Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von MannAusChina » 24.09.2018, 18:47

blackrice hat geschrieben:
MannAusChina hat geschrieben:Ich habe nur eine Führerin und sie ist meine Frau!
Ihr Name ist hoffentlich nicht MERKEL :mrgreen:
Nicht mein Typ. :mrgreen:
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

Benutzeravatar
CH1
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 261
Registriert: 14.01.2012, 20:07
Wohnort: ....schland

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von CH1 » 24.09.2018, 20:12

:shock: eigentlich haben hier (fast) alle Recht mit Pro u. Contra bezügl. der Einwanderer.

Die sind halt so wie sie sind. Mal gut mal schlecht.

Die wirklich bekloppten und schuldigen an den ganzen Problemen sind die (von uns) gewählten
Top :lol: Politiker, die auch nach Jahren nicht nicht zugeben wollen was sie angerichtet haben.

Aber beim um China Bezug zu bleiben, die meisten Chinesen die ich kenne reden nicht wie
"Mann aus China", sondern denken genau anders rum...halten uns für schwach, mitleidig, dumm, usw.. Sind eher traurig was sie in Deutschland nun erleben müssen, dachten sie doch immer, wir wären ein hochentwickeltes Land.
Das wir jetzt die Armut, das Elend, die Kriminalität, anderer Kulturen hier mit Freuden Begrüßen versteht keiner.

Bin mal gespannt ob das schon reicht das ich als Nazi gelte..

Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von MannAusChina » 25.09.2018, 08:14

@CH1
Bei mir im Bekanntenkreis gibt es auch Chinesen, die so danken. Ich kann mich nur noch wiederholen: sie haben eine Sichtweite vom Mauwurf. Es stimmt, dass die deutsche Politiker beim Thema Migration und Fluechtling besser machen koennten. Aber darum geht es nicht. Es geht darum, dass die AFD die Angst, oder besser gesagt ihre Unzufriedenheit, ausnutzen um der gesamten Gesellschaft rechts zu radikalisieren. Genau das gleiche haben die NSDAP gemacht! Eine sinnvolle Loesung waere, dass die Regierung alle Menschen, die an Demokratie, Freiheit, Menschenrecht und Gerechtigkeit (unsere VERFASSUNG!) glauben, vereinen und gegen die Leute kampfen, die dagegen sind, egal ob sie Deutsche oder Auslaender sind! Wenn die jetzige Regierung diese Politik nicht macht, dann sollen wir politisch aktiv sein und versuchen in den jeweiligen Partein, oder in einer neuen Partei, diesen Ziel zu erreichen. Nicht zu AFD fliehen, weil sie rassistisch, fremdfeindlich und damit verfassunhswidrig sind! Es ist genaus so dumm wie wenn die Bratwurst mir nichr schmeckt dann probiere ich Scheissenwurst!
Lassen wir die folgenden Woerten noch einmal hoeren:
Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2702
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von sweetpanda » 25.09.2018, 14:05

Topas hat geschrieben:
sweetpanda hat geschrieben: Hinzu kommt, dass deutsche Kinder immer gewaltfreier erzogen wurden, es gibt kaum mehr deutsche Eltern die Keilereien oder Raufereien unter Kinder gut heißen. Bei Migranten und deren Herkunftsländern sieht die Sache anders aus, da werden beinahe alle Kinder noch heftig geschlagen, Schlägereien unter Jungs gelten weiterhin als Zeichen von Männlichkeit.
Correspodence bais lässt grüßen. Für dich auf Deutsch: Fundamentaler Attributionsfehler. Außerdem deutliches Beispiel für ingroup favoritism und outgroup derogation :lol:

:lol:
@Topas wenn du den Mund aufmachst, blamierst du dich bis auf die Knochen...richtig peinlich!

Unicef Studie beschreibt erschütterndes Ausmaß an Gewalt gegen Kinder:

"Gewalt in der Erziehung: Sechs von zehn Kindern zwischen zwei und 14 Jahren werden regelmäßig körperlich bestraft. Betroffen sind davon etwa eine Milliarde Kinder. Knapp jedes sechste Kind ist sogar heftigen Schlägen ausgesetzt. Drei von zehn Erwachsenen meinen, körperliche Züchtigung gehöre zur Erziehung. Diese Zahl wird größer, je geringer der Bildungsstand ist. In Ländern wie Ägypten, Jemen und dem Tschad werden sogar etwa 40 Prozent der Kinder mit heftigem Prügel bestraft."

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 89818.html

Du solltest dich Schämen deine Uninformiertheit auch noch triumphierend hervorzuheben.
Diese Art von Ignoranz ist durchaus vergleichbar mit einigen Hohlköpfen aus dem rechten Spektrum.


Die Kriminalität an Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen ist förmlich explodiert, natürlich durch die vielen neuen perspektivlosen junge Männer. Durch wen denn sonst?

"Demnach stieg in Berlin die Zahl der jährlich erfassten Diebstähle von 2010 bis 2017 um 260 Prozent, in Hannover um 140 Prozent, in Dresden um 440 Prozent, in Leipzig sogar um über 575 Prozent.

Fast genauso stark nahmen die Zahlen der Körperverletzungen zu: 2010 wurden in Leipzig noch 57 Menschen Opfer eines Gewaltdelikts am Bahnhof, sieben Jahre später waren es 206, ein Zuwachs von mehr als 360 Prozent. In Frankfurt am Main stiegen die Zahlen von 181 in 2010 auf 445 Fälle im vergangenen Jahr – ein Plus von 245 Prozent."

https://www.welt.de/vermischtes/article ... tlich.html

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von otternase » 25.09.2018, 16:15

MannAusChina hat geschrieben:Die fremdfeindliche AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei! Wenn es so weiter geht, befürchte ich, dass die AFD irgendwann die stärkste Partei werde und Deutschland regiert! Für mich werde es eine große Katastrophe sein, weil ich dann mit meiner ganzen Familie fliehen muss! ich überlege mich ernsthaft, mich dafür vorzubereiten.
um mal vielleicht einen kleinen Einblick dahingehend zu geben, wie es aussehen wird, wenn die AfD tatsächlich mehr Einfluss gewinnt, lohnt ein Blick über die Grenze, zu unseren nördlichen Nachbarn, nach Dänemark:

dort gibt es die Dansk Folkepartie, welche im EU Parlament in einer Fraktion mit AfD und Freien Wählern ("Europäische Konservative und Reformer") sitzt.
Die DF ist in Dänemark zweitstärkste Partei. Die stärkste Partei ist zwar die Sozialistische Volkspartei (entspricht etwa unserer SPD), da diese jedoch keine ausreichend starken Koalitionäre finden konnte, wird Dänemark nun von einer Koalition von Venstre (konservativ-liberal), der Liberalen Allianz (sozial-liberal) und der Konservative Folkeparti (enspricht etwa unserer CDU) regiert, welche gemeinsam aber nur eine Minderheitsregierung bilden, die von der DF toleriert wird.
Kann man also so grob vergleichen mit einer Konstellation in Deutschland vergleichen, bei der die FDP Koalitionsführer in einer CDU-FDP-Minderheitsregierung wäre, die von der AfD toleriert wird. Noch ist Dänemark deswegen nicht untergegangen und es mussten auch noch keine Ausländer flüchten...

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2800
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Topas » 25.09.2018, 19:43

Panda, warum plötzlich so aus dem Häusschen? :mrgreen:
Habe ich da etwa einen Nerv getroffen...? :lol:
sweetpanda hat geschrieben:@Topas wenn du den Mund aufmachst, blamierst du dich bis auf die Knochen...richtig peinlich!
sweetpanda hat geschrieben:Du solltest dich Schämen deine Uninformiertheit auch noch triumphierend hervorzuheben.
Diese Art von Ignoranz ist durchaus vergleichbar mit einigen Hohlköpfen aus dem rechten Spektrum.
Yessa, richtig blamiert habe ich mich, und ich sollte mich in Grund und Boden schämen. Topas, was hast du da mit dem Panda nur gemacht, dass er da so aus der Haut fährt? :shock: :lol: :lol: :lol:
sweetpanda hat geschrieben: Die Kriminalität an Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen ist förmlich explodiert, natürlich durch die vielen neuen perspektivlosen junge Männer. Durch wen denn sonst?
Aha, jetzt sind also die Bahnhöfe das Hauptargument. Wo sind all die anderen Delikte? Haben die sich in Luft aufgelöst? Und was ist mit den Ursachen? Stehen die in deinem geklickbaiten (weißt du eigentlich, was das ist?) Artikel nicht drin? Herrjemineh. Wohl die aktuellen Kriminalitätsstatistiken noch nicht gelesen. Und wo wir gerade bei unserem AfD-Liebling "Welt" sind: Gehören wohl nicht mehr zur Lügenpresse, seit Chefredakteur Günther Lachmann Höcke berät? Würde ja auch nicht mehr ins simple und einfach zu verdauende Gut-Böse-Schema passen. Panda denkt halt passender Weise in schwarz-weiß. So schwarz-weiß wie seine Schnelldiagnosen. :roll: :roll:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fehlschlu ... lldiagnose

Und jetzt - um es in Pandas Worten auszudrücken - "blamiere" ich mich wieder durch meine "uniformiertheit" :lol:

https://www.youtube.com/watch?v=lJqx43X2qpc
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von otternase » 25.09.2018, 22:10

1) zu der immer wiederkehrenden Argumentation mit Vergleich der Kriminalität zwischen Deutschen und Nichtdeutschen, ggf. in gleicher Kohorte, ebenso wie zur Argumentation, dass ja auch Deutsche Straftaten begehen:

diese Argumentation ist unsinnig und geht ins Leere!

Denn die Straftaten von Flüchtlingen und anderen Ausländern ersetzen ja nicht die Straftaten von Deutschen, sie geschehen zusätzlich!
Bereits eine einzige Straftat eines Flüchtlings ist eine Straftat, die ohne Flüchtlinge nicht geschehen wäre.
Nun kann man zwar eine Null-Kriminalität von einer so großen Gruppe wie den Flüchtlingen nicht erwarten, aber ich denke schon, dass man von Menschen, die den Schutz vor einer Gefahr für ihr Leben erhalten, eine signifikant geringere Kriminalität verglichen mit der Durchschnittsbevölkerung erwarten darf.

Oder etwas plakativ formuliert: nur weil man bereits die Pest (inländische Straftäter) hat, ist das kein Grund, sich bewusst noch mit der Cholera (ausländische Straftäter) anzustecken. Und noch weniger ist es richtig, die Behandlung der Cholera dann zu verweigern mit dem Argument, die sei ja auch nicht schlimmer als die Pest und es sei unfair die Cholera zu behandeln, solange man auch die Pest habe...

2) zum Thema Kriminalitätsstatistik:

Diese bildet nicht nur nicht die "gefühlte Sicherheit" ab, viel wichtiger, sie bildet nicht einmal die "tatsächliche individuelle Sicherheit" ab. Dazu ein einfaches Beispiel.

Angenommen, in einer bestimmten Gegend und einem Jahr werden 950 Frauen von ihrem Freund oder Ehemann verprügelt. In gleichem Betrachtungsraum werden ausserdem 50 Frauen von ihnen Unbekannten auf der Strasse verprügelt. Insgesamt wurden dann also 1000 Frauen Opfer von körperlicher Gewalt.

Im nachfolgenden Betrachtungsjahr geht die Zahl der Opfer häuslicher Gewalt geringfügig um ca. 5% zurück auf 900 Opfer. Im gleichen Zeitraum steigt aber die Zahl der gewalttätigen Angriffe auf Frauen auf der Strasse auf 75 Opfer. Insgesamt wären dann "nur" noch 975 Frauen Opfer von körperlicher Gewalt geworden. Die Statistik könnte dann sehr wohl von einem Rückgang der Fallzahlen von 2,5% sprechen.
Tatsächlich wäre jedoch das Risiko für eine Frau, die kein prügelndes Arschloch zum Freund oder Ehemann hat, in diesem Zeitraum um 50% (!) gestiegen.

Die Statistik würde in einem solchen Fall nicht nur der gefühlten, sondern auch der tatsächlichen Entwicklung der Gefährdung diametral entgegenstehen!

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von otternase » 25.09.2018, 22:23

Topas hat geschrieben: Würde SPD, CDU und all die anderen die Politik der AfD machen (!), gäbe es ein Grund mehr die AfD zu wählen. Was für eine selbstherrliche Logik.
einfach nur die Politik der AfD zu kopieren, würde natürlich weder helfen noch wäre es erstrebenswert.

Aber ich denke, es wäre gut und richtig, sich zurückzubesinnen auf die eigene Politik vorangehender Zeiten.
Eine CDU, die wieder für das stehen würde, für das sie in den 1990ern stand (man denke an Rühe, Kanther etc. und den Asylkompromiss), wäre aus meiner Sicht vernünftig.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2800
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Topas » 25.09.2018, 23:30

@otternase

Wenn das mit den Statistiken doch nur mal so einfach wäre.
1. Es geht bei der "Ausländer sind K*" - Vorstellung (jetzt muss ich aufpassen, dass ich den Begriff durch Wiederholung nicht noch weiter prime) um Pauschalisierung einer ganzen Gruppe an Menschen. Es wird nicht mehr differenziert, sondern nur stereotypisiert. Das ist nichts anderes, als wenn uns z.B. Engländer pauschal alle als "Nazis" bezeichnen würden. Pauschalisierungen eignen sich aber hervorragend zur Instrumentalisierung der jeweiligen politische Agenda.

2. Sobald in den Köpfen (egal ob rechts, links, liberal oder sonst was) eine bestimmte Vorstellung über eine Personengruppe herrscht, kommt es zum sogenannten Confirmation Bias - also der Tendenz, Informationen, die die eigene Vorstellung bestätigen, bevorzugt zu suchen bzw. wahrzunehmen. Dementsprechend werden Statistiken ausgelegt und interpretiert - so, dass es zum eigenen Weltbild passt.

3. In der Sozialpsychologie gibt es eine ganze Reihe an Wahrnehmungs- und Urteilsverzerrungen hinsichtlich der Entstehung und Aktivierung von Vorurteilen. Eine ist die Selbsterfüllende Prophezeihung bzgl. der Integration (siehe z.B. Arbeitsverbot von Asylbewerbern etc.). Erwartungen an das Verhalten von Menschen werden zur Realität, in dem sie ein Verhalten hervorrufen, welches solche Vorurteile bestätigt. Sprich: Wenn "Deutsche" grundsätzlich davon ausgehen, alle Türken seien kriminell, werden sie dementsprechend behandelt (bewusst/unbewusst) und provozieren damit oftmals überhaupt erst ein solches Verhalten (soziale Rolle). Noch simpleres Beispiel: Wenn eine Gesellschaft davon ausgeht, dass alle Frauen kein Mathe können, werden sie entsprechend dem Sterotyp von klein auf so behandelt (z.B. im Matheunterricht "geschont"), mit dem Ergebnis, dass sie später tatsächlich im Schnitt weniger Mathematikinteressiert/-begabt sind, und dadurch dieses Vorurteil vermeintlich (!!!) bestätigt wird.

https://www.hr-inforadio.de/programm/da ... e-208.html
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2800
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Topas » 25.09.2018, 23:37

Übringens ein krasses Beispiel zu den psychologischen Effekten der Selbsterfüllenden Prophezeiung: Die Zahl 4 und eine erhöhte Sterberate bei Amerikanern chinesischer, koreanischer und japanischer Herkunft.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von otternase » 25.09.2018, 23:52

@Topas: und eben deshalb wäre es richtig, bei nicht-deutschen Straftätern besonders konsequent vorzugehen: wenn es üblich wäre, dass nichtdeutsche Straftäter konsequent entfernt werden bzw nicht eingelassen werden , würde das den Ruf, die Wahrnehmung der verbleibenden Mehrheit der gesetzestreuen Ausländer in der Bevölkerung massiv verbessern, weil dann klar wäre, dass alle Ausländer, die da sind, keine Straftaten bereits auf dem Kerbholz haben!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16422
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Laogai » 26.09.2018, 00:05

Warum werden Flüchtlinge immer einzig mit Straftaten in Verbindung gebracht? Bei cayman, sweetpanda und Konsorten kann ich das ja noch verstehen. Sie folgen einer Agenda. Aber doch nicht du, otternase.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von otternase » 26.09.2018, 00:54

@Laogai: weil keine Vorsichtsmaßnahmen ergriffen wurden, um rechtzeitig, dh. bereits bei Einreise die Spreu vom Weizen zu trennen. Das rächt sich!
Ich vergleiche das gerne mit dem Sicherheitsbereich eines Flughafens: wer da hinein will, muss VOR Betreten seine Zutrittsberechtigung nachweisen, wird VOR Betreten geprüft, auch gegen internationale No-Fly-Listen, und bleibt bis Abschluss der Prüfung draußen und wer dann im Sicherheitsbereich negativ auffällt, wird entfernt. So sollte es eben auch an den Aussengrenzen der EU laufen. Kein Zutritt ohne Klärung der Identität, ohne Nachweis des Schutzbedarfs, kein Zutritt für bereits als kriminell bekannte (Zusammenarbeit mit Polizei und Geheimdiensten befreundeter Staaten, zB Israel Mossad zwecks Prüfung) und Abschiebung von Personen, die in Europa kriminell werden.

Dass unter den derzeitigen Bedingungen unter den Flüchtlingen die Zahl der Kriminellen überdurchschnittlich ist, folgt übrigens aus drei einfachen Gründen:
1) in Kriegen werden oft die Gefängnisse geöffnet. Verteidiger wollen nicht ihre Kapazitäten mit der Versorgung von Gefangenen belasten und Eroberer wollen nicht diese Aufgaben übernehmen. Die Kriminellen, die so unverhofft kriegsbedingt die Freiheit erlangen, hält naturgemäß wenig an dem Ort, sie wollen ihre Freiheit erhalten und warten nicht vor Ort, bis sie wieder eingesperrt werden, sondern flüchten. Bei der Flucht ‚verlieren‘ sie ihre Identitätsdokumente bzw legen sich eine neue Identität zu. Kurzum: für Kriminelle ist es besonders attraktiv, Flüchtling zu werden
2) die Flucht selbst ist ein ‚survival of the fittest‘, bei dem der Flüchtling regelmäßig gezwungen ist, gegen Gesetze zu verstoßen und ggf über Leichen zu gehen. Ein Filterungsprozess, bei dem nicht die Intelligentesten oder Bedürftigsten oder die Redlichsten oder die Ehrlichsten, sondern regelmäßig die Skrupellosesten gewinnen.
3) unser Asylrecht schützt gerade die Kriminellen. Wem in der Heimat die Todesstrafe droht, also gerade die Schwerverbrecher, darf aktuell nicht abgeschoben werden. Europa ist daher eine Art ‚Zufluchtsort‘ für Schwerstkriminelle‘

Das zusammen bedeutet, dass Flüchtlinge per se nicht abweichen vom Gesamtschnitt der Bevölkerung der jeweiligen Herkunftsländer, dass aber unter dem Anteil der Flüchtlinge, die davon dann illegal nach Europa einreisen (und nicht in Flüchtlingscamps nahe der Heimat bleiben), Kriminelle einen überdurchschnittlichen Anteil haben!
Schuld daran ist die oben beschriebene Gesetzgebung, die eben gerade Kriminelle Flüchtlinge bevorzugt.

Gegenmaßnahmen wären naheliegend:
- Schaffung von Asylantragszentren außerhalb Europas
- keine Einreise ohne zweifelsfrei geklärte Identität und positivem Ergebnis eines Background Checks
- sofortige und ungeprüfte Abschiebung jedes illegal Einreisenden, Verweis auf die Asylantragsstellen außerhalb Europas ( siehe oben)
- drohende Todesstrafe für sich genommen kein Abschiebehinderniss

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7081
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Yingxiong » 26.09.2018, 09:06

Wenn man deinen Erklärungen glauben würde, würde dies auch bedeuten, dass nach dem 2. Weltkrieg die Deutschen Männer, die an der Front gekämpft und getötet haben, nicht integrierbar gewesen wären und die Anzahl der Verbrechen durch heimkehrende Soldaten enorm hoch gewesen sein muss!
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von otternase » 26.09.2018, 09:29

@Yingxiong: tatsächlich war die Kriminalität in den ersten Nachkriegsjahren enorm hoch. Meine Mutter ist Jahrgang 1941 und hat in einem Ort gelebt, in dem eine ‚Irrenanstalt‘ war, die voll belegt war mit ex-Soldaten, die am Krieg irre geworden waren, meine Mutter hat mir Geschichten aus der Zeit erzählt, die furchtbar sind und für uns heute unglaublich klingen, aber damals einfach zum Alltag gehörten.
, übrigens gab es ein vergleichbares Phänomen auch zB unter den Vietnamkrieg Veteranen in den USA. Für beides gab es jedoch auch noch andere Gründe.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste