Kulturschock?

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
jd
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 10.12.2006, 19:55
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: Kulturschock?

Beitrag von jd » 06.12.2007, 19:15

bossel hat geschrieben:Warum bei manchen Chinesen diverse Handtücher nach der Dusche zur Anwendung kommen, wird wohl verständlich, wenn man sich den Seifenverbrauch ansieht. Der liegt nämlich bei manchen Leuten recht niedrig.
Hmmmh, diese Erklärung fände in unserem Alltag keine Stütze.

Aber worüber ich mir den Kopf zerbrochen habe, ob das ein zutreffender oder ein "bösartig unterstellter" Hintergrund für die unterschiedlichen Hygienevorstellungen zu Hause sein könnte, ist folgendes:

Aus der aktuell im Forum diskutierten Top-5-Liste der am meisten vermissten Dinge in Deutschland bzw. China sticht in bezug auf Deutschland immer wieder das Merkmal der sauberen Umwelt im Allgemeinen und der hygienischen Standards im Besonderen hervor. Im Umkehrschluss entnehme ich dem - und dies bestätigen mir die Gespräche mit meiner Frau, die derzeit besuchsweise in China ist und mir berichtet, dass sie nach langer Zeit in Deutschland für einige Umwelt- und Hygiene-Probleme in China viel sensibilisierter ist -, dass in China ein gewisser Kontrast zwischen den Hygieneproblemen in der Öffentlichkeit und den Reinlichkeitsvorstellungen, die zu Hause (aus)gelebt werden, besteht.

Hmmmh... :?: Was meint Ihr?

Jens David,
der die gefühlte Diskrepanz als frappierend empfindet

Benutzeravatar
devurandom
VIP
VIP
Beiträge: 1151
Registriert: 14.02.2006, 16:05
Wohnort: Baeeeeerlin

Re: Kulturschock?

Beitrag von devurandom » 06.12.2007, 20:42

Dennis (CDS) hat geschrieben:Ich finde es doch immer wieder erstaunlich, wie Chinesen (und auch Taiwaner) sich über solche Themen ernsthaft Gedanken machen, während es bei anderen Fragen (effektive Verkehrsplanung, Verbesserung der Arbeitsabläufe in Betrieben etc.) meistens nur ein großes Schulterzucken gibt. Eine ziemlich genaue Beobachtungsgabe scheint ja doch irgendwo vorhanden zu sein. :wink:
....
Heute das spezialthema:
Die Komparationskompatibilitaet zwischen Pirum (im Volksmund "Birne") und Malus (volksmund: "Aepfel").......

Kwt.... :lol: :lol: :lol:

Gruss
/dev/urandom
Yet Another Boring Blog
If you are what you eat, what are the vegetarians?

Ling Ling
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 824
Registriert: 05.10.2007, 20:46

Re: Kulturschock?

Beitrag von Ling Ling » 06.12.2007, 23:05

Warum ist das denn so? In manchen arabischen und afrikanischen Ländern gibt es auch hygienische Vorstellungen die in der Vergangenheit sinnvoll waren, jetzt aber in der Neuzeit etwas merkwürdig sind. Gibt es vielleicht eine geschichtliche Begründung für dieses Hygieneverhalten?

Könnte mir zum Beispiel vorstellen, das man beim Waschen in einem Fluß die Wäsche anders sortiert als in einer Waschmaschine. Es würde dann auch Sinn machen die Wäsche bei der Benutzung mehr zu trennen, da ja durch fehlendes Abkochen keine Keime abgetötet würden. Oder hat es was mit den Materialien zu tun? Oder der Färbung der Kleidung? Wäre doch interessant eine Begründung zu finden, weiß da einer was? :?:

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Kulturschock?

Beitrag von Dennis (CDS) » 07.12.2007, 00:59

devurandom hat geschrieben:
Dennis (CDS) hat geschrieben:Ich finde es doch immer wieder erstaunlich, wie Chinesen (und auch Taiwaner) sich über solche Themen ernsthaft Gedanken machen, während es bei anderen Fragen (effektive Verkehrsplanung, Verbesserung der Arbeitsabläufe in Betrieben etc.) meistens nur ein großes Schulterzucken gibt. Eine ziemlich genaue Beobachtungsgabe scheint ja doch irgendwo vorhanden zu sein. :wink:
....
Heute das spezialthema:
Die Komparationskompatibilitaet zwischen Pirum (im Volksmund "Birne") und Malus (volksmund: "Aepfel").......
Intention meines Beitrags leider nicht richtig verstanden dev, deshalb Thema für heute abgesagt.

Der wichtigste Satz erfolgt ganz am Ende und jd geht mit der Frage ob der Diskrepanz zwischen individuellem Anspruch und kollektiver Wirklichkeit in Bezug auf Hygiene in China etwa in die gleiche Richtung. Sorry, dass ich mir eher über allgemeinere Dinge den Kopf zerbreche, mögen die Festländer doch bitte an ihren eigenen Abgasen ersticken.

Mit anderen Worten: Es gibt wichtigere Probleme, denen ein Zuteilwerden der hier unter Beweis gestellten Beobachtungsgabe sehr zur Lösung behelfen könnte. Da steckt sogar ein klenig wenig Lob in der Ironie, die leider von dir nicht erkannt wurde. Als kultureller Untermensch steht mir aber eine Bewertung von Chinesen ja sowieso nicht zu. Vor allem nicht, wenn es um etwaige Verbesserungen für die Allgemeinheit geht. Danke für die Erinnerung.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23614
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Kulturschock?

Beitrag von Grufti » 07.12.2007, 04:30

OT:
die Borg bei Star Trek leben.....

Wir sind Chinesen! Widerstand ist zwecklos!
da gibt es doch die aktuellere Version..... im Deutschen Fernsehen
Die "Andy Borg":
"Wir sind die Musikanten-Stadl-Volksmusikanten"....Widerstand ist zwecklos!" 8)

aber nur btw... :oops:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
wasserkohl
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 484
Registriert: 12.10.2007, 11:52

Re: Kulturschock?

Beitrag von wasserkohl » 07.12.2007, 06:21

Das ist mir auch ein Schock! Die Zimmer von Jungen(nicht Maedchen!) in chinesischen Studentenwohnheimen sind meistens sehr durcheinander. Deshalb habe ich Zweifel daran, ob der Kulturschock im deutschen Badenzimmer fuer dich wirklich so gross ist. :roll:

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Re: Kulturschock?

Beitrag von mesheel » 07.12.2007, 10:21

Ich hab mir extra eine "normale" Waschmaschine gekauft, mit der man auch heiss waschen kann. Tip fuer Dennis: LG, um die 15,000NT bei Carrefour oder so. Mein Freund hat da nix zu sagen, schliesslich bin ich fuer die Waesche zustaendig.

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Kulturschock?

Beitrag von Dennis (CDS) » 07.12.2007, 11:03

mesheel hat geschrieben:Ich hab mir extra eine "normale" Waschmaschine gekauft, mit der man auch heiss waschen kann. Tip fuer Dennis: LG, um die 15,000NT bei Carrefour oder so. Mein Freund hat da nix zu sagen, schliesslich bin ich fuer die Waesche zustaendig.
Danke für den Tip. Die Waschmaschinen bei Carrefour stehen bei mir um die Ecke, 3 Minuten zu Fuß. Aber weißt du. Waschmaschine kaufen, in den 5. Stock (ohne Fahrstuhl) bringen lassen, alte Maschine ausbauen, neue Maschine einbauen und dafür verantwortlich zu sein, beim Auszug alles wieder in den alten Zustand zu bringen, ehrlich gesagt, bei dem Organisationstalent der Taiwaner könnte mich eine solche Aktionen momentan an den Rand des Amoklaufs bringen. Mehr als zwei Leute wie der Typ letzte Woche würde ich mit einem Messer schon erwischen.... :roll:

Ich behalt das aber mal für entspanntere Zeiten im Hinterkopf. Zunächst bring ich erstmal die gesamte Dreckwäsche zu Mama und lass es zwei- bis dreimal richtig durchwaschen. Das muss dann vorbeugend bis zum nächsten Sommer halten. :lol: :lol: :lol:

romeo
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 760
Registriert: 16.06.2006, 18:42

Re: Kulturschock?

Beitrag von romeo » 07.12.2007, 11:04

Wenn ich mir die einzelnen Themen so durchlese, dann weiß ich endlich, daß ich mit meinen Problemchen nicht allein bin. Nach endlosen Diskussionen über Küchenhandtücher benutzen wir fast nur noch Papiertücher. Sollte ich es aber einmal wagen, Geschirr o.ä. mit einem Geschirrtuch zu bearbeiten, dann geht der Streß wieder los. Ich hab's also aufgegeben und benutze Papiertücher.

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Kulturschock?

Beitrag von Dennis (CDS) » 07.12.2007, 11:13

Das schreit schon fast nach der Gründung einer Selbsthilfegruppe. :lol:

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: Kulturschock?

Beitrag von Attila » 07.12.2007, 11:24

Dieser Thread erklärt jedenfalls warum in meinem Hotel die Handtücher prinzipiell täglich gewechselt wurden. Obwohl die auch diese kleinen Schilder im Bad hatten, das man Handtücher die noch gebraucht werden können bitte ordentlich aufhängen soll und die die gewaschen werden sollen auf den Boden werfen.

Hat aber nix gebracht, wurden trotzdem immer gewechselt.

Auch die Bettwäsche wurde alle zwei Tage gewechselt, da gab es auch so einen Code um den sich das Personal aber nicht gekümmert hat.

Ich fands ja sehr angenehm, nur mein in Deutschland eingehämmertes Umweltschutzbewusstein hat rebelliert. Konnte aber ganz gut damit fertig werden.
:)
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Re: Kulturschock?

Beitrag von mesheel » 07.12.2007, 14:53

Der Typ hat die Maschine bei uns in den 3ten Stock getragen. Die alte ausgebaut und mitgenommen. Ging alles (widererwarten) sehr gut! Kann ich Dir nur empfehlen, Dennis. Ich geh nur einmal im Jahr zu Muttern und so lange kann ich mit Waeschewaschen nicht warten.

Da faellt mir grad noch ne Macke meines Freundes ein. Taiwaner haben's nicht so mit Elektrik und bei uns werden saemtliche Stecker rausgezogen, wenn wir mal fuer n Stuendchen ausm Haus gehen. Wenn ich's nicht mache, krieg ich eins auf's Dach....

Benutzeravatar
devurandom
VIP
VIP
Beiträge: 1151
Registriert: 14.02.2006, 16:05
Wohnort: Baeeeeerlin

Re: Kulturschock?

Beitrag von devurandom » 07.12.2007, 15:16

Dennis (CDS) hat geschrieben:
devurandom hat geschrieben: Heute das spezialthema:
Die Komparationskompatibilitaet zwischen Pirum (im Volksmund "Birne") und Malus (volksmund: "Aepfel").......
Intention meines Beitrags leider nicht richtig verstanden dev, deshalb Thema für heute abgesagt.

Der wichtigste Satz erfolgt ganz am Ende
Deshalb habe ich den letzten Satz auch nicht in die Quote aufgenommen, die ich kommentiert habe....
und jd geht mit der Frage ob der Diskrepanz zwischen individuellem Anspruch und kollektiver Wirklichkeit in Bezug auf Hygiene in China etwa in die gleiche Richtung.
Also meine Mama pflegte (um einen Bezug auf deinem "meine Mama kann's besser" herzustellen) zu sagen: "wenn XXX Bruecke runterspringt, springst Du dann auch?" Irgendwie unlogisch, aber Killerargument. :lol: :lol:
Sorry, dass ich mir eher über allgemeinere Dinge den Kopf zerbreche, mögen die Festländer doch bitte an ihren eigenen Abgasen ersticken.
Dein Assoziationsvermoegen ist beeindruckend.
Mit anderen Worten: Es gibt wichtigere Probleme, denen ein Zuteilwerden der hier unter Beweis gestellten Beobachtungsgabe sehr zur Lösung behelfen könnte. Da steckt sogar ein klenig wenig Lob in der Ironie, die leider von dir nicht erkannt wurde.
Dein Assoziationsvermoegen ist beeindruckend.
Chinesen sind ausserdem bekanntlicherweise immun zu Ironien aller Art, Sarkasmus uebrigens auch. ;)
Als kultureller Untermensch steht mir aber eine Bewertung von Chinesen ja sowieso nicht zu. Vor allem nicht, wenn es um etwaige Verbesserungen für die Allgemeinheit geht. Danke für die Erinnerung.
Na bitte schoen. Also dein Assoziationsvermoegen finde ich beeindruckend, oder habe ich das schon mal gesagt? ;-) Das mit dem kultruellen Untermenschen und so hast Du offensichtlich oft hoeren muessen und hat anscheinend das Potential, Komplexe auszuloesen. Sonst wuerdest Du das wohl kaum ueberall raushoeren. 杯弓蛇影? :roll: :roll: :lol: :lol:

Gruss
/dev/urandom
Yet Another Boring Blog
If you are what you eat, what are the vegetarians?

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23614
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Kulturschock?

Beitrag von Grufti » 07.12.2007, 15:58

Da faellt mir grad noch ne Macke meines Freundes ein. Taiwaner haben's nicht so mit Elektrik und bei uns werden saemtliche Stecker rausgezogen, wenn wir mal fuer n Stuendchen ausm Haus gehen. Wenn ich's nicht mache, krieg ich eins auf's Dach....
DAs kenne ich auch irgendwoher..



Aber bei den Erfahrungen, die ich mit weichgeschmolzenen Steckern ( daher der Name "Bananen-Stecker " denn die werden mit der Zeit ebenfalls weich...) vor 30 Jahren gemacht hatte, kann ich das wirklich verstehen...
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Kulturschock?

Beitrag von Dennis (CDS) » 07.12.2007, 16:17

杯弓蛇影?
Ach was, diese Diskussion ist doch regelrecht entspannend. :mrgreen:
Chinesen sind ausserdem bekanntlicherweise immun zu Ironien aller Art, Sarkasmus uebrigens auch. ;)
Problem erkannt! Wir haben da wohl einfach keine gemeinsame Gesprächsbasis und können das Thema damit beenden. Es gibt Dinge, die halt niemals zwischen zwei Menschen kommuniziert werden können.

Inwieweit dir in diesem Zusammenhang Vermutungen über mein Seelenheil zustehen, lass ich mal dahingestellt. Es juckt mich aber ehrlich gesagt auch nicht die Bohne.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste