Q2 Visum für zwei Jahre

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16681
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von Laogai » 01.11.2016, 23:35

blur hat geschrieben:[...] könnte aber ja sein, dass der chinesische Staat da etwas nachtragend ist und ausgebürgerten Chinesen das Leben erstmal schwer macht.
Ob es nun der "chinesische Staat" ist, oder doch nur ein paar Staatsangestellte sind sei mal dahin gestellt, aber hier in Ergänzung zu Ingo noch ein Beispiel:
Meine Firma hat dieses Jahr in Berlin ein chinesisches Visum für eine Chinesin (verheiratet mit einem Deutschen) beantragt, welche inzwischen die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen hat. Der Antrag wurde zunächst vom CVASC angenommen, aber am nächsten Tag wurden wir darüber informiert, dass die Dame in der chinesischen Botschaft zu einem Gespräch vorstellig werden müsse.

Das hat sie dann auch gemacht (Anreise nach Berlin aus Stuttgart :o). Das Gespräch hat nur fünf Minuten gedauert, danach hat sie das Visum erhalten. Was dabei "besprochen" wurde ist mir leider nicht bekannt.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von ingo_001 » 30.11.2016, 13:24

Von wegen: In den Sommerferien zur Schwieger-Family nach China.

Reiseplanung wurde auf die Osterferien vorverlegt.

Ich werde also ein Q2-Visum für mich (Multiple Entry) beantragen.
Mal sehen - vielleicht gibts das ja hier in Berlin für 2 Jahre.

Werd das auch für meine Kids probieren - sehe da aber schwarz, weil Laogai jr. ja auch Keins bekommen hat ... und da meine Kids jünger sind, wirds wohl Nichts.
Aber wie heißt es so schön: Fragen kostet ja Nichts :)
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von blur » 30.11.2016, 18:48

Laogai hat geschrieben:Was dabei "besprochen" wurde ist mir leider nicht bekannt.
Schade, genau das hätte hier bestimmt alle interessiert.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von ingo_001 » 30.11.2016, 21:46

blur hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben:Was dabei "besprochen" wurde ist mir leider nicht bekannt.
Schade, genau das hätte hier bestimmt alle interessiert.
De facto zeigen doch beide Beispiele (Laogais und meins), dass die Visa letztlich erteilt wurden.

Ob das nun aus Unwissenheit oder Schikane unnötig erschwert wurde - who knows ...

Aber die chin. Regierung steckt da m.E. nicht dahinter, denn wenn sie es partout wollte, dann würde sie "Staatsbürgerschafts-Flüchtlingen" einfach keine Visa ausstellen - Punkt.
Denn letztlich entscheidet die jeweilige Regierung, wer Visa erhält - und wer nicht.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von blur » 01.12.2016, 09:07

Vielleicht kenne ich die Antwort ja bald, da meine Frau noch diesen Monat eingebürgert wird.
Hätte mich nur vorab interessiert, ob sie einem "Verhör" unterzogen wird oder ob es ein freundliches Gespräch ist.

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1010
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von jackie_chan » 01.12.2016, 14:45

Welche Vorteile hat ein deutscher Pass eigentlich für in DE lebende Chinesen (mal abgesehen von der Reisefreiheit)? Meine Freundin will ihre chin. Staatsbürgerschaft später nicht abgeben um stets unproblematisch nach China reinkommen zu können. Nen deutschen Pass kann man sich bei Bedarf auch später noch holen (wer weis wie sich CH/DE die nächsten Jahre gesellschaftspolitisch entwickeln wird..)

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von blur » 01.12.2016, 15:16

In erster Linie natürlich die Reisefreiheit, sonst braucht es in vielen Ländern ein Visum und wir reisen wirklich viel. Man darf wählen, man kann sich freier über China äußern wenn man nicht von den Behörden dort abhängig ist, man hat mit den meist weniger netten und überlasteten Ausländerbehörden in Deutschland nichts mehr zu tun. Dann gibts noch so einzelne praktische Sachen wie das man nicht mehr ständig mit dem Reisepass rumlaufen muss sondern eine Plastikkarte bekommt. Man kann ein Bankkonto eröffnen und einen Handyvertrag abschließen ohne sich immer eine aktuelle Meldebescheinigung zu holen. Man kann einen Eintrag ins deutsche Geburtenregister bekommen, sodass man eine deutsche Geburtsurkunde bekommen kann anstatt sich in Zukunft wieder eine aus China holen zu müssen falls eine benötigt wird. Man kann sich etwas von der Familie in China abkapseln. Man kann auch nicht Abgeschoben werden falls das mal irgendwann zur Diskussion steht und es steht einem der komplette Sozialstaat offen.
Muss jeder für sich selbst entscheiden. Meine Frau fand die chinesische Staatsangehörigkeit jedenfalls nicht besonders erhaltenswert, da sie keine Vorteile für sie hat außer das sie damit in China arbeiten könnte. Da sie das nicht möchte, wechselt sie gern. Liegt aber auch daran, dass sie kaum Wurzeln in China hat durch ihre zerüttete Kindheit. Verwandte gibt es kaum und zu denen die es gibt besteht oft kein so gutes Verhältnis.
Das Argument, dass die chinesische Staatsangehörigkeit in ein paar Jahren mehr wert sein könnte als die Deutsche finde ich jedenfalls an den Haaren herbeigezogen. Selbst wenn die chinesische Staatsangehörigkeit wertvoller werden sollte, was zu hoffen ist, ist es doch sehr unwahrscheinlich, dass sie die Vorteile der Deutschen in den nächsten 50 Jahren überwiegen wird.

Kann man ja auch andersrum betrachten, welche Vorteile hat die chinesische Staatsangehörigkeit außer der Reisefreiheit nach China und das man dort ohne Genehmigung arbeiten kann? Während des Aufenthaltes in China ja, da gibts ein paar z.B. kommt man leichter an ein Bankkonto und kann seine Bahntickets am Automaten abholen statt am Schalter. Aber im Ausland...

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16681
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von Laogai » 01.12.2016, 15:54

blur hat geschrieben:Hätte mich nur vorab interessiert, ob sie einem "Verhör" unterzogen wird oder ob es ein freundliches Gespräch ist.
Es war wohl eine Mischung aus beidem. Einzelheiten wollte mir die Dame nicht nennen, aber sie meinte "Du kennst ja die Chinesen..." :shock:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von blur » 01.12.2016, 16:28

Laogai hat geschrieben:Es war wohl eine Mischung aus beidem. Einzelheiten wollte mir die Dame nicht nennen, aber sie meinte "Du kennst ja die Chinesen..."
Das kann ja nun alles bedeuten. Vielleicht wurde sie als Spionin angeworben :D

cmstein
VIP
VIP
Beiträge: 1217
Registriert: 08.03.2013, 10:12

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von cmstein » 02.12.2016, 00:15

jackie_chan hat geschrieben:Welche Vorteile hat ein deutscher Pass eigentlich für in DE lebende Chinesen (mal abgesehen von der Reisefreiheit)?
Neben den genannten Gründen - Visumgeschichte für den Rest der Welt ist sicherlich besonders wichtig für viele - mit Abgabe der chin. Staatsbürgerschaft kann (bzw. konnte, keine Ahnung ob das noch so ist) man die Beträge, die man in die chin. Rentenkasse eingezahlt hat, zurückbekommen.

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 831
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von qpr » 03.12.2016, 15:58

blur hat geschrieben:In erster Linie natürlich die Reisefreiheit, sonst braucht es in vielen Ländern ein Visum und wir reisen wirklich viel.Du weißt schon, das man mit einer deutsche AE ein Visum für viele andere Länder problemlos bekommt und nicht mehr soviel Papierkram zu erledigen hat? Klar, visumfreies reisen ist immer noch eingeschränkt, aber bedeutend einfacher.
Man darf wählen, man kann sich freier über China äußern Und das können Chinesen in DE mit chinesischem Reisepass nicht? wenn man nicht von den Behörden dort abhängig ist, man hat mit den meist weniger netten und überlasteten Ausländerbehörden in Deutschland nichts mehr zu tun.Wann hast du denn mit der ABH noch etwas zu tun, wenn man nach 3 Jahren eine NE bekommt? Höchstens alle 10 Jahre, wenn ein neuer Reisepass beantragt wird und die NE dementsprechend geändert wird Dann gibts noch so einzelne praktische Sachen wie das man nicht mehr ständig mit dem Reisepass rumlaufen muss sondern eine Plastikkarte bekommt.Das ist mit einer AE,NE auch nicht nötig. Man kann ein Bankkonto eröffnen und einen Handyvertrag abschließen ohne sich immer eine aktuelle Meldebescheinigung zu holen. Man kann einen Eintrag ins deutsche Geburtenregister bekommen, sodass man eine deutsche Geburtsurkunde bekommen kann anstatt sich in Zukunft wieder eine aus China holen zu müssen falls eine benötigt wird.Laß deine Ehe nachregistrieren und du brauchst für die Zukunft keine Papiere aus China mehr Man kann sich etwas von der Familie in China abkapseln.Die chinesische Mentalität hast du nicht wirklich verstanden oder? Man kann auch nicht Abgeschoben werden falls das mal irgendwann zur Diskussion stehtAls Ehegatte von deutschen Staatsbürgern kannst du nur schwer abgeschoben werden ,es sei denn, du wirst straffällig oder bist ein Terrorist.DA bringt dir die deutsche Staatsbürgerschaft aber auch nichts. und es steht einem der komplette Sozialstaat offen.Mit einer deutschen AE/NE gilt das ebenso
Muss jeder für sich selbst entscheiden. Meine Frau fand die chinesische Staatsangehörigkeit jedenfalls nicht besonders erhaltenswert, da sie keine Vorteile für sie hat außer das sie damit in China arbeiten könnte.Es soll auch Chinesinnen geben, die sich scheiden lassen oder verwitwet sind, denen steht eine Rückkehr nach China nicht mehr offen Da sie das nicht möchte, wechselt sie gern. Liegt aber auch daran, dass sie kaum Wurzeln in China hat durch ihre zerüttete Kindheit. Verwandte gibt es kaum und zu denen die es gibt besteht oft kein so gutes Verhältnis.
Das Argument, dass die chinesische Staatsangehörigkeit in ein paar Jahren mehr wert sein könnte als die Deutsche finde ich jedenfalls an den Haaren herbeigezogen. Selbst wenn die chinesische Staatsangehörigkeit wertvoller werden sollte, was zu hoffen ist, ist es doch sehr unwahrscheinlich, dass sie die Vorteile der Deutschen in den nächsten 50 Jahren überwiegen wird.

Kann man ja auch andersrum betrachten, welche Vorteile hat die chinesische Staatsangehörigkeit außer der Reisefreiheit nach China und das man dort ohne Genehmigung arbeiten kann? Während des Aufenthaltes in China ja, da gibts ein paar z.B. kommt man leichter an ein Bankkonto und kann seine Bahntickets am Automaten abholen statt am Schalter. Aber im Ausland...

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von chinavelo » 16.01.2017, 12:45

Ich werde demnächst in Frankfurt ein Q2-Visum zur mehrmaliger Einreise beantragen. Müssen auf dem Einladungsschreiben und dem Visumantrag eigentlich alle Besuchstermine angegeben werden oder genügt der erste Besuchszeitraum und alle anderen Termine innerhalb der Gültigkeitsdauer des Visums können dann frei gewählt werden? Ich vermute zwar, daß der erste Termin ausreichend ist, allerdings finde ich im Netz keinen Hinweis darauf! Vielen Dank.

Bernd

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16681
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von Laogai » 16.01.2017, 12:55

Der erste Termin reicht. Viel Erfolg und bitte berichte!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von chinavelo » 16.01.2017, 13:02

Das werde ich tun!

Bernd

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16681
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Q2 Visum für zwei Jahre

Beitrag von Laogai » 24.04.2017, 23:13

Laogai hat geschrieben:Ein Hinweis an alle Deutschen hier im Forum, die auch verwandtschaftlich mit China verbandelt sind: Es ist nun möglich ein Q2 Visum mit mehrfacher Einreise, welches zwei Jahre lang gültig ist, zu erhalten. Ein Mitarbeiter meiner Firma, der mit einer Chinesin verheiratet ist, hat es gerade in Frankfurt bekommen (sogar ohne direkt danach gefragt zu haben. Allerdings hatte er schon mehrere Q2 Visa in seinem Pass).
Tia, was Frankfurt kann (oder konnte), kann Berlin (aktuell) nicht :( :( :(

Ich wollte letzte Woche ein Q2 Visum für zwei Jahre beantragen. Nicht für mich selbst, aber die Voraussetzungen waren ähnlich wie bei mir. Also chinesisches Eheweib.

Zwei Jahre Q2 für einen (ur)deutschen Staatsbürger gehen nicht, sagte man mir. Maximal ein Jahr mit mehrfacher Einreise und 90 Tage pro Aufenthalt. Ein Q2 über zwei oder gar mehr Jahre bekommt in Berlin derzeit nur ein ehemaliger chinesischer Staatsangehörige, welcher zuvor auch schon mal ein Q2 für mindestens ein Jahr erhalten hatte. Aha :roll:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste