Seite 3 von 4

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 11.05.2019, 08:38
von Capt.
jackie_chan hat geschrieben: ......und ein Passbild hochgeladen werden muss, macht es insbesondere für ältere Menschen nicht leichter.
Mal eine Frage von einem Laien, wie kann man ein analoges Passbild hochladen?

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 11.05.2019, 08:49
von Laogai
qpr hat geschrieben:In Frankfurt/Düsseldorf ist es so, daß man bei einem Touristenvisum, das per Einladung erfolgt, weder eine Flugbestätigung noch Hotelreservierungen/Reiseverlauf vorgelegt werden müssen.

Bei einem Touristenvisum ohne Einladung (2fache Einreise) müssen sämtliche Ein-und Ausreisen sowie der komplette Reiseverlauf dokumentiert werden.
Dann tickt Berlin (mal wieder :roll:) anders als Frankfurt, hier reicht die Abdeckung der ersten Einreise.

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 11.05.2019, 08:59
von Laogai
Capt. hat geschrieben:
jackie_chan hat geschrieben: ......und ein Passbild hochgeladen werden muss, macht es insbesondere für ältere Menschen nicht leichter.
Mal eine Frage von einem Laien, wie kann man ein analoges Passbild hochladen?
Scherzkeks :wink:. Es muss natürlich eine Bild-Datei hochgeladen werden. Sprich man muss sein Passbild vorher einscannen, wenn man es nicht digital vorliegen hat.

Das Passbild muss biometrisch sein und einen weißen Hintergrund haben. Nach dem Hochladen muss das Foto noch so verschoben und in der Größe angepasst werden, dass das Gesicht genau in ein vordefiniertes Oval passt.

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 11.05.2019, 16:23
von Topas
qpr hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben:
jackie_chan hat geschrieben:Beim Reiseverlauf hab ich die Hälfte (ab der zweiten Einreise) ungewollt unter den Tisch fallen lassen.
Bei Visa mit zwei- oder mehrfacher Einreise muss immer nur der Reiseverlauf der ersten Einreise dokumentiert werden.
In Frankfurt/Düsseldorf ist es so, daß man bei einem Touristenvisum, das per Einladung erfolgt, weder eine Flugbestätigung noch Hotelreservierungen/Reiseverlauf vorgelegt werden müssen.

Bei einem Touristenvisum ohne Einladung (2fache Einreise) müssen sämtliche Ein-und Ausreisen sowie der komplette Reiseverlauf dokumentiert werden.
Also bzgl. Frankfurt (Besuch mit Einladung) musste immer eine Flugbestätigung eingereicht werden.

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 11.05.2019, 17:42
von qpr
Topas hat geschrieben: Also bzgl. Frankfurt (Besuch mit Einladung) musste immer eine Flugbestätigung eingereicht werden.
Das ändert sich ja andauernd.

Im Moment wird keine Flugbestätigung benötigt, aber ich würde trotzdem immer nachfragen.
Was heute noch zählt, muß morgen nicht unbedingt noch gültig sein.

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 23.05.2019, 10:39
von nihao2016
Hallo zusammen,

nach langer Zeit habe ich mal wieder eine Frage, die sich vll. auf das neue Antragsverfahren bezieht.

Ich habe zurzeit noch ein gültiges Visum das jetzt Ende Mai abläuft ( 1 Jahres Visum). Nun wurde meine Frau aus der Botschaft in Berlin angerufen,

dass Sie nach Berlin kommen soll, da es sonst Probleme mit dem Visum geben könnte. (Ihre Nummer hatte ich als Notfall Kontakt angeben im Formular letztes Jahr).

Nun ist aber eigentlich Hamburg für uns zuständig und nicht Berlin. Oder sehen wir das falsch? Muss man nun für ein neues Visum nach Berlin fahren? sind immerhin 4 std. mit dem Auto von uns.....

Wurdet ihr mit einem noch gültigen Visum auch schon einmal telefonisch Kontaktiert?

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 23.05.2019, 10:47
von Laogai
Wieso soll deine Frau zur Botschaft kommen wenn es um ein Visum für dich geht? Hat sie auch ein Visum beantragt?

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 03.06.2019, 21:21
von Capt.
Ich bin gerade dabei das Antragsformular für meinen Sohn online auszufüllen. Was ist mit "county" gemeint? Ist das der Stadtbezirk?
Beiging Airport county?
Shanghai county?
Dalian county?

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 03.06.2019, 23:59
von Laogai
Capt. hat geschrieben:Ich bin gerade dabei das Antragsformular für meinen Sohn online auszufüllen. Was ist mit "county" gemeint? Ist das der Stadtbezirk?
County wird an mehreren Stellen abgefragt, welche Frage meinst du genau? Aber wenn es um eine Stadt in China geht, dann ist der Stadtbezirk gemeint und man kann ihn bei größeren Städten im Dropdown-Menü auswählen.

Im Antragsformular, welches man dann als PDF herunter laden kann, tauchen die Counties aber nicht mehr auf. Daher ist es wohl ziemlich egal was man dort angibt.

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 04.06.2019, 02:58
von LingHeng
Hallo zusammen,
es geht zwar nicht um das Antragsverfahren, jedoch um die Art des Visum.
Zitat:
"The National Immigration Administration announced on May 31 that, starting from June 1, a new version of Chinese visas will be issued for foreigners in China.
The administration noted that visas, group visas and residence permits will have a new look to them, with color photos of the individual included on new visas and residence permits."

Zukünftig ist also auch euer Foto auf dem Visum enthalten, falls jemand den ganzen Bericht lesen möchte kann er mir eine PN senden.
Ich weiss nicht wie schnell, dass es effektiv umgestellt wird, aber anscheinend wird es kommen.

Gruss

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 04.06.2019, 07:15
von ingo_001
Laogai hat geschrieben:
11.05.2019, 08:59
Capt. hat geschrieben:
jackie_chan hat geschrieben: ......und ein Passbild hochgeladen werden muss, macht es insbesondere für ältere Menschen nicht leichter.
Mal eine Frage von einem Laien, wie kann man ein analoges Passbild hochladen?
Scherzkeks :wink:. Es muss natürlich eine Bild-Datei hochgeladen werden. Sprich man muss sein Passbild vorher einscannen, wenn man es nicht digital vorliegen hat.

Das Passbild muss biometrisch sein und einen weißen Hintergrund haben. Nach dem Hochladen muss das Foto noch so verschoben und in der Größe angepasst werden, dass das Gesicht genau in ein vordefiniertes Oval passt.
Mal sehen, ob das Einscannen des Fotos obligatorisch ist.

Ein Bekannter hat bei seinem Visumsantrag sein Passfoto abfotografiert und das dann als jpg-Datei hoch geladen.

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 04.06.2019, 07:31
von Laogai
LingHeng hat geschrieben:[...]falls jemand den ganzen Bericht lesen möchte kann er mir eine PN senden.
Liegt dir ein streng geheimer Geheimdienstbericht vor oder warum die Geheimniskrämerei mit der PN? Und was sollen Neulinge machen, die erst nach dem fünften Posting eine PN versenden können? :roll:

Eine Ankündigung gab es bei Xinhua und eine ausführlichere Beschreibung mit Fotos der Fotovisa bei den that's Magazinen.
LingHeng hat geschrieben:Ich weiss nicht wie schnell, dass es effektiv umgestellt wird, aber anscheinend wird es kommen.
Die neuen Sticker werden seit Montag ausgegeben.

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 04.06.2019, 07:37
von Laogai
ingo_001 hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben:Es muss natürlich eine Bild-Datei hochgeladen werden. Sprich man muss sein Passbild vorher einscannen, wenn man es nicht digital vorliegen hat.
Mal sehen, ob das Einscannen des Fotos obligatorisch ist.
Ein Bekannter hat bei seinem Visumsantrag sein Passfoto abfotografiert und das dann als jpg-Datei hoch geladen.
Statt "einscannen" hätte ich wohl "digitalisieren" schreiben sollen.

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 04.06.2019, 19:53
von dryfus
Hallo zusammen,

weiß denn jemand wie es aktuell mit Hotelbestätigung und Angabe des Reiseverlaufs aussieht? Reicht es da noch ein stornierbares Hotel/Hotels zu buchen und einen sehr einfachen Reiseverlauf anzugeben, von dem dann nachher abgewichen wird?

Re: Neues Antragsverfahren für Chinavisum

Verfasst: 04.06.2019, 21:26
von Laogai
Laogai hat geschrieben:
LingHeng hat geschrieben:Ich weiss nicht wie schnell, dass es effektiv umgestellt wird, aber anscheinend wird es kommen.
Die neuen Sticker werden seit Montag ausgegeben.
Aber (noch) nicht in Deutschland. Die Sammelbildchen werden nämlich nur dort vergeben, wo für die Beantragung des Visums Fingerabdrücke abgedrückt werden müssen. Und darauf dürfen wir in Deutschland zum Glück noch etwas warten.