Mein Übergang nach China

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
Can9804
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 12.09.2020, 23:12
Hat sich bedankt: 2 Mal

Mein Übergang nach China

Beitrag von Can9804 » 30.08.2021, 14:35

Hallo zusammen,

am 26.10 gehts für mich endlich nach China.
PU-Letter erhalten Visum sogut wie durch.
Flug ist gebucht 8)

Nun habe ich auf meiner Agenda noch zwei offene Punkte:

Ich hoffe, dass Ihr mir hier tipps geben könnt.

Background information:
23 Jahre alt, mindestens drei Jahre in Suzhou.

1.Versicherung -> Ich habe einen lokalen chinesischen Vertrag. Habe für drei Jahre jetzt unterschrieben..
Was mache ich mit meiner Versicherung? Austreten?

2.Rentenkasse-> selbes Szenario wie oben.. Freiwillig einzahlen?

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1548
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Mein Übergang nach China

Beitrag von wingtsun » 30.08.2021, 15:00

2. Rentenkasse: sorge lieber privat vor. Dauerauftrag auf ETF MSCI World o.ä.
Würde mich da nicht auf die Regierung(en) verlassen (es sei denn du bist hochrangiger Staatsbediensteter).
爱不是占有,而是欣赏

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7398
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Mein Übergang nach China

Beitrag von blackrice » 30.08.2021, 16:01

hatten wir dir bereits gesagt

Anwartschaften beantragen

du warst, bist aber hoffentlich nicht für Lebzeit ein Wirrkopf

und weshalb fragst sowas nicht deine Personalabteilung?
humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT

Asgaros
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 24.06.2019, 23:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mein Übergang nach China

Beitrag von Asgaros » 31.08.2021, 02:34

blackrice hat geschrieben:
30.08.2021, 16:01
Anwartschaften beantragen
Falls du in einer gesetzlichen Krankenkasse bist, ist eine Anwartschaft übrigens unnötige Geldverschwendung:
Seit der Gesundheitsreform im Jahr 2007 ist eine Anwartschaft auf die gesetzliche Krankenversicherung eigentlich überflüssig geworden. Denn dort wurde geregelt, dass alle deutschen Staatsbürger, die Ihren Wohnsitz in Deutschland haben, auch einen Anspruch auf Krankenversicherungsschutz haben. Wenn keine anderweitige Absicherung für den Krankheitsfall besteht, muss die gesetzliche Krankenversicherung eintreten.

Dies gilt auch, wenn Auswanderer nach längeren Auslandsaufenthalten nach Deutschland zurückkehren. Da in der gesetzlichen Krankenversicherung die Beiträge immer nur abhängig vom Einkommen sind und nicht vom Alter oder Gesundheitszustand der versicherten Person, ist eine Anwartschaft auf die gesetzliche Krankenversicherung schlicht unnötig, da der Versicherungsschutz gesetzlich zugesichert wird und auch ohne Anwartschaft keine finanziellen Nachteile entstehen.
https://www.online-vergleich-versicheru ... artschaft/

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1934
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 北京
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein Übergang nach China

Beitrag von sanctus » 31.08.2021, 04:19

Oh Mann, da erstellt man mühevoll Beiträge, um deine Fragen, Can9804, zu beantworten und dann Monate später tauchen diese Fragen schon wieder auf!? Bist du fähig Informationen zu verarbeiten und dauerhaft abzuspeichern? Sorry aber da rege ich mich auf und meine Motivation zu helfen degeneriert sich erheblich. Alle diese Fragen sind für ein Forum ungeeignet und der allerbeste Ansprechpartner ist und bleibt dein Arbeitgeber!!!
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

daf123
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 199
Registriert: 01.03.2020, 13:01
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Mein Übergang nach China

Beitrag von daf123 » 31.08.2021, 10:29

Cool down. Denk an dein erstes Mal. Mit 23 nach China auszuwandern ist keine Kleinigkeit, da ist man zu Recht etwas nervös.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste