Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschweigen

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Benutzeravatar
Mister-HK
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 540
Registriert: 25.06.2012, 10:22
Wohnort: 德国

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von Mister-HK » 24.07.2015, 11:40

Hallo, gibt es schon was neues hierzu ? Plane das gleiche für 3 Monate jemanden einzuladen.....
Humor ist der Knopf der verhindert das uns der Kragen platzt

PatrickB
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 08.08.2014, 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von PatrickB » 28.07.2015, 04:14

kann hier (wie immer) nur auf die Infos verweisen, die schon in den Tiefen dieses Forums schlummern... ist inzwischen eine beachtliche Mengen an Erfahrungsberichten und Tipps und Tricks, und die haben bei mir bisher für alles ausgereicht (3-Monats Touri Visum und Sprachkursvisum). Habe bei beiden die Beziehung erwähnt, aber nicht breit getreten!

Im Sinne von "Ich lade meine Freundin XXX zu mir ein..." im Einladungs-/Motivationsschreiben. Das war es dann dazu, und wir haben uns mehr auf andere Themen (Kultur, Reisen, Erfahrungen, persönliche Weiterbildung, etc.) fokusiert.

Beim Tourivisum mussten Bilder von uns mit rein, da haben wir ein paar unverfänglich genommen, beim Sprachvisum war das nicht nötig => haben wir auch nicht rein.

Erwähnen, aber nicht drauf rumreiten... das war unsere Devise ;)
Gruß

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von rundherum » 28.07.2015, 08:25

Warum beantragt sie nicht einfach ein Touristenvisa über eine Agentur in China?

Ein Bekannter von mir kam so seine Freundin in Europa besuchen und musste nicht einmal persönlich auf die Botschaft (was für ihn nämlich ein 1.5h-Flug bedeutet hätte).

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3045
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von de guo xiong » 28.07.2015, 08:45

rundherum hat geschrieben:Warum beantragt sie nicht einfach ein Touristenvisa über eine Agentur in China?
Vielleicht weil das nicht legal und sicher auch nicht ganz billig ist?
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

MartinKS
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 15.10.2009, 22:42

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von MartinKS » 28.07.2015, 09:20

Ja, das hat funktioniert.
Die Umstände waren etwas merkwürdig und die anfängliche Erklärungen haben nicht ausgereicht.
Die Agentur hatte angerufen, 30 min Tel. Interview gemacht und dann noch weitere Unterlagen angefordert.
Wir haben dann da noch ein Schreiben von ihr und von mir (nicht nur von meiner Mom) hinzugefügt und alles noch mal genau erklärt.
Mein Reisepass, E-Mails, Bill of Ladding, Rechnungen etc. von Kunden.

Es scheint so: Je mehr und deutlicher man alles erklärt, desto Visum.

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2334
Registriert: 08.11.2012, 15:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von mazzel » 28.07.2015, 09:39

MartinKS hat geschrieben:
Es scheint so: Je mehr und deutlicher man alles erklärt, desto Visum.
Donnerwetter! Man könnte meinen, dass wurde hier schon mehrfach erwähnt ;-)
Jedenfalls Glückwunsch und viel Spaß!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von rundherum » 28.07.2015, 11:13

Vielleicht weil das nicht legal und sicher auch nicht ganz billig ist?
Warum ist das illegal? Ich dachte, die meisten Touristen kämen so?

MartinKS
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 15.10.2009, 22:42

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von MartinKS » 29.07.2015, 03:12

mazzel hat geschrieben:
MartinKS hat geschrieben:
Es scheint so: Je mehr und deutlicher man alles erklärt, desto Visum.
Donnerwetter! Man könnte meinen, dass wurde hier schon mehrfach erwähnt ;-)
Jedenfalls Glückwunsch und viel Spaß!
Ja, schon.
Da frage ich mich halt nur wie viel man jedes Detail erklären muss.
Warum ich in C wohne und meine Mom sie einlädt und seit wann etc. - ärgert mich etwas, dass man sich hier so gläsern machen muss, wobei es in die andere Richtung ja recht problemlos geht.
Aber ist natürlich auch verständlich und gut so.
Ist wohl einfach eine dieser Dinge die vollkommen in Ordnung sind, bis man selbst davon betroffen ist ;)

Benutzeravatar
mjs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 08.10.2010, 04:00

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von mjs » 30.07.2015, 02:50

MartinKS hat geschrieben:Ärgert mich etwas, dass man sich hier so gläsern machen muss.
Du armer.

Bevor dir jetzt ein Zacken aus der Krone bricht: Lass es doch einfach.

Lass deine Freundin da einfach mal nur mit einer Einladung und Verpflichtungserklärung deiner Mama beim Antrag auflaufen. Wenn die Botschaft sich dann wundert, was jetzt ausgerechtnet deine Mutter mit einer Chinesin am anderen Ende der Welt zu tun hat - was geht dich das an? Du beantragst ja kein Visum. Soll doch deine Freundin sich drum bemühen, den Reisezweck klar zu machen. Oder Mutti. Und wenn die das nicht hinbekommen: Selbst schuld. Wer es nicht hin bekommt, seinen tatsächlichen Reisezweck klar zu machen, der fällt eben hinten runter:

http://www.china.diplo.de/Vertretung/ch ... 52015.html

Viel Spass schonmal, wenn du deiner Freundin mitteilst, dass dir ein Dreizeiler zur Klarstellung und Unterstützung ("Guten Tag, ich bin der Freund von Xiao Wang, ich studiere hin in Dacheng, wir wollen in den Ferien mal zu mir nach Hause fahren. Die Verpflichtungserklärung hat meine Mutter gemacht. Unterschrift: MartinKS") schlicht zu viel zugemutet ist. Erkläre ihr halt, dass du dir da von niemanden was vorschreiben lässt, schon gar nicht von irgendwelchen Behörden, dass das Teil deiner Kultur ist (informationelle Selbstbestimmung, Grundgesetz, der kritische Bürger usw. usf.) und sie das bitte akzeptieren möchte. Da musst du ihr nichts vorlügen, das sind Teile unseres Kulturgutes und ein bisschen Respekt und Toleranz gegenüber deiner Kultur wirst du ja wohl erwarten dürfen. Schließlich bist du ja auch gegenüber anderen Kulturen tolerant.
mazzel hat geschrieben:Wobei es in die andere Richtung ja recht problemlos geht.
Ach ja? Komisch. Da lebe ich jetzt schon über 10 Jahre in China, spreche die Sprache, arbeite hier und führe Steuern ab ... und habe immer noch keine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Passt aber ganz gut dazu, dass ich hier aber auch sonst so gut wie nix von der Volksrepublik erhalte oder zu erwarten habe.

Wollen wir da nochmal drüber reden, wie problemlos es in China als Ausländer ist, wenn du feststellst, dass wir hier gerade mal als vorübergehende Gäste oder Gastarbeiter geduldet werden, deine Freundin sich aber durchaus langfristig und verbindlich in Deutschland ansiedeln kann? Inklusive Staatsbürgerschaft und allem anderen was Leute so langfristig in Deutschland hält.

Lächerlich dein Lobgesang auf die chinesische "Willkommenskultur".

MartinKS
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 15.10.2009, 22:42

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von MartinKS » 30.07.2015, 03:39

Naja .. Thema verfehlt, Thread nicht gelesen und Äpfel mit Birnen verglichen .. aber ist alles schon vorbei und hat funktioniert - ist gut, danke.

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2334
Registriert: 08.11.2012, 15:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von mazzel » 30.07.2015, 13:59

mjs hat geschrieben:
mazzel hat geschrieben:Wobei es in die andere Richtung ja recht problemlos geht.
Bitte richtig zitieren, mjs :D

Benutzeravatar
mjs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 08.10.2010, 04:00

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von mjs » 31.07.2015, 02:02

MartinKS hat geschrieben:Naja .. Thema verfehlt, Thread nicht gelesen und Äpfel mit Birnen verglichen .. aber ist alles schon vorbei und hat funktioniert - ist gut, danke.
Wie gesagt: Pass du mal nur auf, dass dir für deine Freundin keinen Zacken aus der Krone brichst. Erst versuchen, den Leuten was vorzulügen, dann nehmen die sich noch die Zeit bei euch anzurufen und das für dich zurecht zu biegen und dafür gibt's dann noch so ein lächerliches "buhu - alles so schwer - China ist so viel besser".

Immer schön zu sehen wenn sich einer von Behörden den Arsch nachtragen lassen muss, dann aber rumjammert, wie viel Probleme ihm angeblich gemacht werden.

Oder habe ich da was verpasst?
mazzel hat geschrieben:Bitte richtig zitieren, mjs :D
Oops - Naja, wenigstens einer passt auf. Kann aber gut verstehen, dass du mit dem Stuss von MartinKS nicht in Zusammenhang gebracht werden willst. Sorry dafür. :D

Benutzeravatar
Mister-HK
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 540
Registriert: 25.06.2012, 10:22
Wohnort: 德国

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von Mister-HK » 31.07.2015, 08:34

Sagt mal wie realistisch ist es denn ein 90 Tage Visum für einen Besuch in DE zu erhalten als CN Touristin... ? Oder besser nur 5-6 Wochen beantragen ?

Wie detailiert sollte ein Reiseplan sein.....?
Humor ist der Knopf der verhindert das uns der Kragen platzt

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12171
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von ingo_001 » 31.07.2015, 09:37

Sollte sie zum ersten Mal hier "einschneien", kannst Du 90 Tage vergessen.

Realistisch sind 14 Tage - hab auch schon mal was von 30 Tagen gesehen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Visum für chin. Freundin beantragen - Beziehung verschwe

Beitrag von rundherum » 31.07.2015, 11:28

Sollte sie zum ersten Mal hier "einschneien", kannst Du 90 Tage vergessen.

Realistisch sind 14 Tage - hab auch schon mal was von 30 Tagen gesehen.
Wäre es nicht möglich, über ein anderes Schengen-Land das Visum zu beantragen? Mich besuchten bereits zahlreiche Freunde aus China hier in der Schweiz, sowohl mit Besucher- wie auch mit Touristenvisa. Sie alle erhielten problemlos 90 Tage Visa, manche sogar über Reiseagenturen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste