Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
WuSiSi
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 01.09.2012, 12:22

Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von WuSiSi » 29.11.2012, 20:09

Hallo Leute,

ich fliege bald nach China nach Tsingtao, ich würde aber gerne einen Zwischenstopp in Peking machen um eine Freundin besuchen. Bleib bei ihr aber nur ein bis zwei Nächte, und werde dann weiter nach Tsingtao fahren. Muss ich mich dann in Peking auch bei der Polizei melden, auch wenn ich nur so kurz bleibe, oder reicht es wenn ich das dann in Tsingtao mache ?

Grüße,
WuSiSi

madmax
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 16.06.2008, 04:26

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von madmax » 29.11.2012, 21:04

Tja, da musst du jetzt genauer werden: Ist es ein Tag oder sind es zwei?
Bei ersterem keine Meldepflicht, bei zweiterem schon. Aber auch nur wenn du bei Bekannten oder unter einer Brücke übernachtest. Schläfst du in einem Hotel übernimmt dieses die Meldung.
(Soweit zur Theorie. Ob du dich wirklich wegen zwei Tagen extra zur örtlichen Polizeibehörde begeben solltest ist dann deine Sache).
冬天:能穿多少穿多少。夏天:能穿多少穿多少。

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von blur » 29.11.2012, 21:44

Zwei Tage interessieren grundsätzlich Niemanden. Klar, offiziell soll man sich immer anmelden, bin aber auch schon eine Woche mit dem Zelt in der Pampa unterwegs gewesen ohne mich irgendwo zu melden.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16799
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von Laogai » 30.11.2012, 01:19

WuSiSi hat geschrieben:ich fliege bald nach China nach Tsingtao, ich würde aber gerne einen Zwischenstopp in Peking machen um eine Freundin besuchen. Bleib bei ihr aber nur ein bis zwei Nächte, und werde dann weiter nach Tsingtao fahren. Muss ich mich dann in Peking auch bei der Polizei melden, auch wenn ich nur so kurz bleibe, oder reicht es wenn ich das dann in Tsingtao mache ?
Zur rechtlichen Situation: Wenn du in China privat übernachtest musst du dich innerhalb von 24 Stunden polizeilich anmelden. Andernfalls drohen dir und(!) dem Gastgeber jeweils eine Strafe von bis zu 5.000 RMB.
Wenn du also bei deiner Freundin am Abend aufschlägst und am nächsten Tag gegen Mittag wieder von dannen ziehst droht dir kein Unbill. Willst du jedoch eine weitere Nacht in ihrer Wohnung verbringen musst du dich bei der lokalen Polizeistation (an)melden. Soweit zur rechtlichen Situation.

In der Realität sieht es jedoch oft ganz anders aus und niemand schert sich einen Dreck um diese Vorschrift. Kann sein, muss aber nicht sein! Das hängt oft von der Wohnumgebung ab und insbesondere wie die "Zuständigen" (die meisten Wohneinheiten haben einen Blockwart) eingestellt sind. Daher würde ich mal bei deiner Freundin nachfragen, was die dazu meint. Ist sie Chinesin? Dann wird sie das vielleicht besser einschätzen können.

Und PS: "Tsingtao" ist so was von out, das findet man (aus nostalgischen Gründen) nur noch auf Bierflaschen. Gehe mit der Zeit und nenne den Ort Qingdao :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von happyfuture » 30.11.2012, 07:50

qpr hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:Zur rechtlichen Situation: Wenn du in China privat übernachtest musst du dich innerhalb von 24 Stunden polizeilich anmelden. Andernfalls drohen dir und(!) dem Gastgeber jeweils eine Strafe von bis zu 5.000 RMB.

Das mit den 24h gilt aber nicht für ländliche Gegenden, da hast du 72 h Zeit. :wink:
ich würde aber gerne einen Zwischenstopp in Peking machen
24h

Kaiii
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 09.08.2012, 13:00

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von Kaiii » 30.11.2012, 15:32

bekommt man die Anmeldung (in Changzhou) auch ohne Chinesisch Kenntnisse hin, oder ist zwingends zu empfehlen mit einem Freund hinzugehen?
"Was meinen Sie, was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist?!!" Volker Pispers

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16799
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von Laogai » 30.11.2012, 16:29

Nicht zwingend, aber besser du nimmst jemanden mit, welcher der chinesischen Sprache mächtig ist. Könnte das Procedere ungemein beschleunigen :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von Suedchina » 30.11.2012, 19:08

ich habe schon 4 Wochen bei jemanden gewohnt ohne Anmeldung
Es kommt immer auf den Blockwart und die lieben Nachbarn an.
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16799
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von Laogai » 30.11.2012, 20:10

qpr hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:Zur rechtlichen Situation: Wenn du in China privat übernachtest musst du dich innerhalb von 24 Stunden polizeilich anmelden.
Das mit den 24h gilt aber nicht für ländliche Gegenden, da hast du 72 h Zeit. :wink:
Und ich dachte bisher immer ich wäre der einzige Klugscheißer hier im Forum :shock: :P :wink:
Suedchina hat geschrieben:Es kommt immer auf den Blockwart und die lieben Nachbarn an.
Isnichwahr :roll:
Das sind ja mal ganz neue Erkenntnisse....
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
DavidXXXX
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 27.02.2012, 21:48

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von DavidXXXX » 30.11.2012, 22:55

Was ist ein Blockwart? Sind das diese Typen die am "Haupttor" eines Wohnblocks rumstehen und aufpassen (auf was auch immer)?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16799
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 49 Mal

King of Compound

Beitrag von Laogai » 30.11.2012, 23:25

大卫 hat geschrieben:Was ist ein Blockwart? Sind das diese Typen die am "Haupttor" eines Wohnblocks rumstehen und aufpassen (auf was auch immer)?
Was du meinst sind die 门卫 (also 大卫的弟弟 :wink:), die Türsteher. Das kann, muss aber nicht der Blockwart sein.
Ein Blockwart sorgt dafür, dass in seiner Wohneinheit alles harmonisch und mit rechten Dingen vor sich geht.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Pekingflieger
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2012, 01:54

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von Pekingflieger » 01.12.2012, 02:05

laogai hat geschrieben:Nicht zwingend, aber besser du nimmst jemanden mit, welcher der chinesischen Sprache mächtig ist. Könnte das Procedere ungemein beschleunigen :wink:
Die wissen schon was du willst, trotzdem verstehen die auf der Polizeiwache in Qingdao kein Wort englisch, aber ich gehe mal davon aus das du dort in einem Hotel wohnst. Ich empfehle es grundsätzlich jedem, in manchen Ländern sollte man sich möglichst nicht mit den Behörden anlegen (es sei denn man möchte mal 10 Tage in ein chinesisches Gefängnis :lol: ).

Aber ich wünsche dir viel spaß, war selber vor 5 Tagen dort. Also weiß ich wie kalt es dort ist :mrgreen:

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Meldepflicht in China auch für ein bis zwei Tage?

Beitrag von tanzhou » 01.12.2012, 03:40

Man muss sich ja nicht mit den Behoerden anlegen, eigentlich sind die alle recht nett, wenn man sich selber nett und anstaendig verhaelt. Man kommt damit weiter als wenn man ein A****h ist.
Wenn er im Hotel lebt, muss er sich auch nicht bei der lok. Polizeiwache melden. Aber das ist ja hier ausreichend beschrieben worden.

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: King of Compound

Beitrag von VielUnterwegs » 01.12.2012, 04:50

laogai hat geschrieben:
大卫 hat geschrieben:Was ist ein Blockwart? Sind das diese Typen die am "Haupttor" eines Wohnblocks rumstehen und aufpassen (auf was auch immer)?
Was du meinst sind die 门卫 (also 大卫的弟弟 :wink:), die Türsteher. Das kann, muss aber nicht der Blockwart sein.
Ein Blockwart sorgt dafür, dass in seiner Wohneinheit alles harmonisch und mit rechten Dingen vor sich geht.
Zusätzlich ist er auch oft für die Überwachung der Fortpflanzung und Meldung von Schwangerschaften, aber auch sonstigen konterrevolutionären Umtrieben, zuständig. Was sich bei den Nazis bewährt hat... ;-)

Kaiii
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 09.08.2012, 13:00

Re: King of Compound

Beitrag von Kaiii » 01.12.2012, 05:00

VielUnterwegs hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:
大卫 hat geschrieben:Was ist ein Blockwart? Sind das diese Typen die am "Haupttor" eines Wohnblocks rumstehen und aufpassen (auf was auch immer)?
Was du meinst sind die 门卫 (also 大卫的弟弟 :wink:), die Türsteher. Das kann, muss aber nicht der Blockwart sein.
Ein Blockwart sorgt dafür, dass in seiner Wohneinheit alles harmonisch und mit rechten Dingen vor sich geht.
Zusätzlich ist er auch oft für die Überwachung der Fortpflanzung und Meldung von Schwangerschaften, aber auch sonstigen konterrevolutionären Umtrieben, zuständig. Was sich bei den Nazis bewährt hat... ;-)
erinnert mich eher an die DDR ;)
"Was meinen Sie, was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist?!!" Volker Pispers

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste