Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
Christian1986
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2017, 20:19

Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von Christian1986 » 05.05.2017, 20:28

Hallo zusammen,

um eine Lehrtätigkeit in China aufzunehmen, benötigt die Uni die Legalisierung meines Hochschulzeugnisses. Ich muss es nicht ins Chinesische übersetzen lassen. Nun meine Frage, falls jemand schon vor einer ähnlichen Herausforderung stand: damit die Botschaft in Wien die vorbeglaubigten Unterlagen legalisiert, ist es notwendig, diese vorher übersetzen zu lassen oder legalisiert die Botschaft das Dokument auch in der Originalsprache? Danke!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12136
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von ingo_001 » 05.05.2017, 22:48

Herzlich willkommen bei uns.

Der Großteil (>95 %) in unserem (schreibenden) Forum besteht aus Bundesdeutschen, die sich entweder im "Piefkeland" oder im Reich der Mitte tummeln.

Dann gibts da noch den einen oder die andere, die vom "Tobleroneland" aus hier mit schreiben.

Aber aus dem Sacher-Torten-Country ... (korrigiert mich,wenn ich mich irre) ... gabs schon einige Zeit Nichts mehr zu lesen.
Ich glaube mich an ganze Drei erinnern zu können.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Christian1986
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2017, 20:19

Re: Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von Christian1986 » 06.05.2017, 12:50

Danke! :-)
Wenn alles gut geht, kann ich ab Mitte August aus China berichten.

Nun zu meiner Frage... wer hat schon Erfahrung mit der Legalisierung deutsch- und englischsprachiger Unterlagen?

Danke!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12136
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von ingo_001 » 06.05.2017, 17:08

Ich kann Dir nur sagen, wie das in Deutschland ist.

Original-Urkunde zuerst von der Behörde beglaubigen lassen, die dieses ausgestellt hat.
Die beglaubigte Urkunde muss dann vom BVA (Bundesverwaltungsamt) in Köln überbeglaubigt werden.
Erst wenn das passiert ist, kann es dann von der chin. Botschaft bzw. vom zuständigen chin. Konsulat legalisiert werden.

Wie das nun in Austria ist?
Einfach mal bei der chiin. Botschaft in Wien nachfragen.
Die wissen, was sie brauchen, um Urkunden zu legalisieren.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Christian1986
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2017, 20:19

Re: Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von Christian1986 » 06.05.2017, 18:48

In Österreich muss das Zeugnis zunächst vom Wissenschaftsministerium und dann vom Außenministerium beglaubigt werden. Mir ist nur nicht klar, ob das Zeugnis von der chinesischen Botschaft legalisiert wird, auch wenn es nicht übersetzt wurde.

Müssen Unterlagen in D vor der Legalisierung übersetzt werden? Ich gehe davon aus, dass es in beiden Ländern prinzipiell ähnlich gehandhabt wird.

Christian1986
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2017, 20:19

Re: Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von Christian1986 » 12.05.2017, 20:03

Müssen Unterlagen in D vor der Legalisierung übersetzt werden? Ich gehe davon aus, dass es in beiden Ländern prinzipiell ähnlich gehandhabt wird. Bitte um kurzen Erfahrungsbericht... Danke!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16587
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von Laogai » 13.05.2017, 01:02

Christian1986 hat geschrieben:Müssen Unterlagen in D vor der Legalisierung übersetzt werden? Ich gehe davon aus, dass es in beiden Ländern prinzipiell ähnlich gehandhabt wird. Bitte um kurzen Erfahrungsbericht... Danke!
Wir beantworten in diesem Forum keine Anfragen von extraterrestrischen Lebensformen.

Wir gehen drüber hinaus davon aus, dass Erdenbürger, egal welcher Nation, in der Lage sein sollten sich bei den eigenen Behörden anstellig zu informieren.

Also komm' in die Hufe und mach das endlich!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo

Re: Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von SimonSayz » 13.05.2017, 01:46

Ich kenne den Vorgang nur mit umgekehrten Vorzeichen: in China müssen chinesische Dokumente übersetzt werden und anschließend wird das Original mit der Übersetzung legalisiert. Das verlang das MA35 zumindest von chinesischen Studenten, die in AT studieren wollen.

Kann mir sehr gut vorstellen, dass es auch umgekehrt zumindest ähnlich gehandhabt wird. Lass dein Zeugnis für die paar €s übersetzen und gut ist, wenn benötigt hast du es und wenn nicht, kannst du in China damit prahlen...
ingo_001 hat geschrieben:Aber aus dem Sacher-Torten-Country ... (korrigiert mich,wenn ich mich irre) ... gabs schon einige Zeit Nichts mehr zu lesen.
Ich glaube mich an ganze Drei erinnern zu können.
Seit 2 Jahren wieder in GER, aber morgen wieder in Wien für eine Woche...
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

drachentoeter
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 24.09.2017, 08:50

Re: Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von drachentoeter » 24.09.2017, 09:27

Was ist denn jetzt eigentlich rausgekommen? ... Wie funktionierte das? @Christian1986

ShortcutZ-China
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 10.07.2019, 07:12

Re: Legalisierung österreichisches Hochschulzeugnis

Beitrag von ShortcutZ-China » 10.07.2019, 07:39

Für den Beglaubigungs- und Legalisierungsprozess im eigenen Land muss das Hochschulzeugnis noch nicht übersetzt werden, da die Behörden die Echtheit des Originals bestätigen. Eine Übersetzung ist notwendig sobald das Zeugnis in China bei der zuständigen Behörde eingereicht wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste