Ein Ekel in Deutschland

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von wuseltiger » 12.06.2009, 20:30

servus hat geschrieben:
Ich schätze den Mann nur ungefähr 30 Jahren alt.
Und der hat dich am Handgelenk gefasst, bis es rot wurde? Warum hast du nicht die Polizei gerufen?

andy

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von andy » 12.06.2009, 20:32

wuseltiger hat geschrieben: Ich muss sagen, dass mich sehr viele alte Menschen in D durch ihre Aggressivität einfach nur ankotzen! Man muss sich vor Augen halten, dass diese Generation Hass und Fremdenfeindlichkeit eingetrichtert bekommen haben (Generation 1930 und davor). Auch wenn es natürlich sehr viele liebe Opas und Omas gibt, so empfinde ich einige Weißhaarige als rabiat und unverschämt.
Herrlich das man direkt alles mit Nationalismus gleichsetzt sobald jemand mal gegen jemanden Aggressiv wird, der Nicht Deutsch ist.
Super Einstellung, Congratulations.

Benutzeravatar
NHR
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 326
Registriert: 26.09.2007, 02:56

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von NHR » 12.06.2009, 20:33

Du bist ganz einfach einem dummen Arschloch begegnet, sowas kann schon mal passieren.
Nicht aufregen, ggf nach Namen usw fragen (wird er dir nicht geben, es wirkt aber durchaus abschreckend), wenn er penetrant ist, bzw Dir ans Leder will, nach Polizei ausschau halten bzw andere Leute um Hilfe bitten (sollte Deine Physis nicht zulassen, ihn direkt in seine Schranken zu weisen...worauf Deine Bemerkung bezüglich des roten Handgelenks hinweist. Bei mir hätte er da schon nen Satz warme Ohren eingefangen).
Sowas musst Du dir nicht gefallen lassen.

Du bist auf jeden Fall im Recht.

日落横滨
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 32
Registriert: 14.05.2009, 11:53

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von 日落横滨 » 12.06.2009, 20:38

entgangenes schmerzensgeld , wie schade...

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3015
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von de guo xiong » 12.06.2009, 20:42

日落横滨 hat geschrieben:entgangenes schmerzensgeld , wie schade...
Es ist Freitag Abend und unser Haus- und Hoftroll hat wieder ausgang :)

de guo xiong
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von domasla » 12.06.2009, 20:42

Nur nicht aufregen.

D., dem der Ruf nach der Polizei und der Wunsch nach Schmerzensgeld interessant vorkommt.

servus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 21.05.2008, 20:19

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von servus » 12.06.2009, 20:43

wuseltiger hat geschrieben:
Und der hat dich am Handgelenk gefasst, bis es rot wurde? Warum hast du nicht die Polizei gerufen?
Ja. aber die Rotfarbe verschwand nach ein paar Minuten. Weil ich nicht geschlagen werden wollte, gab ich ihm den Fragebogen, dann ließ er mich los. Deshalb war die Rotfarbe nicht so dunkel.


Ich weiß nicht, ob es tatsächlich die Regelung in Deutschland gibt, deshalb hatte ich keine Polizei angerufen. Und ich möchte auch weiter arbeiten.

Benutzeravatar
DangsSheep
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 312
Registriert: 12.02.2009, 12:07
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von DangsSheep » 12.06.2009, 20:46

bossel hat geschrieben:
servus hat geschrieben:
DangsSheep hat geschrieben:Tatsache ist dass ich ihn vermutlich umgebracht hätte, wenn er auch nur gewagt hätte mich zu streifen.
Dann bist Du ungefähr genauso gestört, wie der Typ selbst. Begib Dich direkt in ein Sanatorium, gehe nicht über Los & ziehe nicht 2000€ ein.
Ja daran das ich gestört bin besteht wohl kein Zweifel........ Aber im Ernst....in so einer Situation wär es wohl sehr schwer für mich gewesen ruhig und objektiv zu bleiben (extremer Hitzkopf). Das meine Reaktion falsch und eigentlich unangemessen sein könnte, in der Hitze der Situation, ist wohl auch jedem kühl denkenden Menschen klar.

Naja gottseidank gibt es ja Menschen wie dich die immer angemessen reagieren. Ein Hoch auf dich (und auf die Bessermenschen)

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von Bernhard » 12.06.2009, 20:48

domasla hat geschrieben:Nur nicht aufregen.

D., dem der Ruf nach der Polizei und der Wunsch nach Schmerzensgeld interessant vorkommt.
Polizei ggf. ja. Schmerzensgeld.... ich bin nicht versessen drauf. Es sollte kein Hauptzweck werden.
servus hat geschrieben: Ja. aber die Rotfarbe verschwindete nach ein paar Minuten. Ich weiß nicht, ob ich Recht hatte, deshalb hatte ich keine Polizei angerufen. Und ich möchte auch weiter arbeiten.
Ja, verstehe ich. Ich wäre in dem Moment so perplex gewesen, dass ich ein paar Minuten lang gar keinen klaren Gedanken hätte fassen können. Und du wusstest ja auch nicht, ob er wirklich im Unrecht war...

servus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 21.05.2008, 20:19

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von servus » 12.06.2009, 20:54

Bernhard hat geschrieben:
servus hat geschrieben: Ja. aber die Rotfarbe verschwindete nach ein paar Minuten. Ich weiß nicht, ob ich Recht hatte, deshalb hatte ich keine Polizei angerufen. Und ich möchte auch weiter arbeiten.
Ja, verstehe ich. Ich wäre in dem Moment so perplex gewesen, dass ich ein paar Minuten lang gar keinen klaren Gedanken hätte fassen können. Und du wusstest ja auch nicht, ob er wirklich im Unrecht war...
Weil ich nicht geschlagen werden wollte, gab ich ihm den Fragebogen, dann ließ er mich los. Deshalb war die Rotfarbe nicht so dunkel.

Ich weiß nicht, ob es tatsächlich solche Regelung in Deutschland gibt.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von bossel » 12.06.2009, 20:59

servus hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob es tatsächlich solche Regelung in Deutschland gibt.
Egal, ob es solche Regeln in D gibt oder nicht. Niemand hat das Recht, Dich körperlich anzugreifen, es sei denn Du stellst eine unmittelbare Gefahr für andere dar (& auch dann nur in angemessener Weise, nicht wie ein wildgewordener Bock). Einfach zu merken.


DangsSheep hat geschrieben:Ja daran das ich gestört bin besteht wohl kein Zweifel........
Ja, ist leicht zu erkennen.
Naja gottseidank gibt es ja Menschen wie dich die immer angemessen reagieren.

Tue ich das? Meine Güte, ich gerate einfach immer wieder an Typen, die mich in- & auswendig (zu) kennen (glauben).

So'ne Aussage hat mit angemessen oder unangemessen einfach nicht viel zu tun:
DangsSheep hat geschrieben:Tatsache ist dass ich ihn vermutlich umgebracht hätte, wenn er auch nur gewagt hätte mich zu streifen.
Ist nur krank.

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von domasla » 12.06.2009, 21:05

servus hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob es tatsächlich solche Regelung in Deutschland gibt.
Gibt es nicht.

(hart) Anfassen ist aber auch nicht erlaubt.

D., der den freundlichen "alten Sack" in ein Gespräch verwickelt hätte, das er nicht vergessen würde.

Benutzeravatar
DangsSheep
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 312
Registriert: 12.02.2009, 12:07
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von DangsSheep » 12.06.2009, 21:13

@bossel
Ich hätte das als Angriff gewertet und mein Recht auf Selbstverteidigung wahrgenommen. Natürlich ich ihn nicht umgebracht (unglückliche Wortwahl) aber mit einer angemessenen Reaktion ihn unschädlich gemacht.

Das mag aus deiner Sicht krank sein.....aber damit muss ich wohl muss ich wohl lernen zu leben. Ich bin stark und schaffe das.

edit:
@servus
Ich hoffe du bekommst keine Probleme mit deinen Auftraggebern wegen diesem Idioten.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von bossel » 12.06.2009, 21:25

DangsSheep hat geschrieben:Ich hätte das als Angriff gewertet und mein Recht auf Selbstverteidigung wahrgenommen. Natürlich ich ihn nicht umgebracht (unglückliche Wortwahl) aber mit einer angemessenen Reaktion ihn unschädlich gemacht.
"Unschädlich gemacht"... (auch, wenn er Dich nur "gestreift hätte"?) Hmm, schon wieder so eine unglückliche Wortwahl.
Ich bin stark
Körperlich vielleicht ...

servus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 21.05.2008, 20:19

Re: Ein Ekel in Deutschland

Beitrag von servus » 12.06.2009, 21:26

DangsSheep hat geschrieben: edit:
@servus
Ich hoffe du bekommst keine Probleme mit deinen Auftraggebern wegen diesem Idioten.
Danke schön. Ich denke, es soll kein Problem geben, weil ich die Aufgabe geschaffen habe. Aber ich melde die Sache bei der Firma natürlich.

Ich finde deinen Mut auch ganz gut. Ich war zu schüchtern, ich hätte nach seinem Namen fragen sollen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast