Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Pooh64
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 07.07.2019, 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal

Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von Pooh64 » 06.01.2020, 15:46

Hallo Zusammen,

die letzten Tage haben mich viele Nerven gekostet und ich bin Ratlos, daher bin ich nun froh auf dieses Forum gestoßen zu sein, denn vielleicht wisst ihr ja weiter.

Ich fange mal vorne an, damit man den Sachverhalt auch versteht:
Meine Frau (gebürtig aus HK mit China + Britischen Pass) und ich (Deutsch) haben Mitte Oktober in Hong Kong geheiratet, alles funktionierte tadellos und war sehr schön.
Wir haben sofort alle nötigen Dokumente inkl. Apostille besorgt und das "Ehegattennachzug/Familienzusammenführungs beantragt.

Danach sind wir zusammen nach Deutschland gereist, mithilfe ihres Schengen Visas (90 Tage), um die Zeit für die Bearbeitung des Visums zu überbrücken. Da die Webseite explizit sagt, dass man nach einer Erkundigung des Standes vor 2 Monaten Bearbeitungszeit absehen soll, sind wir sofort am 02.01.2020 zur Ausländerbehörde gegangen, wo uns gesagt wurde, dass die Daten noch gar nicht im System erfasst seien und daher auch nicht bearbeitet.
Natürlich habe ich dann sofort Kontakt mit dem Gernalkonsulat in Hong Kong aufgenommen um den Sachverhalt zu klären, diese sagten mir, dass die Dokumente bereits im Oktober per Kurier nach Deutschland sei.
Daher bin ich heute nochmals zur Ausländerbehörde, wo mir nur plump gesagt wird "Hier sind noch andere Anträge aus September, welche noch nicht bearbeitet sind, sie sind nicht der Einzige der wartet". (Der Antrag ist nun schon 3 Monate in Bearbeitung)

Nun ja, nun sind wir an dem Punkt, dass meine Frau nun nächste Woche zurück nach Hong Kong muss, mit der Ungewissheit: Wann wird das Visum bearbeitet?

Daher hätte ich nun zwei Fragen an euch:
1. Gibt es eine Möglichkeit den Prozess zu beschleunigen oder bin ich wirklich auf die Mitarbeiter angewiesen, dass diese sich irgendwann mal meinen Antrag anschauen? kann man sich irgendwo beschweren?
2. Ist es Möglich, dass meine Frau mit einem anderen Visa nochmals einreist um die Zeit weiterhin zu überbrücken? ggf. mit dem Chinesischen Reisepass o.Ä?


Ich danke euch allen vielmals vom Herzen für eure Hilfe!

Benutzeravatar
拉尔斯
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 24.07.2015, 12:12
Wohnort: Hamburg / 昆明市
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von 拉尔斯 » 06.01.2020, 17:03

Reicht es nicht mit britischen Pass einfach aus, wenn man sich beim Einwohnermeldeamt anmeldet? Noch sind die Briten ja in der EU.
Ausländer, die sich länger als 90 Tage in Deutschland aufhalten wollen, in Deutschland arbeiten oder studieren wollen, benötigen grundsätzlich ein Visum.

Ausgenommen hiervon sind jedoch Staatsangehörige von Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, der Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Slowakei, der Schweiz, Slowenien, Spanien, der Tschechischen Republik, Ungarn und Zypern.

Für diese entfällt die Verpflichtung, nach Einreise einen entsprechenden Aufenthaltstitel zu beantragen. Nach ihrer Ankunft und Niederlassung in Deutschland besteht für diese lediglich die allgemeine Meldepflicht bei den zuständigen Einwohnermeldeämtern.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/serv ... view=false
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s: Reise, reise! (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16495
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von Laogai » 06.01.2020, 17:22

拉尔斯 hat geschrieben:Reicht es nicht mit britischen Pass einfach aus, wenn man sich beim Einwohnermeldeamt anmeldet? Noch sind die Briten ja in der EU.
Wie der Bär hier schrieb hat seine Frau einen British National (Overseas) passport (BNO Pass). Damit ist sie quasi nur eine Schmalspurbritin ohne die ganzen EU Vergünstigungen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Pooh64
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 07.07.2019, 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von Pooh64 » 06.01.2020, 22:16

Laogai hat geschrieben:
06.01.2020, 17:22
拉尔斯 hat geschrieben:Reicht es nicht mit britischen Pass einfach aus, wenn man sich beim Einwohnermeldeamt anmeldet? Noch sind die Briten ja in der EU.
Wie der Bär hier schrieb hat seine Frau einen British National (Overseas) passport (BNO Pass). Damit ist sie quasi nur eine Schmalspurbritin ohne die ganzen EU Vergünstigungen.
Das ist korrekt, ich habe aber schon oft genug gelesen, dass die Personen sich vor Ort nicht auskennen und diesen als BNO Pass ansehen und somit dem Aufenthalt über 90 Tagen nichts im Wege steht.
Habt ihr darüber Erfahrungen oder Vermutungen? Dann würden wir das nämlich noch versuchen!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16495
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von Laogai » 07.01.2020, 00:19

Pooh64 hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben:
拉尔斯 hat geschrieben:Reicht es nicht mit britischen Pass einfach aus, wenn man sich beim Einwohnermeldeamt anmeldet? Noch sind die Briten ja in der EU.
Wie der Bär hier schrieb hat seine Frau einen British National (Overseas) passport (BNO Pass). Damit ist sie quasi nur eine Schmalspurbritin ohne die ganzen EU Vergünstigungen.
Das ist korrekt, ich habe aber schon oft genug gelesen, dass die Personen sich vor Ort nicht auskennen und diesen als BNO Pass ansehen und somit dem Aufenthalt über 90 Tagen nichts im Wege steht.
Habt ihr darüber Erfahrungen oder Vermutungen? Dann würden wir das nämlich noch versuchen!
Ich hab eine Vermutung. Nämlich dass Personen, die glauben "dass die Personen sich vor Ort nicht auskennen und diesen als BNO Pass ansehen und somit dem Aufenthalt über 90 Tagen nichts im Wege steht" keine Ahnung davon haben wie gut unsere Grenzer einen BNO Pass von einem Micky-Maus Detektivausweis unterscheiden können. Aber versucht es einfach mal.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
拉尔斯
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 24.07.2015, 12:12
Wohnort: Hamburg / 昆明市
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von 拉尔斯 » 07.01.2020, 07:12

Dann bleibt nur noch die Ausreise und du fragst wöchentlich freundlich und schriftlich nach dem aktuellen Bearbeitungsstand. Hin und wieder kann man auch telefonisch beim zuständigen Sachbearbeiter nachhaken.

Wenn das nicht weiterhilft, kannst du auch eine Untätigkeitsklage in Betracht ziehen, weil keine Gründe vorliegen den Antrag nicht zu bearbeiten, außer der Antrag wäre unvollständig, Dokumente fehlen etc. Das kann aber auch dauern, weil meiner Meinung nach keine Eilbedürftigkeit vorliegt.
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s: Reise, reise! (Wilhelm Busch)

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 679
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von rundherum » 07.01.2020, 07:30

Habt ihr darüber Erfahrungen oder Vermutungen? Dann würden wir das nämlich noch versuchen!
Wenn die Frau bei der Einreise einen Stempel in den Pass gekriegt hat, kannte sich der Grenzbeamte aus. Wann nicht, dann nicht. Erfahrungsgemäss liegt die Chance da bei ca. 50/50.
Ich würde sie einfach mal beim Einwohneramt anmelden und schauen, was die daraus machen. Wenn sie dann bereits einen Ausländerausweis erhält, kann sie bleiben.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16495
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von Laogai » 07.01.2020, 07:57

rundherum hat geschrieben:
Pooh64 hat geschrieben:Habt ihr darüber Erfahrungen oder Vermutungen? Dann würden wir das nämlich noch versuchen!
Wenn die Frau bei der Einreise einen Stempel in den Pass gekriegt hat, kannte sich der Grenzbeamte aus.
Mal genau lesen:
Pooh64 hat geschrieben:Danach sind wir zusammen nach Deutschland gereist, mithilfe ihres Schengen Visas (90 Tage), um die Zeit für die Bearbeitung des Visums zu überbrücken.
rundherum hat geschrieben:Erfahrungsgemäss liegt die Chance da bei ca. 50/50.
"Erfahrungsgemäss"??? Bist du im Schleusergeschäft tätig? Würdest du über deine Erfahrungen ein wenig plaudern?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 812
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von qpr » 07.01.2020, 09:59

rundherum hat geschrieben:
07.01.2020, 07:30

Ich würde sie einfach mal beim Einwohneramt anmelden und schauen, was die daraus machen. Wenn sie dann bereits einen Ausländerausweis erhält, kann sie bleiben.
Man bekommt in Deutschland als Ehefrau eines Deutschen bei einer Familienzusammenführung keinen Ausländerausweis, sondern eine Aufenthaltserlaubnis.
Und diese stellt die ABH aus und nicht das Einwohnermeldeamt.

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 812
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von qpr » 07.01.2020, 10:04

@ Pooh 64

Du kannst in diesem Fall gar nichts machen, die ABH ist nicht verpflichtet, dir Auskunft zu geben (es sei denn, du hast eine Vollmacht deiner Frau).
Was deine Frau machen kann, ist, beim BVA in Köln nachzufragen, wo ihre Akte ist.
Dazu braucht sie die Vorgangsnummer.
Das BVA leitet nämlich alle Akten an die zuständigen ABH's.
Dann wisst ihr zumindest schon mal, ob die Akte bei der zuständigen ABH ist oder nicht.

Erst dann könnt ihr überhaupt in Erwägung ziehen, eine Untätigkeitsklage einzureichen.

Pooh64
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 07.07.2019, 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von Pooh64 » 07.01.2020, 14:09

Hallo Zusammen,

danke für die vielen Antworten und die mögliche Hilfe.
Ich habe viel mit dem Konsulat zusammengearbeitet, welches Druck ausgeübt hat / versucht auszuüben... zusätzlich habe ich eine Mail an sämtliche mir bekannten Stellen geschrieben, dass ich den Verhalt unzumutbar finde, besonders da wir beide jegliche Kriterien erfüllen + Abschlüsse etc. vorweisen können und somit höchstwahrscheinlich zeitnah niemanden auf der Tasche liegen werden. Zusätzlich habe ich in der Mail auch erwähnt, dass ich nach Ablauf der 3 Monatsfrist eine Untätigkeitsklage in Erwägung ziehe, da nach 3 Monaten Nichtmals ein Sachbearbeiter zugewiesen wurde.

Ich habe dann heute morgen eine Rückmeldung von der Ausländerbehörde bekommen mit Circa dem Wortlaut:
"Die erforderliche Rückmeldung wurde übermittelt, bitte wenden Sie sich ab nun an das Konsulat vor Ort."
Minuten später kam auch schon die Mail aus Hong Kong, mit der freudigen Nachricht, dass das Visum Bereit zur Abholung ist.

Das ist absoluter Wahnsinn was dort passiert ist, besonders da ich gestern vor Ort nachgefragt hatte und zu dem Zeitpunkt nichtmals die Akten aus August eingepflegt waren.

Ich kann sagen, das ich absolut glücklich bin, dass endlich diese Ungewissheit ein Ende hat und wir endlich unser Visum abholen können!


Ich bin verdammt glücklich und danke euch allen vielmals, sollten andere diese Problematik haben... gebt alles und erwägt auch das Klagen, auch wenns teuer werden könnte.


Habt eine schöne Woche! :)

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von ingo_001 » 07.01.2020, 17:10

So fängt das Jahr doch gut an.

Daran denken, Deine Frau bei Deiner GKV (falls gesetzl. KV) im Rahmen der Familienversicherung anzumelden.
Bist Du bei einer PKV, muss sich sich selbst eine KV suchen.

Auch daran denken, Deine Frau bei allen ggfs. relevanten Versicherungen mit aufnehmen zu lassen.

Und beim Finanzamt die St.-Klasse ändern.
Da das rückwirkend für das gesamte Jahr gilt, in dem geheiratet wurde, winkt i.d.R. eine ordentliche Steuerrückzahlung.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Pooh64
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 07.07.2019, 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von Pooh64 » 07.01.2020, 19:44

ingo_001 hat geschrieben:
07.01.2020, 17:10
So fängt das Jahr doch gut an.

Und beim Finanzamt die St.-Klasse ändern.
Da das rückwirkend für das gesamte Jahr gilt, in dem geheiratet wurde, winkt i.d.R. eine ordentliche Steuerrückzahlung.
Das stimmt, da ist alles nochmal gut gegangen... grade so :roll:

Bzgl. St.-Klasse ändern: Ab welchen Zeitpunkt kann ich das tun? sobald Sie mit dem Visum hier eingereist ist? oder kann ich das auch schon jetzt beantragen?

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 812
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von qpr » 08.01.2020, 00:58

Pooh64 hat geschrieben:
07.01.2020, 19:44





Bzgl. St.-Klasse ändern: Ab welchen Zeitpunkt kann ich das tun? sobald Sie mit dem Visum hier eingereist ist? oder kann ich das auch schon jetzt beantragen?
Sobald sie hier gemeldet ist.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 679
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Familienzusammenführungs VISA, langsame Bearbeitung, was können wir tun?

Beitrag von rundherum » 08.01.2020, 07:33

"Erfahrungsgemäss"??? Bist du im Schleusergeschäft tätig? Würdest du über deine Erfahrungen ein wenig plaudern?
Wie könnte ich wohl sonst zu dieser Erfahrung gekommen sein... :|

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste