Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
GigiPineapple
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 912
Registriert: 03.12.2012, 21:45
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von GigiPineapple » 23.09.2013, 19:05

ingo_001 hat geschrieben:@ Gigi

* Kopfstreichel ... :)

Jung, der Du bist an Jahren, lasse Dir von einem Alten sagen:
Es gab auch andere Zeiten, wo die SPD mit Brandt + Schmidt lange am Regierungsruder weilte :lol:

Früher sagte man: Trau keinem über 30.
Lang, lang ists her ...
Beides: Dieses Früher und mein 30. Geburtstag :mrgreen:
Dessen bin ich mir voellig im Klaren. Dazu sollte man aber auch sagen, dass eine rote Brandt-Regierung eine Aera der Veraenderung war. Es wurde gewaehlt, weil man eben genau das wollte. Eine schwarze Regierung ist (va heute gleichbedeutend mit Stillstand.

Die CDU ist nunmal konservativ. Also braucht man sich doch gar nicht beschweren, dass sich nichts aendert. Meine Kritik ist daher vor allem an jene, die zu unfaehig sind, sich darueber zu informieren, wofuer die jeweilige Partei steht. Leider sind das anscheinend viele Waehler...

Nach 4 Jahren waehlt man diejenigen, denen man 'schon lange nichts mehr glauben kann' und ddenen 'es sowieso nur um den eigenen Vorteil geht', wieder in den Bundestag. Das will in meinen Kopf nicht rein...
Weather forecast for tonight: dark.

I cook with wine, sometimes I even add it to the food.

All generalizations are false, including this one.

丑媳妇总得见公婆

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von Luigi » 23.09.2013, 19:12

GigiPineapple hat geschrieben: Nach 4 Jahren waehlt man diejenigen, denen man 'schon lange nichts mehr glauben kann' und ddenen 'es sowieso nur um den eigenen Vorteil geht', wieder in den Bundestag. Das will in meinen Kopf nicht rein...
Du sprichst mir aus dem Herzen. Und obwohl auch eigentlich bei der NSA-Affäre, der letzte aufgewacht sein müsste, dass wir nur verarscht werden, bekommen die gestern 41%. Ich mein mal ernsthaft: WTF?!? Langsam glaube ich, die Wahlen werden manipuliert, dass _kann_ einfach nicht sein.

Gruß Luigi

Klaas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 120
Registriert: 19.11.2012, 04:43

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von Klaas » 23.09.2013, 19:37

Am besten fand ich Merkels Erklärung im Fernsehen, warum sie etwas gegen Homosexuelle hat bzw. diese diskriminiert: "Äh ja, da kann ich jetzt nicht mehr zu sagen, ich bitte Sie um Verständnis".

Es heißt zwar "jede Stimme zählt", aber 17% der Stimmen werden einfach unter den Tisch fallen gelassen. Deswegen habe ich gleich gar nicht gewählt, denn meine Stimme zählt nicht.

Ich würde wieder wählen, wenn:
-für die Anzahl der Enthaltungen (also nicht Nichtwähler, sondern Zettel ohne Kreuz) entsprechend Sitze im Bundestag unbesetzt blieben. Immerhin bekunden Enthaltungen ein Interesse an der Erhaltung der Demokratie, aber die Medien geilen sich immer nur an den Nichtwählern auf.
-alle Parteien im Bundestag säßen, die zumindest 1/600 der Stimmen erhielten. Um Weimarer Zustände zu vermeiden, könnte man weiterhin bei Abstimmungen nur die Parteien zulassen, die mehr als 5% haben. Aber ein Rederecht für die knapp 16% "anderen Parteien" wäre demokratisch.

Benutzeravatar
Natal
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 242
Registriert: 02.11.2009, 20:44
Wohnort: Gräfenhainichen

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von Natal » 23.09.2013, 19:59

Ich weiß nicht mehr , wer das gesagt hat , aber ich denke , der spruch ist richtig :

Wenn Wahlen etwas verändern würden , dann würden sie verboten werden ....

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7181
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von Yingxiong » 23.09.2013, 21:31

"Der Bonner Psychologe Rolf Degen interpretiert die Ergebnisse so: "Konservative akzeptieren den Status quo eher, weil das weniger Denken erfordert, keine Veränderung verlangt und ein gutes Gefühl erzeugt. Und das ist genau der Zustand, in den uns der Alkohol versetzt." "
( http://www.welt.de/wissenschaft/article ... chten.html )
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12167
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von ingo_001 » 23.09.2013, 21:37

"Mutti" = Alk-Wirkung?

Meine Meinung dazu: Falscher Stoff zur zutreffenden Analyse.

Ich würde "Mutti" = Opium setzen, das triffts eher.

Alkoholiker haben ja wenigstens ab und zu ihre klaren Momente ...
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7181
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von Yingxiong » 23.09.2013, 21:39

Es geht doch um die Wähler, nicht die Politiker.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12167
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von ingo_001 » 23.09.2013, 22:09

Eben ...
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von canni » 24.09.2013, 05:55

Hier verstehen einige das Wort Demokratie nicht? Irgendwer gab hier den Rat: Mensch dann gründe doch Deine eigene Partei und kandidiere. Genau richtig. Demokratische Wahlen sind nicht vorhersehbar. 41,5 % der realen Wähler finden gut, was Angie gemacht hat. Oder sie sehen in den anderen keine Alternative. Wo ist bloss Euer Problem?

Viel mehr solltet ihr euch Gedanken machen, dass es möglich sein könnte, dass diese Demokratie, wonach der mit den meisten Stimmen regieren sollte, durch diese idiotischen Koalitionen torpediert wird.

Ein CDU Wähler müsste sich doch verarscht vorkommen wenn die Loser rot rot grün die Regierung stellen dürften?

Wenn ihr das nicht akzeptieren könnt, wechselt die Nation. China? da braucht ihr nicht nachdenken haha..
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von canni » 24.09.2013, 06:02

noch eins für Klaas.

Ich meine Homosexuelle haben in GER praktisch alle Freiheiten. Und das ist gut so! Und das ist unter Angie passiert, sogar ihr Aussenminister ist von der Partei.
Hast Dich dagegen mal unter jugendlichen umgehört? Wie deren Meinung dazu ist? Da müsste Dir Angst und Bange werden. Volkes Meinung und speziell die der Rappergeneration unterscheided sich leider gewaltig von der rein rechtlichen Seite.

Vielleicht wäre es angebrachter, da mal ein Auge drauf zu werfen. Es ist halt nicht natürlich. Oder bezweifelst Du das? Was glaubst Du wie oft die Kids mit den Begriffen wie A....f..... um sich werfen?

Hier so was an Angie festzumachen ist verdammt billig. Da sieht es bei Putin schon ganz anders aus.

Und bevor Du mich falsch verstehst, ich habe einige Freunde die in diese Richtung ticken und ich habe noch nie ein Problem damit gehabt. Halt bis auf einmal. Als ich eine Nacht mit drei Mädels in Manila in einem Zimmer mit zwei Betten verbringen durfte wegen Taifun. Die waren alle drei lesbisch... Da war ich nicht erfreut :)
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Benutzeravatar
Taiyang
VIP
VIP
Beiträge: 1224
Registriert: 29.12.2009, 16:31
Wohnort: 爱丁堡

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von Taiyang » 24.09.2013, 08:15

canni hat geschrieben: Ich meine Homosexuelle haben in GER praktisch alle Freiheiten. Und das ist gut so! Und das ist unter Angie passiert, sogar ihr Aussenminister ist von der Partei.
Hast Dich dagegen mal unter jugendlichen umgehört? Wie deren Meinung dazu ist? Da müsste Dir Angst und Bange werden. Volkes Meinung und speziell die der Rappergeneration unterscheided sich leider gewaltig von der rein rechtlichen Seite.
Sie haben sicherlich mehr Freiheiten als in vielen anderen Laendern, aber rechtlich gleichgestellt sein ist etwas anderes. Warum erlaubt sich die Politik homosexuellen Menschen das Recht abzusprechen, eine Ehe einzugehen? Partnerschaft und was nicht alles ist ja schoen und gut, besser als nichts, aber die Zeiten in denen eine Ehe nur zwischen Mann und Frau gelten darf sind doch ueberholt und gerade in einem ach-so-aufgeklaerten Land wie Deutschland ist eine Aenderung zugunsten der LGBT-Gemeinde laengst ueberfaellig. Aber was will man auch von einer Partei mit "Christlich" im Namen erwarten.

Ob das gemeine Volk gleichgeschlechtliche Ehen nun gut findet oder nicht ist egal, das ist Privatsache und hat auch keinen etwas anzugehen (genauswenig wie deine Bettgeschichten), aber die Politik sollte sich stark machen eben diese Lebensformen genau so zu unterstuetzen wie Mutter Vater Kind Hund und Haus mit Gartenzaun.


& zur Wahl an sich, so berauschend war die Auswahl ja nicht und da wundert es mich nicht dass es wieder Merkel wurde. Viel spannender waere es doch wenn alle groesseren Parteien einen Kanzlerkandidaten aufstellen wuerden. Dann haette man eine richtige Wahl. Nur zwischen zwei Leuten zu entscheiden von denen eine hinterwaeldlerische Thesen vertritt und der andere mir eigentlich nur wegen einer Handgeste im Gedaechtnis blieb... was ist denn da zu waehlen. Praktisch und wesentlich glaubwuerdiger waere es auch die Parteien per Gesetz zur Umsetzung ihrer Wahlversprechen zu verpflichten. Tolle Maerchen erzaehlen koennen sie ja alle gut, aber was dann kommt... naja. Fragwuerdig.

"Leider" habe ich die Frist verpasst mich per Brief eidesstattlich wieder ins Wahlregister aufnehmen zu lassen. Aber selbst wenn, mir waer das Kurierporto zu schade dafuer.

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7181
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von Yingxiong » 24.09.2013, 13:00

Sinnvoll wäre es, wenn die Regierung prozentual von den Parteien gestellt würden, die in den Bundestag gewählt worden sind.

Das heisst zum Beispiel (für 5 % (gerundet) gibt es einen Ministerposten): 16 Ministerposten

Union: 8 Ministerposten
SPD: 5 Ministerposten
Linke: 2 Ministerposten
Grüne: 1 Ministerposten
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von corneta » 24.09.2013, 13:21

Taiyang hat geschrieben:Viel spannender waere es doch wenn alle groesseren Parteien einen Kanzlerkandidaten aufstellen wuerden. Dann haette man eine richtige Wahl.
Das machen ja alle Partein in Form eines/er (oder bei Grünen und Linken sogar mehrere) Spitzenkandidaten. Ob das jetzt aber für eine "bessere" (Aus)Wahl sorgt 8) ?

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7181
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von Yingxiong » 24.09.2013, 13:24

Korrektur:

Das heisst zum Beispiel (für 5 % (gerundet) gibt es einen Ministerposten): 17 Ministerposten

Union: 8 Ministerposten
SPD: 5 Ministerposten
Linke: 2 Ministerposten
Grüne: 2 Ministerposten
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von canni » 24.09.2013, 15:16

Taiyang, belehr mich: aber die gleichgeschlechtliche Ehe ist doch in Deutschland schon gang und gäbe? Oder irre ich mich da?

Und moment: das gemeine Volk wählt! Also ist es leider nicht egal, was das gemeine Volk darüber denkt. DAs ist Demokratie! Ob man eine solche Ehe gleichstellt, ist mir eigentlich egal. Normal ist es jedenfalls für mich nicht. Und das ist meine subjektive Meinung. Die ich sagen darf. Wem sie nicht gefällt, der muss ja nicht hin hören. Auch Demokratie.

Und Merkel hinterwäldlerisch zu nennen ist ein bisschen schwach. Das Parlement entscheidet. Und danach der Bundesrat, dessen Mehrheit bei der Opposition liegt und dann in bestimmten Fällen legt der Bundespräsident noch sein Veto ein.

Und noch eins drauf. Mir ist die Raute auf jeden Fall lieber als der hochgestreckte rechte Arm oder der Stinkefinger haha... Ich glaube nicht, dass es in GER derzeit eine Gruppierung in der Politik gibt, die sehr viel anders oder gar besser machen würde als unsere Kanzlerin das in den vier Jahren gemacht hat. Und Versprechungen gehören zur Wahlpropaganda.. sind ja auch keine Versprechungen sondern Pläne, die siehe oben vom BT und BR abgesegnet werden müssen. Manche machen es sich sehr einfach.
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste