Alternativen zur Modwahl

Hier geht es um alles was die Community des Chinaseite-Forums betrifft: Organisation von Forentreffen, neue Mitglieder können sich vorstellen usw.
Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von Dennis (CDS) » 22.04.2009, 11:55

Danke Sepp. Genau richtig erklärt.

Es ist jetzt auch nicht böse gemeint, aber so langsam zweifle ich etwas daran, dass man mich überhaupt verstehen will !!

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von corneta » 22.04.2009, 14:38

Hier mal ein Vorschlag aus dem Hintergrund:

Man könnte ja anhand einer Liste (Auswahlkriterien ähnlich denen von Dennis und im Forum besprochen) erst mal eine Nominiertenliste erstellen.

Dann werden die Nominierten vor der Wahl gefragt, ob sie sich denn überhaupt zur Wahl stellen wollen und auch die nötige Zeit (ehrenamtlich!!!) ein Jahr lang zur Verfügung haben.

Wenn dann wider erwarten mehr als vier(nach dem was ich jetzt alles gelesen habe, sind es eher weniger) übrigbleiben, dann gibt es eine direkte Wahl.

Diesen Vorgang könnten dann auch Mitglieder nachvollziehen, die noch nicht so lange dabei sind und das Durcheinander von Teams und Parteien nicht verstehen.

Benutzeravatar
XiuMei
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 02.07.2005, 16:02
Wohnort: Berlin

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von XiuMei » 22.04.2009, 14:44

corneta hat geschrieben:Diesen Vorgang könnten dann auch Mitglieder nachvollziehen, die noch nicht so lange dabei sind und das Durcheinander von Teams und Parteien nicht verstehen.
Kurze Anmerkung am Rande: auch manche Mitglieder, die schon länger dabei sind, verstehen das Durcheinander von Teams und Parteien nicht. ;)

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von maylin » 22.04.2009, 14:56

Sepp hat geschrieben:Dennis seine Liste ist nach dem Datum der Registrierung sortiert.
Zu DER Grammatik könnte ich jetzt was sagen. Aber das wäre Offtopic..
Dennis (CDS) hat geschrieben:Es ist jetzt auch nicht böse gemeint, aber so langsam zweifle ich etwas daran, dass man mich überhaupt verstehen will !!
Also ich verstehe dich. Und deinen Vorschlag finde ich grundsätzlich gut, ich habe anfangs nur bezweifelt dass lange Forentätigkeit und Kennen der Mitglieder viel mit dem Modsein zu tun hat. Mittlerweile muss ich jedoch eingestehen, dass du Recht hattest, Mod sein ist auch heute schon mehr als "nur" Beiträge verschieben, löschen, etc. Bestes Beispiel sieht man in den erneuten Diskussionen zum Thema Wahlen. Ich würde deinen Vorschlag nun aber auch nicht als DAS System anschauen, aber als ein guter neuer Ansatz FALLS Kim die Wahlvorgänge noch einmal überdenken möchte.
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Benutzeravatar
Sepp
VIP
VIP
Beiträge: 1061
Registriert: 22.02.2008, 22:17
Wohnort: Berlin

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von Sepp » 22.04.2009, 15:01

maylin hat geschrieben:
Sepp hat geschrieben:Dennis seine Liste ist nach dem Datum der Registrierung sortiert.
Zu DER Grammatik könnte ich jetzt was sagen. Aber das wäre Offtopic..
Klar gerne!
Wenn du was zu sagen hast, dann mach das bitte. Alles andere sind "Kindergarten-Spielereien".

Ich kann Kritik vertragen und lerne immer wieder gerne dazu. Schließlich ist ja niemand perfekt.
§ 328 StGB: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von Dennis (CDS) » 22.04.2009, 15:03

Hallo corneta,

so ziemlich derselbe Vorschlag wurde mir von Kim (unserem Administrator und letzten Endes Entscheidungsträger) per privater Nachricht gemacht. Ich hätte da nichts gegen, aber so lange das von ihm nicht öffentlich angesprochen wird, bleibt es erstmal "nur" bei einem Vorschlag. Vielen Dank dafür.

Übrigens, nur wenn sich für Kim genügend Stimmen für eine Alternative zum bisher gültigen System erkennen lassen, wird diese Alternative überhaupt erst in Betracht gezogen. Ansonsten wird es beim altbewährten System bleiben.

Leute, es ist also in den nächsten Tagen hier eure Chance euch öffentlich für eine (egal erstmal welche) Alternative auszusprechen oder aber sich mit dem bisherigen System zufriedenzugeben.

Edit wegen Rechtschreibkorrektur, man lebt ja so gefährlich heute. :wink:

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von Dennis (CDS) » 22.04.2009, 15:09

maylin hat geschrieben:Ich würde deinen Vorschlag nun aber auch nicht als DAS System anschauen, aber als ein guter neuer Ansatz FALLS Kim die Wahlvorgänge noch einmal überdenken möchte.
Ich hoffe, du implizierst nur unabsichtlich, dass ich mein System als DAS System ansehen würde oder mich dahingehend geäußert hätte. Ich möchte hier erstmal nur eine Alternative anregen, über alles andere lässt sich ja GEMEINSAM und OFFEN diskutieren.

Sorry, irgendwie scheint meine Umschalttaste jetzt auch manchmal zu klemmen. :wink:

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von corneta » 22.04.2009, 15:14

Dann startet doch mal einer einen Umfrage-Thread mit den Optionen:

1. Wahl wie gehabt.
2. Alternative

Wenn man die Alternative anwählt, hat man dann noch die Möglichkeit, eine Vorzuschlagen. Man kann es auch lassen und so einfach nur sein Nicht-Einverständnis zur bisherigen Wahl deutlich machen.

Da ich keine Ahnung habe, wie man so einen Thread startet, muss das mal ein "alter Hase/Häsin) machen.

Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 799
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von bue48 » 22.04.2009, 15:27

@corneta:
Ich möchte gerne deinen Vorschlag aufgreifen und ein wenig ergänzen:

1. Es wird eine Liste möglicher Kandidaten erstellt, wobei die Auswahlkriterien statistisch erfassbar und damit für alle nachvollziehbar sind.
(Dennis hat ja bereits einige Kriterien vorgeschlagen: Dauer der Zugehörigkeit zum Forum, Anzahl der Beiträge, Aktivität im Forum ...)

2. Bis zu einem festgelegten Zeitpunkt ist es möglich, sich in dieser Liste streichen zu lassen, falls man sich nicht zur Wahl stellen möchte.

3. Aus den verbleibenden Kandidatinnen und Kandidaten werden von allen Mitgliedern des Forums die neuen Mods gewählt.
Bei der Wahl von drei Mods kann man maximal drei Namen durch Ankreuzen wählen.

4. Die drei Kandidaten mit den meisten Stimmen sind gewählt.
Es werden also keine Parteien oder Teams gewählt.

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von domasla » 22.04.2009, 15:45

Die Parteien sind nur eine Hilfskonstruktion. Und nicht unbedingt nötig. Man kann auch einzeln antreten. Ich glaube, sie sind so entstanden: Wahl... - Parteien! Im Resultat geht es natürlich nur um Einzelpersonen. Was sie so schreiben, welche Kompetenz sie zeigen, wie sie miteinander umgehen.

Zugehörigkeit und Beitragsstärke (Erfahrung und Präsenz) ist ein Faktor. Aber nicht als ausschließliche Rangliste, bei der engagierte und interessierte relativ neue Mitglieder enttäuscht werden. 250 Beiträge? 6 Monate? Wer legt die Eckpunkte fest?

D., überraschtes Parteimitglied, das auch mit gut programmierten Bots (grufti) als Moderator leben könnte.

Benutzeravatar
OlafSt
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 706
Registriert: 23.01.2008, 16:32
Wohnort: Rellingen/HH

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von OlafSt » 22.04.2009, 16:05

Dennis (CDS) hat geschrieben:Danke Sepp. Genau richtig erklärt.
Och Leute, denkt doch mal weiter als von der Wand bis zur Tapete :mrgreen:

Was würde sich für mich ändern, wäre die Liste nicht nach Anmeldedatum, sondern nach Anzahl der Posts sortiert ?

Genau, nichts. Ich hoffe, meine Kritik an den Kriterien ist deutlich geworden.

Prinzipiell ist das als letztes vorgeschlagene System das in etlichen anderen Foren übliche. Ein Mod wird gesucht -> man sammelt Vorschläge bzw. bewirbt sich dafür -> Abstimmung (meistens der Mods und Admins, selten von der Userschaft !)-> fertig. Mod bleibt Mod, bis er selbst geht oder sich danebenbenimmt und rausfliegt.

sun

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von sun » 22.04.2009, 16:35

Also ich freue mich riesig auf diese Wahl.

Wann gehts endlich los?

Darf man auch mehrere Stimmen abgeben?

Kriegen wir Wahlgeschenke? Doppelte Abwrackprämie auf langweilige Posts?

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von corneta » 22.04.2009, 16:38

@bue 48

Mein Vorschlag zum Umfragethread bezog sich auf die Forderung des Admin und Dennis, den Wunsch nach Veränderung anhand von Gesprächsbeteiligung erkennen zu können und Alternativen ins Gespräch zu bringen. Von einer Wahl an sich sind wir noch meilenweit entfernt.

@ OlafSt

Dein Vorschlag klingt doch gut, nur würde ich den User nicht ganz außen vor lassen. Die Nominierten setzen sich dann aus Freiwilligen (Ernannte und Bewerber) zusammen und man wählt, wie bue48 vorgeschlagen hat. Ich gebe aber schon zu bedenken, dass auch Bewerber gewisse Kriterien erfüllen sollten.
Ich bin auch dafür, dass man engagierten "Neulingen" die Möglichkeit geben sollte, mitzuarbeiten. Da die Wahlen ja 2 mal im Jahr sind, haben diese ein halbes Jahr Zeit, ihre Kompetenz in Sachen China unter Beweis stellen und können sich selbst testen, ob sie der (zeitlichen) Herausforderung gewachsen sind. Dann sollte auch eine Hürde von xx Beiträgen kein Problem sein, denn wenn man mal ehrlich ist, dann kommen die wichtigen Tipps und Ratschläge immer von den selben Leuten. Das ist als Kompliment gemeint und ich für meinen Teil bin dankbar für die Hilfe.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2821
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von Topas » 22.04.2009, 17:03

@ sun : Es geht am 4 Mai los !

jeder , also auch du darfst dich sogar zu Wahl stellen. Im Mittelpunkt soll nämlich das Engagment stehen, und weniger irgendwelche Zahlen. Schön das du Interessa hast, weil helfende hände können wir immer gebrauchen.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Sepp
VIP
VIP
Beiträge: 1061
Registriert: 22.02.2008, 22:17
Wohnort: Berlin

Re: Alternativen zur Modwahl

Beitrag von Sepp » 22.04.2009, 17:21

Vielleicht ist die ganze Aufregung auch umsonst, weil sich außer Domasla, maylin und Topas keiner weiter zur Verfügung stellt.

Für den Admin dürfte es daher wahrscheinlich wichtig sein, dass er überhaupt weiß, wer das Forum durch eine Moderatorentätigkeit unterstützen würde. Ob derjenige nun gewählt wird oder nicht, spielt wahrscheinlich nur eine untergeordnete Rolle.

Von daher eine Alternative:
Es wird ein Thread eröffnet, in dem nach Kandidaten für eine Moderatorentätigkeit gesucht wird. Am besten auch gleich mit kleinen Anforderungen, wie Erfahrungen in Bezug auf China, Teamfähigkeit usw.
Dieser Thread sollte dann nicht auf eine Wahl fixiert sein, wie es der aktuelle ist, sondern allgemein erstmal darauf, wer sich wirklich einbringen möchte und zutraut Mod zu werden. Egal ob Neuling oder nicht.

Melden sich nur 4-5 Leute, mit denen der Admin einverstanden ist. Hat sich das ganze Problem doch schon erledigt und gut ist. Da der Admin nicht alle kennt, wird er sich sicherlich zur Entscheidungsfindung an vertraute Personen aus dem Forum wenden.

Sollte es mehr als 5 Interessenten geben, kann man ja immernoch eine Wahl durchführen bzw. der Admin von den 5 direkt welche benennen, weil er sie sowieso gerne als Mod gehabt hätte. Und dann wird halt zu den restlichen freien Stellen abgestimmt.

Wenn es bei der Wahl bleibt, dann sollte man aber auf jeden Fall darüber nachdenken, wie man diese versucht transparenter zu gestalten und Manipulationen vorbeugen kann. Das hier keine geheime Wahl mit Stimmzetteln und Wahlurne möglich ist, ist klar.

Aber man könnte eine offene Wahl, also ohne die Umfragefunktion, durchführen. Dazu wird ein Thread erstellt, in dem ausschließlich die Stimme abgegeben und nicht diskutiert wird. Stimmen von Mitgliedern mit beispielsweise weniger als 5 Beiträgen und Mitgliedern, die sich nach Eröffnung des Abstimmungsthreads angemeldet haben, werden bei der Auszählung am Ende ignoriert.
§ 328 StGB: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste