Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.

Welcher Partei gebt ihr eure Zweitstimme?

CDU/ CSU
4
7%
SPD
10
17%
Grüne
2
3%
Linke
10
17%
FDP
4
7%
AFD
20
34%
Piraten
2
3%
NPD
0
Keine Stimmen
Sonstige
6
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 58

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von ingo_001 » 02.10.2017, 21:29

MannAusChina hat geschrieben:@DerChinamann

Ich wette mit dir, die durchschnittliche IQ der AFD-Wähler wäre niedriger als der Durchschnitt der deutschen Wähler, dafür aber viel ausländerfeindlicher und intoleranter.

Sag doch mal. Welche Politik der AFD findest du so charmant? Welche AFD Spitzen findest du so sympathisch? Welche Problem kann der AFD lösen, und wie?
Er sagte ja schon, dass er sich über Hoecke als MP in Sachsen (falsches BL aber egal) freuen würde.

Und wenn ich seine Posts hier in den verschiedenen Threads lese, "schwimmen" die Beiden auf dem gleichen Niveau.

Würde mich nicht wundern, wenn er das jetzt auch noch als Kompliment auffasst ...

* Zitat von Hoecke: "Vor 10 Jahren konnte ich als Frau noch Abends von der Disco Nachts alleine von der Disco nach Hause gehen."
Und solche Aussagen sind (was den Wahrheitsgehalt betrifft) bei diesem Ausbund an "Logik und Sachverstand" die Regel und keine Ausnahme.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von ingo_001 » 02.10.2017, 21:48

DerChinamann hat geschrieben:Eine hervorragende Analyse!

Allerdings falsch. Das tut mir leid. In der AfD sind sogar Professoren.
Und nun?
Professor oder Dr.-Titel sagen für mich erstmal per se Nichts darüber aus, ob die betr. Person auch logisch argumentieren kann.
Das können/wollen die Wenigsten, wie ein Blick in den Bundestag zeigt.
DerChinamann hat geschrieben:Ich selber bin in der IT Branche und lebe seit mehreren Jahren in China. Also mit dem IQ habe ich keine Probleme.
Tja, s.o.
DerChinamann hat geschrieben:Man muss die AfD nicht mögen sollte sich aber bei der Analyse der Gründe schon ein wenig mehr einfallen lassen als hohle Phrasen.
Hab ich, keine Sorge.
Denn ich informiere mich grundsätzlich gründlich, bevor ich Statements abgebe.

Die (für Dich) gute Nachricht zuerst: Auch die AfD hat (wie jede andere Partei auch) brauchbare Inhalte.
Nun die (für Dich) schlechte Nachricht: Die NoGos überwiegen (wie bei den anderen Parteien) nicht nur ... sie negieren diese brauchbaren Inhalte.

Logisch betrachtet ist die AfD eine Hardcore FDP, was die AfD-Jünger aber nicht mit bekommen, weil nur das Anti-Islam-Thema kommt ...
Und Anti ist das Einzige, was die AfD "drauf" hat ... Lösungen ... komplette Fehlanzeige ...
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von ingo_001 » 02.10.2017, 22:05

Korrektur:
ingo_001 hat geschrieben: * Zitat von Hoecke: "Vor 10 Jahren konnte ich als Frau noch Nachts von der Disco alleine nach Hause gehen."
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

expat_de
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 172
Registriert: 13.02.2015, 17:00

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von expat_de » 03.10.2017, 09:14

ingo_001 hat geschrieben:Und Anti ist das Einzige, was die AfD "drauf" hat ... Lösungen ... komplette Fehlanzeige ...
Die AfD hat bereits ein Problem gelöst: Es gibt wieder eine Opposition im Parlament.

Immerhin kam wieder etwas Leben in unsere Medien- und Parteienlandschaft, die es sich für meine Begriffe etwas zu bequem gemacht und nur noch gegenseitig zugestimmt hatten. Ob es besser ist, wenn der ganze Politikapparat sich ständig mehr mit sich selbst beschäftigt anstatt ein paar echte Aufgaben anzugehen, ist dabei freilich ein berechtigter Einwand. Immerhin ist es besser als der Aktionismus der letzten Monate, wobei - offenbar von Vielen unbemerkt - der Staat ausgebaut und aufgeblasen wurde, wie seit Jahrzehnten nicht gesehen:
- AIA (nationaler wie globaler automatischer Informationsaustausch zwischen Behörden): umgesetzt, siehe (1)
- Freigabe MAUT-Daten: angedacht, siehe (2)
- Vorratsdatenspeicherung: vorbereitet und nur in letzter Minute gestoppt, siehe (3)
- Funkzellendatenauswertung: offenbar schon länger umgesetzt, siehe (4)
- Abschaffung Bankkundengeheimnis: umgesetzt, siehe (5)
- Staatstrojaner für Alle: umgesetzt, siehe (6)
- SIM Registrierung für Prepaid: umgesetzt, siehe (7)
- NetzDG, siehe (8)
- Dazu etliche Massnahmen bereits in 2016, siehe (9) bzw. Artikel in (10)

Aber gut, dass wir nun die "Ehe für Alle" haben... :?

Quellen bzw. Links zum Nachlesen:
(1) http://www.faz.net/aktuell/finanzen/big ... 35357.html
(2) https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 50550.html
(3) https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 57527.html
(4) http://www.rodorf.de/02_stpo/07_3.htm
(5) https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 55282.html
(6) https://netzpolitik.org/2017/staatstroj ... urperiode/
(7) https://www.heise.de/meldung/Registrier ... 59314.html
(8) https://netzpolitik.org/2017/ab-heute-g ... sfreiheit/
(9) https://cdn.netzpolitik.org/wp-upload/2 ... en2016.png
(10) https://netzpolitik.org/2017/an-doppelm ... berbieten/

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 550
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von steph » 03.10.2017, 09:28

was hat die AFD denn in anderen Bereichen (Bildung, Außenpolitik...) "zu bieten"?

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 550
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von steph » 03.10.2017, 09:29

@chinavornocheintor

wie gesagt, die Bundesregierung hat mit Sicherheit in der Flüchtlingspolitik Fehler gemacht... keine Frage.
Aber der Grundsatz, Menschen aus Kriegsgebieten aufzunehmen, OHNE Limit, ist "erstmal" eine richtige Entscheidung. Natürlich sollten andere, vor allem europäische Staaten da auch mitziehen, und Ihren Beitrag zu leisten...ganz klar. Alleine kann das nämlich kein Land der Welt stemmen.

Zur AFD:

Es sollte jedem bewusst sein, das es in der AFD Rechtsextrimisten gibt, dies kein keiner leugnen.
Die AFD ist also eine rechtsradikale Partei, aber es scheint in deren Kreisen viele unterschiedliche
Denker und Typen zu geben, und ich hoffe das sich die Partei auch deshalb (interne Diskrepanzen usw./ siehe Frauke P. zerschlägt)

Welche anderen Argumente hat die AFD denn zu anderen Themen??
Es gibt ja nicht nur die Flüchtlingspolitik...
Was ist denn mit beispielsweise Bildung, der Aussenpolitik... ich könnte einige sehr wichtige Themen nennen.
Wie kann man sich nur von denen so beeinflussen lassen?!... Was erwarten deren "Wähler" von dieser Partei? Denken die wirklich und ernsthaft, das diese Leute eine bessere Politik macht wie beispielsweise
Frau Merkel... sind sich die AFD Wähler bewusst, was passieren würde, wenn diese die Mehrheit hätten, und somit an der Macht in Deutschland?!

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 550
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von steph » 03.10.2017, 09:46

ChinaVorNochEinTor hat geschrieben:Jaja... erst heißt es die AfD hat keine Lösungen, dann schneidet man ein zwei Probleme und Lösungen an, dann geht es weiter... anscheinend hast du überhaupt keine Ahnung. Was soll dieser Quatsch. Muss ich jetzt hier für jeden einzelnen Punkt das wesentliche raussuchen? Bitte informiere dich doch!

Ja es gibt in der Partei auch Rechtsextreme, aber das gehört doch zu einer Demokratie dazu! Die Grünen und die SPD aber auch die Linke haben ihre Linksextremisten, das ist doch seit Jahren bekannt und deswegen wird doch auch nicht immer auf die Parteien eingeprügelten. Dazu kommt noch: was für Einstellungen jetzt sufceinnal rechtsradikal sein sollen, da wird auch viel überinterpretiert und aufgeblasen! Das ist Stimmungsmache!

Ganz genau so ist es... die AFD hat keine Lösungen!!!
Ich hoffe das diese Partei ganz ganz schnell wieder aus Deutschland "VERSCHWINDET"... wir haben nämlich keinen Platz und keine Verwendung für Rechtsextreme und Nazis!!!!

Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von MannAusChina » 03.10.2017, 09:55

Gib doch zu! Ihr habt nur wegen AFD's Anti-Islam, Anti-Fluechtling sogar Richtung auslaenderfeindliche Position sie gewaelt. Der Rest ist euch herzlich egal! Habt ihr ueberhaupt eine Vorstellung, was passieren wuerde, wenn die AFD tatsaechlich am Macht kommt? Wann man im Deutschland es akzeptiert, hilflose Frau und Kinder am Grenze zu schiessen, unschuldigen Leute nur wegen Ihrer Religion zu vertreiben? Wo ist das Ende? Alles aufraeumen, was nicht "schoen deutsch"(zitat Hoecke) ist??!! Nationalsozialismus??!!
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von MannAusChina » 03.10.2017, 10:54

Luege? Wirklich? Wer ist diese Frau Beatrix von Storch? Und was sollt es mit Anti-Islam Quatsch? Warum sollen Muslim wegen ihren Glauben diskriminiert?
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16426
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von Laogai » 03.10.2017, 10:57

MannAusChina, don't feed the troll!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von MannAusChina » 03.10.2017, 11:13

Danke, Laogai. Ich habe nur noch ein Satz.

Es gibt radikale Islamismus. Die sollen wir bekaempfen, ohne Frage, genau sowie gegen anderen Extremisten, EGAL AUS WELCHER RELIGION! Dabei muss man doch die fiedlichen Muslime von den Extremisten unterscheiden! Ansonsten schiebst du alle normalen friedlichen Muslime in der Richtung Extremisten und verstaerkst du ihre Macht und Einfluss! Das ist doch logisch, oder? Oder ist es fuer die unterdurcschnittliche IQ der AFD-Waehler doch zu viel!
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

deralex2985
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 129
Registriert: 06.04.2013, 18:09

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von deralex2985 » 03.10.2017, 13:20

iMaxXxaMi hat geschrieben:Hammermeldung in den Nachrichten heute: laut einer aktuellen Untersuchung arbeiten 40 Prozent aller muslimischen Schulen in Wien aktiv gegen die Integration. Ganz im Gegenteil, Sie lehren den Islam als die stärkste Macht der Welt.

Ist in Berlin auch so. Erdogan und die Ditib! Beeinflussen den Islsmunterricht!

Hör auf zu Hetzen!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von ingo_001 » 03.10.2017, 14:48

iMaxXxaMi hat geschrieben:Ditib und Erdogan steuern Islam Unterricht.

https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de ... hland.html

https://www.google.de/amp/s/amp.focus.d ... 10359.html

In Moscheen in Deutschland wird gegen Integration gepredigt:

https://www.google.de/amp/s/www.merkur. ... 2.amp.html

https://www.google.de/amp/www.spiegel.d ... 7-amp.html

Herr Schreiber, Sie haben im vergangenen Jahr 13 Freitagspredigten in Moscheen in Deutschland besucht. Das Fazit ist ernüchternd. Warum?

Constantin Schreiber: Weil die Themen und Bilder reduziert waren auf die Ansage, Muslime sollten unter sich bleiben. Teilweise stand das in Verbindung mit einer Sorge um die eigene Identität – teilweise war es aber auch gegen das Leben in Deutschland gerichtet. Da fielen Sätze wie „Ihr könnt nicht Demokraten und Muslime sein“ oder „Deutschland will dich auslöschen“.

Welche Arten von Predigten haben Sie gehört?

Schreiber: Zum einen sehr theologische, spirituell-konservative Predigten. Eine war eigentlich gar nicht zu verstehen, eine halbe Stunde voller orientalischer Bilder und verschachtelter Sätze. Das waren eher die arabischsprachigen Predigten. Die türkischsprachigen Predigten waren dagegen politischer, griffen etwa nach dem gescheiterten Putschversuch sehr direkt die Putschisten an. Das dürfte auch mit dem Einfluss der vom türkischen Staat gelenkten Religionsbehörde Ditib zusammenhängen.

Gab es direkte Aufrufe zu Gewalt?

Schreiber: Nein. Allerdings habe ich Moscheen, die bekannt für radikaleres Gedankengut sind, bewusst nicht besucht. Auch in besonders liberale Moscheen bin ich nicht gegangen. Sondern meine Leitfrage war: Was passiert an einem normalen Freitag in einer normalen Moschee in Deutschland?

Haben Sie auch Gutes, Mutmachendes gehört?

Schreiber: Nein – auch wenn es mir leid- tut, das sagen zu müssen. Die Predigten waren zwar nicht aggressiv-radikal. Aber Themen wie Flüchtlinge oder Integration kamen nie vor. Dieses „Bleibt unter euch“ war dagegen fast immer dabei. Man solle sich die Gottesfurcht bewahren und die eigenen Kinder streng religiös erziehen. Das schlägt keine Brücke zum Leben in Deutschland. Und das finde ich beunruhigend genug.




Das ist keine Hetze, sondern passiert jetzt und heute in Deutschland! Parallelgesellschaften entwickeln ...
... und verfestigen sich.
Hatte das betr. Interview vor einiger Zeit im DLF gehört.

Ich habs hier schon mehrmals geschrieben:
In meiner Schulzeit (1970er - Anfang 1980er) gehörten die türkischen Kids mit zu den Klassenbesten, weil deren Eltern die Notwendigkeit von Integration und Bildung für sie als wichtig erachteten.
Das kenne ich noch aus eigenem Erleben.

Das Problem: Mit dem Aufkommen, des Schlagwortes Multi-Kulti propagierten die GRÜNEN, dass verpflichtende Integration nicht gut wäre, weil man keinen Druck aufüben dürfe ...
Es reiche doch aus, dass D. durch fremde Kulturen bereichert werden würde ...

Tja, böser und naiver Trugschluss von Mrs. Roth & Co.

Folge: Entwicklung und Verfestigung von Parallelgesellschaften mit allen negativen Folgen.

Integration funktioniert nämlich nur, wenn die nicht nur angeboten (VERPFLICHTEND) ist, sondern vor allem auch AKTIV WAHRGENOMMEN WIRD.

Und bevor hier was von "böse und typisch dt." "geheult" wird ... das sagen auch viele Türken und Libanesen, deren Kinder (ja auch Mädchen) hier mittlerweile gute Jobs (Architekten und Ingenieure z.B.) haben.

Diese vorsätzliche Kuschi-Kuschi-der-Begriff-Multi-Kulti-reicht Naiv-Sicht, bringts nicht. Denn sie geht von der irrigen Annahme aus, dass auch alle eine Integration in die dt. Gesellschaft wollen und Bildung auch als wichtig und notwendig erachten.

Nicht nur fördern, sondern auch verpflichtend fordern - das ist die (nein keine Zauberformel), sondern logische Konsequenz.

Aber bevor die AfD-Jünger jetzt in Jubel-Geheul ausbrechen ...
Zur Wahrheit gehört eben auch, dass D. ein Einwanderungsland ist - und auch schon immer war.

Deshalb auch meine Forderung nach einem klaren Einwanderungsgesetz nach kanadischen Vorbild.

Und auch das - ich wiederhole mich - gehört zur Wahrheit: Das "Alle raus" ist genauso vorsätzlich FALSCH, wie das "Alle rein" von der linken Konkurrenz.

Die, die vor Krieg und Gewalt flüchten sind hier - Akzeptanz der hiesigen Gesetze vorausgesetzt - herzlich willkommen; wer das nicht will, muss in ein anderes Land.

Für Alle Anderen gilt: Wirtschaftliche Not ist KEIN ASYLGRUND.
Deswegen ist es hier allerhöchste Zeit für ein Einwanderungsgesetz, wo klar geregelt ist, wer hier unter welchen Voraussetzungen einwandern kann.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von ingo_001 » 03.10.2017, 14:48

* Gelöscht, weil Doppel-Posting.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16426
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Welche Partei wählt ihr?

Beitrag von Laogai » 03.10.2017, 16:27

ingo_001 hat geschrieben:* Gelöscht, weil Doppel-Posting.
Dein ursprüngliches Posting, in dem du auch noch Burkhard komplett zitiert hast :evil: :twisted: , hättest du auch gleich löschen sollen. So jedoch freut er sich über jede Reaktion auf seine Provokation. Der Mann hat einen extremen Minderwertigkeitskomplex, daher sucht er ständig die Aufmerksamkeit anderer.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste