Job in einen 语言培训缘分中心

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
andy

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von andy » 23.05.2009, 22:56

Hendrik, der zwar keinen Sprachunterricht gibt, aber gerne mal Sprachaustausch mit einer schönen Chinesin betreibt.
So nennt man das also :roll: :lol:

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4698
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von punisher2008 » 24.05.2009, 06:42

HansMaulwurf hat geschrieben:Hallo,
ich habe aus Zufall eine Frau in Wuxi gefunden, sie wollte ihr Deutsch trainieren und arbeitet als Deutschlehrerin in einen 语言培训缘分中心 .

Jetzt ist natürlich die Frage, was muss in so ein Vertrag alles stehen, dass auch die Botschaft mitspielt? Da die Schule nie dafür Verträge gemacht hat.

Ich werde in der Schule pro Unterrichtsstunde bezahlt (wie so üblich) und zwar mit 100 RMB/Stunde. Ist das ein guter Preis, oder kann ich mehr verlangen? :wink:
Was genau ist ein 语言培训缘分中心? Von so etwas habe ich noch nie gehört. Ist das was für Schüler, die vom Schicksal dazu bestimmt sind, Sprachen zu lernen? Normalerweise heißen private Sprachenschulen 外语培训中心 oder 语言培训中心. :?
Du hast da einige Fragen offen gelassen. Will die Schule dich NUR als Deutschlehrer einstellen, oder sollst du auch Englisch unterrichten? Zahlen sie gleich viel für beides?
Was ganz wichtig ist: darfst du laut Vertag außerhalb des Unterrichts auch Privatunterricht geben und damit extra verdienen? Darauf würde ich auf jeden Fall bestehen.
100 Y pro Stunde ist für eine Sprachenschule (für ENGLISCH) wohl normal, aber keine Ahnung wie das Niveau in Wuxi ist. In Zhongshan kann man privat allein mit Englisch 150 bis 200 verdienen, mit Deutsch locker 250 bis 300, oder mehr, je nachdem. Ich würde an deiner Stelle mehr verlangen, da Deutsch ausgefallener ist und es sicher viel weniger Lehrer dafür gibt!

Benutzeravatar
HansMaulwurf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 04.12.2007, 21:52

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von HansMaulwurf » 24.05.2009, 08:50

Hendrik hat geschrieben: ... schließlich willst hin und mal einen Heimatbesuch machen und der schlägt dann locker mal mit 10000 yuan zu Buche. Und dann hast Du vermutlich auch keinen Lohn während der unterrichtsfreien Sommermonate.
Also hier in Deutschland vermisst mich keiner, soviel kann ich sagen :(

In der Ferienzeit ist in der Schule mehr zutun, da die Studenten in der Zeit diese Schule besuchen.
Hendrik hat geschrieben:Lass Dich nicht entmutigen, kläre nur alle Fragen ab, bevor Du etwas unterschreibst, dann sind die schlimmsten Überraschungen schon einmal verhindert. Was kann denn im Worst Case passieren?
Wenn ich den Vertrag bekomme, sollte ich ihn lieber von einen Anwalt checken lassen. Ich habe schon viele üble dinge von chinesischen Verträgen gehört :lol:

Wie gesagt, ich arbeite zur Probe da. Ich werde dann sehen ob es klappt oder nicht.
Hendrik hat geschrieben:Schlimmstenfalls wirst Du nicht eingestellt, weil Du zu hohe Anforderungen hast, aber dann warten mindestens noch 9482349 andere Sprachschulen auf Dich.
Das ist wahr, es gibt verdammt viele von diesen Schulen in China.


punisher2008 hat geschrieben: Was genau ist ein 语言培训缘分中心? Von so etwas habe ich noch nie gehört. Ist das was für Schüler, die vom Schicksal dazu bestimmt sind, Sprachen zu lernen? Normalerweise heißen private Sprachenschulen 外语培训中心 oder 语言培训中心. :?
Hehe ... keine Ahnung, mir wurde das so beschrieben. :lol:
punisher2008 hat geschrieben:Du hast da einige Fragen offen gelassen. Will die Schule dich NUR als Deutschlehrer einstellen, oder sollst du auch Englisch unterrichten?
Ja nur als Deutschlehrer, da sie schon ein Kanadier als Englischlehrer haben.
punisher2008 hat geschrieben:Was ganz wichtig ist: darfst du laut Vertag außerhalb des Unterrichts auch Privatunterricht geben und damit extra verdienen? Darauf würde ich auf jeden Fall bestehen.
Ja das darf ich, ich darf auch an anderen Schulen arbeiten bzw. Privatunterricht (z.B. auch mit schönen chinesischen Frauen :lol: ) geben.
punisher2008 hat geschrieben:In Zhongshan kann man privat allein mit Englisch 150 bis 200 verdienen, mit Deutsch locker 250 bis 300, oder mehr, je nachdem. Ich würde an deiner Stelle mehr verlangen, da Deutsch ausgefallener ist und es sicher viel weniger Lehrer dafür gibt!
So sehe ich das ja auch :wink:

In Zhongshan gibt es auch diese Schulen, ich werde mich mal da auch umhören. Denn dort sind auch viele Freunde von mir.


Wir haben uns doch sicherlich auch schon mal in der Alex's Bar getroffen ne? :lol:
Bremen -> Amsterdam-> Hong Kong -> 中山 ; 成都 ; 樂山 -> 05.06. - 05.07.

Benutzeravatar
NHR
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 326
Registriert: 26.09.2007, 02:56

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von NHR » 24.05.2009, 11:00

bossel hat geschrieben:
HansMaulwurf hat geschrieben:Hallo,
ich habe aus Zufall eine Frau in Wuxi gefunden, sie wollte ihr Deutsch trainieren und arbeitet als Deutschlehrerin in einen 语言培训缘分中心 . Da sie aber Chinesin ist und erst so rund 23 Jahre alt, ist ihr deutsch nichts ausgereift. Darum such ihre Schule dringend ein Deutschen.
Dein Deutsch sieht mir jetzt auch nicht so ausgereift aus. Da mußt Du Dir auch überlegen, ob das den Schülern etwas bringt.
Naja, ich will Deinen Standpunkt nicht ins laecherliche ziehen, da er durchaus richtig ist. Allerdings solltest Du, da in China lebend, durchaus schon mitbekommen haben, wozu solche Sprachschulen wirklich existieren: die Studenten auszunehmen.
Das trifft allerdings vor allem auf Englisch zu. Ich kenne da Leute, die Englisch unterrichten (auch Muttersprachler)....von denen wuerde ich mir nichtmal umsonst was beibringen lassen. Und die verdienen 10 EUR oder mehr pro Stunde. :)

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von bossel » 24.05.2009, 19:56

HansMaulwurf hat geschrieben:Darum frage ich erstens hier und arbeite in meinen Urlaub ( :roll: )ca. 1,5 Wochen als probe an der Schule.
Hier zu fragen, wird Dir nicht viele Informationen bzgl. dieser speziellen Institution bringen. Da wäre es besser, nach dem Namen zu googeln. Englisch natürlich, da die bisher keine dt. Lehrer hatten.
Die 1,5 Wochen werden uU nicht viel bringen. Das Problem wird sein, wieviel Du arbeiten mußt, wie die Unterbringung aussieht & - last, not least - ob Du überhaupt bezahlt wirst.
Ein Vertrag ist auf jeden Fall dringend anzuraten.


bossel hat geschrieben:Die Schwedische Botschaft natürlich, damit ich endlich mein Arbeitsvisum für China erhalte. :lol:
Ich habe mit der Chinesischen Botschaft in Hamburg gesprochen und die Person meinte ich bräuchte ein Arbeitsvertrag. Darum meine Frage was alles darin stehen muss, damit die Botschaft ihr "ok" gibt.
Ich hatte den Eindruck, Du hättest schon ein Visum für 2 Jahre (woher auch immer) & wolltest Dich nur über diesen Job erkundigen. Ohne Vertrag kriegst Du jedenfalls mW nicht so ohne weiteres ein derartiges Visum.

Es gibt Standardverträge, bei denen nur noch die Einzelheiten ausgefüllt werden müssen. Wende Dich mal an dieses Zentrum & sage denen, daß Du so einen Vertrag willst, wie in staatlichen Schulen. Mal sehen, was die antworten.


NHR hat geschrieben:Naja, ich will Deinen Standpunkt nicht ins laecherliche ziehen, da er durchaus richtig ist. Allerdings solltest Du, da in China lebend, durchaus schon mitbekommen haben, wozu solche Sprachschulen wirklich existieren: die Studenten auszunehmen.
Nunja, ich habe noch gewisse Prinzipien. Wenn ich den Eindruck habe, ich kann den Schülern/Studenten nicht wirklich etwas beibringen, dann unterrichte ich nicht.

Das trifft allerdings vor allem auf Englisch zu. Ich kenne da Leute, die Englisch unterrichten (auch Muttersprachler)....von denen wuerde ich mir nichtmal umsonst was beibringen lassen. Und die verdienen 10 EUR oder mehr pro Stunde. :)
Von 10 € die Stunde habe ich noch nichts gehört, aber ansonsten kommt mir das bekannt vor. An meiner letzten Schule war übrigens ein Ghanaer, den sogar ich kaum verstanden habe. Was nicht heißt, daß er ein schlechter Lehrer ist, die Schüler mochten ihn. Aber ob er als Englischlehrer so effektiv ist, weiß ich nicht. Wobei ich auch meine eigene Effektivität häufiger mal bezweifle ... :roll:

Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 792
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von bue48 » 24.05.2009, 20:19

bossel hat geschrieben: An meiner letzten Schule war übrigens ein Ghanaer, den sogar ich kaum verstanden habe. Was nicht heißt, daß er ein schlechter Lehrer ist, die Schüler mochten ihn. Aber ob er als Englischlehrer so effektiv ist, weiß ich nicht. Wobei ich auch meine eigene Effektivität häufiger mal bezweifle ... :roll:
Dazu muss man nicht einmal in China als Englischlehrer unterrichten - diese Zweifel habe ich bei meinen deutschen Gymnasiasten auch mit zunehmender Häufigkeit... und dabei geht's gar nicht um eine Fremdsprache, sondern "nur" um Mathe :lol: :lol:
VlG Bue48

Ich: "Oh, my sweet Chinese Lady..."
Sie: "Why don't you say: Oh, my strong boss... ?


Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4698
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von punisher2008 » 25.05.2009, 07:53

HansMaulwurf hat geschrieben: Also hier in Deutschland vermisst mich keiner, soviel kann ich sagen :(

In der Ferienzeit ist in der Schule mehr zutun, da die Studenten in der Zeit diese Schule besuchen
Genau! Und wenn es dich sowieso nicht nach Deutschland zieht, kannst du dir die teuren Flüge gleich sparen. Genieße stattdessen lieber China :wink:
Ja das darf ich, ich darf auch an anderen Schulen arbeiten bzw. Privatunterricht (z.B. auch mit schönen chinesischen Frauen :lol: ) geben.
Na das ist ja dann ideal. Mit Privatunterricht kann man sowieso viel besser verdienen, und sich seine Schüler noch dazu aussuchen! :D
Schau übrigens mal bei Dave's ESL Cafe rein. Da gibt es massenhaft Posts von Sprachlehrern in allen Teilen Chinas, sowie in aller Welt. Da ist sicher jemand dabei, der in Wuxi ist, vielleicht sogar deine Schule kennt! :) Ein super Forum zum Austausch von Erfahrungen als Sprachlehrer, wenn es auch hauptsächlich um Englischunterricht geht.

http://forums.eslcafe.com/job/index.php
Wir haben uns doch sicherlich auch schon mal in der Alex's Bar getroffen ne? :lol:
Wann warst du denn in Zhongshan? Ich war schon öfter in Alex's, auch im Bellavista nebenan. In letzter Zeit war ich allerdings nicht mehr. Dann kennst du ja sicher auch Peter, einen der Inhaber der Bar und Restaurants. 8)
Von 10 € die Stunde habe ich noch nichts gehört, aber ansonsten kommt mir das bekannt vor. An meiner letzten Schule war übrigens ein Ghanaer, den sogar ich kaum verstanden habe.
10 € die Stunde kommt schon hin, wenn man jetzt mal einen Mittelwert 10 € = 100 RMB nimmt. Es macht sowieso kaum Sinn, in China Euro als Basis zu nehmen. Der Wechselkurs schwankt extrem - vor einem Jahr bekam man noch für 10 € über 110 ¥, Anfang diesen Jahres gerade mal 85 ¥, in den letzten Tagen ging der Kurs wieder etwas aufwärts.
100 ¥ pro Stunde sind für einen "Weißen" absoluter Mindestlohn als Sprachlehrer. Ich kenne keinen, der für weniger arbeitet. Aber das ist nun mal China, wo Hautfarbe oft wichtiger ist als Fähigkeit. Dein Bekannter aus Ghana verdiente wohl nicht aufgrund seiner (schlechten) Aussprache so wenig, sondern weil die Chinesen Schwarze bzw. andere dunkelhäutige Menschen als minderwertig betrachten. Das ist zwar sehr diskriminierend, aber leider Tatsache.

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von maylin » 25.05.2009, 10:01

Also ich möchte dir ja nicht zu nahe treten.. aber nur schon dein erster Beitrag und auch die nachfolgenden Beiträge zeugen nicht gerade davon dass du.. sagen wir mal ein Meister in deutscher Syntax und Grammatik wärst.. Willst du also wirklich ohne Ausbildung und alles anderen Leuten Deutsch beibringen?

Nur mal so als Denkanstoss..
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Benutzeravatar
da hai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 609
Registriert: 25.03.2007, 16:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von da hai » 25.05.2009, 11:41

maylin hat geschrieben:Also ich möchte dir ja nicht zu nahe treten.. aber nur schon dein erster Beitrag und auch die nachfolgenden Beiträge zeugen nicht gerade davon dass du.. sagen wir mal ein Meister in deutscher Syntax und Grammatik wärst.. Willst du also wirklich ohne Ausbildung und alles anderen Leuten Deutsch beibringen?

Nur mal so als Denkanstoss..
Dem kann ich eigentlich nur beipflichten. Vielen ist das aber anscheinend egal.

Kannst du denn nichts in China machen, was mit deinem jetzigen Beruf zu tun hat? Oder von dem du zumindest Ahnung hast?

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von Ron » 25.05.2009, 12:04

Ich dachte an das gleiche wie Maylin,
hast Du Dir schonmal Gedanken gemacht wie das aussehen soll als Lehrer ?
Machst Du es Dir nicht ein wenig zu einfach in dem Du Dich vor Studenten hinstellen willst
und einfach Deutsch zu unterrichten ?
ich bekomme das ja gerade durch meine Frau mit was da
für Fragen zur Grammatik auftauchen und wie schwer Deutsch eigentlich ist
und dass ein Lehrer schon was draufhaben muss um mehr als nur ein paar Worte zu vermitteln
bzw. aus Büchern vorzulesen.

Ronny

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von hifi » 25.05.2009, 14:34

Ich finde, Ihr seht das aber auch ein wenig zu eng.
Man müsste sich aber auch mal vorstellen, was es für eine solche chinesische Schule bedeutet, einen richtigen Deutschlehrer mit den pädagogischen Kenntnissen und entsprechenden Erfahrungen zu finden. Das kann außer ein paar reichen und namenhaften Unis und Sprachkolleges in den ganz großen Städten niemand wirklich leisten. Also bleibt als Alternative nur noch eine chinesiche Lehrkraft einzustellen, die mal Deutsch in einem Sprachkollege gelernt hat. Im Gegensatz dazu ist ein Muttersprachler schon allemal besser.
Zwar ist das Vermitteln und das Erklären von Theorien sehr wichtig, aber auch die Aussprache, die Redewendungen und die Konversationsübungen sind für das Lernen von Sprache essentiell.

Benutzeravatar
HansMaulwurf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 04.12.2007, 21:52

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von HansMaulwurf » 25.05.2009, 16:12

punisher2008 hat geschrieben:
Wann warst du denn in Zhongshan? Ich war schon öfter in Alex's, auch im Bellavista nebenan. In letzter Zeit war ich allerdings nicht mehr. Dann kennst du ja sicher auch Peter, einen der Inhaber der Bar und Restaurants. 8)
Ach Bellavista heißt ja das Restaurant! Ich war nur 3 mal dort und den Peter hab ich jedes mal dort getroffen. Er hat sich immer nett mit meiner ex-Freundin unterhalten. :wink:

da hai hat geschrieben:
maylin hat geschrieben:Also ich möchte dir ja nicht zu nahe treten.. aber nur schon dein erster Beitrag und auch die nachfolgenden Beiträge zeugen nicht gerade davon dass du.. sagen wir mal ein Meister in deutscher Syntax und Grammatik wärst.. Willst du also wirklich ohne Ausbildung und alles anderen Leuten Deutsch beibringen?

Nur mal so als Denkanstoss..
Dem kann ich eigentlich nur beipflichten. Vielen ist das aber anscheinend egal.

Kannst du denn nichts in China machen, was mit deinem jetzigen Beruf zu tun hat? Oder von dem du zumindest Ahnung hast?
Hmm ich arbeite in einer Fabrik und klebe den ganzen Tag Kartons zu. Gelernt habe ich Postbote. Was glaubst du, ob ich als Kartonaufrichter einen Job in China finde? :lol:

Tatsache ist, dass ich nun mal eine nicht so nutzvolle Ausbildung hatte. Damit habe ich keine Chance einen Job zu finden. :(
hifi hat geschrieben:Ich finde, Ihr seht das aber auch ein wenig zu eng.
Man müsste sich aber auch mal vorstellen, was es für eine solche chinesische Schule bedeutet, einen richtigen Deutschlehrer mit den pädagogischen Kenntnissen und entsprechenden Erfahrungen zu finden. Das kann außer ein paar reichen und namenhaften Unis und Sprachkolleges in den ganz großen Städten niemand wirklich leisten. Also bleibt als Alternative nur noch eine chinesiche Lehrkraft einzustellen, die mal Deutsch in einem Sprachkollege gelernt hat. Im Gegensatz dazu ist ein Muttersprachler schon allemal besser.
Zwar ist das Vermitteln und das Erklären von Theorien sehr wichtig, aber auch die Aussprache, die Redewendungen und die Konversationsübungen sind für das Lernen von Sprache essentiell.
Mein reden! Die Lehrerin, die dort jetzt unterrichtet, hat 4 Jahre deutsch studiert. Sie war noch nie in Deutschland und hatte bis jetzt keinerlei Kontakte zu deutschen gehabt. :wink:
Bremen -> Amsterdam-> Hong Kong -> 中山 ; 成都 ; 樂山 -> 05.06. - 05.07.

Benutzeravatar
da hai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 609
Registriert: 25.03.2007, 16:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von da hai » 25.05.2009, 17:05

HansMaulwurf hat geschrieben:
Hmm ich arbeite in einer Fabrik und klebe den ganzen Tag Kartons zu. Gelernt habe ich Postbote. Was glaubst du, ob ich als Kartonaufrichter einen Job in China finde? :lol:

Tatsache ist, dass ich nun mal eine nicht so nutzvolle Ausbildung hatte. Damit habe ich keine Chance einen Job zu finden. :(
Na da bietet es sich dann ja quasi an Studenten in Deutsch zu unterrichten. Ist nicht bös gemeint aber ich finde das ziemlich egoistisch. Wenn ich mir vorstelle in Deutschland viel Geld für Sprachkurse auszugeben und dann von einem chinesischen Bauern unterrichtet zu werden, würde ich das Ganze nicht besonders witzig finden. Hast du mal über andere Möglichkeiten nachgedacht? Weiterbildung, Neuorientierung etc. um darüber dann nach China zu kommen?
HansMaulwurf hat geschrieben:
hifi hat geschrieben:Ich finde, Ihr seht das aber auch ein wenig zu eng.
Man müsste sich aber auch mal vorstellen, was es für eine solche chinesische Schule bedeutet, einen richtigen Deutschlehrer mit den pädagogischen Kenntnissen und entsprechenden Erfahrungen zu finden. Das kann außer ein paar reichen und namenhaften Unis und Sprachkolleges in den ganz großen Städten niemand wirklich leisten. Also bleibt als Alternative nur noch eine chinesiche Lehrkraft einzustellen, die mal Deutsch in einem Sprachkollege gelernt hat. Im Gegensatz dazu ist ein Muttersprachler schon allemal besser.
Zwar ist das Vermitteln und das Erklären von Theorien sehr wichtig, aber auch die Aussprache, die Redewendungen und die Konversationsübungen sind für das Lernen von Sprache essentiell.
Mein reden! Die Lehrerin, die dort jetzt unterrichtet, hat 4 Jahre deutsch studiert. Sie war noch nie in Deutschland und hatte bis jetzt keinerlei Kontakte zu deutschen gehabt. :wink:
Auch wenn du natürlich einen Vorteil als Muttersprachler hast, hat sie von der deutschen Grammatik garantiert wesentlich mehr Ahnung als du.

Fühlst du dich denn überhaupt selbst in der Lage andere zu unterrichten? Du hast geschrieben, dass du selbst nur eine schlechte Ausbildung hattest. Ich weiß nicht, ob dich das nun gerade dafür prädestiniert anderen etwas beizubringen.

Benutzeravatar
HansMaulwurf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 04.12.2007, 21:52

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von HansMaulwurf » 25.05.2009, 19:25

da hai hat geschrieben: Na da bietet es sich dann ja quasi an Studenten in Deutsch zu unterrichten. Ist nicht bös gemeint aber ich finde das ziemlich egoistisch. Wenn ich mir vorstelle in Deutschland viel Geld für Sprachkurse auszugeben und dann von einem chinesischen Bauern unterrichtet zu werden, würde ich das Ganze nicht besonders witzig finden. Hast du mal über andere Möglichkeiten nachgedacht? Weiterbildung, Neuorientierung etc. um darüber dann nach China zu kommen?
Ja, ich war schon bei der Arbeitsagentur und habe mich informiert. Ich war auch bei sämtlichen Hochschulen in meiner Umgebung. Nur leider habe ich nicht finanziellen mittel. Das einzige was ich machen könnte, wäre eine Ausbildung als Fachlagerist für 1 Jahr,w Was eine Notlösung wäre.
Weiterbildung ... ja gerne! Ich würde so gerne anfangen chinesisch zu studieren nur kann ich mir das nicht leisten! Die Uni bietet es ja an, ist somit vielleicht auch nur eine Notlösung (wenn ich das Geld zusammen gekratzt habe).
Ich habe die letzten 2 Jahre mehrere Bewerbungen für Ausbildungen geschrieben in allen Richtungen. Ich bin wohl schon zu alt dafür.

BTW. Ein chinesischer Bauer, kann mir auch die Aussprache bei bringen. :wink:

hifi hat geschrieben:Auch wenn du natürlich einen Vorteil als Muttersprachler hast, hat sie von der deutschen Grammatik garantiert wesentlich mehr Ahnung als du.
Das bezweifle ich!
hifi hat geschrieben:Fühlst du dich denn überhaupt selbst in der Lage andere zu unterrichten? Du hast geschrieben, dass du selbst nur eine schlechte Ausbildung hattest. Ich weiß nicht, ob dich das nun gerade dafür prädestiniert anderen etwas beizubringen.
Was hat meine Ausbildung mit meinen schulischen Abschluss zu tun :?:

Meine Ausbildung war TOP! Nur wo kann ich mich als Postbote denn bewerben? So gesehen war es eine Ausbildung ohne große Zukunft, aber was sollte ich denn machen? Ich war froh das ich im Osten eine Ausbildung hatte, in der ich mehr als 1000 DM bekommen habe. Hätte ich diese Ausbildung nicht angenommen, währe ich nach meinen Schulabschluss in die Arbeitslosigkeit gegangen. Damals hieß es ja "Machen Sie sich keine Sorgen, sie werden nach der Ausbildung fest eingestellt". Tja nur nach der Ausbildung, sah das denn doch alles schlechter aus als gedacht -_- .

Selbst bei der Deutschen Post hätte ich jetzt keine Chancen mehr einen Job zu bekommen, da mein Fachwissen veraltet ist. :(
Bremen -> Amsterdam-> Hong Kong -> 中山 ; 成都 ; 樂山 -> 05.06. - 05.07.

Benutzeravatar
Sepp
VIP
VIP
Beiträge: 1061
Registriert: 22.02.2008, 22:17
Wohnort: Berlin

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von Sepp » 25.05.2009, 19:54

§ 328 StGB: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste