Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Benutzeravatar
inalein
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 04.12.2008, 11:21
Wohnort: Düren

Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von inalein » 04.12.2008, 11:35

Hallo,
ich habe mich hier angemeldet weil ich ein Problem hab. Und zwar.. ich würde gerne eine chinesische Freundin nach Deutschland in ihren Ferien einladen. Jedoch sagt sie mir, dass sie kein Visum bekäme, da es bei der deutschen Botschaft so oder so abgelehnt wird und wenn es einmal abgelehnt wurde, würde sie nie wieder ein Visum für Deutschland bekommen.

Hat sie da recht? Ist es Zwecklos sie einzuladen?
Sie würde sooooo gerne kommen :(

Kann mir einer helfen? ;(

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von Ron » 04.12.2008, 11:52

Willkommen erstmal,
lies Dich mal hier durchs Forum was Du/Sie alles so brauchst für das Visum.
Jedes Visum wird einzeln betrachtet, eine Ablehnung heisst nicht das Sie nie wieder ein Visum bekommen wird.
Nicht aufgeben, hier haben soviele schon ein Visum bekommen, warum dann nicht ihr auch.
Viel Erfolg
Ronny

Benutzeravatar
inalein
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 04.12.2008, 11:21
Wohnort: Düren

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von inalein » 04.12.2008, 11:56

Ich will es ja auch versuchen und habe auch schon eine Menge im Internet gelesen u gefunden. Sie meinte aus Erfahrungen von Freunden gäbe es nur ablehnungen.

Also soll ich sie einfach einladen und abwarten bzw hoffen das sie ein Visum für Deutschland bekommt?

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von Dennis (CDS) » 04.12.2008, 11:59

Und auch wenn der Bereich bisher nur im Ansatz begonnen wurde, so kann die bereits vorhandene Linksammlung in den Visa FAQ hoffentlich eine kleine Hilfe sein.

:arrow: http://forum.chinaseite.de/ftopic6726.html

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von Roger » 04.12.2008, 12:30

Sie hat zwar keinen Rechtsanspruch auf ein Visum aber so schwarz würde ich das nicht sehen, daß es sowieso abgelehnt würde. Wenn die Voraussetzungen gemäß Merkblatt der Deutschen Botschaft in Pekink (http://www.beijing.diplo.de) erfüllt werden können, bekommt sie eins.
Wird es abgelehnt, wird der Reisepaß auf der letzten Seite mit einem roten Stempel versehen, daß ein Visumantrag am... vorgelegen hat. Nach einem halben Jahr kann sie es dann wieder versuchen.
Unter gewissen Voraussetzungen kann man gegen eine Ablehnung remonstrieren.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12131
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von ingo_001 » 04.12.2008, 12:42

Roger hat geschrieben:Unter gewissen Voraussetzungen kann man gegen eine Ablehnung remonstrieren.
Das wäre zwar wünschenswert, fair und auch logisch aber ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Visa-Ablehnungen generell nicht begründet werden und der/die Betreffende auch keinen Rechtsanspruch auf eine dies bezügliche Begründung hat (ist aber schon ein paar Jahre her)

Wenn sich das jetzt geändert haben sollte, wäre es ja ein wirklicher Fortschritt. Aber Visa-Bestimmungen - soweit sie EU-Externe betreffen - sind eigentlich immer verschärft worden.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von Ron » 04.12.2008, 12:48

inalein hat geschrieben:Sie meinte aus Erfahrungen von Freunden gäbe es nur ablehnungen.
Scheint typisch zu sein für China oder auch nur der chinesische 'Fräulein-Trick' um uns mehr Druck zu machen
damit es mit dem Visum klappt und wir uns ins Zeugs legen.
Meine damalige Freundin hat auch nur rumgejammert mit den gleichen Argumenten,
anstatt es pos. zu sehen.
End vom Lied war das Sie ein Visum bekommen hat und das unter schlechten Rückkehrbereitschaftsvorraussetzungen
inalein hat geschrieben:Also soll ich sie einfach einladen und abwarten bzw hoffen das sie ein Visum für Deutschland bekommt?
Wer es nicht probiert bekommt auch kein Visum.
Es ist nicht so kompliziert wenn es nur um ein 'Touristenvisum' geht.

Viel Erfolg
Ronny

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von Roger » 04.12.2008, 12:54

Da hat sich nichts geändert.
Gegen die Ablehnung eines Touristenvisums ist keine Remonstration möglich, die Gründe werden nicht genannt.
Gegen die Ablehnung eines Besuchsvisums kann schriftlich remonstriert werden, dann müssen die Gründe der Ablehnung genannt werden und man kann gegebenenfalls beim Verwaltungsgericht in Berlin dagegen klagen.

helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von helge-hamburg » 04.12.2008, 13:11

Ron hat geschrieben: Scheint typisch zu sein für China oder auch nur der chinesische 'Fräulein-Trick' um uns mehr Druck zu machen
damit es mit dem Visum klappt und wir uns ins Zeugs legen.
Meine damalige Freundin hat auch nur rumgejammert mit den gleichen Argumenten,
anstatt es pos. zu sehen.
Das mit dem erst einmal Rumjammern kann ich nur bestätigen. Das Besuchsvisum meiner Freundin wurde dann aber bereits 3 Tage nach dem persönlichen Interview per Express zugestellt ... in einer Woche landet sie in Deutschland.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12131
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von ingo_001 » 04.12.2008, 13:28

Dann hat sie ja was zu erzählen, wenn sie wieder nach China zurückfliegt: Adventszeit, Weihnachtsmärkte, Weihnachtsbaum, Weihnachten, Sylvester - evtl. sogar mit Schnee (falls sie aus Süd-China kommt) dürfte DAS dann mit zu den Reisehighlights gehören :)
Da wünsch ich Euch schon mal vorab ne schöne Zeit. :wink:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
inalein
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 04.12.2008, 11:21
Wohnort: Düren

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von inalein » 04.12.2008, 13:32

Ron hat geschrieben:
inalein hat geschrieben:Sie meinte aus Erfahrungen von Freunden gäbe es nur ablehnungen.
Scheint typisch zu sein für China oder auch nur der chinesische 'Fräulein-Trick' um uns mehr Druck zu machen
damit es mit dem Visum klappt und wir uns ins Zeugs legen.
Meine damalige Freundin hat auch nur rumgejammert mit den gleichen Argumenten,
anstatt es pos. zu sehen.
End vom Lied war das Sie ein Visum bekommen hat und das unter schlechten Rückkehrbereitschaftsvorraussetzungen
inalein hat geschrieben:Also soll ich sie einfach einladen und abwarten bzw hoffen das sie ein Visum für Deutschland bekommt?
Wer es nicht probiert bekommt auch kein Visum.
Es ist nicht so kompliziert wenn es nur um ein 'Touristenvisum' geht.

Viel Erfolg
Ronny
haha ja das kann auch sein. dann werden wir es einfach mal probieren und ich hoffe auch das alles klappt. danke erstmal an euch alle für die hilfreichen tipps. fühl mich einwenig erleichtert

helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von helge-hamburg » 04.12.2008, 13:43

ingo_001 hat geschrieben:Dann hat sie ja was zu erzählen, wenn sie wieder nach China zurückfliegt: Adventszeit, Weihnachtsmärkte, Weihnachtsbaum, Weihnachten, Sylvester - evtl. sogar mit Schnee (falls sie aus Süd-China kommt) dürfte DAS dann mit zu den Reisehighlights gehören :)
Da wünsch ich Euch schon mal vorab ne schöne Zeit. :wink:
@ingo: Leider hat sie nur bis zum 22. Dezember Urlaub bekommen aber auf Schnee freut sie sich schon (kommt aus Chongqing).

Die erkennbare Rückkehrbereitschaft und ein gutes Einkommen scheinen das A und O bei der Visumserteilung zu sein. Übrigens muss sie sich spätestens 10 Tage nach ihrer Rückkehr persönlich beim deutschen Konsulat zurückmelden!

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von Roger » 04.12.2008, 13:50

Übrigens muss sie sich spätestens 10 Tage nach ihrer Rückkehr persönlich beim deutschen Konsulat zurückmelden!
[quote="ingo_001"]

Das wäre ja was völlig Neues, wo hast du das denn her?

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von Ron » 04.12.2008, 13:56

Roger hat geschrieben: Das wäre ja was völlig Neues, wo hast du das denn her?
Stimmt aber, haben andere hier auch schon gepostet.
Scheint ne neue Überprüfung vom deut. Konsulat zu sein, aber was soll's.
Entweder soll das ne zusätzlich Abschreckung sein ja zurückzukehren oder
es sind zuviel Damen nicht mehr aufgetaucht in China nach Ihrer Reise.

Ronny

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12131
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Visum für chinesische Freundin nach Deutschland

Beitrag von ingo_001 » 04.12.2008, 13:59

helge-hamburg hat geschrieben:Übrigens muss sie sich spätestens 10 Tage nach ihrer Rückkehr persönlich beim deutschen Konsulat zurückmelden!
Was ist DAS denn???

Nach dem "Ausgang" wieder zurückmelden - und das noch nicht mal bei der Heimat-Behörde, sondern bei einem ausländischen Konsulat???

Da kann was nicht stimmen :!:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste