Günstiges zertifiziertes Übersetzungsbüro (chinFührerschein)

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1789
Registriert: 03.12.2009, 20:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Günstiges zertifiziertes Übersetzungsbüro (chinFührersch

Beitrag von Phytagoras » 07.04.2016, 12:14

Also bisher noch keine Antwort. Mal abwarten.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1789
Registriert: 03.12.2009, 20:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Günstiges zertifiziertes Übersetzungsbüro (chinFührersch

Beitrag von Phytagoras » 15.04.2016, 11:43

Gestern erhalten. Heute zum ADAC, jetzt zwei Wochen auf die Klassifizierung warten. Frag mich ja, wieso sowas zwei Wochen dauert. Auf dem Führerschein steht, dass sie Autos mit und ohne Automatik fahren darf.
Da ist doch klar, dass es die Führerscheinklasse B ist.

mr.checker
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 25.02.2016, 08:20

Re: Günstiges zertifiziertes Übersetzungsbüro (chinFührersch

Beitrag von mr.checker » 30.04.2016, 10:03

Dieses Thema ist für mich, bzw. meine Frau und mich auch sehr interessant..

Es reicht also tatsächlich eine Kopie des Führerscheins übersetzen zu lassen? Normalerweise vermerken ja dann die Übersetzungsbüros, dass sie eine Kopie übersetzen.

Von der Klassifizierung des Führerscheins habe ich bisher noch nichts gewusst, allerdings hatte ich mich nur informiert was man tun muss um den chinesischen Führerschein 6 Monate nutzen zu dürfen. Ich vermute man braucht die Klassifizierung nur zum Umschreiben in einen deutschen Führerschein, bzw. wenn man mit der Führerscheinstelle diskutiert welche Prüfungen vorher gemacht werden müssen um den deutschen Schein zu erhalten.

Das mit der Aussage "chinesischer Führerschein heißt, dass man weiß wo Gas und Bremse sind" finde ich jetzt doch auch durchaus spannend. Ein Freund, der kommt aus Fuzhou, hat mir mal was ganz ähnliches erzählt, und auch, dass ein Führerschein umgerechnet nur etwas in der Größenordnung von etwa 100 Euro dort kostet (das ist allerdings bestimmt schon 10 Jahre her).. Meine Frau hingegen hat ihren Führerschein in Peking gemacht, das war vor 2 Jahren, und sie meinte der hätte in der Größenordnung 700-1000 Euro gekostet.. Obwohl sie sich aber von Haus auf auch nicht zutrauen würde bei uns zu fahren. Ist das vielleicht je nach Provinz wahnsinnig verschieden?

Viele Grüße
Thomas

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Günstiges zertifiziertes Übersetzungsbüro (chinFührersch

Beitrag von blur » 30.04.2016, 10:29

Der Führerschein meiner Frau musste nicht Klassifiziert werden, die Übersetzung hat gereicht um die Umschreibung anzustoßen.

da_pangzi
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.10.2014, 00:55

Re: Günstiges zertifiziertes Übersetzungsbüro (chinFührersch

Beitrag von da_pangzi » 24.07.2016, 15:38

Über http://www.justiz-dolmetscher.de/verbaende.jsp bin ich zu http://suche.bdue.de/ gekommen, um damals einen beeidigten Übersetzer für die Übersetzungen von Urkunden für die Heirat zu finden.
In München habe ich da Übersetzer gefunden, die pro Führerschein auch weniger als 40 Euro netto Honorar anbieten.

da_pangzi
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.10.2014, 00:55

Re: Günstiges zertifiziertes Übersetzungsbüro (chinFührersch

Beitrag von da_pangzi » 24.07.2016, 15:40

Hat jemand Erfahrungen mit anderen Ländern in der EU?
Konkret würde mich CZ und AT interessieren!

Kann man in AT einfach die in Deutschland angefertigte Übersetzung benutzen?
Wir erwarten Familienbesuch und der bringt auch englische Übersetzungen mit. Kommt man damit evtl auch weiter?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste