Buchtipps

Hier können China-Veranstaltungen bekannt gemacht werden bzw. über Events in und über China diskutiert werden. Auch Bücher, Filme, Fernsehsendungen können in diesem Forum vorgestellt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 19.10.2015, 00:16

Schon 1998 ist der Roman 'Le dit de Tianyi' von Francois Cheng, renommierter Maler/Kalligraph und Schriftsteller chinesischer Abstammung, in französischer Sprache erschienen. Unter dem Titel 'Regenbogen über dem Jangtse' wurde er 2001 in D veröffentlicht, erneut dann in 2009 im DTV

Francois Cheng : Der lange Weg des Tianyi.
übersetzt aus dem Französischen von Sigrid Vagt.

mehr hier:https://www.perlentaucher.de/buch/franc ... ngtse.html
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 19.10.2015, 23:58

War er nun oder war er nicht? Sind die Berichte Marco Polos über China Pklagiate oder aus eigenem Erleben geschrieben ? Darüber streiten sich die Gelehrten.

Einen neuen Ansatz zum Beweis, dass Marco Polo China selbst bereist hat, nimmt der Sinologe Prof. Dr. Hans Ulrich Vogel, Leiter der Abt. für Sinologie an der Universität Tübingen. Nach gründlichem Studium der Zahlungsmittel (Kauri, Salz u.a. ) der Provinz Yunnan u.a. und Vergleich der Daten aus Marco Polos Manuskript mit chinesischen Quellen kommt er zu dem Schluss, dass sich der Venezianer tatsächlich im Reiche Kublai Khans aufgehalten hat.

Hans Ulrich Vogel
Marco Polo was in China
New evidence from currencies, salts and revenues
(Leiden, 2013)

Brill Academic Publishers ISBN 9789004231931
Format (B x L): 1,6 x 2,4 cm
Preis : 214,20 €

mehr zu den Forschungen hier:
http://www.archaeologie-online.de/magaz ... ina-21209/

Nur am Rande: Wer sich für Geldgeschichte der vormünzlichen Zeit interessiert, kann z.B. auch hier fündig werden: bei der Eucoprimo https://www.google.de/search?q=eucoprim ... L-UrS8sMgD
(A, die viel dort gelernt und interessante Leute kennengelernt hat :wink:)
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 01.11.2015, 17:10

In Gruftis Geschichtsthread ist für heute vom Tode des Rebellenführers Wang Lun (Weißer Lotus Sekte) im Jahre 1774 notiert.

https://en.wikipedia.org/wiki/Wang_Lun_(rebel_leader)

Ein Grund, an die fiktive Verarbeitung der historischen Gestalt in einem Roman " Die Drei Sprünge des Wang Lun" von Alfred Döblin zu erinnern, der im Jahre 1916 erschien. http://www.alfreddoeblin.de/media/fs/69 ... ng-lun.pdf
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 13.12.2015, 21:16

Kein neuer Tipp, aber:
Man freut sich halt, wenn man beim Besuch eines Antiquariats zufällig über eine Erstausgabe stolpert:

Chinesisch-Deutsche Jahres- und Tageszeiten.
Lieder und Gesänge verdeutscht von Richard Wilhelm
Diederich, 1922

und ganz besonders freut man sich über die Widmung und Signatur des Autors an ein Fräulein Bender.
Egal, wie man heute über die Übersetzung urteilen mag :)
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 15.12.2015, 21:47

Als Weihnachtsgeschenke habe ich gerade eine schöne alte Tischdecke erhalten, die ein Großonkel meiner Schwägerin einst aus Tsingtau mitbrachte.
Beim Stöbern bin ich dann auf dieses Buch gestoßen (noch nicht gelesen)
Tsingtau/Qingdao . Deutsches Erbe in China
Hans Georg Prager . ARES Verlag 2011

http://www.amazon.de/Tsingtau-Qingdao-D ... op?ie=UTF8

Hierzu ein Interview von Susanne Buschmann mit dem Autor aus seiner privaten Perspektive.
http://german.chinatoday.com.cn/chinawe ... 697588.htm
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 16.12.2015, 21:12

Von Wolfgang Kubin sind im BACOPA Verlag, Österreich, 3 Gedichtbände seiner frühen Jahre erschienen, jeweils in Deutsch und Chinesisch ( Hairao (Übersetzer)

Das frühe Werk. Band 1. Der Mann im Zimmer. Gedichte.: Deutsch und Chinesisch Okt. 2015

Das frühe Werk. Band 2. Abgründige Erleuchtung. Gedichte.: Deutsch und Chinesisch. Okt. 2015

Das frühe Werk. Band 3. Das Gleichgewicht der Unruhe. Gedichte. Deutsch und Chinesisch
Februar 2015 bereits erschienen

Das frühe Werk. Band 4. Die Konstruktion des Affen. Verstreute Schriften. Gedichte. Deutsch und Chinesisch
wird voraussichtlich im Frühjahr 2016 erscheinen.

Verlagsangabe beim Erscheinen des ersten Buches:
Wolfgang Kubin hat zwischen 2000 und 2014 dreizehn literarische Werke vorgelegt. Sein Jugendwerk (1970-1985) ist dagegen bislang nicht publiziert. Die etwa vier Bände sollen nun sukzessive erscheinen, um sich von dem Sinologen, Übersetzer und Schriftsteller ein Gesamtbild machen zu können.
Als erster Band erscheint die Sammlung Das Gleichgewicht der Unruhe (1976-1985), das die Berliner Jahre reflektiert: Häuserbesetzung, Frauenbewegung und die Rezeption der chinesischen Revolution.
Die meist kurzen Gedichte entstanden unter dem Einfluß der europäischen Moderne und der Tang-Dynastie (618-907). Sie sind Ausdruck der politischen sowie der geistigen Krise.
Verantwortlich für die chinesischen Texte: Hai Rao

Schwierig werden die Texte sicher sein. Was für Kenner bzw. Liebhaber
Für Band 2 ist sogar eine Altersangabe - ab 18 J. - angegeben :?
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22799
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Grufti » 22.12.2015, 00:37

Ajiate hat geschrieben:Petra Häring-Kuan hat mit ihrem Mann Yu-Chien Kuan in ihrem Buch " Die Langnasen / Was die Chinesen über uns Deutsche denken" ein wirklich vergnüglich zu lesendes Buch geschrieben, in dem sie anhand vieler Gespräche mit Chinesen in China und Deutschland über Vorurteile oder,Missverständnisse uns selbst auch einen Blick auf unsere Eigenarten vermitteln.

Ich jedenfalls habe mich doch oft wiedererkannt bei einigen der geschilderten Situationen.
Obwohl einige Probleme sicherlich nicht direkt in kulturellen Unterschieden, sondern in der jeweiligen Personen begründet sind.

Nicht nur für China-Neulinge sehr informativ und lesenswert, auf jeden Fall eine wichtige Ergänzung zu den oft trockenen China-Ratgebern .
damit Deine Buchbesprechung von hier nicht untergeht.... :wink:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16450
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchtipps

Beitrag von Laogai » 22.12.2015, 01:24

Grufti hat geschrieben:
Ajiate hat geschrieben:Die Langnasen / Was die Chinesen über uns Deutsche denken
damit Deine Buchbesprechung von hier nicht untergeht.... :wink:
Oder hier -äh- da :P

Laogai. Weckt mich, wenn mal etwas Neues kommt! :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 22.12.2015, 14:15

Laogai hat geschrieben:Laogai. Weckt mich, wenn mal etwas Neues kommt! :wink:
Tja, Laogai, wenn's halt grad wo passt, dann passt es , da schreckt man noch nicht einmal vor Doppel-Posts zurück :P

Das Thema Adoption und Lebenserfahrungen solcher Kinder , diesmal aus der Sicht eines chinesisch-deutschen Adoptivkindes der frühen 60er Jahre, behandelt dieses Buch (das ich nicht kenne)
Tinga Horny: Die verschenkte Tochter Bastei-Lübbe Verlag 2015

http://www.amazon.de/Die-verschenkte-To ... 340460850X

Dazu dieser Beitrag in der heutigen SZ
http://www.sueddeutsche.de/leben/adopti ... -1.2781813
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 24.12.2015, 14:59

um aktuell zu bleiben:
Mitte Dezember neu bei Rowohlt erschienen:
Sven Hänke: Nackte Hochzeit . Wie ich China lieben lernte

Dazu eine Rezension in der FAZ , mit Leseprobe:
http://blogs.faz.net/lesesaal/2015/12/1 ... ernte-378/

Demnächst gibt's dann wieder was Altes aus dem Regal
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 561
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von steph » 27.12.2015, 12:35

Ajiate hat geschrieben:um aktuell zu bleiben:
Mitte Dezember neu bei Rowohlt erschienen:
Sven Hänke: Nackte Hochzeit . Wie ich China lieben lernte

Dazu eine Rezension in der FAZ , mit Leseprobe:
http://blogs.faz.net/lesesaal/2015/12/1 ... ernte-378/

Demnächst gibt's dann wieder was Altes aus dem Regal

super... gerade direkt beim Verlag bestellt
zur Info: bei amazon derzeit nicht lieferbar!

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 29.12.2015, 21:39

Und damit mers net vergesse, hier auf die Liste :
Die echte chinesische Küche .
von Liu Zihua (Autor), Uli Franz (Autor),
GU Verlag
http://forum.chinaseite.de/posting.php? ... 9&p=337875
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2922
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Buchtipps

Beitrag von Linnea » 29.12.2015, 22:03

Ajiate hat geschrieben: Sollte in keinem China-affinen Haushalt fehlen :lol: (Habe gerade gelernt, dass man affin auch steigern kann)
Falls jemand noch Gegenargumente zu dieser These braucht: Klick :wink:

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 06.01.2016, 15:47

Chinabezug hat der nächste Buchtipp fast keinen. Nur im 4. Kapitel über Lemberg /Lwiw in der Ukraine und ehemaligen Galizien beschreibt die Autorin wie sie sich urplötzlich in der Kulisse eines chinesischen Films über das revolutionäre Italien des 19. Jahrhunderts, den ein chinesisches Filmstudio in Lemberg dreht, wiederfindet." Lemberg ist billiger. Es gibt nichts, was es in dieser absurden Stadt nicht gibt".
Die Absurditäten nicht nur Lembergs, sondern der ganzen Grenzlandschaft von Polen, Weißrussland und Ukraine, der dramatischen Geschichte und der Menschen mit ihren Schicksalen , denen die Autoren im Jahr 2003 begegnen, sind Themen des Buches:

Annette Dittert/Fritz Pleitgen:
Der stille Bug. Reise durch ein zerrissenes Land.

WDR (Verlag kiepenheuer &Witsch).

Den Fernsehfilm habe ich damals nicht gesehen und das Buch ist mir jetzt erst in die Hände gefallen. Es hat mich stark angerührt, mehr als andere Reisebericht oder Dokumentationen . Vor allem durch die Verbindung zu den Geschehnissen der neuesten Zeit , die neue Aspekte erhalten Ein wunderbares Buch , das ich unbedingt als Lektüre empfehle. (Nicht nur, weil ich Pleitgen und seine Filme gerne mag und Anette Dittert mir durch einen ihrer schönen Polenfilme zu meinem polnischen Patenkind verholfen hat :wink: )
http://www.presseportal.de/pm/7899/541853
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 07.01.2016, 17:54

nun wieder zum Land der Gaumenfreuden zurück:

Die Kochexperimente von Fuchsia Dunlop hat Laogai offenbar noch in guter Erinnerung und ihre neuen Bücher sollen deshalb auch auf der Buchtipp-Liste aufgeführt werden, falls jemand diesen Thread mal interessehalber abseits vom Forum aufrufen sollte:
http://www.fuchsiadunlop.com/books/
Sichuan Cooking/Sharks Fin and Sichuan Pepper/ Revolutionary Chinese Cookbook/ als neuestes: Every Grain of Rice
Schade, dass es sie noch nicht auf Deutsch gibt. Da jedes Körnchen zählt, werde ich mir das "Every grain of Rice" aber mal besorgen. It's authentic, they say ! :D
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste