Mobbing im Sprachkurs

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1910
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 镇江
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von sanctus » 27.07.2015, 17:31

@Be_happy

Der Einzige der sich hier wirklich gerade strafbar gemacht hat bist du. :roll:

Woher nimmst du eigentlich die ganzen Vorurteile mir gegenüber? Du kennst mich überhaupt nicht. Ich würde mir es hier nicht herausnehmen jemanden als unfähig zu bezeichnen. Deshalb halte ich mich auch meistens aus der Polemik hier raus.

Wenn einer ein Problem mit mir hat, kann man sich gerne persönlich mit mir treffen und das auf die selbst gewählte Art klären. Bei gewalttätiger Methode muss ich aber aus rechtlichen Gründen auf den ersten Schlag mir gegenüber bestehen und vorher darauf hinweisen, dass ich Kampfsport betreibe. :mrgreen:
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Benutzeravatar
Loong
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 304
Registriert: 03.09.2008, 17:14
Wohnort: 奥格斯堡中心

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von Loong » 27.07.2015, 17:32

tanzhou hat geschrieben:Exokil, hoere nicht auf das Geschwaetz von Be_Happy, ...
+1
久而久之越来越多人可以亲我屁股!

Be_happy
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 480
Registriert: 26.05.2012, 07:38

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von Be_happy » 27.07.2015, 17:35

Ihr braucht hier nicht mehr kritzeln, habt euch schon bis zum Ende diskreditiert!

Benutzeravatar
Loong
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 304
Registriert: 03.09.2008, 17:14
Wohnort: 奥格斯堡中心

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von Loong » 27.07.2015, 17:56

:lol:
久而久之越来越多人可以亲我屁股!

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von SimonSayz » 27.07.2015, 19:53

Ich glaube, wir haben hier einen Abmahnanwalt, der Aufträge sucht... oder er leitet eine Sprachschule für Ausländer...
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2925
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von Linnea » 27.07.2015, 20:05

SimonSayz hat geschrieben:Das mag sein, interessiert mich aber als Schüler nicht. Schließlich sind das nicht gerade 15 jährige, die 14h täglich schuften...
Sollte einen als Schüler allerdings interessieren, denn wenn die Honorare nicht (langfristig) zum Leben reichen, wird die Qualität des Unterrichts voraussichtlich darunter leiden.

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von SimonSayz » 27.07.2015, 21:00

Linnea hat geschrieben:
SimonSayz hat geschrieben:Das mag sein, interessiert mich aber als Schüler nicht. Schließlich sind das nicht gerade 15 jährige, die 14h täglich schuften...
Sollte einen als Schüler allerdings interessieren, denn wenn die Honorare nicht (langfristig) zum Leben reichen, wird die Qualität des Unterrichts voraussichtlich darunter leiden.
Sehr richtig. Deswegen die Frage ob Zertifikate zwingend erforderlich sind und ob man andere Alternativen in Betracht ziehen muss.
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von edmund27 » 27.07.2015, 21:24

sanctus hat geschrieben:@Be_happy

Also jetzt reicht es! Du bewertest Ratschläge, die nicht für dich bestimmt sind und nur weil sie nicht gleich in erster Instanz einen juristischen Bezug haben als wertlos. Und erhebst aber dazu noch den Anspruch, selber juristische Ratschläge erteilen zu können und das ohne selbst Jurist zu sein und betitelst andere noch als Flachleute?

Ich als Jurist leide glücklicherweise nicht unter der Berufskrankheit jedes Problem mit Rechtsmitteln lösen zu müssen, sondern setze vorerst immer auf den Dialog. Sowas nennt man in unseren Kreisen Mediation!
Nicht aufregen. Er bringt immer gleich Anwälte ins Spiel. Ober er wohl Provision bekommt. :?:
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
Squire
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 527
Registriert: 24.07.2012, 01:05
Wohnort: Oberfranken :-)

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von Squire » 27.07.2015, 21:41

Rede mit den Lehrerinnen und ggf. der Schulleitung.
Wenn das nicht hilft - informiere die Ausländerbehörde. Die Schulen bekommen Kohle für den Unterricht und die sind sicherlich nicht erpicht, nicht mehr von der AHB empfohlen zu werden.

Was die Zertifikate angeht ... wenn Deine Frau irgendwann die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen möchte ... hierfür muss B1 mit Zertifikat nachgewiesen werden und ein Nachweis für den Integrationskurs erbracht werden (alternativ muss sie sonst den beliebten Einbürgerungstest machen - bei dem würden wahrscheinlich 70% der Deutschen durchrasseln)
just my 2ct
Robert


Every once in a while, declare peace ... it confuses the hell out of your enemies!

Benutzeravatar
Loong
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 304
Registriert: 03.09.2008, 17:14
Wohnort: 奥格斯堡中心

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von Loong » 27.07.2015, 21:46

Squire hat geschrieben:hierfür muss B1 mit Zertifikat nachgewiesen werden und ein Nachweis für den Integrationskurs erbracht werden (alternativ muss sie sonst den beliebten Einbürgerungstest machen
Für die Einbürgerung braucht man die Zertifikate Integrationskurs, B1 und den Einbürgerungstest - wir haben das Prozedere gerade hinter uns.
- bei dem würden wahrscheinlich 70% der Deutschen durchrasseln)
Du sicherlich, das glaube ich dir auf Anhieb :lol: ...
久而久之越来越多人可以亲我屁股!

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von Phytagoras » 28.07.2015, 02:19

Also ich glaube nicht, dass es wirklich um den asiatischen Konflikt geht.

Meine Freundin ging in Düsseldorf zur Sprachschule und machte schnell Freunde, sowohl mit einer Japanerin, als auch mit einem Koreaner. An sich leben die Asiaten, jedenfalls in Düsseldorf, alle eher harmonisch zusammen, da ihre Kultur sehr ähnlich ist. Das Klassenklima war laut ihr super und sie konnte viele Freunde machen.
Würd sie aus so ner Klasse rausholen...

Edit: Was herrscht denn hier für ein Umgangston? Sind wir hier in der Klasse der Freundin des Threaderstellers?
Hier sind juristische Laien am Werk.
Würd mich interessieren was für einen juristischen Abschluss du hast. Hier im Forum sind einige Juristen (mich eingeschlossen, wobei ich kein Volljurist bin).
Zumal der Begriff Jurist, ebenso wie Volljurist, keine geschützte Berufsbezeichnung im Gegensatz zu Rechtsanwalt, Arzt etc.

Ich will nicht sagen, dass deine Möglichkeit nicht auch zum Erfolg führt, aber das würde ich eher als letzte Möglichkeit nutzen und davor, wie auch schon hier besprochen, den Dialog suchen.

itzi
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 161
Registriert: 08.02.2014, 22:13

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von itzi » 28.07.2015, 02:36

Keiner ging darauf ein, wie es mitm Visum ausschaut, was man einem Ratsuchendem dringend erklären muss, bevor man zivilrechtlich loslegt.

Grundsätzlich besteht natürlich kein Grund für nen Scheißkurs zu latzen.

Da weist Behappy gaaanz richtig drauf hin.

Ihr kackt ihn für diesen Hinweis gewaltig loserhaft an.

Wer klagen will, soll es tun. Vorher geht doch dieser Brief voraus, dass man vernünftigen Unterricht geschissen kriegen möge. Man kan auch direkt klagen, weil dauerhaft nicht zu erwarten ist, dass die was geschissen kriegen. Da kritzelt man dann Kauderwelsch paar Sätze und das zieht.

Behappy vertritt nur die Interessen der "armen" Chinesin und nicht die der offenbar Luschen der Schule.

itzi
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 161
Registriert: 08.02.2014, 22:13

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von itzi » 28.07.2015, 02:36

Doppelt

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12177
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von ingo_001 » 28.07.2015, 09:48

itzi hat geschrieben:Keiner ging darauf ein, wie es mitm Visum ausschaut, was man einem Ratsuchendem dringend erklären muss, bevor man zivilrechtlich loslegt.
Mag daran liegen, dass das vom TS gar nicht gefragt wurde.
itzi hat geschrieben:Grundsätzlich besteht natürlich kein Grund für nen Scheißkurs zu latzen.
zu ... was bitte?
itzi hat geschrieben:Da weist Behappy gaaanz richtig drauf hin.
Hmm ...
itzi hat geschrieben:Ihr kackt ihn für diesen Hinweis gewaltig loserhaft an.
Es ist immer besser, wenn man ohne Anwalt zum Ziel kommt.
Als letztes Mittel aber immer möglich. Wie hier schon geschrieben wurde: In D. wird wegen jedem Schei** gleich zum Anwalt gerannt, anstatt erstmal zu versuchen das Betr. in einem Gespräch zu regeln - Stichwort: Mediation.
Hinweis: Die wird mittlerweile auch von vielen RS-Versicherungen verlangt, bevor die einen Rechtsstreit übernehmen.

Und noch was: Unter Looser (ich meine mal, dass Du das gemeint hast) verstehe ich etwas anderes: Gleich los trampeln, mit Anwalt, drohen - oder/und hier die Forums-Family angiften ... sehr flach, ums mal diplomatisch auszudrücken. Wenn hier was lose ist, dann seine Ausdrucksweise ..
* Und das nur, weils hier wohl nicht genug Provisionen zu holen gibt ...
itzi hat geschrieben:Wer klagen will, soll es tun. Vorher geht doch dieser Brief voraus, dass man vernünftigen Unterricht geschissen kriegen möge. Man kan auch direkt klagen, weil dauerhaft nicht zu erwarten ist, dass die was geschissen kriegen. Da kritzelt man dann Kauderwelsch paar Sätze und das zieht.
Nur nicht das Gespräch suchen, sondern lieber Kaffeesatz lesen ... wie ich schon sagte: s.o.
itzi hat geschrieben:Behappy vertritt nur die Interessen der "armen" Chinesin und nicht die der offenbar Luschen der Schule.
Gegen Provision - evtl..
Die einzigen Interessen, die er vertritt, sind seine eigenen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Mobbing im Sprachkurs

Beitrag von rundherum » 28.07.2015, 10:24

Und noch was: Unter Looser (ich meine mal, dass Du das gemeint hast) verstehe ich etwas anderes
Loser mit einem O ist korrekt - looser mit zwei O würde "lockerer", "loser" (Steigerung von lose) auf Deutsch heissen.

Aber zum Thema:
Gibt es dann bei euch in Deutschland zu viele Anwälte, sodass diese zu billig sind?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste