal Gewissheit dass das was ich vorhabe auch wirklich funktioniert und deshalb stelle ich wahrscheinlich jetzt zum tausendsten mal die gleichen Fragen:

Ich habe im Moment ein L-Visum von 60Tagen, ohne mehrmalige Einreisen, bin am 30.07.09 nach Shanghai geflogen und kann somit bis zum 27.09.09 bleiben. Aber eigentlich moechte ich in Shanghai bis mitte November bleiben und danach durch China reisen bis Ende Dezember (ca.24.12.09) um dann nach Hongkong zu gehen. Alles in allem klappt es also mit meinem Visum nicht.

Ich habe jetzt vor mein Visum in Shanghai 2mal um jeweils 30 Tage zu verlaengern und danach so kurz wie moeglich nach hongkong zu gehen um ein neues Visum zu beantragen um wieder nach China zu gehen. Ich muss Ende November naemlich in Beijing sein.

Koennt ihr mir sagen, was ich bei der Anzahl der Einreisen beruecksichtigen muss, oder ist das erst bei dem Visum in Hongkong relevant, oder muss ich das gar nicht beruecksichtigen?
Wie ist das mit dem Nachweis des Geldbetrags auf einer chinesischen Bank?Wiehoch ist der Betrag?

Danke wenn ihr mir weiterhelfen koenntet.
Maya

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von Mathias » 10.09.2009, 09:06

maya hat geschrieben:... Ich habe im Moment ein L-Visum von 60Tagen, ohne mehrmalige Einreisen, bin am 30.07.09 nach Shanghai geflogen und kann somit bis zum 27.09.09 bleiben ... Ich habe jetzt vor mein Visum in Shanghai 2mal um jeweils 30 Tage zu verlaengern ...
Soweit mir bekannt, wird das L-Visum nur für insgesamt 90 Tage ausgestellt bzw. verlängert. Allerdings können die Behörden hier auch sehr kulant sein. Ich hatte selbst schon einmal ein L-Visum auf insgesamt fünf Monate verlängert, formlose handschriftliche Begründung reichte aus. Ist aber sicher regional unterschiedlich.
maya hat geschrieben:... Wie ist das mit dem Nachweis des Geldbetrags auf einer chinesischen Bank?Wiehoch ist der Betrag? ...
Mir wurde damals gesagt, ich solle pro Aufenthaltstag $100USD nachweisen. Ich hatte dann jeweils einen Briefumschlag mit dem Geld auf den Tisch gelegt, die haben nicht mal nachgezählt :wink:

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 919
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von jadelixx » 10.09.2009, 11:24

Mathias hat geschrieben:
maya hat geschrieben:... Wie ist das mit dem Nachweis des Geldbetrags auf einer chinesischen Bank?Wiehoch ist der Betrag? ...
Mir wurde damals gesagt, ich solle pro Aufenthaltstag $100USD nachweisen. Ich hatte dann jeweils einen Briefumschlag mit dem Geld auf den Tisch gelegt, die haben nicht mal nachgezählt :wink:
Es reicht den Kontostand per Kontoauszug nachzuweisen(jedenfalls in Shanghai).
Das mit dem Briefumschlag koennte vielleicht missverstanden werden, wenns nicht direkt so angefordert wurde.
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16646
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von Laogai » 10.09.2009, 11:40

jadelixx hat geschrieben:Es reicht den Kontostand per Kontoauszug nachzuweisen(jedenfalls in Shanghai).
In Chengdu wollten sie 20.000 RMB oder den Gegenwert in einer anderen Währung sehn und bei mir lief es so ab.

maya, es wäre nett, wenn du in dem oben verlinkten Thread über deine Erfahrung berichten würdest, nachdem du die Verlängerung erhalten hast. Vielen Dank!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von happyfuture » 12.09.2009, 04:39

mathias hat geschrieben:Soweit mir bekannt, wird das L-Visum nur für insgesamt 90 Tage ausgestellt bzw. verlängert. Allerdings können die Behörden hier auch sehr kulant sein. Ich hatte selbst schon einmal ein L-Visum auf insgesamt fünf Monate verlängert, formlose handschriftliche Begründung reichte aus. Ist aber sicher regional unterschiedlich.
laogai hat geschrieben:
jadelixx hat geschrieben:Es reicht den Kontostand per Kontoauszug nachzuweisen(jedenfalls in Shanghai).
In Chengdu wollten sie 20.000 RMB oder den Gegenwert in einer anderen Währung sehn und bei mir lief es so ab.
Ich möchte folgendes klar stellen, da es hier im Forum immer wieder misverständlich ausgedrückt wird:
Ein "L" Visum ist ein Touristen- bzw. Besuchervisum und hat zunächst NICHTS mit irgendwelchen Tagen an Aufenthalt zu tun!
Für das Visum werden 30/60/90 (gab auch schon 45) Tage "stay each entry" genehmigt - dies hängt von der Antragsstellung und von der Person ab, die das Visum ausstellt.
Verlängerungen in China beim "Ausländeramt" werden i.d.R. auf 30 Tage gewährt, fix gültig ab Tag der Austellung! Das bestehende Visum wird "gecancelled"! (also nicht zu früh beantragen). Laogai hat den Ablauf sehr gut beschrieben!
Ich habe ein L-Visum mit multiple Entries am 27.08.2009 erhalten, gültig für 1 jahr, keine Beschränkung "stay each entry". Mein bestehendes "F" Jahres-Visum mit "entry before" 30.09.2009 und "each stay 90 days" wurde am 27.08.2009 "gecancelled".
Dies wird egal wo in China gleich gehandhabt. Eebenso sind die Gebühren (je nach Aufenthaltsdauer und Entries zw. 160 - 635 RMB) gleich!

Also nochmals: "L" Visum alleine sagt rein gar nichts über Gültigkeit oder Aufenthaltsdauer aus! :wink:

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von happyfuture » 12.09.2009, 04:49

Nachtrag:

Der Begriff "Visum-Verlängerung" ist irreführend!
Es wird immer ein neues Visum ausgestellt und das alte ungültig gemacht!

Die "berühmten" 30 Tage "Verlängerung" gelten ab dem Tag der Austellung des neuen Visum!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16646
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von Laogai » 13.09.2009, 23:43

happyfuture hat geschrieben:Der Begriff "Visum-Verlängerung" ist irreführend! Es wird immer ein neues Visum ausgestellt und das alte ungültig gemacht!
So kann man es auch formulieren :wink:
Man erhält auf jeden Fall einen neuen Aufkleber im Pass und der bis dato gültige Aufkleber wird mit einem roten "Cancelled" plus Datum plus Ort überzogen. So war es zumindest bei mir in Chengdu im Juni 2009.
happyfuture hat geschrieben:Die "berühmten" 30 Tage "Verlängerung" gelten ab dem Tag der Austellung des neuen Visum!
Nein, das "neue" Visum gilt ab dem Tag der Beantragung, nicht der Ausstellung! So war es zumindest bei mir in Chengdu im Juni 2009 (Dieser Satz ist eine Rückendeckung und kann durch "m.E." oder "m.W." ersetzt werden :P ).

Im Gegensatz zu einem "normalen" Visum enthält ein "Verlängerungsvisum" auch ein konkretes Datum, bis wann es gültig ist.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von happyfuture » 14.09.2009, 01:54

laogai hat geschrieben:Im Gegensatz zu einem "normalen" Visum enthält ein "Verlängerungsvisum" auch ein konkretes Datum, bis wann es gültig ist.
Ok, dann kenne ich kein "Verlängerumsvisum" und MUSS passen! :P

Denke, wenn wir zwei so weitermachen werden die Botschaften demnächst bei uns nachfragen, wie die Visa auszustellen sind! :lol: :lol: :lol:

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 919
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von jadelixx » 14.09.2009, 04:57

laogai hat geschrieben:
happyfuture hat geschrieben:Die "berühmten" 30 Tage "Verlängerung" gelten ab dem Tag der Austellung des neuen Visum!
Nein, das "neue" Visum gilt ab dem Tag der Beantragung, nicht der Ausstellung! So war es zumindest bei mir in Chengdu im Juni 2009 (Dieser Satz ist eine Rückendeckung und kann durch "m.E." oder "m.W." ersetzt werden :P ).

Im Gegensatz zu einem "normalen" Visum enthält ein "Verlängerungsvisum" auch ein konkretes Datum, bis wann es gültig ist.
Habs bei mir gerade nochmal nachgeschaut. Das alte Visum wird durch ein neues ersetzt, so wie bei laogai.
Es wird das Datum der Beantragung im neuen Visum eingesetzt, ABER! das neue Visum gilt faktisch laenger als 30 Tage (bei mir z.B.: 21.07.-03.09.), die 30 Tage kamen bei mir dann doch zusaetzlich zum alten gueltigen Zeitraum dazu.
Also ist es doch wieder ein wenig anders :roll:
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

flosi
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23.08.2008, 17:07
Wohnort: Berlin

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von flosi » 30.09.2009, 12:02

Ich schieß gleich mal eine Frage hinterher: Mein Pass ist nur noch bis Ende August gültig, das Visum (L, 90 Tage) bis Anfang November. Ich will bis Ende Januar bleiben und hatte daher angedacht, einfach nach Hong Kong zu gehen ca. vom 16. bis 23. und dort ein neues Visum zu beantragen, um einreisen zu können, bevor der Pass ausläuft. (Pass-in-Beijing-Verlängern stellte sich nach zweimaligem rechtzeitigem Nachfragen in der Botschaft als seeehr umständlich/langwierig/unwillig/bürokratisch heraus.)

Aber wenn ich in HK ein neues Visum ausstellen lasse, sollte das ja problemlos gehen, oder? Das mit dem Konto als Sicherheit hatte mich auch verwirrt im ersten Post … danke für die Hilfe und sorry für die abertausendste Visa-Frage!

Flo

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von Aremonus » 30.09.2009, 23:20

ich weiss nicht ob das geht... probieren geht nunmal über studieren. Oder du profitierst von der Tatsache, dass die Chinaflüge derzeit super billig sind, jettest nach Europa, holst dir nen neuen Pass und fliegst zurück. Oder, oh schreck, du verlierst deinen Pass und gehst mit dem Führerausweis zur Botschaft / zum Konsulat, die dir dann sogleich einen neuen Pass ausstellen..

Für die Zukunft: schau' vor der Reise in den Pass :wink:
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

bambooo
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 03.10.2009, 09:07

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von bambooo » 03.10.2009, 09:15

happyfuture hat geschrieben:Ich habe ein L-Visum mit multiple Entries am 27.08.2009 erhalten, gültig für 1 jahr, keine Beschränkung "stay each entry". Mein bestehendes "F" Jahres-Visum mit "entry before" 30.09.2009 und "each stay 90 days" wurde am 27.08.2009 "gecancelled".
Verstehe ich richtig, dieses Visum berechtigt Dich z.B. zu einem Aufenthalt von einem Jahr ohne Ausreise? Mit welcher Begründung (oder Trick) hast Du denn so ein Monstervisum bekommen?
In den mehreren hundert Postings unterschiedlicher Foren zum Thema die ich letztens durchgeackert habe war von so etwas nichts zu lesen, schon gar nicht seit mitte 2008 (Olympics). Ein Jahr Gültigkeit ist wohl schon recht selten, und i.A. scheinen die Leute derzeit froh zu sein wenn sie 60 oder 90 Tage bleiben können ohne auszureisen...

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4698
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

1 Jahr L-Visum

Beitrag von punisher2008 » 08.10.2009, 10:12

bambooo hat geschrieben: Verstehe ich richtig, dieses Visum berechtigt Dich z.B. zu einem Aufenthalt von einem Jahr ohne Ausreise? Mit welcher Begründung (oder Trick) hast Du denn so ein Monstervisum bekommen?
In den mehreren hundert Postings unterschiedlicher Foren zum Thema die ich letztens durchgeackert habe war von so etwas nichts zu lesen, schon gar nicht seit mitte 2008 (Olympics). Ein Jahr Gültigkeit ist wohl schon recht selten, und i.A. scheinen die Leute derzeit froh zu sein wenn sie 60 oder 90 Tage bleiben können ohne auszureisen...
Ich habe im März diesen Jahres auch ein L Visum mit 1 Jahr Gültigkeit (multiple entry) bekommen. Aber es stimmt schon, dass so was eher selten ist. Erfahrungsgemäß kommt man mit Tricks oder Begründungen aber nicht weit. Es hängt eher von der Laune der Beamten ab, was für ein Visum man bekommt. Ich bin zwar mit einer Chinesin verheiratet, aber das hat mir bisher noch nie was gebracht. Ist alles eher Glückssache!

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Bitte gebt mir nochmal Gewissheit

Beitrag von happyfuture » 08.10.2009, 19:39

bambooo hat geschrieben:
happyfuture hat geschrieben:Ich habe ein L-Visum mit multiple Entries am 27.08.2009 erhalten, gültig für 1 jahr, keine Beschränkung "stay each entry". Mein bestehendes "F" Jahres-Visum mit "entry before" 30.09.2009 und "each stay 90 days" wurde am 27.08.2009 "gecancelled".
Verstehe ich richtig, dieses Visum berechtigt Dich z.B. zu einem Aufenthalt von einem Jahr ohne Ausreise? Mit welcher Begründung (oder Trick) hast Du denn so ein Monstervisum bekommen?
In den mehreren hundert Postings unterschiedlicher Foren zum Thema die ich letztens durchgeackert habe war von so etwas nichts zu lesen, schon gar nicht seit mitte 2008 (Olympics). Ein Jahr Gültigkeit ist wohl schon recht selten, und i.A. scheinen die Leute derzeit froh zu sein wenn sie 60 oder 90 Tage bleiben können ohne auszureisen...
Ja, ich habe ein Monstervisum ...
weil ich in China behördlich registriert bin und
weil ich mit einer Chinesin verheiratet bin.
Mir wurde mitgeteilt, dass ich, wenn ich die nächsten 5 jahre jeweils 9 Monate im Jahr in China bin,
das Mega-Monstervisum lebenslang erhalte! :mrgreen:

Denke jedoch nicht, dass ich das schaffe ...

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: 1 Jahr L-Visum

Beitrag von happyfuture » 08.10.2009, 20:23

punisher2008 hat geschrieben:Ich bin zwar mit einer Chinesin verheiratet, aber das hat mir bisher noch nie was gebracht.
:shock:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste