Führungszeugnis

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
dpaulmax
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 10.10.2016, 13:37

Führungszeugnis

Beitrag von dpaulmax » 10.10.2016, 13:40

Konnte leider nichts zu dem Thema finden.
Wer hat für sein Visum schon mal ein Fürhungszeugnis gebraucht?
Welches muss ich beantragen. einfache, erweiterte oder das europäische?

Danke für die Antwort!

VG

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16676
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Führungszeugnis

Beitrag von Laogai » 10.10.2016, 14:36

Für welches Land willst du ein Visum beantragen?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Gangsta4life
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 10.10.2016, 14:45

Re: Führungszeugnis

Beitrag von Gangsta4life » 10.10.2016, 14:53

Ich habe auch noch 1 Frage wegen Führungszeugnis,

durch einen bekannten habe ich die Möglichkeit bekommen als lehrer in China genauergesagt Xian zu arbeiten. Die Agentur hat gesagt, das sie mir ohne probleme ein arbeitsvisum ausstellen können das dann alle 3 monate erneuert wird.

gehalt wird ca. 8000 Rmb sein, welches in china als gutes gehalt gesehen wird, stimmt oder? Weil alles relativ günstig ist.

Allerdings habe ich jetzt in meinen Visumsunterlagen gesehen das ich ein angeben muss ob ich vorbestraft bin in deutschland oder einem anderen land.

Nun ist es so das ich eine eher wilde vergangenheit habe wegen etlichen btm und körperverletzungsdeliken.

Sollte ich bei dem Antrag ehrlich sein?
Wenn ich ehrlich bin, habe ich angst das ich abgelehnt werde. Mein kollege sagt, das ich schreiben soll das ich nicht vorbestraft bin und das es eh keiner merken wird.

Habt ihr damit Erfahrungen?

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Führungszeugnis

Beitrag von Sarilas » 10.10.2016, 15:19

Gangsta4life hat geschrieben:Ich habe auch noch 1 Frage wegen Führungszeugnis,

durch einen bekannten habe ich die Möglichkeit bekommen als lehrer in China genauergesagt Xian zu arbeiten. Die Agentur hat gesagt, das sie mir ohne probleme ein arbeitsvisum ausstellen können das dann alle 3 monate erneuert wird.
Bedingt, vor allem ist damit nächstes Jahr erstmal Schluss und als Deutschlehrer wirst du nicht so viel verdienen, außerdem wird deine Rechtschreibschwäche dich auch davon abhalten.
Gangsta4life hat geschrieben: gehalt wird ca. 8000 Rmb sein, welches in china als gutes gehalt gesehen wird, stimmt oder? Weil alles relativ günstig ist.
Relativ günstig wer nach Chinesischen Standard leben kann, mit 8000rmb wirst du nicht weit kommen.
Gangsta4life hat geschrieben:Allerdings habe ich jetzt in meinen Visumsunterlagen gesehen das ich ein angeben muss ob ich vorbestraft bin in deutschland oder einem anderen land.
Richtig.
Gangsta4life hat geschrieben:Nun ist es so das ich eine eher wilde vergangenheit habe wegen etlichen btm und körperverletzungsdeliken.
Hätte ich nicht gedacht.
Gangsta4life hat geschrieben:Sollte ich bei dem Antrag ehrlich sein?
Ja.
Gangsta4life hat geschrieben:Wenn ich ehrlich bin, habe ich angst das ich abgelehnt werde. Mein kollege sagt, das ich schreiben soll das ich nicht vorbestraft bin und das es eh keiner merken wird.
Habt ihr damit Erfahrungen?
Die prüfen das ab und zu, ich musste mehrmals eine beglaubigte Bestätigung vorlegen das ich nicht vorbestraft bin.

Peace out brotha.

Gangsta4life
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 10.10.2016, 14:45

Re: Führungszeugnis

Beitrag von Gangsta4life » 10.10.2016, 15:30

Ich habe keine Rechtschreibschwäche ich schreie mit dem Telefon, daher tauchen manchmal schreibfehler auf als keine sorgen ;-)

Wieso ist ab nächstem jahr damit schluss das wurde schon oft gesagt aber man hat immer noch genug möglichkeiten in china zu arbeiten und zu bleiben wenn man über hongkong wieder anreist.

Naja, wenn sie es nur ab und zu prüfen habe ich gute hoffnung nicht entdeckt zu werden. Besser als es darein zu schreiben und gleich eine absage zu bekommen. Ich will nähmlich unbedingt nach China! Mein Kollege ist schon länger da und es ist wie himmel auf erden.

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Führungszeugnis

Beitrag von Sarilas » 10.10.2016, 15:43

Gangsta4life hat geschrieben:Ich habe keine Rechtschreibschwäche ich schreie mit dem Telefon, daher tauchen manchmal schreibfehler auf als keine sorgen ;-)
:roll:
Wieso ist ab nächstem jahr damit schluss das wurde schon oft gesagt aber man hat immer noch genug möglichkeiten in china zu arbeiten und zu bleiben wenn man über hongkong wieder anreist.
According to China's State Administration of Foreign Experts Affairs' latest rule released in September, non-native English speakers cannot be hired as English teachers without a degree from a native English speaking country proving their language proficiency.
Falls du keinen englischen Abschluss aus einem Land in welchen diese als Muttersprache gilt, wirst du kaum reale Chancen haben qualifiziert zu sein, zwar sind mindestens 98% nicht qualifiziert als Lehrer zu arbeiten, aber wenigstens können die Englisch.
Diesmal wollen die härter durchgreifen, was ich persönlich begrüße, denn es gibt schon zu viele wie dich hier, die komplett unqualifiziert einen Pädagogischen Beruf nachgehen und unsere Kinder verblöden. Das Boot ist voll.

Das mit Hongkong hast du falsch verstanden, das geht dann auch nur wenn man qualifiziert ist.
Gangsta4life hat geschrieben:Naja, wenn sie es nur ab und zu prüfen habe ich gute hoffnung nicht entdeckt zu werden. Besser als es darein zu schreiben und gleich eine absage zu bekommen. Ich will nähmlich unbedingt nach China! Mein Kollege ist schon länger da und es ist wie himmel auf erden.
Ich musste es direkt beim ersten Visum mit vorlegen. Kannst ja versuchen als Tourist einzureisen :lol:

Edit: Das ist frisch von diesen Monat
"Foreigners from non-native English speaking countries can no longer teach English in China at any level unless they have a bachelor degree or above from an English-speaking country plus two years' working experience in English language education," according to the State Administration of Foreign Experts Affairs' email reply to Metropolitan. "If a non-native English speaker majored in education, or has a teacher's certificate recognized by our administration, such as a TEFL (Teaching English as a Foreign Language) certificate, then the two years' work experience is not necessary," the administration said, emphasizing that "a bachelor degree or above is still a must."

Gangsta4life
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 10.10.2016, 14:45

Re: Führungszeugnis

Beitrag von Gangsta4life » 10.10.2016, 16:18

Edit: Das ist frisch von diesen Monat ??

Mich flamen für mein Deutsch aber selber...... dieseMMMM .... Diesem Monat.

Außerdem will ich deutschunterricht geben, habe niemals von Englisch gesprochen, obwohl ich es fließend kann. Also werde ich es so privat geben

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Führungszeugnis

Beitrag von Sarilas » 10.10.2016, 16:53

Gangsta4life hat geschrieben:Edit: Das ist frisch von diesen Monat ??

Mich flamen für mein Deutsch aber selber...... dieseMMMM .... Diesem Monat.
¯\_(ツ)_/¯ bin ja auch kein Lehrer. Selbst mit Handy und Autocorrect sollte man meinen das du anständig schreiben können solltest. So als angehender Engli... Deutschlehrer.
Gangsta4life hat geschrieben:Außerdem will ich deutschunterricht geben, habe niemals von Englisch gesprochen, obwohl ich es fließend kann. Also werde ich es so privat geben
Bwahahaha 8000rmb für Deutschunterricht. Selbst wenn man von deinen Vorstrafen absieht, bist du ohne Pädagogischen Abschluss immer noch ungeeignet Kinder und Jugendliche zu unterrichten.
Also werde ich es so privat geben
:roll: Du redest halt 1 wirren shit daher brah.

Vorher hat dein Kollega Arbeit für dich gefunden und ne Agentur welche dich prellen möchte, verspricht dir ein Visum "ohne Probleme" (in China, ohne Probleme), solche Schulen geben zu 99% Englischunterricht, Deutschlehrer gibt es meistens auf Universitäten und dort werden die ohne DaF Kurs Erfahrung richtig abgezogen, ich spreche da von 3000-5000rmb im Monat, wobei die mit 5+ Erfahrung 15000rmb bekommen. Jetzt sind es halt auf einmal private Deutschstunden, für welche (wie wir hier ALLE wissen) es keinen Markt gibt der dir einfach mal 8000rmb im Monat bringen wird.

kami
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 30.10.2015, 08:55

Re: Führungszeugnis

Beitrag von kami » 10.10.2016, 17:02

aaakusativ war doch richtig ;)

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1010
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Führungszeugnis

Beitrag von jackie_chan » 10.10.2016, 19:27

Don´t feed the Troll/Burkhard(t) ...

dpaulmax
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 10.10.2016, 13:37

Re: Führungszeugnis

Beitrag von dpaulmax » 10.10.2016, 19:57

@Laogai

für China!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16676
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Führungszeugnis

Beitrag von Laogai » 10.10.2016, 20:13

dpaulmax hat geschrieben:@Laogai
für China!
Aha. Und welche Visum-Kategorie?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

dpaulmax
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 10.10.2016, 13:37

Re: Führungszeugnis

Beitrag von dpaulmax » 10.10.2016, 20:32

Macht das ein Unterschied?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16676
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Führungszeugnis

Beitrag von Laogai » 10.10.2016, 20:54

dpaulmax hat geschrieben:Macht das ein Unterschied?
Ein Führungszeugnis wird -wenn überhaupt- nur für ein Arbeitsvisum benötigt. Also willst du wohl ein solches beantragen, richtig? Das einfache Führungszeugnis wäre dafür ausreichend. Und das Europäisches Führungszeugnis gibt es doch nur für EU-Ausländer, die in Deutschland leben. Gehörst du dazu?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

dpaulmax
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 10.10.2016, 13:37

Re: Führungszeugnis

Beitrag von dpaulmax » 10.10.2016, 21:12

Laogai hat geschrieben:
dpaulmax hat geschrieben:Macht das ein Unterschied?
Ein Führungszeugnis wird -wenn überhaupt- nur für ein Arbeitsvisum benötigt. Also willst du wohl ein solches beantragen, richtig? Das einfache Führungszeugnis wäre dafür ausreichend. Und das Europäisches Führungszeugnis gibt es doch nur für EU-Ausländer, die in Deutschland leben. Gehörst du dazu?
Vielen Dank! Ja genau. Dann hoffe ich mal das dies nicht so lange dauert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste