Besuchsvisum Schwiegermutter für DE, finanzielle Mittel?

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
event
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 262
Registriert: 26.05.2010, 21:29

Besuchsvisum Schwiegermutter für DE, finanzielle Mittel?

Beitrag von event » 05.12.2016, 13:54

Hallo,

bin momentan nach China entsendet, meine chin. Frau ist mit mir in China (hat aber in DE schon vorher NE erhalten). Wir wollen nun nach Geburt unserer Tochter in Deutschland Urlaub machen, Familie besuchen etc. und die Schwiegermutter mitnehmen (auch da sie noch nie alleine nach Deutschland gereist ist und so schon einmal üben kann).

Wir bereiten gerade alles für den Visaantrag vor. Da sie Rentnerin ist wird laut Merkblatt der Botschaft in Shanghai die Liste der vorzulegenden Unterlagen etwas kürzer, aber wegen dem Thema finanzielle Mittel bin ich mir nicht sicher:
Geldeingang kann sie darstellen, auch wenn die chin. Rente nicht gerade üppig ist. Finanzielle Mittel könnte Sie auch nachweisen, indem sie z.B. 50 000 RMB auf ihr Konto legt (Schwiegereltern haben weit mehr zur Verfügung haben natürlich immer irgendwo investiert). Doch wie funktioniert das ganze, muss man da ein spezielles Sperrkonto anlegen, kennen die Banken den Prozess? Ist leider auf dem Merkblatt der Botschaft nicht näher erklärt.

Alternativ könnte ich in Shenyang (für meinen Wohnsitz in China zuständig) eine VE beantragen und ausstellen lassen. Müsste nur dafür nur Urlaubstag nutzen. Oder ist VE generell besser für Wahrscheinlichkeit Visa zu erhalten?

Rückkehrbereitschaft sollte hoffentlich nicht schwer darzulegen sein da ich meine Entsendung nachweisen kann, sprich wir müssen ja selber zurück nach China und werden kaum die Schwiegermutter alleine in DE lassen.

Benutzeravatar
Natal
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 242
Registriert: 02.11.2009, 20:44
Wohnort: Gräfenhainichen

Re: Besuchsvisum Schwiegermutter für DE, finanzielle Mittel?

Beitrag von Natal » 05.12.2016, 19:35

mit der VE dürfte es leichter gehen ...
Geldeingang - dazu am besten ein Papier vom zuständigen Büro erstellen lassen wo drin steht wieviel Rente sie jeden Monat bekommt .
Bei finanziellen Mitteln hab ich nen Kontoauszug vorgelegt und den Nachweis über die Eigentumswohnung meiner Schwiegermutter.
Aber mit den beiden Dokumenten hatte ich Schwierigkeiten beim Konsulat in Kanton . Mit der VE war es dann unkompliziert .

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: Besuchsvisum Schwiegermutter für DE, finanzielle Mittel?

Beitrag von mazzel » 11.12.2016, 09:03

Noch ein kleiner Hinweis zur VE:
Zumindest in Peking wird Vermögen in China bzw. auf chinesischen Konnten für die Abgabe einer VE nicht akzeptiert, da, Aussage der Botschaft, die deutsche Botschaft in China nicht pfänden darf.
Daher musst DU als Verpflichtungserklärender, Vermögen auf deutschen Konnten vorweisen (Höhe kannst du bei der entsprechenden Niederlassung der Botschaft in deiner Nähe erfragen).

Daher habe ich die VE für meine Schwiegereltern bisher immer über meine Eltern in D abgeben lassen und dies im Einlaungsschreiben erläutert. Hat ohne Probleme geklappt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste