Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Hier können China-Veranstaltungen bekannt gemacht werden bzw. über Events in und über China diskutiert werden. Auch Bücher, Filme, Fernsehsendungen können in diesem Forum vorgestellt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 12.10.2015, 16:11

Lesetournee Herbst 2015 von Prof. Dr. Wolfgang Kubin in Österreich und Deutschland
Lesungen
WIEN: Donnerstag, den 16. 10. um 15 Uhr, Konfuziusinstitut, HS 18, Alserstr. 4/Hof 1/Eingang 1.3, 1090 Wien
BONN: Mittwoch, den 21.10. um 20 Uhr Buchhandlung 46 in Bonn, Kaiserstrasse 46, 53113 Bonn
DUESSELDORF: Donnerstag, den 22.10. um 19 Uhr, Konfuzius-Institut Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 63, 40210 Düsseldorf

Wolfgang Kubin wird 70 und liest aus seinen neuesten Werken. Wolfgang Kubin (geb. 1945 in Celle) ist als Wissenschaftler Sinologe, als Übersetzer überträgt er die chinesische Philosophie der Antike und die chinesische Lyrik der Moderne sowie Gegenwart. Als Schriftsteller mit bereits fünfzehn literarischen Werken schreibt er Lyrik, Essays und Erzählungen, die alle einen Bezug zu China haben. Er liest aus Werken, die gerade erschienen sind: "In den chinesischen Bergen" (Essays), "Das Gleichgewicht der Unruhe" (Gedichte), "Xun Zi: Das Werden eines Menschen", Ouyang Jianghe: Phönixe. Prosagedicht. Wolfgang Kubin (Gu Bin) ist Emeritus der Universität Bonn und Senior Professor an der Beijing Foreign Studies University.
(aus: Deutsch-Chin. allgemeineZeitung)
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 12.10.2015, 16:16

Wer in der Nähe von Aschaffenburg wohnt, könnte vielleicht an dieser Galerie für lokale und chinesische Kunst Gefallen finden:
z.B. zur Zeit an den Werken von Zhou Dong http://www.galeriefaeth.de/
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 13.10.2015, 13:57

Am 19.10. 2015 in Düsseldorf in Zusammenarbeit der VHS und der Adam-Schall--Gesellschaft
Die Han-Dynastie - Zentralstaat und Expansion

Die Han-Dynastie bestand zwischen 206 vor unserer Zeitrechnung bis ins Jahr 220 n. Chr. Neben den kulturellen Leistungen dieser Epoche, welche maßgebende Bedeutung für die weitere Entwicklung Chinas hatten, war die Auseinandersetzung mit den Nomadenvölkern im Norden und Nordwesten bestimmend. Auf die Darstellung dieser Auseinandersetzung liegt der Schwerpunkt des Vortrages.

https://www.duesseldorf.de/vhs/webbasys ... n&katid=98
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 01.11.2015, 22:48

Die neue Seidenstraße
Orchestermusik aus dem Reich der Mitte

13.11.2015 Theater am Marientor, Duisburg

Chinesisches Solistenensemble
Duisburger Philharmoniker
philharmonischer chor duisburg
James Liu Dirigent

http://duisburger-philharmoniker.de/?po ... rts&p=7091

Musik ist Freude – zum Musikverständnis im klassischen China“
Vortrag
Donnerstag, 05.11.2015, 18.30 Uhr im Veranstaltungsraum der cubus kunsthalle, Friedrich-Wilhelm-Straße 64, 47051 Duisburg
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 11.11.2015, 20:04

Leben in Peking vor 100 Jahren
Vortrag
04.12.2015, 19:00 Uhr, Alte Kelter (Nähe Schwaben-Galerie), Kelterberg 5, Stuttgart-Vaihingen

Eine Stadt, die Sie heute kaum noch finden, überbaut von Hochhäusern, breiten Straßen, neuen Anlagen. Dr. Rainer Kloubert, Jurist, Sinologe und in Beijing und London lebend, zeigt dennoch – in Wort und Bild – was zu finden ist. Er hat jahrelang in den Quellen der Zeit recherchiert, vor Ort gesucht, Leute befragt und breitet das alte Peking vor uns aus mit all seinen architektonischen, kulturellen, ökonomischen und sozialen Details, die den Alltag bestimmen. All das hat er in seinem Buch „Peking“ festgehalten, dem abschließenden Teil einer Trilogie, von der „Peitaiho- Großer chinesischer Raritätenkasten“ und „Yuanmingyuan – Spuren
einer Zerstörung“ bereits erschienen sind.

Ich konnte die Veranstaltung beim Deutsch-Chinesischen Forum noch nicht auf der Vortragsankündigung finden, deshalb bitte nochmals nachfragen
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 16.11.2015, 11:49

Präsentation: Letztes Exil Shanghai − Zeitzeugenbericht von und mit Sonja Mühlberger
Do., 19.11.2015, 18:00 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt, Dantestr. 9, 60325 Frankfurt

Die jüdischen Eltern Hermann und Ilse Krips aus Frankfurt bestiegen Ende März 1939 in Genua eines der letzten Schiffe, die Flüchtlinge nach Shanghai brachten. Die Tochter Sonja wurde ein halbes Jahr später geboren. Sie wuchs im Ghetto von Hongkew auf, das damals unter japanischer Besatzung stand. Gemeinsam mit ihren Eltern und etwa 500 anderen Shanghaier Emigranten konnte sie 1947 wieder nach Deutschland einreisen. Sie fand in Ostberlin ihr Zuhause und wurde Lehrerin.
Sonja Mühlberger hat mehrere Bücher und Texte publiziert und engagiert sich als Zeitzeugin. Sie ist eine der bekanntesten jener jüdischen Emigranten, die den Holocaust in Shanghai überlebten.
Im Anschluss an den Vortrag laden wir zu einem kleinen Empfang.
Um Anmeldung wird gebeten! (069-79823296, [email protected]

Schon heute am 16.11. wird Sonja Mühlberger bei der GDCF Worms diesen Vortrag halten um 19.00 Uhr im Nibelungenmuseum.
am Dienstag, 17.11. um 19.00 Uhr in Mainz, Erfthaler Hof , Schillerstr. 44, (GCDF Mainz-Wiesbaden)
und übermorgen 18.11. um 19.00 Uhr lädt die GDCF Speyer dazu ein in das Haus der Vereine, Rulandstraße 4



Fast hätte ich es versäumt: :oops: Über Manfred Dahmer hatte ich schon einmal gepostet.
Gespräch & Lesung
Zur neu erschienenen Gesamtübersetzung des altchinesischen Buches der Lieder Shījīng

Mo., 16. November 2015, 20.00 Uhr, Autorenbuchhandlung Marx, Grüneburgweg 76, 60323 Frankfurt − Westend


Der Übersetzer Rainald Simon und der Sinologe, Musiker und Musikwissenschaftler Manfred Dahmer sprechen über eines der wichtigsten Werke der chinesischen Literatur.

Das Schijing − das altchinesische Buch der Lieder − ist die älteste Gedichtsammlung Chinas und eines der fünf kanonischen Werke, die laut Überlieferung von Konfuzius zusammengestellt wurden. Die Gedichte aus dem 11. bis 7. Jahrhundert v. Chr. gehören mit Homers Epen zu den ältesten literarischen Zeugnissen der Menschheit und bilden über zwei Jahrtausende hinweg die wichtigste Grundlage für die chinesische Lyrik.
Die 305 Liedtexte gliedern sich in Volkslieder (guófēng), Kleine und Große Rituallieder (yă) sowie 40 Preislieder (sòng), die dem heutigen Leser einen überraschend lebendigen kulturhistorischen Eindruck der von konfuzianischen Riten geprägten Gesellschaft der Zhōu-Dynastie liefern. Der vor allem in den "Volksliedern" bisweilen sozialkritische Ton führt uns das Leben der Menschen aus der Bronzezeit vor Augen: Die bäuerliche Welt und die korrupten Beamten ebenso wie das ausschweifende Leben des Adels und die chinesische Kochkunst. Bis heute finden sich in chinesischen Redensarten einige Verse aus dem Buch der Lieder.
Die Neuübersetzung von Rainald Simon ist die erste deutsche Gesamtübersetzung des Buchs der Lieder seit Victor von Strauß’ gereimter Fassung von 1880.

Rainald Simon studierte Sinologie, Politologie, Ostasiatische Kulturwissenschaften und Vietnamistik in Frankfurt am Main und Shanghai; 1982 promovierte er über die frühen Lieder des Su Dongpo. Er arbeitete als Dozent für Chinesisch, ist seit über zwanzig Jahren als Übersetzer tätig und hat zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten zur chinesischen Kulturgeschichte vorgelegt.

Manfred Dahmer studierte Musik, Sinologie und Musikwissenschaft in Frankfurt am Main und promovierte über alte chinesische Musik. Beim Hessischen Rundfunk war er für Klassische und außereuropäische Musik zuständig, arbeitete als Lehrer für die Musikschule Frankfurt und veranstaltet mit der Griffbrettzither Gesprächskonzerte.

Autorenbuchhandlung Marx & Co
http://www.autorenbuchhandlung-marx.de (aus den chinaseiten der GDCF Ffm)
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 06.12.2015, 00:21

Chor SinoPhonia Stuttgart: "Der gelbe Fluss" (Kantate)
Samstag, 19. Dezember 2015, 19 Uhr
Wiesbaden, Kurhaus - Friedrich-von-Thiersch-Saal, Kurhausplatz 1

"Trommeltanz, Peking-Oper, Der gelbe Fluss": Werke des Komponisten Xinghai Xian
Veranstalter: Chinakrone, Hagenauer Str. 40 c, 65203 Wiesbaden
Eintritt frei -Spenden erwünscht / Bestellung von Eintrittskarten

Am 26.1.2016 im Staatstheater Wiesbaden
Das Große Chinesische Neujahrskonzert im Jahr des Affen
http://www.staatstheater-wiesbaden.de/p ... zert/1824/

Weitere Veranstaltungen in Deutschland , Schweiz und Österreich :

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/ ... /image.jpg
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 15.12.2015, 20:54

Europapremiere des Theaterstücks "Die Masse"

28. + 29.01.2016, 20 Uhr, Thalia Theater Großes Haus, Hamburg

„Die Masse“ erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der durch einen fahrlässigen Unfall seine Mutter verliert. Er versucht den Mörder ausfindig zu machen, um den sinnlosen Tod seiner Mutter zu rächen. Spannend an diesem Abend ist, wie sich der junge Mann im Laufe der Jahrzehnte mehr und mehr in Ibsens „Volksfeind“ verwandelt.
http://www.thalia-theater.de/de/spielpl ... die-masse/
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 30.03.2016, 20:23

Die Meenzer Fassenacht ist zwar schon lange vorbei, aber ich bin erst heute auf diesen Bericht gestoßen:
Auf der Suche nach der Fastnacht - Sun Wukong und die Meenzer Chinese
寻找狂欢节— 孙悟空和美因茨的中国人

http://www.konfuzius-institut-frankfurt ... un-wukong/
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 18.06.2016, 20:48

Museum Folkwang Essen

Schriftbilder – Bilderschrift
Chinesisches Plakat- und
Buchdesign heute

3. Juni – 31. Juli 2016


https://www.museum-folkwang.de/de/aktue ... hrift.html

http://www.derwesten.de/staedte/essen/p ... 915455.htm
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

jirong_kafei
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.06.2016, 18:06

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von jirong_kafei » 06.09.2016, 11:45

Weißensee trifft China: Mondfest im Chinesischen Garten

Sa, 17.9. | 10:00 – 17:00 Uhr | Weißensee Chinesischer Garten Weißensee, Marktpl. 21a

In Kooperation mit der Stadt Weißensee feiert das Konfuzius-Institut Erfurt das traditionelle chinesische Mondfest im stimmungsvollen chinesischen Garten Weißensee und bietet dazu ein vielseitiges kulturelles Programm mit Vorträgen, Musik, Taiji-Aufführungen, Kalligrafie und Teezeremonien. Unterstützt werden unsere Mitarbeiter durch Dr. med. Gisela Hildenbrand von der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V., dem Erfurter Kunst- und Kulturverein ODKV und jungen chinesischen Musikern der Kultur- und Sprachenwerkstatt Jena e.V.

http://www.ki-erfurt.de/veranstaltungen ... arten.html

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 10.12.2016, 19:31

Verschiedene Konzerte in NRW
http://www.klangkosmos-nrw.de/aehnliche ... 57558.html

Lingling Yu & Ming Zeng (China)
Pipa & Dizi Meister ostchinesischer Kunqu Musik

Zwei herausragende Solisten auf der Pipa und Dizi werden ein selten gespieltes Repertoire präsentieren: Musik der Kunqu (auch Kun Qu Oper) und alte Melodien aus dem Südosten von China.
Kunqu ist eine der ältesten Bühnenkunstformen der Welt, die unter der Ming-Dynastie im 14. bis 17. Jahrhundert in der Stadt Kunshan, im Südosten Chinas entstand. Mit Wurzeln im Volkstheater, besteht das Kunqu Repertoire aus Liedern, die in einer grossen Theaterform gespielt werden. Jedes Lied hat eine dynamische Struktur und Melodie (kunqiang). Kunqu kombiniert Lied, Konzert sowie ein komplexes System von choreografischen Techniken, Akrobatik und symbolischen Gesten. Viele grosse Werke der chinesischen Literatur wurden ursprünglich für Kunqu verfasst. Kunqu Lieder werden traditionell mit Bambusflöte Dizi, kleiner Trommel, Holzklöppel, Gongs und Becken gespielt.
Kunqu wurde im 17. Jahrhundert durchgreifend reformiert, um sie der Tonalität des Wu-Dialektes anzupassen. Kunqu hatte grossen Einfluss auf verschiedene andere chinesische Theaterformen, darunter auch die Pekingoper. Während der Zeit der Qing-Dynastie um 1930 verschwandt Kunqu beinahe ganz. Nach der Chinesischen Revolution wurde Kunqu staatlich unterstützt, musste aber neue, politische Stücke einführen. Mit ihrem Eintrag in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes 2001 hat sich die Lage der Kunqu erheblich verbessert. Heute ist sie vor allem noch in den Städten Suzhou, Shanghai und Nanjing zu sehen.
Lingling Yu wurde in Hangzhou im Südosten Chinas geboren. Sie begann im Alter von acht Jahren Violine, Erhu und wenig später auch die Schalenhalslaute Pipa zu spielen. Sechs Jahre später wurde sie am Zentralen Musikkonservatorium in Beijing aufgenommen. Ihren Bachelor of Art für ihr Spiel auf der Pipa erhielt sie als 22-Jährige. 1988 ging die Musikerin aus dem Nationalen Musikwettbewerb in Beijing als Siegerin hervor. Bis 1997 unterrichtete sie an der Tsinghua Universität in der chinesischen Hauptstadt. Um die Zusammenhänge zwischen westlicher und fernöstlicher Musik zu erforschen, siedelte Lingling Yu 1998 in die Schweiz über, wo sie zunächst an der Universität von Lausanne studierte. In den Jahren 2000 bis 2005 folgten dann Studien am Genfer Konservatorium bei Jean Balissat (Harmonielehre), Kurt Sturzenegger (Kontrapunkt), Xavier Dayer (Orchestration) sowie bei David Dolan und Marco Ferrari (Improvisation), wobei Lingling Yu auch Kompositionskurse bei Eric Gaudibert und Nicolas Bolens besuchte. Die Künstlerin ist Mitglied des Schweizerischen Tonkünstlervereins und widmet sich im Rahmen von Auftritten in der Schweiz, Europa, Asien und Afrika der traditionellen chinesischen, klassischen sowie der zeitgenössischen Musik.
Zeng Ming ist Meister auf der Bambusflöte Dizi. Er schloss sein Studium am Jiangsu Provinz Opera Institute ab mit einer Spezialisierung auf Bambusflöte der Kunqu. Er studierte Flöte bei den berühmten Dizi Meistern Zeng Yulin, Keren Lin, Yu Zhao Xunfa und Songting.
Von 1983 bis 2005 war er Erster Flötist in der Provinz Jiangsu an der Kunqu Oper. Von 2006 bis 2008 war er Professor für chinesische Bambusflöte am Drama-Institut Jiangsu und lehrte Flöte und chinesischen Kunqu Musik an der University of California, Berkeley.
Seit 2009 ist er Professor am Jiangsu Institut für Erziehungswissenschaft. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
2012 wurde er von der Hochschule für Musik in Genf eingeladen, um mit der international bekannten Pipa Virtuosin Lingling Yu gemeinsam wenig bekannte Stücke der Kunqu Oper zu erarbeiten.


Video Lingling Yu & Ming Zeng (China) @ Youtube-www.youtube.com/watch?v=jqvVPlv0poM http://www.youtube.com/watch?v=jqvVPlv0poM

http://www.klangkosmos-nrw.de/detailsprofil_57558.html
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22735
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Grufti » 06.02.2017, 22:22

http://www.legendoflove.de/The legend of Love

hier die Daten f. Witten, Frankfurt und Lüdenscheid



07. Feb 2017 Legend Of Love Tue 20:00 Uhr
Saalbau
Witten


18. Feb 2017 Legend Of Love Sat 20:00 Uhr
Jahrhunderthalle Kuppelsaal
Frankfurt am Main


19. Feb 2017 Legend Of Love Sun 19:00 Uhr
Jahrhunderthalle Kuppelsaal
Frankfurt am Main


23. Feb 2017 Legend Of Love Thu 20:00 Uhr
Kulturhaus
Lüdenscheid
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 17.02.2017, 01:18

Nun lohnt es sich, einen Vormerkkalender zu haben, um all die größeren Events schon mal ins feine Moleskin oder billige Chinabüchlein einzutragen:

Hier eine Teil- Liste der für 2017 vorgesehenen Veranstaltungen im Kulturaustausch China/Deutschland
http://www.chinaheute45.org/veranstaltungen/

Was zum Gucken, Hören und Sehen .
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Veranstaltungen im übrigen Deutschland mit Chinabezug

Beitrag von Ajiate » 25.02.2017, 16:35

Leider kann dieses Jahr niemand mehr am Straßenrand in Dietfurt stehen um Kaiser Fu-Gao-Di zu huldigen, denn den Festzug zum Dietfurter Chinesenfasching am Unsinnigen Donnerstag haben wir mal wieder verpasst.
Deshalb sollen die Bilder vor allem Lust machen, den Februar 2018 schon mal vorzumerken :

http://www.dietfurt.de/bayrisch-china/

http://www.mittelbayerische.de/fotos/bi ... 33859.html

Wem 's gefällt, kann ja auch mal der bayerischen chinesendiaspora im Sommer einen Besuch abstatten.

Viel Spaß :lol:
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste