AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Pooh64
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 07.07.2019, 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal

AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von Pooh64 » 04.08.2020, 13:51

Hallo zusammen,

die AE zu bekommen, wurde durch Corona ein bisschen ätzend... hat nun aber geklappt, die 3 Jahre wurden bewilligt und nun muss nur der Integrationskurs gemacht werden!

Jetzt frage ich mich natürlich: Hat meine Frau aus Hong Kong irgendwelche Rechte auf Sozialleistungen oder ähnliches hier vor Ort? ich sehe, dass bspw. der Integrationskurs von der Arbeitsagentur gefördert wird, aber die Voraussetzungen sind mir leider nicht ganz klar.

Kurz zu ihr: 25 Jahre alt, Gebürtig aus Hong Kong mit BNO Pass (Britische Kolonie), AE für 3 Jahre erteilt und hat ein Studium im Bereich Architektur absolviert, ebenfalls hat Sie bereits einige Sprachkurse absolviert.

PS: Ich arbeite Vollzeit.

Wenn jemand ein bisschen Licht ins Dunkle bringen kann, wäre ich sehr dankbar! :)

deralex2985
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2013, 18:09
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von deralex2985 » 04.08.2020, 14:38

Hast du nicht mit einer Vermögensauskunft gezeigt, dass du deine Frau selber unterhalten kanns?

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 831
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von qpr » 04.08.2020, 16:43

Es gibt im Internet Hartz4 Rechner, wo du überprüfen kannst, ob ihr (nicht deine Frau) Anspruch auf Leistungen habt.
Wenn ihr über dem Satz liegt, bekommt ihr auch keine Leistungen.

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 831
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von qpr » 04.08.2020, 16:43

deralex2985 hat geschrieben:
04.08.2020, 14:38
Hast du nicht mit einer Vermögensauskunft gezeigt, dass du deine Frau selber unterhalten kanns?
Beim Zuzug zum deutschen Ehegatten muß der Unterhalt nicht gesichert sein.

deralex2985
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2013, 18:09
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von deralex2985 » 04.08.2020, 16:46

qpr hat geschrieben:
04.08.2020, 16:43
deralex2985 hat geschrieben:
04.08.2020, 14:38
Hast du nicht mit einer Vermögensauskunft gezeigt, dass du deine Frau selber unterhalten kanns?
Beim Zuzug zum deutschen Ehegatten muß der Unterhalt nicht gesichert sein.
ok, aber moralisch ist das schon verwerflich

Petermedia
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 242
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von Petermedia » 04.08.2020, 21:12

@der alex
was ist da verwerflich.
ganz allgemein.
ob ein Integrationsbedarf besteht, stellt das AA fest. Bei Hochschulabsolventen kann durchaus auch kein Integrationskurs gefordert werden.
Der Zuschuss zum Integrationskurs wird auch vom AA bezahlt. Üblicherweise rechnet der Bildungsträger direkt ab, so dass nur der Selbstbehalt bezahlt werden muss.
Die Hælfte des Selbstbehaltes wird zurück gezahlt wenn innerhalb von 2 Jahren B1 level erreicht wird. Mit Harz 4 hat das alles nichts zu tun. Dies steht dem Op eher nicht zu wenn er, wie angegeben, Vollzeit arbeitet.

Pooh64
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 07.07.2019, 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von Pooh64 » 04.08.2020, 21:39

@deralex2985 Das war nicht notwendig, aber ich verdiene genug, um Sie zu versorgen. Aber ich arbeite neben einer Werkstatt wo unsere "Arbeitslosen" vom Markt geholt werden, damit Sie nicht als Arbeitslos gelten, diese kommen alle 2 Wochen einmal, damit dort nichts sanktioniert wird. Daher hätte ich kein Problem dort Leistungen zu beziehen, aber das ist ein anderes Thema.

@Petermedia laut der AB wird der Integrationskurs benötigt, damit Sie am Ende die permanente AE erhalten kann, also nach den 3 Jahren.

Petermedia
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 242
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von Petermedia » 04.08.2020, 23:00

Nun ihr müsst halt schauen was für euch passt.Letztendlich geht es in drei Jahren darum, das deine Frau Sprachkennisse auf B1 Level hat, und am Leben in Deutschland Teilhabe hat. Ein Integrationskurs ist sicher ein recht einfacher Weg, da er in etwa 6 Monaten zum Ziel führt, und Ebene auch gefördert wird. Es kann durchaus sinnvoll sein hier auch Privatanbieter wie z.B Inlingua in die engere Wahl zu nehmen. Bei bestandener B1 Prüfung beträgt der Eigenanteil bei etwa 700 Euro und man diskutiert nicht mit der AB für die Erteilung der NL so lange rum.
Für die Niederlassungserlaubis muss dann aber auch der Lebensunterhalt gesichert sein.

Petermedia
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 242
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von Petermedia » 05.08.2020, 10:35

Noch ein Nachtrag, da ja deine Frau schon Sprachkurse gemacht hat, steigt sie beim Integrationskurs in der Mitte ein. Wenn man schon auf A2 level ist,kann man so den Kurs auf 3 Monate verkürzen um B1 zu erreichen.
Wenn deine Frau dann arbeitet oder eine Ausbildung /Studium macht kann man sich auch
den dann wohl sinnlosen Orientierungsmonat sparen. Aber das alles sollte die eigendlich deine AB erzählen, die bezahlen das ja teilweise.

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 831
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von qpr » 05.08.2020, 18:25

Petermedia hat geschrieben:
05.08.2020, 10:35
Aber das alles sollte die eigendlich deine AB erzählen, die bezahlen das ja teilweise.
Die AB verpflichtet nur, den Zuschuß bezahlt das BAMF. :wink:

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 831
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von qpr » 05.08.2020, 18:29

Pooh64 hat geschrieben:
04.08.2020, 13:51
H
Kurz zu ihr: 25 Jahre alt, Gebürtig aus Hong Kong mit BNO Pass (Britische Kolonie), AE für 3 Jahre erteilt und hat ein Studium im Bereich Architektur absolviert, ebenfalls hat Sie bereits einige Sprachkurse absolviert.

Wenn deine Frau bereits mehrere Sprachkurse gemacht hat (welches Niveau hat Sie?) und Architektur studiert hat, würde ich mich erkundigen, ob überhaupt ein Integrationsbedarf vorliegt oder Sie von der Verpflichtung zum Integrationskurs befreit werden kann.

Petermedia
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 242
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von Petermedia » 05.08.2020, 18:52

Hier in Bayern geht beides. Man kann eine Bescheinigung zur Teikostenübernahme bei der AB erhalten und zahlt beim Träger nur die Differenz, oder man stellt den Antrag beim BAMF, was dann aber auch mal 6 Wochen dauern kann.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von ingo_001 » 07.08.2020, 12:58

qpr hat geschrieben:
05.08.2020, 18:29
Pooh64 hat geschrieben:
04.08.2020, 13:51
H
Kurz zu ihr: 25 Jahre alt, Gebürtig aus Hong Kong mit BNO Pass (Britische Kolonie), AE für 3 Jahre erteilt und hat ein Studium im Bereich Architektur absolviert, ebenfalls hat Sie bereits einige Sprachkurse absolviert.

Wenn deine Frau bereits mehrere Sprachkurse gemacht hat (welches Niveau hat Sie?) und Architektur studiert hat, würde ich mich erkundigen, ob überhaupt ein Integrationsbedarf vorliegt oder Sie von der Verpflichtung zum Integrationskurs befreit werden kann.
Guter Punkt.

Bei meiner Frau gab es damals (2007 bei der VHS) einen Test, um festzustellen, welches Sprach-Level sie hatte (C1 oder C2).

Diese Vorab-Einstufung müsste eigentlich Standardt sein.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Pooh64
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 07.07.2019, 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von Pooh64 » 12.08.2020, 14:40

qpr hat geschrieben:
05.08.2020, 18:29
Pooh64 hat geschrieben:
04.08.2020, 13:51
H
Kurz zu ihr: 25 Jahre alt, Gebürtig aus Hong Kong mit BNO Pass (Britische Kolonie), AE für 3 Jahre erteilt und hat ein Studium im Bereich Architektur absolviert, ebenfalls hat Sie bereits einige Sprachkurse absolviert.

Wenn deine Frau bereits mehrere Sprachkurse gemacht hat (welches Niveau hat Sie?) und Architektur studiert hat, würde ich mich erkundigen, ob überhaupt ein Integrationsbedarf vorliegt oder Sie von der Verpflichtung zum Integrationskurs befreit werden kann.
Sie hat Goethe A1, weil wir den zwingend brauchten. Hat aber hier schon Kurse für B1/B2 belegt, jedoch ohne Goethe Zertifikat o.Ä.
Architektur hat Sie in Hong Kong studiert, an einer guten Universität.

Was sind die Voraussetzungen für die Befreiung? und wo erkundigt man sich am besten?


Vielen dank für all die Hilfe! versucht das Wetter zu genießen! :)

Petermedia
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 242
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: AE erteilt - Wie nun weiter? Jobcenter?

Beitrag von Petermedia » 12.08.2020, 18:15

Also so ganz verstehe ich das nicht.
Wenn sie schon Kurse fùr B2 gemacht hat, sollte doch ein B1 Test gemacht worden sein.
Denn jeder professionelle Kurs, hat doch den Test am Ende.
Eigentlich stellt die AB fest ob Integrationsbedarf besteht.
So ganz wird mir auch nicht klar, was ihr wollt.
Deine Ausgangsfrage war ja, ob die AB den Kurs bezahlt.
Sagen wir mal so, wenn deine Frau in drei Jahren in einem Architektur büro arbeitet ihr einen gemeinsamen Freundeskreis habt uns sie passabel Deutsch spricht, wird wohl keiner nach dem Integrationskurs fragen.
Wenn sie Harz 4 empfängt und den ganzen Tag nur chin Tv glotzt wohl schon.
Ich kenn beide Extreme.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste