Vorgehensweise in DE – Visum zum Ehegattennachzug CN Ehegatt

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
darjeeling
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 236
Registriert: 09.04.2009, 14:55
Wohnort: Hangzhou - 老余杭

Vorgehensweise in DE – Visum zum Ehegattennachzug CN Ehegatt

Beitrag von darjeeling » 14.12.2016, 05:50

Hallo zusammen,

erst einmal, ich habe in diesem Forum zwar ähnliche Treads über dieses Thema gefunden, allerdings ist keins so richtig eindeutig welches die Vorgehensweise bezüglich dem Nachzug der chinesischen Ehegattin nach Deutschland betrifft.

Zu mir selber, ich bin gebürtiger DE Staatsbürger und habe in China vor über 5 Jahren meine chinesische Ehefrau geheiratet. Die Heiratsurkunde ist in Deutschland anerkannt und übersetzt wurden. Insofern haben wir eine originale deutsche Heiratsurkunde. Dazu hat unser Sohn eine deutsche Geburtsurkunde.

Ich bin vor einigen Monaten von China nach Deutschland vorgezogen. Meine Ehefrau und der Sohn sollen im Februar 2017 folgen.

Könnte mir jemand die genaueren bürokratischen Information oder Vorgehensweisen nennen, um meine Ehefrau nach DE zu bringen. Wo sollten wir anfangen – im deutschen Konsulat in China, oder in Deutschland? Braucht sie einen Deutschtest?

Ich würde mich wirklich über Eure Hilfe Danken!

LG !!! :roll:
Darjeeling

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vorgehensweise in DE – Visum zum Ehegattennachzug CN Ehe

Beitrag von Shenzhen » 14.12.2016, 06:56

Schon mal darueber nachgedacht mal im Internet zu suchen - besonders lege ich Dir die Deutschen Konsulatsseiten nahe: china.diplo.de da findest du alle Infos.

Ob du den Weg ueber Ehegatten- oder Nachzug zum Minderjährigen Kind waehlst steht dir frei.

Ich weiss ja nicht wo du in diesem Forum gesucht hast aber gefuehlt gibt es mind 1000 Anleitungen, Berichte und Hinweise wie man das anstellt...

darjeeling
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 236
Registriert: 09.04.2009, 14:55
Wohnort: Hangzhou - 老余杭

Re: Vorgehensweise in DE – Visum zum Ehegattennachzug CN Ehe

Beitrag von darjeeling » 14.12.2016, 07:09

Danke @Shenzhen !!!

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Vorgehensweise in DE – Visum zum Ehegattennachzug CN Ehe

Beitrag von blur » 14.12.2016, 08:53

Es würde mehr Sinn machen, wenn sich ihr Aufenthalt auf das Kind bezieht, denn dann braucht sie keinen Deutschtest ablegen.

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 831
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vorgehensweise in DE – Visum zum Ehegattennachzug CN Ehe

Beitrag von qpr » 14.12.2016, 21:00

Bist du hochqualifiziert?

Wenn ja, benötigt deine Frau keinen Sprachtest A1, wenn sie mit dir von China aus nach DE zurückzieht.

Ansonsten hat sie 2 Möglichkeiten.

Entweder beantragt sie ein nationales Visum zum deutschen Ehemann (A1 Sprachtest wird benötigt) oder sie beantragt ein nationales Visum zum deutschen Kind (kein A1 Sprachnachweis).

Informationen und Merkblätter findest du auf der deutschen Botschaftsseite.

Die deutsche ABH ist erstmal nicht involviert, erst wenn der Antrag von deiner Frau gestellt wurde, werden die Unterlagen zu deiner ABH geschickt zwecks Stellungnahme (und du wirst evtl. kontaktiert).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste