Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 398
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von sonero » 22.02.2015, 00:44

Hi,

wir wollen nun unsere Nichte für die Sommerferien nach D einladen.
Meine Frau ist aus Hubei und inzwischen in D eingebürgert.
Der Rest der Familie lebt nach wie vor auf dem Land im Norden von Hubei.
Die große Tochter des Bruders meiner Frau wird nun 10, sie kennt und liebt uns durch diverse Besuche und Urlaube in China und nun wollen wir sie mal für 6 Wochen nach DE einladen.
10 Jahre dürfte so gerade eben ok sein, daß sie begreift, wie anders die Kultur hier ist.
Wir wollen mal etwas Zeit mit Ihr verbringen und vielleicht soll sie mal im Westen studieren.
Mal sehen...
Sie ist für ihr Alter aber auch ziemlich clever und spricht ein paar Brocken Englisch.

Daß die Eltern mit Geburtsurkunde usw... zum Notariat müssen, Überbeglaubigung usw... ist klar, das ist ja auf der Homepage der Deutschen Botschaft ganz gut beschrieben.
Verpflichtungserklärung, Unterkunft, alles kein Problem.
Zum Glück kann man ja auch jemanden mit Vollmacht zur Beantragung des Visums ausstatten, so daß sie nicht nach BJ reisen müssen.
Da kennen wir genug Freunde in BJ die das machen würden.
Soweit alles gut.

Habe ich bis hierhin irgendwas übersehen?

Dann geht es an den Flug:
Da bekommen Kinder ja eine spezielle Betreuung. Kostet das extra?
Ich konnte da nichts finden.

Habe ich sonst noch was vergessen?

Ein Kind aus China zum Besuch nach D einzuladen ist ja doch etwas speziell, deswegen frage ich hier lieber nochmal. Eigentlich denke ich, daß alles klar sein sollte, oder?
Vielleicht hat jemand das ja schon gemacht und kann berichten?

Gruß,
Norbert

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12085
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von ingo_001 » 22.02.2015, 01:03

Bevor Dir hier 1-2 Leute ggfs. 1-2 gegenteilige Auskünfte geben, solltest Du lieber bei:

http://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi

nachfragen, denn die können Dir da die konkreten Auskünfte geben, weil das Fachleute sind, die u.a. bei den ABHs arbeiten.

Hier gibts (wenn ich mich richtig erinnere) höchstens 1-2 ähnliche Fälle.
Wobei ich mich weder an die Ergebnisse noch an das Datum der betr. Infos erinnern kann.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 398
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von sonero » 22.02.2015, 01:29

Hi,

danke Ingo aber in dem Forum bin ich selber aktiv.
Grundsätzlich ist es aber absolut richtig, auf info4alien.de zu verweisen.

Ich hatte nur die Hoffnung auf einen Erfahrungsbericht von hier aber klar, das ist selten.

Wir gehen das einfach so an, ich denke es passt alles.

Gruß
Norbert

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 506
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von Helfer » 22.02.2015, 10:10

Hat deine Nichte schon einmal so einen langen Flug gemacht? Bis zu 16h mit umsteigen sind nicht ohne... Inlandsflug in China noch nicht mitgerechnet.

Wenn sie nur Brocken von chinesisch spricht, dann muss sichergestellt sein, dass die Kinderbetreuung Chinesisch spricht, dies wird mindestens in Deutschland nicht mehr der Fall sein... Man sollte mit der Airline prüfen ob dies ein Problem ist.

Nicht jede Airline bietet die Kinderbetreuung an, von Air China kenne ich den Service nicht.

Bei Lufthansa gibt es eine Checkliste und sehr viele Infos, auf der englischen Weite sogta noch mehr Infos
http://www.lufthansa.com/online/portal/ ... 70716&l=en

Visatechnisch mache ich mir keine Sorgen.

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 398
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von sonero » 22.02.2015, 14:08

Hi,

die Kleine ist noch nie geflogen soweit ich weiß.
Ich kenne es so, daß bei absolut jedem Flug von und nach China bei jeder Airline immer mindestens eine Stewardess Chinesin war. Beim Umsteigen in Europa könnte das allerdings ein Punkt sein, den wir beachten müssen, am Ende geht es nach Hamburg. Ich kann Ihr Englisch nicht gut einschätzen aber für die Betreuung müsste es reichen. Du hast sicherlich "Brocken von Englisch" gemeint, ihr Chinesisch ist eher muttersprachlich ;-)

Daß das was extra kostet wusste ich allerdings nicht. Aber klar, nachvollziehbar.
Ui, da kommen 240€ extra zusammen.
Vielen Dank für den Link.

Beim Visum sehe ich auch keine Probleme, ist eben nur etwas umständlich. Eltern, Notariat usw. ist aber auch nachvollziehbar. Wäre erschreckend, wenn das einfacher wäre.

Gruß,
Norbert

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 398
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von sonero » 22.02.2015, 15:10

Hi,

Nachtrag: Für die Betreuung wird ihr Englisch reichen. Gerade nochmal per Skype geprüft, das wird kein Problem sein.

Somit bleiben eigentlich nur Fragen wie "wie bespassen wir eine 10 Jährige 4-6 Wochen ohne Erfahrung mit eigenen Kindern".

Hamburg bzw. die westliche Welt wird schonmal spannend sein. Dann Ostsee, Nordsee, Watt.
Sie hat Hubei noch nie verlassen und noch nie mehr Wasser als einen Teich gesehen.
Süddeutschland wäre eher nix, so sieht die Landschaft in Hubei teilweise auch aus.
Wir denken an einen Urlaub von vielleicht einer Woche in Südspanien, Sevilla und Granada ansehen.
Natürlich sehr gering dosiert, als 10 Jähriger Mensch hat man ja eher wenig Interesse an Kulturgütern. Sehen sollte sie das aber. Die meiste Zeit kann sie aber am Strand rumspielen, das ist auch komplett neu für sie.
In Hubei gibt es keinen Strand...

Mir geht ein wenig die Düse, je mehr ich drüber nachdenke. Ich bin weiterhin für alle Denkanstösse dankbar.

Gruß,
Norbert

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 506
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von Helfer » 22.02.2015, 15:30

Ja, die Brocken sollten English sein...

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 506
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von Helfer » 22.02.2015, 15:33

6 Wochen ein Kind zu bespassen ist schon für Eltern kein Spass, wenn nicht gleichaltrige Spielgenossen vorhanden sind.

Strand ist schon einmal gut, sollte man auf familienfreundlich achten.

Jugendherbergen sind auch noch einen Tip, es gibt welche wo man in tollen Burgen übernachten kann.

Benutzeravatar
Roemer
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 293
Registriert: 25.01.2009, 19:06
Wohnort: 德国
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von Roemer » 22.02.2015, 15:41

Vielleicht noch etwas zur Bespaßung:
Paris- Disneyland?

Es gibt doch in Deutschland auch solche Themenparks...Serengetipark, Heidepark und sowas. Mir fallen gerade die ganzen Namen nicht ein.
Vielleicht wäre das noch etwas interessantes für die Nichte.

Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 781
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von bue48 » 22.02.2015, 15:45

Wie wäre es mit Wohnmobil und Übernachtung auf einem Campingplatz?
Für Kinder meist die ideale Urlaubsform...
Könnte man dann auch gut mit den von @Roemer vorgeschlagenen Themenparks kombinieren...



Ergänzung:
Hier sind einige Infos zum Thema "alleinreisende Kinder" bei Turkish Airlines.
Bei dieser Fluggesellschaft ist auf jeden Fall ein Umstieg in Istanbul erforderlich.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7088
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von blackrice » 22.02.2015, 16:04

sonero hat geschrieben:Süddeutschland wäre eher nix, so sieht die Landschaft in Hubei teilweise auch aus.
:shock: :shock:

Spassbaeder Neuschwanstein Rodelbahnen "Fachwerkstaedtchen" um nur bisschen was zu nennen
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 398
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von sonero » 22.02.2015, 17:14

Hi,

Themenpark, Disney-Land usw.: Paris würde das Budget dann doch etwas überstrapazieren.

Wir wollen die Kleine auch nicht mit Unterhaltung zuballern. Sie ist auf dem Dorf in einer Bauernfamilie aufgewachsen. Wir wollen natürlich auch nicht, daß sie nachher Ihren Eltern vorwirft, wie langweilig das alles zuhause ist, wenn wir sie hier von einer Attraktion zur nächsten schleppen.

Gerade noch reingekommen von bue48: Camping! Natürlich! Hätte ich auch selbst drauf kommen können.
Ich habe ein riesiges Zelt, wir fahren durch die Gegend, Meck-Pom.Seenplatte, Campingplatz, da gibt es unendlich viel zu entdecken für die Kleine.

Aber wie gesagt, Freizeitparks eher nicht. Sie kommt aus sehr einfachen Verhältnissen und dahin wird sie auch wieder zurückkehren. Wir wollen das nicht übertreiben. Es soll alles einfach bleiben.

10 Jahre ist auch irgendwie ein Grenzfall. Ich bin mir absolut nicht sicher, was sie schon klar versteht und was nicht. Das Leben in D ist komplett anders als in China auf dem Dorf.
Das soll sie kennenlernen und verstehen. Es ist vielleicht etwas früh aber ich kann mich dagegen jetzt nicht mehr wehren.
Ich denke aber, das geht nun.

Auf keinen Fall wollen wir sie aber überfrachten mit speziellen Spaßaktionen.
Natürlich gehen wir mal in einen Funpark aber das soll nicht der Fokus sein.

Gruß,
Norbert

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 500
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von sowa » 22.02.2015, 17:16

Helfer hat geschrieben:Hat deine Nichte schon einmal so einen langen Flug gemacht? Bis zu 16h mit umsteigen sind nicht ohne... Inlandsflug in China noch nicht mitgerechnet.

Wenn sie nur Brocken von chinesisch spricht, dann muss sichergestellt sein, dass die Kinderbetreuung Chinesisch spricht, dies wird mindestens in Deutschland nicht mehr der Fall sein... Man sollte mit der Airline prüfen ob dies ein Problem ist.

Nicht jede Airline bietet die Kinderbetreuung an, von Air China kenne ich den Service nicht.

Bei Lufthansa gibt es eine Checkliste und sehr viele Infos, auf der englischen Weite sogta noch mehr Infos
http://www.lufthansa.com/online/portal/ ... 70716&l=en

Visatechnisch mache ich mir keine Sorgen.
Lufthansa!
Viel zu teuer! Es sei den Geld spielt bei dir keine Rolle.
Buche lieber mit Aeroflot http://www.aeroflot.ru/cms/de/booking
Weil allgemein billiger. Flug mit Aeroflot von China nach Deutschland kostet im schnitt ca. 700- 800€
mit Lufthansa kostet Flug 900-1000€.
Vergleiche das auf kayak.de oder momondo.de

Auch mit Aeroflot kann deine Nichte fliegen. Sie wird während der Flüge von hübschen Tatjanas begleitet. http://www.aeroflot.com/cms/de/before_a ... r_fly/kids
Du mußt damit rechnen das so ein Betreuungservice ca. 50 Euro kosten kann.
Aber frage lieber die Airline wie bei denen so ein Betreuungservice für Kids gehandhabt wird und wieviel es kostet.
Mein Tipp setze dich mit Airlines, die in Frage kommen in Verbindung.

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 398
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von sonero » 22.02.2015, 17:52

Lufthansa!
Viel zu teuer! Es sei den Geld spielt bei dir keine Rolle.
Buche lieber mit Aeroflot http://www.aeroflot.ru/cms/de/booking
Weil allgemein billiger. Flug mit Aeroflot von China nach Deutschland kostet im schnitt ca. 700- 800€
mit Lufthansa kostet Flug 900-1000€.
Vergleiche das auf kayak.de oder momondo.de

Auch mit Aeroflot kann deine Nichte fliegen. Sie wird während der Flüge von hübschen Tatjanas begleitet. http://www.aeroflot.com/cms/de/before_a ... r_fly/kids
Du mußt damit rechnen das so ein Betreuungservice ca. 50 Euro kosten kann.
Aber frage lieber die Airline wie bei denen so ein Betreuungservice für Kids gehandhabt wird und wieviel es kostet.
Mein Tipp setze dich mit Airlines, die in Frage kommen in Verbindung.
[/quote]

Hi,

es ist nicht so, daß Geld keine Rolle spielt aber ein paar Kröten extra sind kein Problem.
Lufthansa wären 240€ extra für die Betreuung und das wäre noch zu ertragen.
Manchmal ist Lufthansa günstiger, Aeroflot ist der letzte Scheiss mit dem Umsteigen in Moskau.
Wie kommst Du gerade in diesem Fall auf so einen Unsinn?
Über Dubai kommt wegen Umsteigen auch nicht in Frage. Auch wenn das meist am billigsten ist.
Das wird über Frankfurt, Amsterdam oder Skandinavien gehen, was Anderes tun wir der Kleinen nicht an.
Auf die letzten 1-300€ kommt es dann nicht an.
Ich bin über 20x nach China und zurück geflogen und kenne alle Varianten.

Gruß,
Norbert

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Besuch der 10 Jährigen Nichte in D

Beitrag von Roger » 22.02.2015, 18:15

@sonero
Wenn du in oder um Hamburg wohnst, ist das Angebot für Interessen und Unterhaltung so groß, daß die 6 Wochen garnicht reichen werden.
Wir hatten Besuch des 9-jährigen Neffen acht Wochen vor einigen Jahren und da kam keine Langeweile auf.
Planetarium in Hamburg, Klimahaus in Bremerhaven, Vogelpark in Walsrode, Legoland in Dänemark, Schwimmbäder und Stände sowieso, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Und kauf ein gebrauchtes Kinderrad, das war hier der Renner.
Flug JDZ-PEK-AMS-BRE mit Tickets und Dokumenten in einer Klarsichthülle um den Hals. Bei der KLM war die Betreuung perfekt, extra bezahlt haben wir nichts.
Mit Aero-Schrott würde ich sie auf keinen Fall fliegen lassen, dann eher ne Drohne. :(

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste