Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Hier geht es um alles was die Community des Chinaseite-Forums betrifft: Organisation von Forentreffen, neue Mitglieder können sich vorstellen usw.
Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von mario.s » 09.02.2013, 01:47

Fenn hat geschrieben:4.) ICQ
:mrgreen: Mich lacht man mittlerweile immer aus, wenn ich als Kontaktmöglichkeit noch ICO angebe. Oder ich werde gefragt, "Was ist denn das?". So war das eben vor 12 Jahren... :wink:
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23372
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von Grufti » 09.02.2013, 03:38

mario.s hat geschrieben:
Fenn hat geschrieben:4.) ICQ
:mrgreen: Mich lacht man mittlerweile immer aus, wenn ich als Kontaktmöglichkeit noch ICO angebe. Oder ich werde gefragt, "Was ist denn das?". So war das eben vor 12 Jahren... :wink:
kenne ich auch noch...und MSN netmeeting war noch Tick besser, mit Whiteboard zum Zeichnen+ chinZeichen malen hatte damals Bekanntschaften round the world.. in Peru, USA, Brasilien, Japan.etc.. Meine Bekannte aus Wuhan hatte ich soger besucht, ist aber nix geworden..

sorry für das o.t. ... :oops:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von edmund27 » 09.02.2013, 08:50

Dann will ich hier auch etwas mitspielen.

1.) Euer Altersunterschied?
2.) Wie lange seid Ihr bereits zusammen?
3.) Woher stammt Eure Frau
4.) Wo/wie habt Ihr Euch kennengelernt?
5.) Wo wohnt Ihr jetzt und/oder später und weshalb?
6.) Würdet Ihr wieder eine Chinesin heiraten?

1. Meine Frau ist 50 und ich 61 Jahre.
2. Seit 7 Jahren
3. Sie stammt aus Nanchang Provinz Jiangxi
4. In Bruchköbel Hessen in einem China-Restaurant.
Sie hat dort Ihre Verwandtenbesucht.
5. Ich wohne noch in Nidderau und Sie noch in Nanchang.
Wenn ich Renter bin wollen wir mal in Deutschland leben
und in China.
6. Ich sehe in Ihr immer den wunderbaren Menschen und die
Nationaltät war mir egal. Und heiraten werde ich nicht mehr.
Einen geeignetere Frau für mich gibt es nicht. Sie ist quasi die Krönung
meines Lebens. :D
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7113
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von blackrice » 09.02.2013, 09:06

edmund27 hat geschrieben:Dann will ich hier auch etwas mitspielen.
Einen geeignetere Frau ...
:mrgreen: (no comment).

und danke für´s mitspielen :wink:
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von aquadraht » 09.02.2013, 09:12

blackrice hat geschrieben:
edmund27 hat geschrieben:Dann will ich hier auch etwas mitspielen.
Einen geeignetere Frau ...
:mrgreen: (no comment).
und danke für´s mitspielen :wink:
Ein Rechtschreibnazi :mrgreen: :mrgreen: wie niedlich
Mal im Ernst :lol: sollte das nicht in den Korrekturthread für die hessische Sprache?

a^2

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von Topas » 09.02.2013, 22:26

1.) Euer Altersunterschied? 2,5 Jahre
2.) Wie lange seid Ihr bereits zusammen? 5,5 Jahre
3.) Woher stammt Eure Frau Wuhan
4.) Wo/wie habt Ihr Euch kennengelernt? Internet
5.) Wo wohnt Ihr jetzt und/oder später und weshalb? De/Ch, wegen beruflicher und rechtlicher Rahmenbedinungen - soll aber schnell geändert werden.
6.) Würdet Ihr wieder eine Chinesin heiraten? Nein, da ich kein zweites mal heiraten will
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von Sarilas » 10.02.2013, 06:20

1.) Paar Monate Altersunterschied.
2.) k.A. paar Jahre
3.) China, Anhui
4.) Firma
5.) China, später China, immer China
6.) Warum nochmal? Die erste war doch schon perfekt !

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von edmund27 » 10.02.2013, 08:40

blackrice hat geschrieben:
edmund27 hat geschrieben:Dann will ich hier auch etwas mitspielen.
Einen geeignetere Frau ...
:mrgreen: (no comment).

und danke für´s mitspielen :wink:
Durch irgenwas muss man ja auffallen :lol:
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 913
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von jadelixx » 10.02.2013, 10:01

1.) Euer Altersunterschied? - sie ist 1,5 Jahre aelter, dafuer sieht sie 15 Jahre juenger aus :wink:
2.) Wie lange seid Ihr bereits zusammen? - 2 Jahre
3.) Woher stammt Eure Frau? - Ningbo
4.) Wo/wie habt Ihr Euch kennengelernt? - bei einer Abschiedsparty von gemeinsamen Freunden in Hong Kong
5.) Wo wohnt Ihr jetzt und/oder später und weshalb? - Hong Kong - besser gehts kaum, kanns mir woanders nicht mehr vorstellen :P (naja vielleicht in Berlin)
6.) Würdet Ihr wieder eine Chinesin heiraten? - das mit dem "wieder" ist im Moment noch in ganz weiter Ferne
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

Lama
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 215
Registriert: 10.01.2013, 03:38

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von Lama » 10.02.2013, 10:58

mario.s hat geschrieben: Lass die drei Gramm Glutamat ja nicht Lama sehen. Sonst bekommst Du auch noch einen Vortrag über das Verunstalten von Essen in China mit Geschmacksverstärkern...
Nene, ich halte keine Vorträge. Das war lediglich meine Meinung, dafür wurde ich von einigen angegiftet. Aber jeder kann sich ja selbst davon überzeugen, oder weiterhin an den Osterhasen glauben :D ...
Bauer hat geschrieben:Glutamat ist 味精, als ich noch Kind war, nannten wir noch 味之素(味の素), das ist eine Erfindung von Japaner, etwa vor 100 Jahren, es war 1908.
Wen wundert es - das die Chinesen nichts selber erfinden können ist allgemein bekannt :lol: . . .
mario.s hat geschrieben: :mrgreen: Mich lacht man mittlerweile immer aus, wenn ich als Kontaktmöglichkeit noch ICO angebe.
Die meisten jungen Leute die heute so um die 20-22 sind dürften ICQ selbst noch benutzt haben. Du wirst eher ausgelacht weil es - seitdem es die die Russen aufgekauft haben - ein Drecksdienst ist ;) !

Ich hab noch eine 5 stellige ICQ Nummer, vielleicht sollte ich die mal auf Ebay verkaufen. Zurzeit wird eine für knapp 800€ angeboten :p ...

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von mario.s » 10.02.2013, 11:19

Lama hat geschrieben:
mario.s hat geschrieben: Lass die drei Gramm Glutamat ja nicht Lama sehen. Sonst bekommst Du auch noch einen Vortrag über das Verunstalten von Essen in China mit Geschmacksverstärkern...
Nene, ich halte keine Vorträge. Das war lediglich meine Meinung, dafür wurde ich von einigen angegiftet. Aber jeder kann sich ja selbst davon überzeugen, oder weiterhin an den Osterhasen glauben :D ...
Wenn ich mir nur etwas mehr Zeit nehmen könnte und meine Frau dazu überreden, Japan einen Besuch abzustatten, würde ich mich gerne einmal vor Ort von den von Dir so viel gepriesenen Vorzügen der Japanischen Küche überzeugen. Doch das muss wohl warten. Und da wir unsere Fragen zu den Chinesischen Frauen bereits beantwortet haben, ist hier wohl auch nicht der richtige Ort das auszudiskutieren... ;)
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
wuxistyle
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 469
Registriert: 09.10.2012, 06:36
Wohnort: China, Jiangsu, Wuxi

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von wuxistyle » 10.02.2013, 13:33

Okay, dann will ich auch nicht fehlen.

1.) Euer Altersunterschied?
Sie ist zwei Jahre jünger
2.) Wie lange seid Ihr bereits zusammen?
Sechs Jahre, davon fast 5 Jahre verheiratet
3.) Woher stammt Eure Frau?
Aus Jiangsu, Wuxi
4.) Wo/wie habt Ihr Euch kennengelernt?
Auch in Wuxi, über einen Freund der sich nicht alleine zu ihrer Freundin zu gehen traute, dann bin ich halt mit hin und statt bei denen hat es halt bei uns gefunkt, geplant hatte ich nix dergleichen und sie auch nicht.
5.) Wo wohnt Ihr jetzt und/oder später und weshalb?
Jetzt Wuxi wegen der Firma meiner Frau, nachdem die Kinder chinesisch lesen und schreiben können wahrscheinlich in Deutschland (wenn ich das nicht noch irgendwie abbiegen kann) damit sie dort weiter zur Schule gehen können, und wenn die Kinder groß sind, vielleicht Pendeln zwischen Italien, Bali, China und D., mal sehen.
6.) Würdet Ihr wieder eine Chinesin heiraten?
Würde unsere Lebensplanung gehörig durcheinander werfen, aber wär wohl meine erste Wahl, hier kann ich wenigstens die Sprache schon :lol: Und was man als über 40jähriger in Deutschland noch kriegen kann steht wohl in den Sternen zumal ich auch wesentlich lieber hier in China lebe, also ist es wohl das Naheliegendste (aber dann will ich auch 10 Jahre Altersunterschied, das klingt nach mehr Herausforderung) :mrgreen:
中国是个好的地方!

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7113
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von blackrice » 10.02.2013, 13:39

mario.s hat geschrieben:...Und da wir unsere Fragen zu den Chinesischen Frauen bereits beantwortet haben, ist hier wohl auch nicht der richtige Ort das (Glutamat und japanische Essen) auszudiskutieren... ;)
:)
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von edmund27 » 10.02.2013, 13:48

Und zum Essen . Es ist immer Geschmacksache sprach der Affe und biss in die Seife. Ich für mich persönlich mag das japanische Essen nicht. Aber dies gilt natürlich nur für mich. Die chinesische Küche mag ich sehr. Aber es geht auch nichts über eine Grüne Soße mit frischen Kräutern aus meinem Garten.
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
Marcus
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 239
Registriert: 13.01.2013, 08:10
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen an deutsche Männer verheiratet mit Chinesin

Beitrag von Marcus » 10.02.2013, 15:04

Ja die Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so. Es vergeht kaum mal ein Jahr wo mir nicht ein neues Auto auffällt dass ich nicht mal geschenkt nehmen würde aber dennoch gibt es Menschen, die es mit ihrem sauer verdienten Geld bezahlt haben. Ohne Geschmäcker würden alle in den gleichen Kleidern rum laufen, die gleichen Sachen essen, das gleiche Telefon benutzen und jede Menge Menschen unverheiratet bleiben.
"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst." A. Schweitzer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste