Führerschein

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von steph » 23.09.2015, 13:36

SimonSayz hat geschrieben:
steph hat geschrieben:
SimonSayz hat geschrieben:Ich würde es davon abhängig machen, wie lange die Person tatsächlich in Deutschland bleibt und ob sie in Zukunft auch noch vor hat in Deutschland Auto zu fahren.


es ist geplant das wir für immer in Deutschland bleiben... und mobil sollte man hier sein
Dann brauchen wir uns ja die Frage nicht mehr zu stellen. Sinnvoll wäre es vielleicht für die Übergangszeit doch den chin. Führerschein zu übersetzen und gleichzeitig einen deutschen zu beantragen.

Getauscht wird der Führerschein m.E. nicht, denn dann müsste sie den chin. ja abgeben.

KfZ-Versicherung ggf. anfragen, falls sie mit deinem Auto fahren will...

danke für die Infos, guter Tip mit dem Beantragen des deutschen Scheins während der Übergangszeit... stimmt, Abgabe Ihres chinesischen Scheins währe Blödsinn... dann könnte Sie diesen ja nicht mehr in China nutzen

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo

Re: Führerschein

Beitrag von SimonSayz » 23.09.2015, 13:43

Sie kann noch so lange oder so toll in China unterwegs gewesen sein, trotzdem noch mal:
- Sie soll die Fahrschule besuchen, egal ob zwingend notwendig oder nicht
- Für die ersten paar Wochen und Monate solltest du sie nicht alleine auf deutschen oder europäischen Straßen loslassen, am Besten jemand mit mehr Fahrpraxis als Beifahrer
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von Shenzhen » 23.09.2015, 14:55

SimonSayz hat geschrieben:Sie kann noch so lange oder so toll in China unterwegs gewesen sein, trotzdem noch mal:
- Sie soll die Fahrschule besuchen, egal ob zwingend notwendig oder nicht
- Für die ersten paar Wochen und Monate solltest du sie nicht alleine auf deutschen oder europäischen Straßen loslassen, am Besten jemand mit mehr Fahrpraxis als Beifahrer
Warum das? Meisnr Du nur Deutsche koennen Auto fahren?

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von steph » 23.09.2015, 15:03

SimonSayz hat geschrieben:Sie kann noch so lange oder so toll in China unterwegs gewesen sein, trotzdem noch mal:
- Sie soll die Fahrschule besuchen, egal ob zwingend notwendig oder nicht
- Für die ersten paar Wochen und Monate solltest du sie nicht alleine auf deutschen oder europäischen Straßen loslassen, am Besten jemand mit mehr Fahrpraxis als Beifahrer

OK, das könnte Sie ja... aber nochmals:
Sie muss spätestens 6 Monate (ab Beginn Ihrer Meldung beim Amt und somit nach Eintreffen in Deutschland) den deutschen Schein haben... OHNE Fahrschule, ohne Stunden... nur beantragen, wahrscheinlich 60 Euro zahlen, fertig, weiterfahren...

RICHTIG???

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von steph » 23.09.2015, 15:05

Shenzhen hat geschrieben:
SimonSayz hat geschrieben:Sie kann noch so lange oder so toll in China unterwegs gewesen sein, trotzdem noch mal:
- Sie soll die Fahrschule besuchen, egal ob zwingend notwendig oder nicht
- Für die ersten paar Wochen und Monate solltest du sie nicht alleine auf deutschen oder europäischen Straßen loslassen, am Besten jemand mit mehr Fahrpraxis als Beifahrer
Warum das? Meisnr Du nur Deutsche koennen Auto fahren?


ich denke auch... erstmal sehen, wie Sie hier auf der Strasse klar kommt... warum ne Fahrschule besuchen und viel Geld für nen "neuen Führerschein" ausgeben, wenns auch so geht! :)

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1001
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von jackie_chan » 23.09.2015, 15:18

steph hat geschrieben: [...]... OHNE Fahrschule, ohne Stunden... nur beantragen, wahrscheinlich 60 Euro zahlen, fertig, weiterfahren...

RICHTIG???[...]
Also ich hätte gesagt man muss zumindest die theoretische und praktische Prüfung bestehen, so war zumindest es bei allen Chinesen die ich hier kenne. Die wohnen aber teils schon 1-3 Jahre hier, vlt. kann man den Lappen innerhalb der ersten sechs Monate auch einfach umschreiben lassen und erst nach Ablauf dieser Frist müsste man die Prüfungen ablegen.

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 519
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von sowa » 23.09.2015, 15:22

Shenzhen hat geschrieben:
SimonSayz hat geschrieben:Sie kann noch so lange oder so toll in China unterwegs gewesen sein, trotzdem noch mal:
- Sie soll die Fahrschule besuchen, egal ob zwingend notwendig oder nicht
- Für die ersten paar Wochen und Monate solltest du sie nicht alleine auf deutschen oder europäischen Straßen loslassen, am Besten jemand mit mehr Fahrpraxis als Beifahrer
Warum das? Meisnr Du nur Deutsche koennen Auto fahren?
Es geht nicht nur darum ob jemand fahren kann oder nicht!
Es geht auch um das richtige Verhalten im Straßenverkehr!
Im Gegensatz zu China wird inDeutschland wird mehr Rücksicht genommen vorallem auf schwächere Verkehrsteilnehmer!
In China herrscht auf der Straße das Recht des stärkeren " je fetter die Karre um so mehr Macht"!
Und das richtige Verhalten in Straßenverkehr hier soll ein Fahrlehrer oder ein erfahret Beifahrer auch beibringen.

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von steph » 23.09.2015, 15:23

jackie_chan hat geschrieben:
steph hat geschrieben: [...]... OHNE Fahrschule, ohne Stunden... nur beantragen, wahrscheinlich 60 Euro zahlen, fertig, weiterfahren...

RICHTIG???[...]
Also ich hätte gesagt man muss zumindest die theoretische und praktische Prüfung bestehen, so war zumindest es bei allen Chinesen die ich hier kenne. Die wohnen aber teils schon 1-3 Jahre hier, vlt. kann man den Lappen innerhalb der ersten sechs Monate auch einfach umschreiben lassen und erst nach Ablauf dieser Frist muss man die Prüfungen ablegen.
OK... ist das echt so?
In dem Merkblatt steht nichts von irgendwelchen Prüfungen die abzulegen wären!?

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: Führerschein

Beitrag von Exokiel » 23.09.2015, 17:36

steph hat geschrieben:
jackie_chan hat geschrieben:
steph hat geschrieben: [...]... OHNE Fahrschule, ohne Stunden... nur beantragen, wahrscheinlich 60 Euro zahlen, fertig, weiterfahren...

RICHTIG???[...]
Also ich hätte gesagt man muss zumindest die theoretische und praktische Prüfung bestehen, so war zumindest es bei allen Chinesen die ich hier kenne. Die wohnen aber teils schon 1-3 Jahre hier, vlt. kann man den Lappen innerhalb der ersten sechs Monate auch einfach umschreiben lassen und erst nach Ablauf dieser Frist muss man die Prüfungen ablegen.
OK... ist das echt so?
In dem Merkblatt steht nichts von irgendwelchen Prüfungen die abzulegen wären!?
http://www.china.diplo.de/contentblob/3 ... 0526dd.pdf

Das Merkblatt hat mehrere Punkte. Deine Frau darf 6 Monate ab der Anmeldung des Wohnortes und mit einer Übersetzung ihres chinesischen Führerscheins fahren. Danach, siehe Punkt 2., benötigt sie einen deutschen Führerschein und den gibts wohl kaum ohne Prüfungen.

Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von bue48 » 23.09.2015, 17:38

steph hat geschrieben:
jackie_chan hat geschrieben:
steph hat geschrieben: [...]... OHNE Fahrschule, ohne Stunden... nur beantragen, wahrscheinlich 60 Euro zahlen, fertig, weiterfahren...

RICHTIG???[...]
Also ich hätte gesagt man muss zumindest die theoretische und praktische Prüfung bestehen, so war zumindest es bei allen Chinesen die ich hier kenne. Die wohnen aber teils schon 1-3 Jahre hier, vlt. kann man den Lappen innerhalb der ersten sechs Monate auch einfach umschreiben lassen und erst nach Ablauf dieser Frist muss man die Prüfungen ablegen.
OK... ist das echt so?
In dem Merkblatt steht nichts von irgendwelchen Prüfungen die abzulegen wären!?
In dem Merkblatt steht aber sinngemäß, dass weder du noch wir hier im Forum eine entsprechende Entscheidung treffen, oder?

In dem Merkblatt steht doch eindeutig, wer dafür zuständig ist, oder?

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Führerschein

Beitrag von Roger » 23.09.2015, 18:35

>>OK... ist das echt so?
In dem Merkblatt steht nichts von irgendwelchen Prüfungen die abzulegen wären!?<<

Da gibt es gewisse Verwaltungsvorschriften der Straßenverkehrsbehörde, die das beinhalten. Das bedeutet, theoretische Prüfung (ausreichende Deutschkenntnisse vorausgesetzt) und praktische Prüfung. Ohne eine Fahrschule geht da garnichts. So war es jedenfalls bei meiner Frau.

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo

Re: Führerschein

Beitrag von SimonSayz » 23.09.2015, 19:08

Shenzhen hat geschrieben:
SimonSayz hat geschrieben:Sie kann noch so lange oder so toll in China unterwegs gewesen sein, trotzdem noch mal:
- Sie soll die Fahrschule besuchen, egal ob zwingend notwendig oder nicht
- Für die ersten paar Wochen und Monate solltest du sie nicht alleine auf deutschen oder europäischen Straßen loslassen, am Besten jemand mit mehr Fahrpraxis als Beifahrer
Warum das? Meisnr Du nur Deutsche koennen Auto fahren?
Defensiv fahren, vorrausschauend fahren, anschnallen, 3-S-Blick usw. usf. Aber das sind auch Dinge, die der Europäer manchmal nicht so drauf hat. Dennoch wäre es schon meiner Meinung nach wichtig, wenn es ein Fahrlehrer (professionel ausgebildeter) ihr diese Grundprinzipien einmal erklärt und zeigt, wie man dies in der Praxis umsetzt...
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16587
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von Laogai » 23.09.2015, 22:17

sowa hat geschrieben:Im Gegensatz zu China wird in Deutschland mehr Rücksicht genommen, vor allem auf schwächere Verkehrsteilnehmer! In China herrscht auf der Straße das Recht des stärkeren "je fetter die Karre um so mehr Macht"!
Was für ein Unfug. Genau umgekehrt wird ein Schuh daraus. In Deutschland wird nicht auf Rücksicht gefahren, sondern auf Gesetz, Recht und Ordnung: "Ich habe Vorfahrt, also fahre ich vor und es ist mir egal ob ich dabei in jemanden reinbrettere, der mir mein Recht auf Vorfahrt streitig macht, weil er gerade ein wenig abgelenkt ist".

In China hingegen wird mit Rücksicht und weniger nach Gesetz und Verkehrsregeln gefahren. Chaotisch zwar nach unseren Vorstellungen, aber die meisten rechnen immer mit der Unberechenbarkeit des anderen.

Als Profiradler bin ich viel auf dem Fahrrad in China unterwegs. In den Städten und auf dem Land. Und fühle mich dort wesentlich sicherer als im Berliner Stadtverkehr oder auf einer deutschen Bundesstraße. Hier in Deutschland gilt nämlich neben der magischen StVO das Recht des Stärkeren.

Aber das nur am Rande, hatten wir auch schon mehrfach im Forum, diese "Diskussion".

Daher (fast) zum Thema: Auch ich würde dringend empfehlen als Chinese den deutschen Führerschein in Theorie und Praxis nachzumachen, wenn man in Deutschland ans Steuer will. Einfach um dieses sture Fahren nach StVO zu verinnerlichen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1001
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von jackie_chan » 23.09.2015, 23:13

Ist auch eine interessante Theorie, dass die Chinesen mehr Rücksicht im Straßenverkehr aufeinander nehmen als die Deutschen. Soll nicht heißen die Deutschen nehmen viel Rücksicht aufeinander, die befolgen eben die Gesetze mehr oder weniger strikt. Aber wenn ich sehe wie die Taxifahrer in Shanghai ohne einen einzigen Blick nach hinten gnadenlos auf die Straße rausfahren, die Leute auf der Autobahn drängeln als gäbe es kein Morgen und Rollerfahrer kreuz und quer bei Nacht ohne Licht auf der falschen Seite fahren, dann nehmen die unterm Strich auch nicht mehr Rücksicht aufeinander als die Deutschen Verkehrsteilnehmer, eher weniger. :wink:

Ich verstehe unter Rücksichtnahme folgendes (Zitat nach Google): umsichtiges Verhalten, bei dem man die Bedürfnisse und Wünsche anderer Menschen beachtet. Das konnte ich auf Chinas Straßen bisher eher nicht erleben, auf deutschen Straßen dafür schon (wohne aber auch nicht in Berlin, sondern in einem Kaff mit <100k Einwohnern, dass kann auch einen Unterschied ausmachen. In München und Nürnberg fühl ich mich auf den Straßen auch immer etwas unwohl)...

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16587
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Führerschein

Beitrag von Laogai » 23.09.2015, 23:19

steph hat geschrieben:Sie muss spätestens 6 Monate (ab Beginn Ihrer Meldung beim Amt und somit nach Eintreffen in Deutschland) den deutschen Schein haben... OHNE Fahrschule, ohne Stunden... nur beantragen, wahrscheinlich 60 Euro zahlen, fertig, weiterfahren...
RICHTIG???
Mach dich selbst schlau:
BMVI hat geschrieben:Die Voraussetzungen für die Erteilung der deutschen Fahrerlaubnis hängen davon ab, in welchem Staat Sie Ihre Fahrerlaubnis erworben haben. Bezüglich des Erwerbs und den damit verbundenen Voraussetzungen für die deutsche Fahrerlaubnis setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit der für Sie zuständigen Fahrerlaubnisbehörde Ihres Wohnortes in Verbindung.
Steht hier.

Welche Fragen, deren Antworten man eigentlich recht leicht selbst recherchieren kann, kommen als nächstes? Klingt zwar hart, ist aber genau so gemeint. steph, mit Selbständigkeit hast du es nicht so. RICHTIG???
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste