Visum: Wird die Zeit eng?

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Steppenwolf
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2013, 02:27

Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von Steppenwolf » 08.09.2013, 02:56

Hallo!

Ich wollte es eigentlich vermeiden meinen ersten Post in Form einer Frage zu tätigen, aber ich bin irgendwie in meinem Visumsprozess an einem Punkt angekommen, an dem ich doch etwas Unterstützung gebrauchen könnte. Die Seite hier hat mir zwar schon großartig geholfen, aber jetzt bin ich etwas unruhig, ob ich alles richtig gemacht habe.

Ich fliege am 26. diesen Monats nach Hong Kong und wollte von dort aus nach China einreisen (nach 3 Tagen Aufenthalt in HK). Das Visum für das Festland wollte ich mir dementsprechend schon vorher besorgen. Ich habe soweit wohl auch alle Dokumente zusammen, die ich für das Touristen Visum benötige:
- Antragsformular (V.2013A)
- Passbild
- Flugbuchungen
- Hotelbuchungen
- Reiseplan

(oder fehlt da noch was?)

Da ich in Hamburg wohne, wollte ich das Visum über das Chinese Application Center beantragen, und habe mir da einen Termin geben lassen (das war am 02.09), der Termin ist aber erst am 12.09. vorher hatten die nichts frei. Dementsprechend sind es vom Termin bis zum Abflug nur 10 Werktage und so langsam bekomme ich wirklich etwas Angst, ob das ausreichend ist. Deswegen schreibe ich hier anstatt den Kopf in die Federn zu stecken.

Aber nun die konkreten Fragen:
Im Antragsformular steht etwas von 4 Werktagen Bearbeitungszeit. Ich habe ja schon gelesen, dass es ab und an länger dauern kann. Reichen die 10 übrig gebliebenen Tage oder kann auch das eng werden?

Sollte letzteres der Fall sein kommen mir verschiedene Handlungsmöglichkeiten in den Sinn, wobei ich da echt wie der Ochse vor dem Berge stehe.

Macht es Sinn dort auch ohne Termin hin zu gehen?
Soll ich in dem Antragsformular das beschleunigte Verfahren beantragen?
Kann es ratsam sein, dass ich es schnell über eine Visa Agentur laufen lasse?
Sollte ich meinen HK Aufenthalt lieber etwas ausdehnen und dann dort das Visum beantragen?
(Da ich ein Reisegreenhorn bin würde ich das nur im Notfall machen)

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, denn alleine komme ich nicht mehr weiter.
Danke

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von mario.s » 08.09.2013, 03:09

Guten Morgen Steppenwolf (hier in China ist es frueh am Sonntagmorgen ;) ),

und willkommen in unserem Forum!
Steppenwolf hat geschrieben: - Antragsformular (V.2013A)
- Passbild
- Flugbuchungen
- Hotelbuchungen
- Reiseplan

(oder fehlt da noch was?)
Den Reisepass nicht vergessen! ;)
Steppenwolf hat geschrieben: Im Antragsformular steht etwas von 4 Werktagen Bearbeitungszeit. Ich habe ja schon gelesen, dass es ab und an länger dauern kann. Reichen die 10 übrig gebliebenen Tage oder kann auch das eng werden?
In der Regel reichen die vier Tage. Eng wird es nur, wenn noch Unterlagen nachgereicht werden muessen, Zweifel bestehen, dass Du als Tourist unterwegs bist, oder bereits Visa in Deinem Reisepass kleben, welche die VRC nicht gerne sieht (z.B. Taiwan).
Steppenwolf hat geschrieben: Macht es Sinn dort auch ohne Termin hin zu gehen?
Soll ich in dem Antragsformular das beschleunigte Verfahren beantragen?
Kann es ratsam sein, dass ich es schnell über eine Visa Agentur laufen lasse?
Sollte ich meinen HK Aufenthalt lieber etwas ausdehnen und dann dort das Visum beantragen?
(Da ich ein Reisegreenhorn bin würde ich das nur im Notfall machen)
Gleich so viele Fragen auf einmal (haette ich mir mal meinen Kaffee gekocht, bevor ich anfing zu antworten. :D)!? - Also der Reihe nach:
- Du kannst auch ohne Termin dort hin gehen, wirst dann ggf. nur etwas laenger warten muessen, bis Du an die Reihe kommst.
- Das gibt es nicht (mehr).
- Nein. Zu teuer, zu viele Zwischenstation (die bringen es auch zum Application Center), und dauert auch mind. die vier Tage.
- Es ist nicht mehr ganz so einfach, das Visum in HK zu bekommen. Du hast bereits alle Unterlagen und noch genug Zeit, probiere es also gleich morgen in HH.
Steppenwolf hat geschrieben: Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, denn alleine komme ich nicht mehr weiter.
Danke
Gerne geschehen. Ich trinke nun erstmal einen Kaffee. 8)

In diesem Sinne viel Erfolg und viel Spass bei Deiner Reise!

Mario
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von happyfuture » 08.09.2013, 03:10

Steppenwolf hat geschrieben:Dementsprechend sind es vom Termin bis zum Abflug nur 10 Werktage und so langsam bekomme ich wirklich etwas Angst, ob das ausreichend ist.
ausreichend!

Steppenwolf
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2013, 02:27

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von Steppenwolf » 08.09.2013, 03:31

Wow! Danke für die ausführliche Expresshilfe. Das ist großartig!
mario.s hat geschrieben:
Den Reisepass nicht vergessen! ;)
Ja doch, den habe ich glücklicherweise auch! :wink:
mario.s hat geschrieben: In der Regel reichen die vier Tage. Eng wird es nur, wenn noch Unterlagen nachgereicht werden muessen, Zweifel bestehen, dass Du als Tourist unterwegs bist, oder bereits Visa in Deinem Reisepass kleben, welche die VRC nicht gerne sieht (z.B. Taiwan).
Mein Reisepass ist noch vollkommen jungfräulich.
mario.s hat geschrieben: Ich trinke nun erstmal einen Kaffee. 8)
Da wünsche ich doch einen guten Start in den Morgen!

Letztendlich bleibt jetzt ja nur die Frage:
Direkt am Montag hin ohne Termin oder den Termin am Donnerstag wahrnehmen.
mario.s hat geschrieben:Du hast bereits alle Unterlagen und noch genug Zeit, probiere es also gleich morgen in HH.
happyfuture hat geschrieben:ausreichend!
Ein Freund von mir hat berichtet, dass es grundsätzlich kaum Sinn macht ohne Termin hin zu gehen. Da alle Reiseveranstalter und alle Leute mit Termin Vorrang haben und man so stundenlang warten kann und ggf. garnicht ran kommt (bei dieser Information handelt es sich aber um einen Erfahrungswert mit der zuständigen Stelle für eine Visum für Russland).

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von wingtsun » 08.09.2013, 03:36

Steppenwolf hat geschrieben:Ein Freund von mir hat berichtet, dass es grundsätzlich kaum Sinn macht ohne Termin hin zu gehen. Da alle Reiseveranstalter und alle Leute mit Termin Vorrang haben und man so stundenlang warten kann und ggf. garnicht ran kommt (bei dieser Information handelt es sich aber um einen Erfahrungswert mit der zuständigen Stelle für eine Visum für Russland).
In Frankfurt zumindest haben die Termin-Leute einen oder zwei extra Schalter. Dann sind immer noch zwei bis X (je nach Besucherdichte) Schalter für die Terminlosen. Ging bis jetzt immer schnell.
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
henchan
VIP
VIP
Beiträge: 1573
Registriert: 20.02.2007, 20:10
Wohnort: Berlin (Kreuzberg)

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von henchan » 08.09.2013, 10:45

qpr hat geschrieben:
Steppenwolf hat geschrieben:Hallo!


- Antragsformular (V.2013A)
- Passbild
- Flugbuchungen
- Hotelbuchungen
- Reiseplan
Du brauchst keinen Reiseplan mehr einreichen.
Als ich vor kurzem ein Touristen-Visum beanragen wollte, schieb ich per email das
Visa Application Center in Berlin an, wie ich den (auf deren web-site) geforderten Reiseplan
denn gestalten sollte. Es kam die Antwort, dass ich eigentlich keinen Reiseplan bräuchte.
Eigentlich kann man so oder so interpretieren. Habe dennoch einen gemacht und abgegeben.
Letztlich war es auch ein Reiseplan, mit dem ich mir mal Gedanken gemacht habe, was ich eigentlich
in China sehen will.
Bei einem Reiseplan scheint aber auch ein bla bla bla auszureichen, was man dann doch in China besichtigt, scheint nicht mehr zu interessieren. Hab meinen Reiseplan recht offen gehalten.
Meinen Reiseplan wurde angenommen und als "schön" bezeichnet. Was passiert wäre, wenn ich
den nicht gleich abgegeben hätte, das weiss ich nicht....
Mein Verein Hertha BSC - eine Leidenschaft die Leiden schafft.
Венн Ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Весси!
我很馋

Benutzeravatar
henchan
VIP
VIP
Beiträge: 1573
Registriert: 20.02.2007, 20:10
Wohnort: Berlin (Kreuzberg)

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von henchan » 08.09.2013, 10:53

qpr hat geschrieben:
henchan hat geschrieben: Was passiert wäre, wenn ich
den nicht gleich abgegeben hätte, das weiss ich nicht....
Seit dem 01.09.2013 wird der Reiseplan offiziell nicht mehr benötigt (im August wurde darauf aber auch schon weitgehend verzichtet).
thx 4 info. ^^
Besser ist. Fand den eh unnötig. Durch die Hotelreservierungen hat man ja schon eh einen "Reiseplan" abgegeben.
Mein Verein Hertha BSC - eine Leidenschaft die Leiden schafft.
Венн Ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Весси!
我很馋

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von Roger » 08.09.2013, 14:21

Steppenwolf hat geschrieben:Ein Freund von mir hat berichtet, dass es grundsätzlich kaum Sinn macht ohne Termin hin zu gehen.
Hatte in Hamburg keinen Termin! Habe eine halbe Stunde warten müssen, dann wurde meine Nummer schon aufgerufen.

Benutzeravatar
henchan
VIP
VIP
Beiträge: 1573
Registriert: 20.02.2007, 20:10
Wohnort: Berlin (Kreuzberg)

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von henchan » 08.09.2013, 14:27

Roger hat geschrieben:
Steppenwolf hat geschrieben:Ein Freund von mir hat berichtet, dass es grundsätzlich kaum Sinn macht ohne Termin hin zu gehen.
Hatte in Hamburg keinen Termin! Habe eine halbe Stunde warten müssen, dann wurde meine Nummer schon aufgerufen.
Ich hatte einen Termin, kam überpünktlich. Musste dann aber für kleine Pinguine. Nach Fünf Minuten kam ich dann drann, vorzeitig. Sicherlich tageszeitlich usw. unterscheidlich. ^^
Mein Verein Hertha BSC - eine Leidenschaft die Leiden schafft.
Венн Ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Весси!
我很馋

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von mazzel » 08.09.2013, 20:28

Wenn du auf heißen Kohlen sitzt, dann geh halt morgen hin! Habe bisher auch nur gelesen, dass es ohne Termin wunderbar funktioniert! Hast ja nix zu verlieren ;-)

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16567
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von Laogai » 08.09.2013, 21:28

qpr hat geschrieben:
mario.s hat geschrieben: Eng wird es nur, wenn noch Unterlagen nachgereicht werden muessen, Zweifel bestehen, dass Du als Tourist unterwegs bist, oder bereits Visa in Deinem Reisepass kleben, welche die VRC nicht gerne sieht (z.B. Taiwan).
Ich habe auch noch nie von jemanden gehört, daß es Probleme gegeben hätte wegen einer Taiwanreise.
Genau, die Zeiten sind doch schon längst vorbei (wenn es sie überhaupt mal gegeben hat)! Selbst Chinesen von beiden Seiten der Taiwanstraße können jetzt recht freizügig zwischen den beiden Ländern (oooops, sollte ich besser Regionen schreiben?) hin und her reisen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Steppenwolf
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2013, 02:27

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von Steppenwolf » 09.09.2013, 09:25

Danke!

Ich habe mich dazu entschlossen heute hin zu gehen. Bewaffnet mit einem Buch und ohne Anschlusstermine sollte das ja eine hoffentlich eine entspannte Sache werden (ich werde berichten).

Ich denke ich nehme den Reiseplan trotzdem mit... der hat mich mindestens einen Samstag gekostet.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von Sarilas » 09.09.2013, 11:01

Laogai hat geschrieben:freizügig zwischen den beiden Ländern (oooops, sollte ich besser Regionen schreiben?) hin und her reisen.
Du meinst die Insel Provinz. :mrgreen:
Bild

Steppenwolf
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2013, 02:27

Re: Visum: Wird die Zeit eng?

Beitrag von Steppenwolf » 09.09.2013, 21:03

Ich mag es ja nicht, wenn Fragen gestellt werden und die Erfahrung des Threatstellers nicht mehr beschrieben wird. Daher in aller Kürze:

Ich habe ebenfalls die Erfahrung machen können, dass es grundsätzlich kein Problem ist ohne Termin hin zu gehen. Ich habe ungefähr eine Stunde lang gewartet. Allerdings musste ich den Antrag neu ausfüllen, da mein Drucker diesen um ca. 5-10% verkleinert. Immerhin war dies ohne weiteres möglich.
qpr hat geschrieben:
henchan hat geschrieben: Was passiert wäre, wenn ich
den nicht gleich abgegeben hätte, das weiss ich nicht....
Seit dem 01.09.2013 wird der Reiseplan offiziell nicht mehr benötigt (im August wurde darauf aber auch schon weitgehend verzichtet).
Hmmm... das ist ja interessant. Hier mal meine heutige Erfahrung:

Nachdem ich den Antrag, Pass, Flugticketkopien und Hotelbuchungen abgegeben habe wurde ich nach dem Reiseplan gefragt. Den hatte ich ja auch dabei, daher war das für mich kein Problem.

Der Mitarbeiter hat sich mindestens 10 Minuten für dessen Prüfung genommen (u.a. Vergleich mit den Hotelbuchungen). Am Ende musste ich den Reiseplan mit aktuellem Datum und eigenhändiger Unterschrift versehen.

Interpretieren kann ich das nicht... ich kann es nur berichten :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste