Seite 24 von 26

Re: Buchtipps

Verfasst: 09.03.2016, 09:49
von Ajiate
Oh ( Mann) :oops: , the old brain - bzw. die alte Brille am alten Pc , ich habe den Titel nicht mehr korrigiert... nicht dass der Eindruck entsteht, ich hätte zuviel am Frauentag gefeiert ! Aber beim Hin und Her zwischen Blog und A. habe ich nach vorausgegangener schlafloser Nacht den Überblick verloren.
Dein Buch habe ich übrigens zweimal an die chin. Wahlverwandtschaft verschenkt mit dem Hintergedanken, dass sie dadurch auch Chinesisch u n d Deutsch in den Texten miteinander verbinden.
Hoffen wir das Beste, liebe LeserInnen !

Re: Buchtipps

Verfasst: 09.03.2016, 17:34
von domasla
ist leider nur eine einzige Frau vertreten, weshalb es nicht auf die Bücherliste für den Weltfrauentag gehört.
Vielleicht haben die Männer in deinen Übersetzungen ja oft genug über Frauen geschrieben? Damit wäre es wieder für den Weltfrauentag qualifiziert.

D., der jetzt nicht "beschwert?" schreiben wollte.

Re: Buchtipps

Verfasst: 09.03.2016, 19:18
von Babs
domasla hat geschrieben:
ist leider nur eine einzige Frau vertreten, weshalb es nicht auf die Bücherliste für den Weltfrauentag gehört.
Vielleicht haben die Männer in deinen Übersetzungen ja oft genug über Frauen geschrieben? Damit wäre es wieder für den Weltfrauentag qualifiziert.

D., der jetzt nicht "beschwert?" schreiben wollte.
Ach domasla, ist das schööön, Dich hier in Deinem Thread zu sehen :D

Die von den Männern geschriebenen Tang Gedichte sind zum großen Teil für andere Männer geschriebene Abschieds-, Sehnsuchts- und Trennungsweh-Seufzer, neben all der Oden an den Mond und den Suff 8)

Re: Buchtipps

Verfasst: 10.03.2016, 10:45
von domasla
Hach! 明月...

D., für den Gedichte leider wie Ballett sind. Alleine die Erwähnung sorgt dafür, dass er sofort einschläft. Autoradio hören ist deshalb gefährlich, weil ja mal ein solches Wort fallen könnte.

Re: Buchtipps

Verfasst: 24.03.2016, 01:29
von Ajiate
Der guten Ordnung halber möchte ich das Buch unbedingt auch hier aufnehmen:
Bei all der hitzigen Debatte über das "Hundeparadies" China greifen wir mal wieder ins Kuriositätenregal:

Josef Winckler: die Heiligen Hunde Chinas .
DVA Stuttgart 1968, Hier: im Auftrag der Nyland-Stiftung aus dem Nachlass des Dichters.

Seine Pekinesen-Hündchen Peer und Troll/Wu Tai veranlassten den Dichter, mit diesen Erzählungen seine Recherchen über dieses Thema in der Kultur und der Geschichte, den Bräuchen und dem Leben von Menschen und Tieren seinen Zeitgenossen näherzubringen, eine Liebeserklärung an China
Mit zahlreichen Zeichnungen und Abb. alter Gemälde .

Noch zu haben im Antiquariat für ein paar Euronen.
Ein Must-have für Hundeliebhaber und Söhne von Hundezüchtern :wink:

Re: Buchtipps

Verfasst: 09.04.2016, 21:40
von Ajiate
In 1979 habe ich in der hiesigen Landesbibliothek eine Buchausstellung organisiert , der damalige Direktor war der Freundschaft zur VR China sehr gewogen und ich hatte freie Hand. Es war die Zeit des Umbruchs und da war man doch auch neugierig auf Literatur aus der VR China und die damalige (na ja, ziemlich einseitige) deutsche Literatur, die da gezeigt wurde.
Titel der Ausstellung: Yu Gong versetzt Berge . Ich fand: der Titel war's, haarscharf :wink:
Auch wenn sich die Mao'sche Deutung der alten Fabel verändert hat, die Idee dahinter ist auch heute noch präsent und zwar in diesem neu erschienenen Kinderbuch:

Jianghong Chen
Ich werde Berge versetzen!

Übers. v. Tobias Scheffel Moritz-Verlag 2015 Ffm

Beschreibung, Leseprobe und Rezensionen Hier:
http://www.buecher.de/shop/bilderbueche ... /42680314/

Re: Buchtipps

Verfasst: 12.04.2016, 14:28
von Ajiate
Chinesischer Autor gewinnt Andersen-Preis
Roman "Grass Hut" von Cao Wenxuan, dessen Bilder die deutsche Künstlerin Sonja Danowski gezeichnet hat.
http://german.china.org.cn/txt/2016-04/ ... 8857_2.htm

Noch gibt es dieses Buch nicht in Deutsch . Aber vielleicht ist die Verleihung dieses Preises ein Anstoß für einen deutschen Verleger, diesen Autor wahrzunehmen und eins oder mehr seiner Werke auch bei uns herauszubringen .
Bis dahin müssen sich Kernchinesen und die kundigen User hier mit den chinesischen Ausgaben begnügen oder im UK bestellen.

Re: Buchtipps

Verfasst: 13.04.2016, 20:48
von Ajiate
Gunboat Justice
by Doug Clark
Earnshaw Bokks limited

Foreign gunboats forced China, Japan and Korea to open to the outside world in the mid-19th century. The treaties signed included rules forbidding local courts from trying foreigners; or, “extraterritoriality”. Britain and the United States established consular courts in all three countries and, as trade grew, the British Supreme Court for China and Japan and the United States Court for China. These courts for many decades - over 100 years in China - dispensed British and American justice in the Far East.

http://www.gunboatjustice.com/
mit Beiträgen von D.Clark

http://www.amazon.de/Gunboat-Justice-Wh ... at+Justice
mit der Möglichkeit einer Leseprobe der Kindle-Ausgabe v. Okt. 2015

Re: Buchtipps

Verfasst: 28.04.2016, 22:26
von Ajiate
Auf Umwegen bin ich auf dieses Buch gestoßen:

Wei Zhang:
Zwischen den Stühlen. Geschichten von Chinesinnen und Chinesen in der Schweiz.

Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2006

Die Autorin Wei Zhang, selbst Chinesin und seit 16 Jahren mit ihrem Schweizer Mann als Übersetzerin in der Schweiz lebend, hat in ihrem Buch 21 Interviews mit Landsleuten gesammelt, die ebenfalls als so genannte »Überseechinesen« mit unterschiedlicher Herkunft (Festland-China, Taiwan, Singapur etc.) seit vielen Jahren in der Schweiz leben. Dem Leser werden in diesem Portraitpotpourri Einblicke in deren verschiedene Lebens- und Denkwelten gewährt, die zum Teil stark divergieren aufgrund unterschiedlicher Bildungsniveaus, Charaktere oder anderer Vorerfahrungen und dennoch immer wieder Parallelen aufweisen, die in der Basis der ihnen gemeinsamen Wertesysteme wurzeln.

http://www.polylog.net/rezensionen-tipp ... -stuehlen/

Re: Buchtipps

Verfasst: 04.05.2016, 11:12
von Ajiate
Und gleich hinterher ein Buch einer chinesischen Autorin, die ihre sehr persönlichen Erfahrungen in Deutschland als Ausländerin und als Frau im harten Wirtschaftsalltag und der Zerissenheit zwischen den Kulturen bewältigen muss.

Weihong Dai-Lipsien
Nur ein wilder Drache überquert das Meer
http://www.deutsch-chinesische-allgemei ... fehlungen/

Re: Buchtipps

Verfasst: 18.05.2016, 19:20
von Ajiate
Letzte Woche war ich im Stadtschloß bei einer Autorenlesung . Grandioser Text, grandioser Vortrag durch den Autor.

Chinabezug ? Keiner vermutlich, denn ich weiß nicht, ob Frank Witzel auch noch die Kulturrevolution im fernen China untergebracht hat in seinem Roman:
Die Erfindung der Rote Armee Fraktion durch einen manisch depressiven Teenager im Sommer 1969
Matthes und Seitz, Berlin 2015,

Sein 13-jähriger Ich-Erzähler hat nämlich genug zu tun mit den Vorstellungen, die er sich über die DDR macht und mit der spießbürgerlichen Welt der BRD auf der einen und dem Kalten Krieg auf der anderen Seite.
mehr hier: https://www.perlentaucher.de/buch/frank ... -1969.html

Was den Chinabezug betrifft - da kann ich erst berichten, wenn ich durch die 817 Seiten durch bin. Wird dauern :D
Egal: empfehlenswert, mit viel Spaß für etwas ältere Semester.

Re: Buchtipps

Verfasst: 14.07.2016, 17:02
von Ajiate
Ein Umzug steht an. Heißt: aussortieren, wiederlesen und evtl. auf den Stapel zum Mitnehmen legen und andernorts wieder ins Regal zu stellen.
Dazu gehören für mich z.B.

Chen Jo-hsi / Chen Ruoxi
Die Exekution des Landrats Yin
. (Mayor Yin, Taipeh 1976)
Erzählungen aus der Kulturrevolution
Hier eine TaBu-Ausgabe des Ullsteinverlags aus 1982
(Ein Schreibstil, den ich sehr gern mag)

oder eine bei Verlag Volk und Welt, Berlin 1984 erschienene Sammlung
Ein Fest am Dashan . Chinesische Erzählungen Hrsg.v. I.Fessen-Henjes, F. Gruber , E. Müller
Geschichten aus den Vierziger Jahren bis in die Achtziger Jahre des 20. Jh.
Hier eine Lizenzausgabe des Knaur TaBu.

Alles noch im Antiquariat

Re: Buchtipps

Verfasst: 14.07.2016, 17:09
von Ajiate
Hier noch was für die Freunde neuerer Literatur:
Timothy Brook
Wie China nach Europa kam

Die unerhörte Karte des Mr. Selden
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2015

https://www.perlentaucher.de/buch/timot ... a-kam.html

Ob's dem Ständigen Schiedshof in Den Haag bei der Wahrheitsfindung geholfen hätte ?
Wir wissen es nicht, tendieren aber dazu: eher nein :roll:

Re: Buchtipps

Verfasst: 15.07.2016, 13:41
von Ajiate
Für die vielen Gäste, denen ein solches Buch vielleicht gute Dienste leisten kann:

China goes DUS 杜赛指南
Düsseldorf-Kompass mit Banken, Bier und Platt

CHINA goes DUES heißt das neue deutsch-chinesische Werk, das als Düsseldorf-Kompass dienen soll, wie im chinesischen Titel dusai zhinan 杜塞指南 ergänzt wird. Herausgegeben von Achim Lahndur, wird auf 200 Seiten die bei Auslandschinesen immer beliebtere Rheinmetropole mit all ihren Vorzügen präsentiert.

http://www.dcva.de/bucher/china-goes-dus/

Re: Buchtipps

Verfasst: 24.07.2016, 14:13
von Ajiate
Ab und zu fällt man irgendwo über eine Fußnote und entdeckt dabei Menschen, über die man noch nie etwas gehört hat oder in ganz anderem Zusammenhang kaum wahrgenommen hat . Zum Beispiel
The remarkable forgotten life of H.T. Tsiang

Mit diesem Leben befasst sich der Artikel im New Yorker
http://www.newyorker.com/books/page-tur ... h-t-tsiang

Zwei seiner Bücher seien hier genannt

The Hanging on Union Square
https://en.wikipedia.org/wiki/The_Hangi ... ion_Square
und
And China has Hands
https://immignovel.english.lsa.umich.ed ... has-hands/

Vielleicht gibt es sie o.a. ja auch in Chinesisch.

A., die beklagt, womit sie einen Großteil ihres Lebens vertan hat...