Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
VielUnterwegz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 13.11.2014, 09:49

Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von VielUnterwegz » 13.11.2014, 10:13

Meine Frau (Chinesin) hat heute mal wieder ein Schengenvisum beantragt, von den USA aus. Ihr wurde gesagt, dass sie in Zukunft ohne Flugbuchung/Reservierung kommen kann und auch weder Hotel noch formlose Einladung fuer die Unterkunft braucht. Geschaetztes Ein- und Ausreisedatum wuerde reichen. Es entfaellt auch die Bescheinigung der Arbeitsstelle. Auch koenne sie nun fuer die naechsten 5 Jahre weitere Visa einfach per Post beantragen. Das ist zwar reichlich unattraktiv, da wir nahe am Konsulat wohnen und bei der postalischen Beantragung alle Unterschriften und Kopien notariell beglaubigt werden muessen, aber wer 5h vom Konsulat entfernt wohnt atmet sicher auf.

Habt ihr von diesen Aenderungen etwas mitbekommen? Die Webseite des Konsulats fuer Kalifornien schweigt sich aus. Die Angaben was denn nun wirklich bei Ehepartnern entfaellt und was nicht scheinen mir nach dem heutigen Gespraech eher unvollstaendig. Laut der Dame heute reicht das ungefaehre Reisedatum, sowie Paesse und Aufenthaltstitel fuer USA beider Ehepartner und dann gibt es zack zack das Jahresvisum in den Pass. Ich kann es nicht so recht glauben... Jemand schonmal erfolgreich so beantragt, in China oder anderswo?

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von tigerprawn » 13.11.2014, 11:04

Ist das nicht das vereinfachte Verfahren wenn man innerhalb der letzten 3 Jahre so und so viele Visa mit Aufenthalt hatte?

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von canni » 13.11.2014, 14:53

und warum geht das nicht mit Deutschland? Jahrelang haben wir China durchgefüttert über unsere Entwicklungshilfe und jetzt? Das ist der Dank? Amis und russen bevorzugen? :)
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von tigerprawn » 13.11.2014, 15:10

canni hat geschrieben:und warum geht das nicht mit Deutschland? Jahrelang haben wir China durchgefüttert über unsere Entwicklungshilfe und jetzt? Das ist der Dank? Amis und russen bevorzugen? :)
Wovon sprichst Du? Wo werden Amis und Russen bevorzugt? Lies den Text doch nochmal es geht um Chinesen die ein Visum für Schengen (u.U. bei der deutschen Botschaftt) beantragen.
Wo diese deutsche Botschaft ist ist egal.

Siehe z.B.: http://china.ahk.de/news/single-view/ar ... 4bf1f16c7d

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von canni » 13.11.2014, 15:36

von den USA aus.... Laut der Dame heute reicht das ungefaehre Reisedatum, sowie Paesse und Aufenthaltstitel fuer USA beider Ehepartner und dann gibt es zack zack das Jahresvisum in den Pass..

Und wer keinen Aufenthaltstitel für die USA hat?

seit wann ist Kalifornien in Deutschland.. aber halt, da fällt mir ein, and der Ostsee ist ein Strand der heisst Kalifornien..

Vielleicht solltest Du mal lesen!!
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von tigerprawn » 13.11.2014, 15:59

canni hat geschrieben:von den USA aus....
Ja und? Dann sind das doch keine Amis? Amerikaner brauchen doch überhaupt kein Visum für touristische Zwecke (für Deutschland). Zudem zeigt mein link dass das auch von China aus geht.
Das erste Posting hat nichts aber auch nix mit Amis zu tun, und mit Amerika nur, dass dort zufälligerweise die Botschaft stand. Wo Du die Russen hergeholt hast ist noch unklarer.

VielUnterwegz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 13.11.2014, 09:49

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von VielUnterwegz » 14.11.2014, 07:08

Danke qpr! Es scheint auf china.diplo.de einfach mehr Infos zu geben. Aber ob die dann immer auch weltweit gelten?
Ist das nicht das vereinfachte Verfahren wenn man innerhalb der letzten 3 Jahre so und so viele Visa mit Aufenthalt hatte?
Gibt es da ein vereinfachtes Verfahren? Ich kenne nur die Moeglichkeit, dass Wiederholungsbeantrager eben per Post beantragen koennen.
Und wer keinen Aufenthaltstitel für die USA hat?
Der kann bei einer deutschen Botschaft in Amerika sowieso kein Visum beantragen, da diese Botschaften dann nicht zustaendig sind.


Zu den Diskussionen oben: Wir sind beide KEINE Amis, sie ist Chinesin, ich bin Deutscher.

VielUnterwegz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 13.11.2014, 09:49

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von VielUnterwegz » 17.11.2014, 23:53

Heute kam das Visum, es gab dieses mal ein Visum fuer 3 Jahre mit mehrfacher Einreise. Liegt wohl am vorher ordnungsgemaess benutzten Jahresvisum. Gibt es noch was laengeres als 3 Jahre?

Pfefferino
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 25.07.2013, 10:14
Wohnort: Shanghai / BaWü

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von Pfefferino » 20.11.2014, 05:42

Wir, also meine Frau und ich, haben gestern in Shanghai jetzt auch mal ein Besuchervisum beantragt. Voraussichtlich bekommt sie ein 2- Jahres- Visum mit mehrfacher Einreise.

Das hat mich dann doch positiv überrascht. Haben erstmal nur mit einem Jahr gerechnet. Aber die nette Dame hat uns darauf hingewiesen, dass wir auch gleich 2 Jahre bekommen können, da mein Arbeitsvertrag in China eine entsprechende lange Laufzeit hat. =)

Hoffen wir mal, dass es tatsächlich so kommt. =D

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von Roger » 20.11.2014, 10:11

VielUnterwegz hat geschrieben:Gibt es noch was laengeres als 3 Jahre?
Allgemeine Anwendungshinweise zum Schengener Durchführungsübereinkommen (AAH-SDÜ)
1.3.1.1 Visumkategorien
-Kategorie "C4": Dieses Visum berechtigt den Inhaber zur mehrmaligen Einreise für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen pro Halbjahr (Nutzungsdauer) innerhalb eines Zeitraums von einem, zwei bis zu fünf Jahren (Gültigkeitsdauer).

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von Suedchina » 20.11.2014, 12:13

VielUnterwegz hat geschrieben:Heute kam das Visum, es gab dieses mal ein Visum fuer 3 Jahre mit mehrfacher Einreise. Liegt wohl am vorher ordnungsgemaess benutzten Jahresvisum. Gibt es noch was laengeres als 3 Jahre?
Wie lange ist denn der Pass Deiner Frau noch gueltig ???
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

VielUnterwegz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 13.11.2014, 09:49

Re: Visum fuer Ehefrau - aendert sich da was?

Beitrag von VielUnterwegz » 20.11.2014, 23:30

Suedchina hat geschrieben:Wie lange ist denn der Pass Deiner Frau noch gueltig ???
Zwischen 3 und 4 Jahren, ich vermute, dass es deswegen 3 Jahre gab.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste