Buchtipps

Hier können China-Veranstaltungen bekannt gemacht werden bzw. über Events in und über China diskutiert werden. Auch Bücher, Filme, Fernsehsendungen können in diesem Forum vorgestellt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
jd
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 10.12.2006, 19:55
Wohnort: Freiburg i. Br.
Kontaktdaten:

Was ich am Anfang gelesen habe, Teil 1

Beitrag von jd » 20.11.2007, 00:43

domasla hat geschrieben:Welche Bücher könnt ihr jemandem empfehlen, der glaubt, dass er schon (fast) alles hat? Welche chinesischen Autoren sind hier erhältlich?
Nach den vielen Sachbuch-Empfehlungen hier einmal ein Roman-Tipp, welches später auch verfilmt wurde. Das Buch ist aber, wie so oft, besser als der durchaus gelungene Film.

Wovon ich hier rede? Von dem Buch Balzac und die kleine chinesische Schneiderin des Autors Dai Sijie.

Bisher mein chinesischer Lieblingsroman. Das ist aber auch nicht schwer, denn ich kenne bislang nur dieses eine Stück chinesischer Prosa.

Lesen bildet nicht nur. Es macht auch Spaß!

Jens David

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von domasla » 20.11.2007, 10:17

Ich fand die "Schneiderin" zu schwach. Habe schon Bücher mit diesen Themen gelesen, die anspruchsvoller geschrieben waren und in denen mehr passierte. Aber vielleicht ist es ein guter Einstieg.

D., der mal was anderes als Blut-und-Tränen-Romane über die Kulturrevolution lesen möchte.

Benutzeravatar
jd
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 10.12.2006, 19:55
Wohnort: Freiburg i. Br.
Kontaktdaten:

Dai Sijie und die "Schneiderin"

Beitrag von jd » 20.11.2007, 10:40

domasla hat geschrieben:Ich fand die "Schneiderin" zu schwach. Habe schon Bücher mit diesen Themen gelesen, die anspruchsvoller geschrieben waren und in denen mehr passierte. Aber vielleicht ist es ein guter Einstieg.
Hi Domasla,

ich gebe Dir in Deinem Urteil, dass die Geschichte nicht überaus anspruchsvoll geschrieben ist, durchaus recht.

Wer allerdings eine kurzweilige Lektüre sucht, dem bietet dieser (nicht sonderlich dicke) Roman meines Erachtens einige Stunden Lesevergnügen.

Na ja, und letztlich ist es natürlich auch so, dass die Geschmäcker verschieden sind und sich über Kunst nicht streiten läßt, um zwei stehende Phrasen zu benutzen, über deren letzte wiederum es sich sehr gut streiten läßt... 8)

Jens David,
der gerade während der Arbeitszeit privat surft... :roll:

Benutzeravatar
Wolf R.
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 25.11.2007, 13:09
Wohnort: Berlin

"Die chinesische Delegation"

Beitrag von Wolf R. » 25.11.2007, 13:22

Hallo,
dieses neue schöne Buch wurde von Luo Lingyuan geschrieben.
Es beschreibt sehr plastisch und witzig die Reise einer chinesischen Delegatin durch Europa aus der Sicht einer chinesischen Reiseleiterin.
Luo Lingyuan wohnt seit vielen Jahren in Berlin und kennt beide Kulturen.
Ich vermute sie hat das im Buch beschriebenen mehr oder weniger selbst erlebt. So schön kann man die Mißverständnisse usw. nicht erfinden.
Viel Spaß beim Lesen, habe dazu nur 2 Tage gebraucht.
Gruß Wolfgang

Habe auch gerade im Berliner Tagespiegel einen Artikel darüber gefunden.

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von domasla » 25.11.2007, 14:03

Ja, solche Büche will ich lesen!

D., der es schon mal vorgemerkt hat.

lamlok
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 124
Registriert: 01.08.2007, 04:47
Wohnort: China

Beitrag von lamlok » 25.11.2007, 14:15

"Die chinesische Delegation" hatte ich bei meinem letzten Rueckflug von Frankfurt nach Shanghai noch schnell am Flughafen mehr als Verlegenheitsloesung gekauft.

Ich kann schliesslich nicht fliegen, ohne ein Buch bei mir zu haben.

Dieses Buch hab ich in einem Rutsch durchgelesen...ich fands zum Schreien komisch...vielleicht auch ein bisschen, weil die (fiktive) Delegation aus Ningbo kam und ich hier wohne.

Benutzeravatar
Wolf R.
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 25.11.2007, 13:09
Wohnort: Berlin

Beitrag von Wolf R. » 25.11.2007, 14:58

Weiß jemand, ob es "Die chinesische Delegation" auch in Chinesisch gibt?
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Koschka
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 424
Registriert: 03.02.2006, 12:54
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Buchtipps

Beitrag von Koschka » 10.01.2008, 12:48

Shanghai Baby von Wei Hui hatte ich schon vor einer Weile gelesen und jetzt habe ich gerade lalala von Mian Mian durch. Von Sensation, lierarischem Meisterwerk und Kultbuch kann aus meiner Sicht keine Rede sein.
Für mich ist das einfach nur Trivialliteratur auf niedrigem Niveau.
Da lese ich doch lieber Lisa See Der Feuerdrache oder Die rote Klinge.
Habe gerade die Mao Biografie von Jung Chang angefangen (gibt es jetzt in Paperback).

Gruss Koschka
Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte;
Bis ich einen traf, der keine Füße hatte.

http://www.flickr.com/photos/koschka1952/

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22574
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Grufti » 10.01.2008, 13:45

Koschka hat geschrieben:Shanghai Baby von Wei Hui hatte ich schon vor einer Weile gelesen und jetzt habe ich gerade lalala von Mian Mian durch. Von Sensation, literarischem Meisterwerk und Kultbuch kann aus meiner Sicht keine Rede sein.
..
Gruss Koschka

Ich hatte den Film Shanghai Baby im Kino gesehen ( http://www.asiafilmfest.de/de/film_shanghaibaby.php )..
Einer der Zuschauer fand die Bettszenen so anregend, daß er --trotz häufiger Möglichkeit zur Fleischbeschau -- voll eingeratzt war...

Die Leute in seiner Umgebung quittierten sein Schnarchen mit homerischen Gelächter.....und das gerade in der Szene, als "Shanghai Baby" den toten Tiantian entdeckt hatte und schreiend am Fenster stand.

Der Regisseur, der nach dem Film dem durchaus gewogenen Publikum zur Diskussion zur Verfügung gestanden hatte, meinte nur, daß dieser Effekt wirklich nicht eingeplant war..
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Koschka
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 424
Registriert: 03.02.2006, 12:54
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Buchtipps

Beitrag von Koschka » 18.02.2008, 16:08

Habe seit einer Weile die Mao Biografie von Jung Chang durch. Liest sich extrem flüssig und ist meiner Meinung nach das Beste, was in dieser Beziehung auf dem Markt ist. Wer diese Biografie gelesen hat versteht auch alle Romane, die in dieser Zeit spielen viel besser.
Ein richtiger Polit-Krimi - kann ich nur empfehlen.

Gruss Koschka
Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte;
Bis ich einen traf, der keine Füße hatte.

http://www.flickr.com/photos/koschka1952/

fanny
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 22.11.2007, 22:20
Wohnort: nrw

Re: Buchtipps

Beitrag von fanny » 27.02.2008, 00:25

Ich persönlich mochte das Buch "Auf dem Goldenen Berg. Eine chinesische Familie erobert Amerika" von Lisa See sehr gerne.
Ich fand es total spannend, die Geschichte ihrer Familie in China und den USA zu verfolgen. Vor allem die Liebesgeschichte zwischen ihrem chinesischen Großvater und ihrer amerikanischen Großmutter hat mich beeindruckt. Damals durften Weiße und Chinesen dort gar nicht vor dem Gesetz heiraten...
Überhaupt hat mich erschüttert, wie fremdenfeindlich die USA den Asiaten gegenüber waren.

Ich weiß nicht, ob man das Buch als große Literatur verstehen darf, aber wer sich für China, Amerika und die Entstehung der China Towns in den USA interessiert, dem könnte es zusagen.

Benutzeravatar
Mulan
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 12.12.2007, 16:20

Re: Buchtipps

Beitrag von Mulan » 10.04.2008, 11:58

Es ist zwar kein Buch aber trotzdem verdient es Beachtung (meiner Meinung nach).

Im März 2008 auf der Leipziger Buchmesse habe ich mir folgenden Manuha (so heißt der Comicstil aus China) angschafft, weil mich die grafische Umsetzung so fasziniert hat...

Titel: Butterfly in the Air
Verlag: Epsilon Verlag
Erschienen:Band 1 (von 4) April 2007
Preis: 10,00 Euro

Im Original 2004 bei Publishing House for Electronic Industry(China) erschienen.

http://www.manga-news.com/public/images ... fly_01.jpg

Entschuldigung das es keine grosse, starke Lektüre ist, aber so etwas ist für zwischendurch doch auch mal ganz gut (finde ich!!) :D

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: Buchtipps

Beitrag von Dennis (CDS) » 11.04.2008, 01:18

Mulan hat geschrieben:Im März 2008 auf der Leipziger Buchmesse habe ich mir folgenden Manuha (so heißt der Comicstil aus China) angschafft, weil mich die grafische Umsetzung so fasziniert hat...
Manuha kenne ich nicht, aber dafür Manhua 漫画 / 漫畫. 8)

Nur für den Fall, dass sich jemand dafür interessiert.

Miaomiao
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.2007, 12:48

Re: Buchtipps

Beitrag von Miaomiao » 11.04.2008, 21:28

Ich habe heute in einer Buchhandlung ein Kinderbuch gesehen, in dem Kinder die chinesische Kultur vermittelt werden soll. Leider waren einige Erklaerungen sehr manipulierend formuliert. (Politik in China, Tibet,...)
In diesem Buch wurde auch eine Homepage erwaehnt, auf der man sich ueber China informieren kann. Kennt jemand diese Seite: http://www.chinaseite.de :mrgreen:

Benutzeravatar
jd
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 10.12.2006, 19:55
Wohnort: Freiburg i. Br.
Kontaktdaten:

Re: Buchtipps

Beitrag von jd » 27.04.2008, 00:23

Meinem (un)trügerischen (?) Gefühl nach boomt der Markt für Bücher über China gegenwärtig.

Zwei neue historische Sachbücher werden auf den Seiten des Nachrichtendienstes für Historiker vorgestellt:

Thomas O. Höllmann: Das alte China.

Julia Lovell: Die Große Mauer. China gegen den Rest der Welt. 1000 v. Chr. - 2000 n. Chr.

Hier der Link zur Kurzbeschreibung der beiden Bücher.

Jens David,
dem das Buch Das alte China heute per Zufall auch bereits im Freihandmagazin der Freiburger Uni in die Hände gefallen war, der sich dann jedoch dafür entschied, nur das Buch von Astrid Zimmermann und Andreas Gruschke Als das Weltenei zerbrach. Mythen und Legenden Chinas als chinabezogenen Lesestoff auszuleihen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste