Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Landario
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2014, 14:34

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von Landario » 08.05.2014, 13:18

Hallo,

alles klar, danke für die Hinweise. Das Ganze zehrt ganz schön an den Nerven.

Als Deutscher will man eben immer alles sofort und möglichst gründlich erledigt haben. Manchmal bin ich bei ihrer Denkweise da kurz vorm Ausflippen. Sie konnte zum Beispiel überhaupt nicht nachvollziehen warum sie den Flug zeitig buchen/reservieren soll.....

Anbei etwas zu diesem Thema ! :o

http://www.boredpanda.org/east-meets-we ... -yang-liu/

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7220
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von Yingxiong » 08.05.2014, 13:21

East meets west urde hier schon mehrfach verlinkt.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Landario
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2014, 14:34

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von Landario » 08.05.2014, 15:12

Hallo zusammen,

und noch eine Frage. Macht es dann eigentlich Sinn, dass die den Account auf TLSContact erstellt und die Sachen ausfüllt, oder ist das eleganter wenn ich das mache ?

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von Luigi » 08.05.2014, 15:14

Landario hat geschrieben:Hallo zusammen,

und noch eine Frage. Macht es dann eigentlich Sinn, dass die den Account auf TLSContact erstellt und die Sachen ausfüllt, oder ist das eleganter wenn ich das mache ?

Gruß
Chris
'Ne ganz verrückte Idee, macht es doch einfach beide zusammen. :mrgreen:

Landario
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2014, 14:34

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von Landario » 08.05.2014, 15:23

Hallo,

ich kann die Ironie förmlich riechen !!! :D

Luigi aka Bastardo :-)

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von Luigi » 08.05.2014, 15:47

Ist aber absolut ernst gemeint, so kann nämlich jeder nochmal drüberschauen und es ist kein Problem solange ihr den Antrag nicht parallel bearbeitet. Haben wir auch gemacht.

Landario
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2014, 14:34

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von Landario » 08.05.2014, 15:58

Hallo,
Luigi hat geschrieben:Ist aber absolut ernst gemeint, so kann nämlich jeder nochmal drüberschauen und es ist kein Problem solange ihr den Antrag nicht parallel bearbeitet. Haben wir auch gemacht.
ja das klingt vernünftig. Termine habe ich mir schon mal freie auf TLSContact angeschaut. Da ist es von Vorteil, dass die in Beijing wohnt, da kan sie direkt zu den Jungs von TLSContact wackeln.

Habe nur noch ein ungutes Gefühl wegen ihrem Job. Schauspielerin, ihr Management will ihr ja ein Schreiben geben, dass bestätigt, dass sie im September wieder auf der Matte stehen muss wegen Aufnahmen, denke das wäre vorteilhaft.

Gruß
Chris

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2334
Registriert: 08.11.2012, 15:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von mazzel » 09.05.2014, 03:46

Bei all deiner Gruendlichkeit vergiss nicht, auch mal wieder runterzukommen :)
Ich glaube deine Freundin geht da etwas entspannter an die Sache. Gruendlichkeit ist gut und notwendig bei dieser Sache, aber ich habe das Gefuehl, du bist auf 180 und mit den Nerven am Ende (das merkt man an den teilweise einfachen Fragen, die hier entweder bereits beantwortet wurden, oder aber mit etwas Verstand leicht zu beantworten waeren).
Und wie Luigi gesagt hat: Macht alles zusammen! So wissen beide, was der aktuelle Stand ist und ihr habt das ganze gemeinsam durchgestanden. Und ich bin mir sicher, wenn du du deiner Freundin erklaerst, dass eine fruehzeitige Flugbuchung Geld sparen kann (nicht muss, weil man ja evtl. stornieren muss falls das Visum nicht ausgestellt wird), dann wird sie das auch verstehen. Ich kenne niemanden, der da sagen wuerde "verstehe ich nicht". Also einfach noch ein bischen an der Kommunikation mit deiner Liebsten feilen und dann wird das schon :D

Landario
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2014, 14:34

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von Landario » 09.05.2014, 14:23

Hallo,
mazzel hat geschrieben:Bei all deiner Gruendlichkeit vergiss nicht, auch mal wieder runterzukommen :)
Ich glaube deine Freundin geht da etwas entspannter an die Sache. Gruendlichkeit ist gut und notwendig bei dieser Sache, aber ich habe das Gefuehl, du bist auf 180 und mit den Nerven am Ende (das merkt man an den teilweise einfachen Fragen, die hier entweder bereits beantwortet wurden, oder aber mit etwas Verstand leicht zu beantworten waeren).
Und wie Luigi gesagt hat: Macht alles zusammen! So wissen beide, was der aktuelle Stand ist und ihr habt das ganze gemeinsam durchgestanden. Und ich bin mir sicher, wenn du du deiner Freundin erklaerst, dass eine fruehzeitige Flugbuchung Geld sparen kann (nicht muss, weil man ja evtl. stornieren muss falls das Visum nicht ausgestellt wird), dann wird sie das auch verstehen. Ich kenne niemanden, der da sagen wuerde "verstehe ich nicht". Also einfach noch ein bischen an der Kommunikation mit deiner Liebsten feilen und dann wird das schon :D
Du kannst mir glauben, dass ich das mit der frühzeitigen Flugbuchung sehr ruhig und oft erklärt habe, hat aber leider nichts gebracht. Ergebnis war eben stehts "das mache ich demnächst schon". :o Naja jetzt hat sie gebucht und der Flug kostet 500 Euro mehr als zuvor :P. Und das mit dem "zusammen machen" ist derzeit eben sehr schwer, weil ihr Tagesablauf seit 3 Monaten (ohne freien Tag) aus Aufstehen, Filmaufnahmen, Essen, Schlafen besteht. Ist wirklich extrem.

Gruß Chris

deremifri
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 09.07.2012, 03:31

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von deremifri » 20.05.2014, 12:12

Ich habe mal eine Frage zu den nachzuweisenden finanziellen Mitteln bei einem Touristenvisum.
Im Forum habe ich hier häufig etwas von 10 000 Euro gelesen, dann aber wiederum im Internet etwas von 50 Euro pro Aufenthaltstag in Deutschland.
Kann mir vielleicht jemand genauere Angaben dazu machen? Vielen Dank

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von tigerprawn » 20.05.2014, 12:24

deremifri hat geschrieben:Ich habe mal eine Frage zu den nachzuweisenden finanziellen Mitteln bei einem Touristenvisum.
Im Forum habe ich hier häufig etwas von 10 000 Euro gelesen, dann aber wiederum im Internet etwas von 50 Euro pro Aufenthaltstag in Deutschland.
Kann mir vielleicht jemand genauere Angaben dazu machen? Vielen Dank
Das sind unterschiedliche Summen. Die 50€/Tag muss sie an der Grenze vorzeigen können/glaubhaft machen können (entweder Bar, oder z.B. Karten, wobei Bargeld wohl am einfachsten ist).
Die 10 TEUR vermute ich müssen bei der Beantragung des Visum nachgewiesen werden (z.B. durch Kontoauszug).

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von wingtsun » 01.06.2014, 16:04

10.000 € müssen bei der Visumsbeantragung nachgewiesen werden. Sollte ja jeder auf dem Sparbuch haben...
Alternativ unterzeichnest du diese Erklärung, bei der du sämtliche Haftung für deinen Gast übernimmst.
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

deremifri
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 09.07.2012, 03:31

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von deremifri » 03.06.2014, 10:42

Hallo Wingtsun, vielen Dank für deine Antwort.
Darf ich fragen, woher du diese Information hast? Ich konnte auf den Seiten des Konsulats nur den Hinweis auf ausreichende finanzielle Mittel finden. Ist das eher eine inoffizielle Maßgabe, die dir von einem Botschaftsmitarbeiter genannt wurde?

noodlesoup
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 137
Registriert: 23.02.2013, 19:51
Wohnort: Neuss

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von noodlesoup » 04.06.2014, 22:48

Hallo deremifri.........was für ein Nick :-)
Diese Information benötigt keinerlei weiteren Nachfrage.....
Sobald eine Verpflichtungserklärung von Dir vorliegt handelt es sich nicht mehr um eine(n) chinesischen Touristen. Sondern um einen "hochoffiziellen Besuch" , mit was auch immer einen Bekanntheitsgrad. Dann entfällt der Nachweis des Vermögens des Besuchers!
Alleine Du haftest dann für alles Unvohergesehene.

Benutzeravatar
Israfael
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 162
Registriert: 31.03.2013, 11:29

Re: Schengenvisum - unsere Vorgehensweise + Hinweise

Beitrag von Israfael » 01.07.2014, 14:37

Ich bin zur Zeit auch dabei ein Besuchsvisum für die Mutter meiner Frau zu beantragen und würde mal gerne wissen ob hier die Chancen "besser" stehen als bei einem Besuchsvisum von Freunden. Also im Sinne von Verwandschafts-Besuchsvisum vs. Freundschafts-Besuchsvisum.

Hat da schon jemand Erfahrung gemacht von den verheirateten Paaren hier im Forum?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste