Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Hier geht es um alles was die Community des Chinaseite-Forums betrifft: Organisation von Forentreffen, neue Mitglieder können sich vorstellen usw.
Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6888
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von blackrice » 19.07.2014, 19:33

falls ich das hier nicht falsch sehe hat Kim nun fast täglich ein zwei drei accounts unseres altbekannten "XYZ" und ihrer/seiner "Komplizen" zu entfernen...können wir Ihm in irgendeiner Weise helfen?
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Bullshit ist kein guter Dünger

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von Luigi » 19.07.2014, 20:48

Ich wäre dafür, dass sich Burkhardt einfach mal entschuldigt und dann dafür hier wieder mitmachen kann. Möchte keine braunen Sprüche / Gesellen hier haben, aber ansonsten sollte er genauso willkommen sein, wie jeder andere auch. Und da er es eh nicht lassen kann und vermutlich nicht nur hier ist um Leute zu ärgern, sondern auch weil er sich austauschen möchte, sollte man das vielleicht etwas gelassener sehen.

Ansonsten kA. Vielleicht alle aus Shanghai sperren? :mrgreen: Mit technischen Mitteln, wird das wohl nichts...

Gruß
Luigi

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von canni » 20.07.2014, 02:19

Stimme Igorewitsch und Luigi voll zu! Wie langweilig wäre es ohne deftige Fights manchmal.
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Wladimir
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 20.07.2014, 05:49

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von Wladimir » 20.07.2014, 05:51

Und wieder grüßt das Murmeltier!!! Sorry!!!!

Benutzeravatar
admin
Administrator
Beiträge: 600
Registriert: 06.06.2004, 23:35
Wohnort: mal hier, mal dort
Kontaktdaten:

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von admin » 20.07.2014, 05:52

Hallo zusammen,

sorry, habe die Beiträge von "Igorewitch" wieder gelöscht :).

Manchmal deftige fights - nichts dagegen, allerdings wurden hier in letzter Zeit schon Grenzen überschritten, die ich nicht akzeptieren möchte.
Grundsätzlich hält sich mein eigener Arbeitsaufwand natürlich in Grenzen, das Löschen von Accounts mit Beiträgen und Sperrung dauert keine Minute - im Gegensatz zum Schreibaufwand des Nutzers, der wohl höher liegen dürfte.
Allerdings ist es natürlich schade für die anderen Nutzer, wenn Diskussionen dann plötzlich unvollständig sind. Oder ich mal nicht im Forum bin und dann (wie beim Nutzer "Zar") plötzlich stundenlang Beleidigungen im Forum stehen.
Ich kann den Account wieder freischalten, kein Problem - wobei ich davon ausgehe, dass auch dies nicht von Dauer sein würde, aber ich kans ja mal versuchen (die IPs werde ich nicht entsperren, dass ist mir dann doch zu auwändig - es sei denn ich bekomme eine Liste per Email :) .
Machen kann ich technisch gegen so ein Verhalten wenig, wenn er immer seine IP, Nutzernamen, Email ändert, im Prinzip nur Löschen nach Meldung, rechtlich ist der Aufwand doch recht hoch, auch wenn ich natürlich schon alles sauber dokumentiere...

viele Grüße

Admin

Wladimir
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 20.07.2014, 05:49

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von Wladimir » 20.07.2014, 05:54

Danke lieber Kim!!! Ich verspreche mich diesmal zu benehmen!!

cayman
VIP
VIP
Beiträge: 1170
Registriert: 29.04.2012, 02:18
Wohnort: Teltow Fläming
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von cayman » 20.07.2014, 10:20

Dann muss man sich in diesem Forum also nur reichlich daneben Benehmen, beleidigen, braune Sprüche klopfen und das so richtig mit Ausdauer um nicht dauerhaft gesperrt zu werden?

Unglaublich!
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2701
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von sweetpanda » 20.07.2014, 10:43

qpr hat geschrieben:
canni hat geschrieben:Stimme Igorewitsch und Luigi voll zu! Wie langweilig wäre es ohne deftige Fights manchmal.
Und du findest es OK, wenn Burkhardt Topas und seine Freundin auf asoziale Art beleidigt?
Und das ohne triftigen Grund zweimal hintereinander mit verschiedenen accounts (wie gestern geschehen)?
Die schlimmsten "Klopper" von ihm sind ja nur kurz zu sehen, ich hatte sogar schon private Nachrichten. Alles höflich und korrekt. Nur warum flippt er nach 3-4 Beiträgen immer so aus?
Natürlich hat er sich ein gewisse Antipathie erarbeitet, durch die er sich in Ecke gedrängt fühlt und es scheint im zu gefallen, dieses Klischee zu bedienen.
Er scheint so eine Art "Forenberserker" zu sein, in diversen anderen Foren hat er in den letzten Jahren ähnlich verfahren. Die Berserker fanden nach ihren Anfällen wenigstens einen tagelangen tiefen Schlaf.....er leider nicht. :cry:

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1633
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von tanzhou » 20.07.2014, 11:45

Finde das auch etwas seltsam, das hat auch nichts mehr mit deftigem Fight und Unterhaltungswert zu tun. Man darf nicht vergessen, dass dieses Forum durch solche Typen mit so einem Verhalten an Reputation verliert.

Wenn ich beispielsweise ein Chinese waer und lese so einem Muell, Beleidigungen und rechten Dreck, dann wuerde ich mich ganz schnell vom Acker machen. Ich wuerde mich freuen, wenn mehr Chinesen hier teilnehmen wuerden.

Also nichts gegen gute Debatten und Diskussionen, die auch gerne mal hitziger sein duerfen, aber dann bitte mit etwas mehr Intelligenz und sitzenden Argumenten, aber keinem grenzwertigen Spass, Beleidigungen und sonst einen dahergeholten Mist.

Ich frage mich das gleiche wie qpr und cayman.

pauli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 06.09.2013, 10:27

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von pauli » 20.07.2014, 12:23

"Dabei ist es so, dass sich die Chinesen selber als "gelbe Rasse" bezeichnen.."Ich glaube, da gibt es einen Unterschied dazwischen, ob sich jemand selbst als egal was bezeichnet oder ob ich es tue, weil es wahrscheinlich komplett andere Hintergründe und Motive dafür gibt.
Und wenn ein schwarzer Rapper sich als Nigga bezeichnet, gibt es mir noch lange nicht das Recht, es ihm gleichzutun.Und solltest Du Dich mal als"Ohje, was bin ich fürn Arschloch" bezeichnen, habe ich nicht das Recht, das aufzugreifen und von da an von B. dem Ar....ch zu sprechen.

pauli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 06.09.2013, 10:27

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von pauli » 20.07.2014, 12:36

"Die EIGEN (!)-Bezeichnung der Chinesen....." geht uns nix an.

pauli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 06.09.2013, 10:27

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von pauli » 20.07.2014, 12:49

Zur Untermauerung Deiner Ideen zitierst Du einen Herrn Spengler.Ist das der hier:"Spenglers Werk wird unterschiedlich eingeschätzt, so gilt er zum einen als „Meisterdenker der Konservativen Revolution“,[1] zum anderen als geistiger Wegbereiter des Nationalsozialismus" ?

pauli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 06.09.2013, 10:27

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von pauli » 20.07.2014, 12:57

ja, ok, ist ein anderer sry!! Das kommt vom googeln. Gib mal Spengler ein. Wie gesagt-tut mir leid.

Benutzeravatar
Lotti
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 923
Registriert: 19.04.2012, 02:43

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von Lotti » 20.07.2014, 16:01

Ich sehe das wie qpr.
Und ehrlich gesagt habe ich mittlerweile auch meist nur noch kurz hier rein geschaut um genervt wieder weg zu klicken.
Das geht auf keine kuhhaut, was er hier die ganze zeit veranstaltet.
Das ist mmn auch in keinem tolerierbaren rahmen.
In 3 Sekunden ist der Huehnerfuss aus meiner Suppe verschwunden, sonst gibts morgen Kaesefondue!!!

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6888
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Kim´s Kampf gegen die "Windmühlen"

Beitrag von blackrice » 20.07.2014, 18:20

Kim...WESHALB hast du ihn wieder reingelassen
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Bullshit ist kein guter Dünger

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste