Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen?

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von VielUnterwegs » 12.01.2012, 09:25

jEnsj hat geschrieben:
event hat geschrieben: Sie war ja bereits einmal in Deutschland mit einem Besuchsvisum und ist fristgerecht zurückgekehrt. Aber sehe ja ein, dass das die Botschaft da wohl den Auftrag hat Hintertuerchen geschlossen zu halten.
Es ist tatsächlich so, dass jeder Fall neu geprüft wird. Selbst wenn deine Freundin mit Besuchervisum hier gewesen ist, sich an den Bedingungen nichts geändert hätte, ist das kein Garant dafür das sie wieder ein Besuchervisum bekommt.
Das halte ich fuer eine Dramatisierung. Klar, eine Garantie auf Erteilung des Visums hat man nie, aber wenn die Dame schonmal im Schengenraum war und fristgerecht zurueckgekehrt ist, dann ist das ein ganz starker Indikator fuer ihre Rueckkehrbereitschaft und macht ein erneutes Visum (unter gleichen Bedinungen) fast zum Selbstlaeufer. Ausser natuerlich man reitet sich da selber rein, von wegen "wir planen die Heirat" und so. Wenn die Dame innerhalb der letzten 2 Jahre 2 mal im Schengenraum war, dann muss sie nichtmal mehr persoehnlich zur Botschaft.

event
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 262
Registriert: 26.05.2010, 21:29

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von event » 12.01.2012, 09:47

Naja natuerlich geht es darum dass wir zusammen bleiben koennen.

Aber der Sprachkurs kostet in Deutschland fast genausoviel wie hier in Shanghai. Dazu brauche ich in Deutschland keine eigene Wohnung mieten. Sprich, natuerlich geht es uns darum zusammen zu bleiben. Aber fuer sie ist es dann wie ein paar Monate Deutsch studieren, und Heiraten planen wir ja ebenfalls nicht. Denke also nicht dass ich das Visum da total zweckentfremde, aber sieht die Botschaft vielleicht anders.

Wie gesagt, denke das mit der Diplomarbeit wird klappen hier, und falls nicht werde ich halt schauen dass sie mich einige Wochen besucht und ich sie ebenfalls einige Wochen besuche. Heirat waere dann quasi unumgaenglich (planen wir ja eh fuer spaeter aber Visa als Hauptgrund so eilig vor den Altar zu treten finde ich recht unromantisch).

Moechte mal wissen ob ueberhaupt 90 Tage Besuchs Visa erteilt werden, traut sich ja gar keiner mehr als 4 oder 6 Wochen zu erbitten...

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von VielUnterwegs » 12.01.2012, 10:38

Die Botschaft wird dir vermutlich folgendes sagen:
Intensivsprachkurse gibt es auch in China, das "Erlernen der Sprache unter Muttersprachlern" wird explizit als nicht heinreichende Begruendung ausgeschlossen, da deine Freundin gleich zu dir ins Elternhaus ziehen will und ihr da dann im Prinzip eine eheliche Gemeinschaft lebt in eurer Beziehung, in Kombination damit, dass deine Freundin weder Job, materielle Werte, noch Kinder in China hat ist keine Rueckkehrbereitschaft ersichtlich und nicht der Sprachkurs, sondern das Zusammenleben mit dir der Hauptzweck des Aufenthalts. Dieser Einschaetzung kannst du leider nicht widerlegen und so sind leider die Gesetze.


Ich denke du musst dir ueberlegen ob du erstmal in China leben, eine Fernbeziehung fuehren, oder Heiraten willst. Ist natuerlich scheisse, so die Pistole auf die Brust zu kommen, aber das sind leider die Moeglichkeiten. Keine leichte Ueberlegung, wir haben im Prinzip ein Jahr ueberlegt (waehrend wir in China lebten), bis wir gesagt haben wir haben genug von dem ganzen Kram und machen was fuer uns sowieso schon feststeht eben auch amtlich.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von edmund27 » 12.01.2012, 10:53

event hat geschrieben:Hallo,

bin bereits seit ueber 2 Jahren mit meiner chinesischen Freundin zusammen, im letzten Jahr hat sie meine Familie und mich in Deutschland besucht als ich fuer einen Monat in Deutschland war um Pruefungen abzulegen (studiere Maschinenbau und muss nur noch meine Diplomarbeit verfassen).

Diese Diplomarbeit plane ich in Shanghai zu schreiben, die Suche nach einer Stelle gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht. Denn Firmen die Praktikas anbieten gibt es wie Sand am Meer, aber Abschlussarbeiten bieten nur sehr wenige an.

Ich habe nun einige Kontakte und bin zuversichtlich dass es klappen wird, aber trotzdem mache ich mir natuerlich Gedanken ueber Plan B falls ich aus irgendeinem Grund die Abschlussarbeit doch in Deutschland schreiben muss.

Meine Freundin hat bereits einen A1 Kurs hier in Shanghai besucht (glaube war nur halber A1 Kurs, bin mir nicht ganz sicher), sie wuerde auf jeden Fall gerne weiter Deutsch lernen.
Daher versuche ich herauszufinden ob es moeglich waere, dass sie einen Intensiv Sprachkurs in Deutschland macht.
Meine Eltern wuerden sie mit Verpflichtungserklaerung einladen und auch bestaetigen, dass sie in dieser Zeit im Haus meiner Eltern wohnen kann.

Wir haben darueber nachgedacht zeitnah nach meinem Abschluss zu Heiraten, aber dafuer waeren natuerlich noch einige Dokumente notwendig.
Ich denke die Botschaft wird zum einen vermuten, dass wir mit Sprachkursvisum planen zu Heiraten. Mir ist jedoch bewusst, dass damit ihr Visum ungueltig wird und sie erst einmal ausreisen muss. Zudem koennte es ja bei spaeteren Visa Antraegen Probleme bereiten wenn man die Botschaft beluegt. Daher haben wir so etwas nicht vor (abgesehen davon, dass wir ja dann schon alle notwendigen Papiere mit nach Deutschland nehmen muessten).

Ein weiterer Punkt wird wohl die Rueckkehrbereitschaft sein. Habe gelesen dass deswegen teilweise Sprachkursvisa abgelehnt werden wenn es um ein deutsch-chinesisches Paar geht. Wuerde allerdings exterm daemlich sein wenn sie nicht zurueckkehren wuerde, da es dann ja auf jeden Fall Probleme bei weiteren Visa-Beantragungen in Shanghai geben wird. Ich plane jetzt auch nicht im Untergrund zu leben, da ist Heiraten ja dann um einiges einfacher...
Ich wuerde also im Einladungsschreiben erwaehnen, dass wir uns der Umstaende bewusst sind, sie aber vor der Heirat erstmal weiter Deutsch lernen moechte und wir es fuer besser halten, wenn sie meine Familie und die deutsche Kultur besser kennenlernt bevor wir uns "Ein Leben lang binden".
Sie hat natuerlich jetzt keinen Arbeitgeber der sie fuer einige Monate freistellen wird. und Vor meinem Abschluss werde ich auch keinen Anstellungsvertrag in China vorlegen koennen.

Was denkt ihr, sollten wir es einfach probieren, oder vorher mit der Botschaft sprechen? Oder gibt es vielleicht andere Formulieren oder Wege der botschaft die Rueckkehrbereitschaft zu beweisen?
Lass dich nicht hier verückt machen. Also ich würde in China heiraten. Dann die Papiere übersetzen und ab damit zum Deutschen Standesamt. Hier eine deutsche Heiratsurkunde ausstellen lassen. Dann steht die Ehe unter dem Schutz der Verfassung. Das FZF kann dann beantragt werden. Der Sprachtest A1 ist rechtwidrig. Es wurde schon geklagt dagegen in Deutschland von einer Frau aus Kamerun. Sie hat vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin/Brandenburg gewonnen im Oktober 2011 und hat inzwischen Ihr Visum. Sollte noch ein weiterer klagen, dann wird er auch Recht bekommen, da die Entscheidung von der zweiten Instanz getroffen wurde. Ich bin bin auch mit einer Chinesin verheiratet und habe in China geheiratet. Uns beantrage demnächst das FZM ohne A1. Den Kurs macht meine Frau dann in meinem Heimatort bei der VHS. Ich kann dir nur raten, dass ist der einfachste Weg.
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
einfach-ich
VIP
VIP
Beiträge: 1075
Registriert: 20.03.2011, 10:52

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von einfach-ich » 12.01.2012, 10:58

@ Edmund
wie lange hat es denn gedauert bis die Frau recht bekommen hat?
Jeder Richter ist (fast) unabhängig.
Beim naechste Gericht kann also was ganz anderes raus kommen.

Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von AngelofMoon » 12.01.2012, 11:06

Ein Besuchervisum für 90 Tage zu bekommen ist fast unmöglich.
In euren Fall sieht das so aus dass es unmöglich sein wird ein Visum für 90 Tage zu bekommen.
Zur Zeit führe ich gerade eine Remonstration für einen Aufenthalt meiner Frau nach Aufenthaltsgesetz 16 Artikel 5.
Die Remonstration hat ein Umfang von 12 DIN A4 Seiten und läuft jetzt schon seid 4 Wochen.
Ich Stelle mich aber auch darauf ein, dass ich eine Klage vor dem Bundesverwaltungsgericht führen muss.
Die Deutsche Auslandsvertretung hat jetzt noch 8 Wochen Zeit für den Remonstrationsbescheid.
Dauer bis zur Vervahrensaufnahme ca. 1 Jahr.
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von VielUnterwegs » 12.01.2012, 11:12

Warum macht ihr denn nicht einfach eine FZF, wenn ihr schon verheiratet seid? Das ist doch Quatsch...

Florian10
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 15.08.2011, 21:43

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von Florian10 » 12.01.2012, 20:26

wir hatten gerade den gleichen Fall und zwei mal Ablehnung bekommen. Begründung: Rückkehrbereitschaft nicht glaubhaft.
Das ist auf die Dauer ziemlich teuer, weil alles Geld kostet (Verpflichtungserklärung, Versicherung, Sprachkurs am Goethe-Institut, wovon man nur einen Teil zurück bekommt, Stornokosten Flug und schließlich der Visantrag selbst).
Wir haben auch noch keine Idee, was wir jetzt machen. Gleich heiraten oder erst mal Fernbeziehung mit häufigen Besuchen in China führen.

Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von AngelofMoon » 12.01.2012, 22:23

Florian10 hat geschrieben:Gleich heiraten oder erst mal Fernbeziehung mit häufigen Besuchen in China führen.
Eine andere Möglichkeit habt Ihr ja kaum, nur noch das Du selber noch für längere Zeit in China bist.
Eine Heirat will gut überlegt sein, da sie ja für immer sein soll.
Bei einer Fernbeziehung hat meinen seinen Lebenspartner nicht in der nähe wenn man ihn mal brauch.
Am Ende müsst Ihr euch für eine Variante entscheiden, ob es dann die Richtige war wird die Zeit zeigen.
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von Phytagoras » 12.01.2012, 22:33

Wir hatten, als meine Freundin das Besuchsvisum vor 1 Monat gemacht hat, mit einem Mitarbeiter in der Botschaft genau darüber gesprochen (weil meine Freundin auch hier an eine Sprachschule möchte).
Er meinte, dass es halt (alles) eine Fallentscheidung ist. Es kommt anscheinend zum einen immer aufs Paar an, dass da reintritt und den Antrag abgibt und auch auf den Sachbearbeiter.

Der Mitarbeiter, den wir hatten, meinte aber, dass es keine Probleme geben sollte, weil meine Freundin ja selbst in China schon angefangen hatte Deutsch zu lernen und schon über A2-Niveau raus ist. Und dass es dann natürlich praktisch ist einen Deutschkurs unter Muttersprachlern zu machen.


Hörte sich alles anders an, als das, was ich hier lese.

Ein Besuchervisum für 90 Tage zu bekommen ist fast unmöglich.
Unmöglich? Sieht im Pass meiner Freundin aber anders aus ;)
(Okay, sind auch nicht ganz 90 Tage, aber schon nah dran)

jEnsj
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 05.01.2012, 19:44

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von jEnsj » 12.01.2012, 23:33

Phytagoras hat geschrieben:Es kommt anscheinend zum einen immer aufs Paar an, dass da reintritt....
Richtig :!: Die Lebensumstände des Paare sind natürlich auch immer ganz individuell.
Daher:
Phytagoras hat geschrieben: Hörte sich alles anders an, als das, was ich hier lese.
Eure Situation ist in dem Falle sehr vorteilhaft. Ihr beide seid sehr jung ( Sie u.20 , und du auch nicht wirklich älter? und deine Freundin studiert auch noch Germanistik(mein hätte ich hier mal gelesen).
Wenn sie Germanistik studiert, kann sich natürlich auch glaubhaft darlegen das sie erweiterte Sprachkentnisse für ihren späteren Beruf haben MUSS und es Sinn macht, beruflich bedingt tiefere Einblicke in die Deutsche Kultur zu bekommen. Das kann der Threadersteller, und die meisten die ihre Freundin den Kurs hier machen lassen wollen damit sie schon früher zusammen leben können, eben nicht und da wird dann aus den hier bereits genannten Gründen klar abgelehnt.
Phytagoras hat geschrieben:
Ein Besuchervisum für 90 Tage zu bekommen ist fast unmöglich.
Unmöglich? Sieht im Pass meiner Freundin aber anders aus ;)
(Okay, sind auch nicht ganz 90 Tage, aber schon nah dran)
Dito. 90 Tage sind in jedem Falle möglich. Es ist nur einfacher eine geringere Anzahl zu bekommen.
Bei dir und deiner Freundin war es sicherlich nicht so schwer die Rückkehrbereitschaft dazulegen. Das deine Freundin noch studiert und sicherlich nicht für einen Studenten ihr Studium abbrechen wird, ist da natürlich ungeheuer hilfreich ;) !

Wenn ich mir hier die Threads anschauen wieso / weshalb / warum die 90 oft abgelehnt werden, sind es meistens folgende Gründe:

a) Die beiden kennen sich per se nur aus dem Internet. Es ist schon hilfreich, wenn man belegen kann das der Partner vorher schon einige mal in China zu Besuch gewesen ist und jetzt seiner Freund/Freundin auch seine Kultur zeigen möchte.

b) Der chinesische Partner ist arbeitslos bzw. kann keinen Urlaub für 3 Monate bekommen. Ergo keine Rückkehrbereitschaft ersichtlich.

c) Der Klassiker: "Es ist gar nicht mein Partner sondern nur mein Freund". Natürlich besucht man normale Freunde auch für einen Zeitraum von 3 Monaten und kündigt dafür im besten Falle noch seinen Job.

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von VielUnterwegs » 13.01.2012, 04:09

Phytagoras hat geschrieben:meine Freundin ja selbst in China schon angefangen hatte Deutsch zu lernen und schon über A2-Niveau raus ist
Das aendert alles, denn damit ist die Gefahr, dass ihr den Sprachtest umgehen wollt (Einreise mit Besuchervisum, Heirat in DE, dann keine Ausweisung moeglich da verheiratet) nicht mehr gegeben. Somit ist es denen auch mehr oder minder egal, was ihr dann in Deutschland treibt.

Das angefangene Studium deiner Freundin, in das vermutlich schon mehrere Semester investiert wurden, belegt die Rueckkehrbereitschaft dazu auch so gut wie wenig anderes. Als wir noch Studenten waren bekam meine Frau sogar einen laengeren Zeitraum als beantragt und M anstatt einer Einreise in ihr Visum.

Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: Visum fuer Intensiv-Sprachkurs, wie Rueckkehrb. darlegen

Beitrag von AngelofMoon » 13.01.2012, 06:17

Phytagoras hat geschrieben:Ein Besuchervisum für 90 Tage zu bekommen ist fast unmöglich.


Unmöglich? Sieht im Pass meiner Freundin aber anders aus ;)
(Okay, sind auch nicht ganz 90 Tage, aber schon nah dran)
Kennst Du den Unterschied zwischen unmöglich und fast unmöglich?
Wie viele Besuchervisums von 90 Tagen 2011 wurden insgesamt beantragt und wie viele davon erteilt?
Hier mal ein paar Zahlen von 2007:
2007 wurden von den deutschen Auslandsvertretungen 136.138 nationale Visa erteilt und insgesamt 2.308.526 Anträge bearbeitet.
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste