Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Andreas(:
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 21.10.2008, 16:15

Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Andreas(: » 23.10.2008, 22:03

Hallo Leute.

Und zwar habe ich folgendes Problem.
Ich stecke in der Endphase meiner Ausbildung und fliege jedes Jahr 1-2-mal nach China, um meine Freundin zu besuchen.
Geld reicht natürlich hinten und vorne nicht, so dass ich gar nicht dazu komme mir mal was auf die hohe Kante zu legen, da ich schon meine hohe Kante für Flugtickets und Hotel plündere.
Jetzt beendet meine Freundin nächstes Jahr ihr Studium und bezieht eine eigene Wohung, daher könnte ich ab nun bei ihr wohnen und mir die Hotel kosten sparen.
Das ist auch notwendig, da ich nächstes Jahr anfange zu studieren und während der Studium Zeit kaum zum arbeiten kommen werde.
Hab mir was auf zur Seite gelegt um die nächsten 3 Jahre zu überbrücken, aber das funktioniert nur wenn eben die Hotel kosten wegfallen.

Ich brauche für ein Visum ja eine Wohnadresse, ich glaube mal hier gelesen zu haben dass es nicht funktioniert wenn ich einfach bei meiner Freundin wohne.
Irgendeiner hatte mal geschrieben das man einfach ein Hotel buchen sollte, Bestätigung schicken lassen, Visum beantragen und Hotel wieder stornieren könnte.
Jetzt ist nur das Problem, das bislang die Hotels immer das ganze im Voraus bezahlt haben wollten... zumindest kenne ich es nicht anders.
Zudem habe ich das bis jetzt immer über ein Reisebüro machen lassen, da es einfach sicherer war.
Kann ich solche Hotels auch selber telefonisch buchen und mir das ganze per Mail o. Fax zuschicken lassen, wie läuft so was generell ab?
Ich denke mal das hier sicher welche sind die da mehr Erfahrung haben.
Bin momentan etwas überfordert und erhoffe mir daher ein paar nützliche Tipps und Ratschläge.

Gruß Andreas(:

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Philipp » 23.10.2008, 22:11

Wieso musst du von hier aus ein Hotel buchen? In China gibts doch massig billige Hotels und Herbergen die bis auf Stoßzeiten wie Neujahr auch fast immer leere Zimmer haben, also such dir einfach vor Ort ein billiges Hotelzimmer. Deine Freundin kann dir vermutlich helfen.

Ich versteh auch nicht, weshalb du die Zimmermiete im Voraus an das Hotel zahlen musst? Du kannst doch jeden Tag den du in dem Hotel bleibst für die jeweils folgende Nacht zahlen, bis du aus dem Hotel ausziehen willst.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Laogai » 23.10.2008, 22:14

Für die Beantragung eines Visums brauchst du keine Hotelreservierung mehr, die (olympischen) Zeiten sind zum Glück vorbei.

Wichtig ist nur, dass du dich bei der zuständigen Behörde meldest, wenn du bei deiner Freundin wohnst.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Andreas(:
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 21.10.2008, 16:15

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Andreas(: » 23.10.2008, 22:33

Philipp hat geschrieben: Ich versteh auch nicht, weshalb du die Zimmermiete im Voraus an das Hotel zahlen musst? Du kannst doch jeden Tag den du in dem Hotel bleibst für die jeweils folgende Nacht zahlen, bis du aus dem Hotel ausziehen willst.
Versteh ich ebenfalls nicht, war bis jetzt immer so.
Meine Freundin meinte schon das wäre nicht üblich.
laogai hat geschrieben:Für die Beantragung eines Visums brauchst du keine Hotelreservierung mehr, die (olympischen) Zeiten sind zum Glück vorbei.

Wichtig ist nur, dass du dich bei der zuständigen Behörde meldest, wenn du bei deiner Freundin wohnst.
Damit hat sich ja dann der obere Punkt erledigt.
Komisch ist nur, das ich für ein Visum ab zum 29 September 08 noch eine bestätigung vorlegen sollte.

Aber gut, wenn sich das jetzt defintiv erledigt hat, sind meine Sorgen ja auch erledigt.

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2929
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Linnea » 23.10.2008, 22:39

Andreas(: hat geschrieben:
Philipp hat geschrieben: Ich versteh auch nicht, weshalb du die Zimmermiete im Voraus an das Hotel zahlen musst? Du kannst doch jeden Tag den du in dem Hotel bleibst für die jeweils folgende Nacht zahlen, bis du aus dem Hotel ausziehen willst.
Versteh ich ebenfalls nicht, war bis jetzt immer so.
Meine Freundin meinte schon das wäre nicht üblich.
Komisch. Ich habe auch oft erst am Tag der Übernachtung gezahlt, ich wusste oft genug nicht wie lange ich bleiben wollte und es war nie ein Problem. Und meist ist es auch deutlich günstiger, wenn man in China direkt ein Hotel bucht, als wenn man es von Deutschland aus über das Internet macht...

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Laogai » 23.10.2008, 22:39

Andreas(: hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:Für die Beantragung eines Visums brauchst du keine Hotelreservierung mehr, die (olympischen) Zeiten sind zum Glück vorbei.
Damit hat sich ja dann der obere Punkt erledigt.
Komisch ist nur, das ich für ein Visum ab zum 29 September 08 noch eine bestätigung vorlegen sollte.
Schau mal einen Thread tiefer.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 799
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von bue48 » 23.10.2008, 22:42

Andreas(: hat geschrieben: Damit hat sich ja dann der obere Punkt erledigt.
Komisch ist nur, das ich für ein Visum ab zum 29 September 08 noch eine bestätigung vorlegen sollte.

Aber gut, wenn sich das jetzt defintiv erledigt hat, sind meine Sorgen ja auch erledigt.

Vielen Dank!
Die alte Regelung gilt ab 22. September: Merkblatt zur Beantragung eines Visums für die Volksrepublik China

@laogai war schneller!
VlG Bue48

Ich: "Oh, my sweet Chinese Lady..."
Sie: "Why don't you say: Oh, my strong boss... ?


Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von ingo_001 » 23.10.2008, 23:30

Du kannst Dich also voll auf Deine Freundin konzentrieren - aber nicht vergessen, dass Du Dich innerhalb von 3 Tagen nach Deiner Ankunft in China bei der zuständigen Meldebehörde meldest musst.
Da kannst Du zusammen mit Deiner Freundin hingehen, die Dir bei den Formalitäten helfen kann.
Keine Panik, das geht ganz easy und ist unproblematisch :)
Ich kenne aber auch Leute, die sich gar nicht "angemeldet" haben - ist aber besser auf Nummer-Sicher zu gehen, denke ich.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Andreas(:
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 21.10.2008, 16:15

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Andreas(: » 23.10.2008, 23:40

Werd ich machen :!:
Vielen Dank die Raschen Antworten, ihr seid Klasse :mrgreen:

Gruß Andreas(:

Benutzeravatar
Werbefuzzi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 120
Registriert: 21.04.2007, 07:15
Wohnort: Germany (NRW) & Beijing

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Werbefuzzi » 24.10.2008, 04:16

ingo_001 hat geschrieben:aber nicht vergessen, dass Du Dich innerhalb von 3 Tagen nach Deiner Ankunft in China bei der zuständigen Meldebehörde meldest musst.
Hallo, die "temporary residence" Meldung bei der Polizei muss man 24 Std. nach Ankunft machen. Kann (gaube ich, letztens gelesen zu haben) bis zu 500 RMB Strafe kosten. Kenne allerdings keinen, der die je bezahlt hat, wenn's mal länger gedauert hat. Aber zumindest in Beijing ist die offizielle Regel: Meldung innerhalb von 24 Std bei nächstgelegender Polizeidienststelle. Da steht dann meist schon ein grosses Schild "Temporary Residence for (ich liebe das =>) Aliens". Dort liegen auch Merkblätter in chinesisch/englisch, welche Dokumente man mitzubringen hat.
Viel Glück und vor allem viel Spass wünscht ein
Werbefuzzi
"Oh, you don't understand. In China everything is different..." 8)

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von ingo_001 » 24.10.2008, 08:31

Werbefuzzi hat geschrieben:
ingo_001 hat geschrieben:aber nicht vergessen, dass Du Dich innerhalb von 3 Tagen nach Deiner Ankunft in China bei der zuständigen Meldebehörde meldest musst.
Hallo, die "temporary residence" Meldung bei der Polizei muss man 24 Std. nach Ankunft machen. Kann (gaube ich, letztens gelesen zu haben) bis zu 500 RMB Strafe kosten. Kenne allerdings keinen, der die je bezahlt hat, wenn's mal länger gedauert hat. Aber zumindest in Beijing ist die offizielle Regel: Meldung innerhalb von 24 Std bei nächstgelegender Polizeidienststelle. Da steht dann meist schon ein grosses Schild "Temporary Residence for (ich liebe das =>) Aliens". Dort liegen auch Merkblätter in chinesisch/englisch, welche Dokumente man mitzubringen hat.
Viel Glück und vor allem viel Spass wünscht ein
Werbefuzzi
Ups, sorry für die Fehlinfo.

Ich war in Beijing, Shanghai (2005) und Nanning (2005+2006) ohne dass je registriert zu haben. Wow da hab ich mich doch glatt (für je 24 Stunden) strafbar gemacht.
Ein Fall für CSI Beijing :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Laogai » 24.10.2008, 11:20

OT:
Werbefuzzi hat geschrieben:"Temporary Residence for (ich liebe das =>) Aliens"
Aliens ist der legal term für Ausländer, nicht nur in China. Nur "Dank" des Films assoziieren wir das Wort immer mit Außerirdische.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Torte
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 820
Registriert: 25.09.2007, 22:07
Wohnort: Berlin

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von Torte » 24.10.2008, 11:21

zu den 24 stunden. Bin zuletzt an einem freitag angekommen und dann am samstag darauf zur polizei. War natürlich niemand da. Also ging es erst Montag und da gab es auch keine probleme.

davor war ich fast einen ganzen monat nicht gemeldet. Das es dann trotzdem geklappt hat, hat aber andere gründe. Darauf würde ich es nun also nicht ankommen lassen.
HK - Crowd control in progress

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von ingo_001 » 24.10.2008, 11:30

Torte hat geschrieben:davor war ich fast einen ganzen monat nicht gemeldet. Das es dann trotzdem geklappt hat, hat aber andere gründe. Darauf würde ich es nun also nicht ankommen lassen.
Diese anderen Gründe hatten nicht zufällig was mit Mao-Darstellungen auf kleinen rosafarbenen "Papierformaten" zu tun? :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bei Freundin wohnen, und wie wars nochmal mit dem Visum?

Beitrag von ingo_001 » 24.10.2008, 11:38

laogai hat geschrieben:OT:
Werbefuzzi hat geschrieben:"Temporary Residence for (ich liebe das =>) Aliens"
Aliens ist der legal term für Ausländer, nicht nur in China. Nur "Dank" des Films assoziieren wir das Wort immer mit Außerirdische.
Yeap. Falls sich jemand noch an den Sting-Song "Englishman in New York" erinnern kann: Da wurde der Begriff "alien" erschöpfend behandelt :)

http://www.azlyrics.com/lyrics/sting/en ... wyork.html
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste