Job in einen 语言培训缘分中心

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Benutzeravatar
HansMaulwurf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 04.12.2007, 21:52

Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von HansMaulwurf » 23.05.2009, 07:08

Hallo,
ich habe aus Zufall eine Frau in Wuxi gefunden, sie wollte ihr Deutsch trainieren und arbeitet als Deutschlehrerin in einen 语言培训缘分中心 . Da sie aber Chinesin ist und erst so rund 23 Jahre alt, ist ihr deutsch nichts ausgereift. Darum such ihre Schule dringend ein Deutschen.

Zeitgleich habe ich der Person gesagt, dass ich gerne nach China auswandern möchte. Nun habe ich das "ok" von der Schule bekommen.

Normalerweise machen die Schulen keine Verträge aber da ich ja nun mal einen brauche, sind sie bereit ein Vertrag für 2 Jahre (so lange wie auch das Visum geht) anzufertigen.



Jetzt ist natürlich die Frage, was muss in so ein Vertrag alles stehen, dass auch die Botschaft mitspielt? Da die Schule nie dafür Verträge gemacht hat.

Ich werde in der Schule pro Unterrichtsstunde bezahlt (wie so üblich) und zwar mit 100 RMB/Stunde. Ist das ein guter Preis, oder kann ich mehr verlangen? :wink:

Und was ganz wichtig ist, wie sieht es auch mit einer Krankenversicherung? In China ist es ja so das man beim Onkel Doktor bezahlen muss. Gibt es Möglichkeiten auf eine (private) Krankenversicherung? Wenn ja, wie teuer ist das ungefähr?


Hmmm ... ich habe das Gefühl das ich die letzten Tage mehr fragen hatte :oops: ... naja man wird auch nicht jünger :lol:


Vielen dank schon mal im voraus für eure Hilfe.
Bremen -> Amsterdam-> Hong Kong -> 中山 ; 成都 ; 樂山 -> 05.06. - 05.07.

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von HK_Yan » 23.05.2009, 07:35

Hast du denn eine pädagogische Ausbildung um deutsch als Fremdsprache zu lehren?

Hier gibt es viel Info für Lehrer: http://middlekingdomlife.com/guide/" target="_blank
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von Hendrik » 23.05.2009, 09:25

Für was braucht er eine Pädagogische Ausbildung? Er unterrichtet Deutsch als Deutscher. Es soll ja sogar leute geben, die unterrichten Englisch als Deutscher, das finde ich dann schon eher seltsam. Einfach noch vor dem Start 2 oder 3 Bücher über Lernpedagogik reinziehen, dann passt das schon.

Was aber auf jeden Fall sicher ist, ist die Tatsache, dass pädagoische Kenntnisse und auch eine tiefe Kenntniss der deutschen Grammatik Dein Gehalt durchaus erhöhen können. Da musst Du selber wissen, wo Du Dich einordnen kannst.

100 yuan, ist das für die reinen Unterrichtsstunden, oder werden auch Deine Vorbereitungen, Klausurkorrekturen,... bezahlt? Diese Extras fallen ja auch noch an. Ich war noch nie in Wuxi, habe auch keine Gehaltsstatistik aus Wuxi gesehen, aber die relative Nähe zu Suzhou und Shanghai lässt mich vermuten, dass da noch ein bisschen Luft nach oben ist, was das Gehalt betrifft.

aus wikipedia:
Aufgrund seiner aufstrebenden wirtschaftlichen Entwicklung wird Wuxi oft auch als Klein-Shanghai bezeichnet. Wuxi ist eines der Wirtschaftszentren in Jiangsu, profitiert von seiner günstigen Lage am Kaiserkanal
Das klingt nach teurer Ort.

Es gibt Auslandskrankenversicherungen in D-Land zu kaufen, die sich langfristig buchen lassen (also Keine Auslands-Urlaubs-KV). Diese bekommt man ab 30Euro pro Monat und die deckt alles an akuten Behandlungen ab, aber enthält normalerweise keine langfristigen Behandlungskosten, wie wenn Du nach einem Unfall dauerhaft gepflegt werden musst.
.

Benutzeravatar
HansMaulwurf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 04.12.2007, 21:52

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von HansMaulwurf » 23.05.2009, 09:27

HK_Yan hat geschrieben:Hast du denn eine pädagogische Ausbildung um deutsch als Fremdsprache zu lehren?
Leider nicht :(
HK_Yan hat geschrieben:Hier gibt es viel Info für Lehrer: http://middlekingdomlife.com/guide/" target="_blank
Danke werde ich mir mal angucken, wenn ich von der Arbeit komme.
Bremen -> Amsterdam-> Hong Kong -> 中山 ; 成都 ; 樂山 -> 05.06. - 05.07.

Benutzeravatar
Sepp
VIP
VIP
Beiträge: 1061
Registriert: 22.02.2008, 22:17
Wohnort: Berlin

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von Sepp » 23.05.2009, 11:27

HansMaulwurf hat geschrieben:
HK_Yan hat geschrieben:Hast du denn eine pädagogische Ausbildung um deutsch als Fremdsprache zu lehren?
Leider nicht :(
Mir persönlich fällt es extrem schwer einem Chinesen die deutsche Grammatik mit seinen Fällen, Tempusformen und sonstigen schwierigen Besonderheiten zu erklären.

Sepp, hat das mehrmals beim Tandem-Lernen gemerkt.

PS: Hoffe dir fällt es nicht so schwer. Alles Gute.
§ 328 StGB: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Palle
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 07.01.2008, 10:15
Wohnort: 不伦瑞克

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von Palle » 23.05.2009, 12:45

Sepp hat geschrieben:
HansMaulwurf hat geschrieben:
HK_Yan hat geschrieben:Hast du denn eine pädagogische Ausbildung um deutsch als Fremdsprache zu lehren?
Leider nicht :(
Mir persönlich fällt es extrem schwer einem Chinesen die deutsche Grammatik mit seinen Fällen, Tempusformen und sonstigen schwierigen Besonderheiten zu erklären.

Sepp, hat das mehrmals beim Tandem-Lernen gemerkt.

PS: Hoffe dir fällt es nicht so schwer. Alles Gute.

Das kann ich nur bestätigen. Du wirst auf einmal mit grammatikalischen Spitzfindigkeiten behelligt, die du zwar selber regelmäßig anwendest, aber die Frage des warum nicht beantworten kannst. Die Chinesen sind ganz gerissen was Fragen stellen angeht :P
Palle
Ich stecke mitten im Gedränge, doch als ich in Deine Augen blicke blendet sich die Menge aus für ein paar Augenblicke teilen wir allein diese seltsame Gefühl, als würden wir uns von früher kennen - Deja-Vu.

Benutzeravatar
NHR
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 326
Registriert: 26.09.2007, 02:56

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von NHR » 23.05.2009, 13:06

Mit nem Duden bewaffnet geht das imo schon.
Manchmal muss der Schueler einfach akzeptieren, dass etwas halt so ist. Das predige ich jedem Taiwaner, der Englisch oder Deutsch lernt.
Wenn man Chinesisch lernt, muss man ja auch laufend Dinge so akzeptieren, ohne das "warum" dahinter unbedingt zu verstehen. Irgendwann geht's trotzdem in Fleisch und Blut ueber.

Meine Erfahrung mit Schuelern von Highschools (explizit NICHT 1on1 Tandem) hier in Taiwan ist, dass die sich in Klassenverbaenden sehr zurueckhalten mit Fragen. Eigentlich muesste man ihnen meistens die Fragen aus der Nase ziehen. Wenn sie etwas nicht kapieren, kommen sie haeufig entweder nach dem Unterricht, um persoenlich zu fragen, oder verstehen es halt dann ggf. erstmal nicht.
Im Tamdem ist das meiner Erfahrung dann doch deutlich anders.


PS: Waerst Du ein Lehrer nur fuer Konversation, oder direkt auch fuer Grammatik usw. zustaendig?

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von Hendrik » 23.05.2009, 14:31

NHR hat geschrieben: Manchmal muss der Schueler einfach akzeptieren, dass etwas halt so ist. Das predige ich jedem Taiwaner, der Englisch oder Deutsch lernt.
Dafür würde ich für einen Unterricht auf diesem Niveau auch deutlich weniger zahlen, als für einen richtigen Unterricht. Nur hat man eben in China keine richtige Konkurenz und kann sich solche Späße leisten.
.

Benutzeravatar
HansMaulwurf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 04.12.2007, 21:52

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von HansMaulwurf » 23.05.2009, 14:43

Hendrik hat geschrieben:Für was braucht er eine Pädagogische Ausbildung? Er unterrichtet Deutsch als Deutscher. Es soll ja sogar leute geben, die unterrichten Englisch als Deutscher, das finde ich dann schon eher seltsam. Einfach noch vor dem Start 2 oder 3 Bücher über Lernpedagogik reinziehen, dann passt das schon.
Ja das werde ich nach meinen Urlaub machen (1 hab ich schon bestellt), ich fliege nach Wuxi um dort probe zu arbeiten.
Hendrik hat geschrieben:100 yuan, ist das für die reinen Unterrichtsstunden, oder werden auch Deine Vorbereitungen, Klausurkorrekturen,... bezahlt?
Vorbereitungen werden nicht bezahlt, ob die Korrekturen bezahlt werden weiß nun nicht so genau. Aber auch dies bezweifle ich.
Hendrik hat geschrieben: ...aber die relative Nähe zu Suzhou und Shanghai lässt mich vermuten, dass da noch ein bisschen Luft nach oben ist, was das Gehalt betrifft. ... Das klingt nach teurer Ort.
Ja diese Angst habe ich auch :lol: darum wollte ich auch nachfragen. Die jetzige Lehrerin hat eine 3 Raum Wohnung im Zentrum der Stadt und bezahlt monatlich 1200RMB.

Hendrik hat geschrieben:Es gibt Auslandskrankenversicherungen in D-Land zu kaufen, die sich langfristig buchen lassen (also Keine Auslands-Urlaubs-KV). Diese bekommt man ab 30Euro pro Monat und die deckt alles an akuten Behandlungen ab, aber enthält normalerweise keine langfristigen Behandlungskosten, wie wenn Du nach einem Unfall dauerhaft gepflegt werden musst.
Trotzdem muss ich in China erst alleine alle Behandlungen bezahlen und dann Briefverkehr nach Deutschland machen? :roll:
NHR hat geschrieben:Mit nem Duden bewaffnet geht das imo schon.
Manchmal muss der Schueler einfach akzeptieren, dass etwas halt so ist. Das predige ich jedem Taiwaner, der Englisch oder Deutsch lernt.
Wenn man Chinesisch lernt, muss man ja auch laufend Dinge so akzeptieren, ohne das "warum" dahinter unbedingt zu verstehen. Irgendwann geht's trotzdem in Fleisch und Blut ueber.
Ich stand in der Schule (9 Jahre schon her :( ) in Deutsch nie auf Kriegsfuß, nur sind 9 Jahre doch schon eine lange Zeit her! Außerdem hat das Internet mein deutsch versaut :lol: Es gibt viel nachzuholen :( Aber ich bin bereit dafür. In meinen Job gibt es keine Zukunft mehr. :?

NHR hat geschrieben:PS: Waerst Du ein Lehrer nur fuer Konversation, oder direkt auch fuer Grammatik usw. zustaendig?
Konversationsunterricht werde ich erstmal haben. Wenn ich dann sicherer im chinesischen bin, traue ich mich, den Studenten die Grammatik zu erklären ... OK, versuchen.

Deutsche Sprache schwere Sprache Bild
Bremen -> Amsterdam-> Hong Kong -> 中山 ; 成都 ; 樂山 -> 05.06. - 05.07.

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von HK_Yan » 23.05.2009, 14:49

NHR hat geschrieben:Manchmal muss der Schueler einfach akzeptieren, dass etwas halt so ist. Das predige ich jedem Taiwaner, der Englisch oder Deutsch lernt.
Es gibt nur eine wahre Erklärung für jede grammatikalische Situation: "Das sagt man eben so"

Jede weitere Erklärung danach ist zeitverschwendender Ballast den keiner versteht und auch keinem weiterhilft.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von Hendrik » 23.05.2009, 14:57

http://world.hihomechina.com/index_en.php" target="_blank
Es gibt zwar nur 5 Einträge für Wuxi, aber als ganz grobe Richtlinie....

1000 yuan pro Monat werden Dir nicht reichen als Miete, außer die Schule stellt Dir etwas bereit.

Ich habe von manchen Lehrern gehört, dass sie auch zu bestimmten Zeiten im Büro verfügbar sein müssen, andere nur zum Unterricht. Die Regelungen scheinen da sehr unterschiedlich. Frag da mal nach was genau zu tun ist und was nicht. Danach kannst Du einen effektiven Stundenlohn berechnen. Außerdem könntest Du für 1 oder 2 Studenten mit reichen Eltern einen Nachhilfeunterricht anbieten im Bereich 200 bis 300 yuan pro Stunde,
HansMaulwurf hat geschrieben: Es gibt viel nachzuholen :( Aber ich bin bereit dafür.
Gute Einstellung. Wenn Dir Dein Job ein paar Stunden Freizeit gönnt zum nachlernen, dann kannst Du Dich nach einiger Zeit weiter vorne positionieren und mehr Geld verlangen.

viel Spass in Wuxi
.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von bossel » 23.05.2009, 20:14

HansMaulwurf hat geschrieben:Hallo,
ich habe aus Zufall eine Frau in Wuxi gefunden, sie wollte ihr Deutsch trainieren und arbeitet als Deutschlehrerin in einen 语言培训缘分中心 . Da sie aber Chinesin ist und erst so rund 23 Jahre alt, ist ihr deutsch nichts ausgereift. Darum such ihre Schule dringend ein Deutschen.
Dein Deutsch sieht mir jetzt auch nicht so ausgereift aus. Da mußt Du Dir auch überlegen, ob das den Schülern etwas bringt.
Normalerweise machen die Schulen keine Verträge aber da ich ja nun mal einen brauche, sind sie bereit ein Vertrag für 2 Jahre (so lange wie auch das Visum geht) anzufertigen.
Wer hat Dir den Quatsch erzählt? Wenn Du legal bei einer legalen Schule beschäftigt bist, kriegst Du auch einen Vertrag. Allerdings suchen staatliche Schulen idR Leutchen, die zumindest Bachelor haben.
Das, was Du da gefunden hast, ist also wahrscheinlich so eine Art Privatschule (oder nicht mal das, wenn ich die Übersetzung richtig verstehe, sondern ein Übungszentrum). Da solltest Du Dich auf jeden Fall erstmal erkundigen, ob da schon jemand Erfahrungen mit gemacht hat. Kann man sich nämlich auch schön in die Scheiße setzen.
Jetzt ist natürlich die Frage, was muss in so ein Vertrag alles stehen, dass auch die Botschaft mitspielt?
Welche Botschaft?
Ich werde in der Schule pro Unterrichtsstunde bezahlt (wie so üblich) und zwar mit 100 RMB/Stunde.
Was so alles üblich ist...
An staatlichen Schulen wirst Du für gewöhnlich pro Monat bezahlt. Das schwankt gewaltig, je nach Gegend & Art der Schule, 4000 bis 12000 RMB sind normal.


Hendrik hat geschrieben:Für was braucht er eine Pädagogische Ausbildung? Er unterrichtet Deutsch als Deutscher. Es soll ja sogar leute geben, die unterrichten Englisch als Deutscher, das finde ich dann schon eher seltsam. Einfach noch vor dem Start 2 oder 3 Bücher über Lernpedagogik reinziehen, dann passt das schon.
Das paßt, aber nur wie die Faust auf's Auge. Wenn Du vernünftig unterrichten willst, solltest Du doch eine gewisse fachliche Grundlage besitzen, schon um der Schüler willen. Allein die Sprache als Muttersprache zu sprechen, hilft Dir da nicht unbedingt.

Sepp hat geschrieben:Mir persönlich fällt es extrem schwer einem Chinesen die deutsche Grammatik mit seinen Fällen, Tempusformen und sonstigen schwierigen Besonderheiten zu erklären.
Ich glaube Dir.
die deutsche Grammatik mit ihren Fällen
8)

Benutzeravatar
HansMaulwurf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 04.12.2007, 21:52

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von HansMaulwurf » 23.05.2009, 21:15

bossel hat geschrieben: Dein Deutsch sieht mir jetzt auch nicht so ausgereift aus. Da mußt Du Dir auch überlegen, ob das den Schülern etwas bringt.
Hätte ich mir mal doch mehr Zeit in Anspruch nehmen sollen :lol:
bossel hat geschrieben:Wer hat Dir den Quatsch erzählt? Wenn Du legal bei einer legalen Schule beschäftigt bist, kriegst Du auch einen Vertrag. Allerdings suchen staatliche Schulen idR Leutchen, die zumindest Bachelor haben.
Das, was Du da gefunden hast, ist also wahrscheinlich so eine Art Privatschule (oder nicht mal das, wenn ich die Übersetzung richtig verstehe, sondern ein Übungszentrum). Da solltest Du Dich auf jeden Fall erstmal erkundigen, ob da schon jemand Erfahrungen mit gemacht hat. Kann man sich nämlich auch schön in die Scheiße setzen.
Jep, davor habe ich auch ein bisschen angst. Darum frage ich erstens hier und arbeite in meinen Urlaub ( :roll: )ca. 1,5 Wochen als probe an der Schule. Es ist eine Privatschule/Übungszentrum. Es gibt aber dort auch andere Ausländer die dort nebenberuflich arbeiten.
bossel hat geschrieben:Welche Botschaft?
Die Schwedische Botschaft natürlich, damit ich endlich mein Arbeitsvisum für China erhalte. :lol:
Ich habe mit der Chinesischen Botschaft in Hamburg gesprochen und die Person meinte ich bräuchte ein Arbeitsvertrag. Darum meine Frage was alles darin stehen muss, damit die Botschaft ihr "ok" gibt. Außerdem war es eine sehr nette Person, er meinte ich solle doch dort eine Chinesin heiraten um in China bleiben zu dürfen. :lol:
bossel hat geschrieben:Was so alles üblich ist...
An staatlichen Schulen wirst Du für gewöhnlich pro Monat bezahlt. Das schwankt gewaltig, je nach Gegend & Art der Schule, 4000 bis 12000 RMB sind normal.
Ich arbeite aber halt nicht an einer Staatlichen Schule :(
So werde ich halt nur pro Unterrichtsstunde bezahlt.
Bremen -> Amsterdam-> Hong Kong -> 中山 ; 成都 ; 樂山 -> 05.06. - 05.07.

Benutzeravatar
Sepp
VIP
VIP
Beiträge: 1061
Registriert: 22.02.2008, 22:17
Wohnort: Berlin

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von Sepp » 23.05.2009, 21:29

bossel hat geschrieben:
Sepp hat geschrieben:Mir persönlich fällt es extrem schwer einem Chinesen die deutsche Grammatik mit seinen Fällen, Tempusformen und sonstigen schwierigen Besonderheiten zu erklären.
Ich glaube Dir.
die deutsche Grammatik mit ihren Fällen
8)
Haha! Siehste, da gehts schon los. Und das erklär' dann erstmal einem Chinesen. :wink:
§ 328 StGB: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Job in einen 语言培训缘分中心

Beitrag von Hendrik » 23.05.2009, 21:42

bossel hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Für was braucht er eine Pädagogische Ausbildung? Er unterrichtet Deutsch als Deutscher. Es soll ja sogar leute geben, die unterrichten Englisch als Deutscher, das finde ich dann schon eher seltsam. Einfach noch vor dem Start 2 oder 3 Bücher über Lernpedagogik reinziehen, dann passt das schon.
Das paßt, aber nur wie die Faust auf's Auge. Wenn Du vernünftig unterrichten willst, solltest Du doch eine gewisse fachliche Grundlage besitzen, schon um der Schüler willen. Allein die Sprache als Muttersprache zu sprechen, hilft Dir da nicht unbedingt.
Theoretisch stimme ich mit Dir überein, niemand ohne brauchbare Ausbildung sollte einen auf Lehrer machen. Allerdings denke ich manchmal, wenn ich gewisse Zustände in China sehe, dass ein Deutscher ohne pädagogische Ausbildung doch mehr auf die Reihe bekommen kann als ein Chinese, der irgendwann mal Deutsch auf dem Papier gelernt hatte. Zumindest was den Ausspracheunterricht betrifft.

Das ganze Thema Westler ohne Lehrerausbildung unterrichtet in einem armen Land ist ein zweischneidiges Schwert. Aber ich denke das ist hier nicht Inhalt des Threads.

Hans,
bei den Fragen Arbeitsvertrag und Vergütung solltest Du Dir mal Informationen beschaffen was was kostet in dieser Stadt und auch nochmals wieviel Geld Du für wieviel Arbeit bekommst. Wenn dies vorliegt, dann kann man auch sinnvoll darüber diskutieren. Als Westler hast Du doch andere Ausgaben als ein Chinese, schließlich willst hin und mal einen Heimatbesuch machen und der schlägt dann locker mal mit 10000 yuan zu Buche. Und dann hast Du vermutlich auch keinen Lohn während der unterrichtsfreien Sommermonate.

Lass Dich nicht entmutigen, kläre nur alle Fragen ab, bevor Du etwas unterschreibst, dann sind die schlimmsten Überraschungen schon einmal verhindert. Was kann denn im Worst Case passieren? Schlimmstenfalls wirst Du nicht eingestellt, weil Du zu hohe Anforderungen hast, aber dann warten mindestens noch 9482349 andere Sprachschulen auf Dich.

Hendrik, der zwar keinen Sprachunterricht gibt, aber gerne mal Sprachaustausch mit einer schönen Chinesin betreibt.
.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste