Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Laogai » 04.06.2019, 21:28

dryfus hat geschrieben:weiß denn jemand wie es aktuell mit Hotelbestätigung und Angabe des Reiseverlaufs aussieht? Reicht es da noch ein stornierbares Hotel/Hotels zu buchen und einen sehr einfachen Reiseverlauf anzugeben, von dem dann nachher abgewichen wird?
In der Beziehung hat sich nichts geändert, wie man mir heute im CVASC versicherte.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

dryfus
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 04.06.2019, 19:51

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von dryfus » 16.06.2019, 23:28

Laogai hat geschrieben:
04.06.2019, 21:28
dryfus hat geschrieben:weiß denn jemand wie es aktuell mit Hotelbestätigung und Angabe des Reiseverlaufs aussieht? Reicht es da noch ein stornierbares Hotel/Hotels zu buchen und einen sehr einfachen Reiseverlauf anzugeben, von dem dann nachher abgewichen wird?
In der Beziehung hat sich nichts geändert, wie man mir heute im CVASC versicherte.
Danke!

Dr4gon
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.2019, 10:14

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Dr4gon » 12.07.2019, 10:40

Mir wurde diese Woche mein L-Visum (mit Einladungsschreiben) von Frankfurt genehmigt.

Generell hat das neue Formular wohl noch einige Lücken. Sie konnte man bei dem Einladenden z.B. nur den Ort, aber nicht die exakte Anschrift angeben. Diese Angaben musste ich dann per Scan und E-Mail nachreichen.

Frage zu den Fingerabdrücken wurde mit "Nein" beantwortet - keine Probleme.

Ein analoges Passbild wird durch den digitalen Upload nichtmehr benötigt.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2802
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Topas » 13.09.2019, 17:30

Hallo Zusammen,

ich bin gerade dabei mein Visum zu beantragen. Da bisher immer alles reibungslos funktionierte, dachte ich mir, dass ich meine Visa-Agentur einfach 30 € mehr gebe, und übernehmen dann die neuen Formalitäten. Nun, das Verfahren geht so, dass ich erstmal ein internes Agentur-Formular (PC-Schrift) mit allen Daten ausgefüllt habe, und es ihnen per Post zugeschickt habe. Sie kümmern sich dann um das Beantragung über das Online-Portal, und übersenden mir dann den Ausdruck, den ich heute morgen unterschrieben an die Agentur zurückgesendet habe. Jetzt viel mir gerade bei der Durchsicht auf, dass dort eine Adresse komplett falsch geschrieben wurde, außerdem in einzelnen Fällen Buchstaben fehlten...

Meine Frage: Die Angaben auf dem Ausdruck des Online-Portals - stimmen die exakt mit dem überein, was dort eingetippt wird, oder ist da irgendein Chinese, der da noch dran hantiert. Nämlich bei dem Namen einer Straße mit englischem Namensbestandteil, wurde diese defakto ins Chinesische übersetzt und dann fehlerhaft in westlichen Lettern wiedergegeben. Aus Hubei wurde dann Hebei usw.

Ist das normal?
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Laogai » 13.09.2019, 17:54

Topas hat geschrieben:Meine Frage: Die Angaben auf dem Ausdruck des Online-Portals - stimmen die exakt mit dem überein, was dort eingetippt wird, oder ist da irgendein Chinese, der da noch dran hantiert.
Da hat wohl deine Agentur geschludert. Denn auf dem PDF, welches man herunterladen muss gleich nachdem man das Online-Formular ausgefüllt hat, steht exakt das drin was eingegeben wurde. Zeitlich und technisch auch gar nicht anders möglich.

OT:
Topas hat geschrieben:[...] Jetzt viel mir gerade bei der Durchsicht auf [...]
Aua, das ist leider durchgevallen :(
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2802
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Topas » 13.09.2019, 18:04

Yep, ich sehe es gerade auch.
Hab jetzt mal den ganzen Ausdruck geprüft: 2 x Buchstabendreher (Ortsangabe, Personenname), 1 x fehlt Buchstabe (Straßenname) und eben diese falsche Andresse. Im Formular der Agentur gibt es kein Feld, wo ich die Adresse meiner Schwiegermutter eintrage. Was haben die dann gemacht: Sich das Einladungsschreiben von ihr genommen, und ihre dort auf Chinesisch angegebene Adresse übersetzt, Heraus kam eine Kleinstadt mit ähnlichem Namen wie das Stadtviertel von Wuhan, in Hebei statt Hubei.

Da ich das heute morgen per Einschreibe abgeschickt habe, darf ich mich Montag morgen direkt kümmern, dass die das nicht abschicken.

Gibt es im Onlineportal - nach dem Ausdruck - die Möglichkeit, dass nochmal korrigiert auszudrucken?
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2802
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Topas » 13.09.2019, 18:05

Und zum "viel" statt "fiel" - liegt vielleicht daran, dass ich gerade eigentlich anderes geplant hatte, als mich jetzt damit herumschlagen zu dürfen.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Laogai » 13.09.2019, 18:27

Topas hat geschrieben:Da ich das heute morgen per Einschreibe abgeschickt habe, darf ich mich Montag morgen direkt kümmern, dass die das nicht abschicken.
Lass es! Die Agentur soll es so verwenden wie es ist. Die Angaben werden nicht kontrolliert und sobald du dein Visum hast kannst du eh in China machen was du willst (von illegalen Tätigkeiten natürlich abgesehen). Mach dir da bitte keinen Kopf drum!
Topas hat geschrieben:Gibt es im Onlineportal - nach dem Ausdruck - die Möglichkeit, dass nochmal korrigiert auszudrucken?
Ja, die gibt es. Man kann den Antrag auch als Datei mit der Endung .qztp herunterladen. Diese kann dann wieder auf der Seite des CVASC hochgeladen und im Online-Formular Änderungen vorgenommen werden. Das ist vor allem praktisch, wenn man häufiger ein Visum für China beantragen muss. Die "Eckdaten" (Name, Geburtsdatum, Passnummer usw.) muss man dann nicht nochmal eintragen, sondern passt nur das aktuell nötige an.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2802
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Topas » 13.09.2019, 18:49

Anrufen muss ich so oder so, da ich vorhin bereits eine Email an meine zuständige Sachbearbeiterin geschickt habe.
Vielleicht sagt sie mir ja das selbe...

Überall gibt es Hinweise, da die Chinesische Botschaft keine fehlerhaften Anträge akzeptieren würde. Außerdem habe ich mit solchen "Fehlern" noch keine Erfahrung, da bisher wie gesagt alles immer still und reibungslos über die Bühne ging.
Mir ist noch aufgefallen, dass bei der Frage mit den Fingerabdrücken gar nichts ankreuzt wurde.

Da ich am 24.10 fliege, denke ich sollte es kein Problem sein.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Laogai » 13.09.2019, 19:15

Topas hat geschrieben:Mir ist noch aufgefallen, dass bei der Frage mit den Fingerabdrücken gar nichts ankreuzt wurde.
Meinst du Punk 7.2F?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2802
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Topas » 13.09.2019, 19:29

yep
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Konphite
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 21.07.2019, 10:27
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Konphite » 17.09.2019, 21:24

Mein Antrag für ein Q2 Visum liegt nun auch bei einer Agentur. Ehrlich gesagt bin ich ziemlich erstaunt, wie viel man inzwischen ausfüllen. Ich bin mal gespannt, ob der Antrag ohne Probleme durch geht. Ich musste das ganze gleich 2x ausfüllen für mich und meine Tochter.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2921
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von Linnea » 03.11.2019, 19:19

7.2A Have you ever been issued a Chinese visa? (If Yes, please provide the most recent Chinese visa for more information)
Oh maaaannnn... wehe, man hat die alten Reisepässe nicht mehr, dann hat man auch die Nummern nicht. Jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 942
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von jackie_chan » 03.11.2019, 20:43

Ich würde in einer der Kommentarkästchen den Umstand erklären. Hast du nicht noch Bilder von den alten Visa irgendwo gespeichert? Alternativ das Application Center anrufen und nachfragen was man machen soll. Die waren zumindest vor einigen Monaten gut erreichbar und gaben sehr gute Infos!

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6906
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Beitrag von blackrice » 03.11.2019, 20:48

notfalls diese Frage einfach mit "no" beantworten 8)
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste