Aktuelle Zeit: 21.10.2018, 18:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vornamen männlich oder weiblich?
BeitragVerfasst: 18.10.2006, 09:51 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2006, 12:33
Beiträge: 200
Wohnort: YanTai/QingDao/WeiHai
Habe eine Frage zu chinesichen Vornamen.
Werden die männlich und weiblich vergeben oder wie im deutschen unterscheidung zwischen männlich und weiblich?

einige Bsp:

shanshan, yinyin, chuiling sind weibliche vornamen...
ist der Vorname gang? männlich??? wie stehts mit Zhang?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2006, 10:42 
Offline
Forumexperte
Forumexperte
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2006, 12:54
Beiträge: 424
Wohnort: Rostock
gang ist ein männlicher vorname und zhang ist ein familienname.

gruss koschka

_________________
Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte;
Bis ich einen traf, der keine Füße hatte.

http://www.flickr.com/photos/koschka1952/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2006, 11:09 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006, 01:11
Beiträge: 1664
Koschka hat geschrieben:
gang ist ein männlicher vorname und zhang ist ein familienname.

gruss koschka


Wer Gang heißt, muß nicht unbedingt männlich sein. Genauso gut kann Zhang als Vorname verwendet werden.

Gruß serenita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2006, 11:10 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2006, 12:33
Beiträge: 200
Wohnort: YanTai/QingDao/WeiHai
serenita hat geschrieben:
Koschka hat geschrieben:
gang ist ein männlicher vorname und zhang ist ein familienname.

gruss koschka


Wer Gang heißt, muß nicht unbedingt männlich sein. Genauso gut kann Zhang als Vorname verwendet werden.

Gruß serenita


nun ja ich hoffe auch mal das Gang eine weibliche Person ist :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2006, 11:23 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006, 01:11
Beiträge: 1664
Preussenblut hat geschrieben:
serenita hat geschrieben:
Koschka hat geschrieben:
gang ist ein männlicher vorname und zhang ist ein familienname.

gruss koschka


Wer Gang heißt, muß nicht unbedingt männlich sein. Genauso gut kann Zhang als Vorname verwendet werden.

Gruß serenita


nun ja ich hoffe auch mal das Gang eine weibliche Person ist :lol:

:lol: daher rührt also Deine Frage!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2006, 03:36 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 13.04.2006, 07:22
Beiträge: 3704
Wohnort: Taiwan
serenita hat geschrieben:
Preussenblut hat geschrieben:
serenita hat geschrieben:
Koschka hat geschrieben:
gang ist ein männlicher vorname und zhang ist ein familienname.

gruss koschka


Wer Gang heißt, muß nicht unbedingt männlich sein. Genauso gut kann Zhang als Vorname verwendet werden.

Gruß serenita


nun ja ich hoffe auch mal das Gang eine weibliche Person ist :lol:

:lol: daher rührt also Deine Frage!


Na gut, und wie lautet jetzt die Antwort? *auch.mal.interessiert.bin*

Gang kann sowohl männlich als auch weiblich sein und Zhang sowohl Familien- als auch Vorname, also alles möglich, oder wie?

Bei viel Prozent der Namen z.B. könnt ihr exakt erkennen, dass es sich um einen männlichen oder weiblichen Vornamen handelt, gerade dann wenn er ihr nur einen Teil davon kennt?

Ich suche schon seit langem ein Weg das mal anständig auf die Reihe zu kriegen, in meinen Lesetexten bleib ich nämlich öfters an verwirrenden drei Zeichen hängen, die sich dann später als Personennamen herausstellen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2006, 03:46 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2004, 22:25
Beiträge: 21717
Dennis (CDS) hat geschrieben:
....

Ich suche schon seit langem ein Weg das mal anständig auf die Reihe zu kriegen, in meinen Lesetexten bleib ich nämlich öfters an verwirrenden drei Zeichen hängen, die sich dann später als Personennamen herausstellen....


Grööööhl...

das erinnert mich an meine Anfängerzeit in Taiwan....
Als damals fleißiger TV-...und deshalb auch Werbungskonsument.... hatte bei meiner ersten "Bekanntschaft" mit dem 史记 ein großes Fragezeichen mitten im Gesicht, denn was sollte
太史公司 馬遷 für eine seltsame Firma sein......? :roll: :lol:

_________________
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


I MISS MY MOUSE!!! :(

Nr. 5 lebt !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2006, 06:13 
Offline
Neuling

Registriert: 26.09.2006, 10:07
Beiträge: 3
Wohnort: Chengdu China
Grufti hat geschrieben:
太史公司 馬遷


Das ist sehr interessant


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2006, 06:57 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 13.04.2006, 07:22
Beiträge: 3704
Wohnort: Taiwan
Grufti hat geschrieben:
das erinnert mich an meine Anfängerzeit in Taiwan....
Als damals fleißiger TV-...und deshalb auch Werbungskonsument.... hatte bei meiner ersten "Bekanntschaft" mit dem 史记 ein großes Fragezeichen mitten im Gesicht, denn was sollte
太史公司 馬遷 für eine seltsame Firma sein......? :roll: :lol:

Musste kurz überlegen und nachschlagen, aber ja sowas meine ich, ganz böse Falle.

Wer kennt schon 太史公 und dann dazu 司馬遷??

Sowas kann man wohl nur durch 体会 lernen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2006, 09:09 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006, 01:11
Beiträge: 1664
Grufti hat geschrieben:
太史公司 馬遷 für eine seltsame Firma sein......? :roll: :lol:


*LOLOL* Nicht schlecht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2006, 09:10 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006, 01:11
Beiträge: 1664
Dennis (CDS) hat geschrieben:
Na gut, und wie lautet jetzt die Antwort? *auch.mal.interessiert.bin*

Gang kann sowohl männlich als auch weiblich sein und Zhang sowohl Familien- als auch Vorname, also alles möglich, oder wie?

Bei viel Prozent der Namen z.B. könnt ihr exakt erkennen, dass es sich um einen männlichen oder weiblichen Vornamen handelt, gerade dann wenn er ihr nur einen Teil davon kennt?

Ich suche schon seit langem ein Weg das mal anständig auf die Reihe zu kriegen, in meinen Lesetexten bleib ich nämlich öfters an verwirrenden drei Zeichen hängen, die sich dann später als Personennamen herausstellen....


Warum habe ich Deine Frage nicht verstanden? Also nochmal für mich bitte. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2006, 10:06 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2005, 09:45
Beiträge: 2696
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao
Hmmmm.
Wenn ich das richtig verstanden habe, haben Frauennamen immer was von der Natur in sich, Blumen, Farben, Sonne etc. Bin mir aber nicht ganz sicher :wink:

_________________
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2006, 18:43 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2006, 04:28
Beiträge: 3562
Wohnort: Hefei
belrain hat geschrieben:
Wenn ich das richtig verstanden habe, haben Frauennamen immer was von der Natur in sich, Blumen, Farben, Sonne etc. Bin mir aber nicht ganz sicher

Nicht immer. Meine Freundin hat jedenfalls keinen solchen, ihr Name wird normalerweise für Männer verwendet.

_________________
Collectivism in the words of Ayn Rand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2006, 20:27 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006, 01:11
Beiträge: 1664
jetzt nochmal was zu chinesischen Vornamen. Generell gilt, wenn man nur die Lautschrift hat/sieht/liest, nicht feststellen kann, um es sich dabei um einen weiblich oder männlichen Vornamen handelt.

Besonderheiten:
1. Die Namengebung in China erfolgt frei nach Laune, Vorliebe, Bildungsstand, Familentradition etc. Es gibt keinerlei Beschränkung, was in Deutschland ja das glatte Gegenteil ist.

2. Die Einflüsse der Kulturrevolution auf die Namensgebung. Namen, die vor dieser Periode oft und gern Frauen vergeben wurden, tragen auf einmal die Männer, und umgekehrt. Beispiel: Gang, Tie, Bin...aber auch Hong, yu, jun...

3. Auch das Zwischenzeichen in Doppelvornamen, das oft die Vorfahren bestimmt haben und auch u.a. im Familienbuch (ähm damit ist nicht das Stammbuch gemeint. Familienbuch ist so n dickes Ding, das nie ein Mensch liest in der Familie aber auf jeder Zeremonie zu sehen ist.) zu finden sind, wird weggelassen, was ich persönlich sehr Schade finde. Das Zwischenzeichen, was ich hätte kriegen sollen, bedeutet: Familie...hm. Jetzt habe ich einen Vornamen mit einem einzigen Zeichen, das aber 19 Striche hat und allen Lehrern in der Grundschule Kopfschmerzen bereitete der Aussprache wegen. *ggg*

Gruß
serenita


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de