Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von ingo_001 » 27.02.2015, 12:23

Also back to Topic:

Masernausbrüche an Waldorfschulen

https://www.psiram.com/ge/index.php/Mas ... orfschulen

Mein Kommentar: Ohne Worte ... :roll:

und:

Impfskeptiker in Berlin: "Die Haltung vieler Eltern ist ein großes Problem"

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 20157.html

Mein Kommentar: Die angebl. bildungsnahen Eltern sollten aus der Nähe einen Kontakt mit der Bildung machen :roll:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von ingo_001 » 27.02.2015, 17:02

+++ Ärzte: Babys sollten wegen Masern zuhause bleiben +++

http://www.rbb-online.de/panorama/beitr ... erzte.html
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Marcus
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 239
Registriert: 13.01.2013, 08:10
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von Marcus » 28.02.2015, 19:31

Wenn doch alles easy ist mit dem Impfen, warum wird dann gelogen und manipuliert? Man sollte doch annehmen, dass die Ergebnisse für sich sprechen und es keinen Betrug geben sollte, oder?
http://www.naturalnews.com/048545_MMR_v ... fraud.html

Wenn einer der Ärzteschaft den Mund aufmacht, so wird er mit dem Tode bedroht. Irgendwie auch komisch, oder?
http://info.kopp-verlag.de/medizin-und- ... chwin.html
"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst." A. Schweitzer

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von edmund27 » 01.03.2015, 02:31

Mit Zitierung des Kopp Verlags sollte man sehr vorsichtig sein. Der gilt nicht gerade seriös. Ich bleibe daher auch bei meiner Meinung, dass die Impfpflicht immer was bringt. Was wäre denn gewesen, wenn es zu meiner Kindheit keine Pflicht zur Pockenschutzimpfung gegeben hätte. Dann wäre nach meiner Meinung dieser Virus immer noch aktiv. Und jetzt ist er aus gerottet und das nur weil die Bevölkerung durch geimpft wurde. Ich lasse mich auch in Zukunft impfen. 8)
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
Marcus
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 239
Registriert: 13.01.2013, 08:10
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von Marcus » 01.03.2015, 09:37

edmund27 hat geschrieben:Mit Zitierung des Kopp Verlags sollte man sehr vorsichtig sein. Der gilt nicht gerade seriös.
Stimmt, der verbreitet Fakten die nicht ins Weltbild der meisten Leute passen.
edmund27 hat geschrieben:Was wäre denn gewesen, wenn es zu meiner Kindheit keine Pflicht zur Pockenschutzimpfung gegeben hätte.
Du bist sicherlich hervorragend darüber informiert, wie es zum Pockenimpfstoff gekommen ist, oder? Der Pockenimpfstoff für Menschen wurde aus den eitrigen Beulen von Rinderpocken gewonnen. Die Haut der Menschen wurde angeritzt und in diese kleinen Verletzungen wurde dann der Eiter der Kuhpocken gerieben und nach spätestens 4 solchen "Impfungen" galt man als lebenslang immun. Dass dem nicht so ist hat man dann aber auch noch herausgefunden.
Übrigens kommen die Kuhpocken mit grosser Wahrscheinlichkeit von einer Pferdekrankheit, der sogenannten Mauke.
Die Leute fühlten sich dabei etwas abgestossen, wenn man ihnen direkt von der Kuh Eiter in eine kleine Wunde rieb und darum hat man das Ganze etwas modernisiert. Man nahm die Pockenkrusten von geimpften Menschen, legte sie in ein Glas mit Wasser und schüttelte es kräftig. Der Daraus resultierende Schleim war dann der Impfstoff für eine ganze Kleinstadt.
"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst." A. Schweitzer

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von edmund27 » 01.03.2015, 10:31

@Marcus

Das mit dem Pockenimpfstoff habe ich schon gewußt. Aber mir ging es in meinem Post um die Impflicht in Bezug auf die Pocken. Jedenfalls ist es unstrittig, dass die Impflicht in Bezug auf die Pocken geholfen hat die Krankheit auszurotten. Jedenfalls sind die Masern nicht zu verniedlichen, wie es die meisten Impfgegner tun. 8)
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2821
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von sweetpanda » 01.03.2015, 11:47

Kinderlähmung nicht vergessen, die gibt es heute auch nicht mehr und noch in den 50ern Tausende von Fällen allein in Deutschland.
Mein Fehler war, dass ich je ein Buch aufgeschlagen habe.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von ingo_001 » 01.03.2015, 12:57

Jain, denn die gibt es nur da nicht mehr, wo die jeweiligen Bevölkerungen dagegen geimpft sind.

Da, wo das nicht der Fall ist, ist die Kinderlähmung wieder da.

Das extremste Beispiel in Sachen Impf-Gegner ist (wie ich schon sagte) Pakistan:
Dort werden die, die der Bevölkerung durch Impfen gegen Masern, Polio, Diphtherie etc. helfen wollen, von den Taliban & Co. getötet ... :twisted: :( :shock: :roll:

Folge: Diese Krankheiten breiten sich wieder aus.

Es ist menschenverachtend, wenn durch diese selbsternannten, selbstherrlichen und völlig verblendeten und verblödeten Irren andere darunter leiden müssen.

Es ist haarsträubend, wenn diese Fakten dann auch noch von sog. "Bildungsnahen" vehement abgestritten werden.

Auch da wiederhole ich mich: Diese "Bildungsnahen" sollten aus der Nähe besser einen Kontakt mit der Bildung/Realität machen :roll:

Ist auch sicher nur ein Zufall, dass sich besagte Krankheiten im früheren Ost-Block seit Anfang der 1990er Jahre ausgebreitet haben, als dort die staatl. Gesundheitssysteme nicht mehr für die bis dahin geltende Impf-Pflicht sorgten :roll:

Joa, deshalb kommen eben Masern & Co. auch hier her zurück - und können sich wunderbar ausbreiten, weil sie hier auf die sog. "Bildungsnahen" (bildungsresistenten) Impfgegner treffen, die der Meinung sind, dass gesunde Ernährung, um Bäume tanzen, Meditieren etc. die bösen Viren schon in Schach halten.

Den Erfolg dier (nicht sorry) irren Annahme sieht man ja gerade in Berlin ... :roll:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von ingo_001 » 01.03.2015, 14:50

Marcus hat geschrieben:Du bist sicherlich hervorragend darüber informiert, wie es zum Pockenimpfstoff gekommen ist, oder? Der Pockenimpfstoff für Menschen wurde aus den eitrigen Beulen von Rinderpocken gewonnen. Die Haut der Menschen wurde angeritzt und in diese kleinen Verletzungen wurde dann der Eiter der Kuhpocken gerieben und nach spätestens 4 solchen "Impfungen" galt man als lebenslang immun. Dass dem nicht so ist hat man dann aber auch noch herausgefunden.
Das ist ja richtig, bestreitet auch keiner - und alle, die nicht in die Baumschule (Waldorfschule) gegangen sind, im Unterricht aufgepasst haben und last but not least mit der allg. Bildung nicht auf Kriegsfuß stehen, wissen das auch - ist also kein Geheim- sondern Allgemein-Wissen.

Dann helfe ich Dir mal auf die Sprünge.
Dass das Einritzen damals keine 100-%-ige Immunität aufwies lag an zwei Tatsachen:
1. Es war kein reiner Impf-Stoff, so wie sie heute verwendet werden, sondern Kuh-Eiter.
2. Natürlich gabs und gibts immer Menschen, die aus gesundheitl. Gründen nicht geimpft werden können.

Heute sind das hochwirksame Impfstoffe, die mit dem Kuh-Eiter nur noch eins zu tun haben: Dort wurde die Idee der Impfung geboren, weil man aus den Zusammenhängen die richtigen Schlüsse zog.

Und wie stehst Du zum Penicillin?
De facto is das ja auch aus einem ekligen Schimmelpilz hervor gegangen.
Bis zu dessen Entdeckung starben ja Unzählige schon an simplen Entzündungen, Blutvergiftungen etc.

Und ja, natürlich ist mir klar, dass durch den verantwortungslosen übermäßigen Einsatz von Antibiotika, sowohl durch die Ärzte als auch in der Tierhaltung, immer mehr Bakterien resistent werden und so weitere Gefahren geschaffen werden.
Wer als Arzt bei jedem Schnupfen oder Husten gleich Antibiotika verschreibt ohne vorher andere Therapien verordnet zu haben, handelt vorsätzl. falsch und sorgt damit für das o.g. Problem.
Andererseits gibt es bei Lungenentzündungen, TBC, oder anderen schweren Entzündungen oder Krankheiten keine andere Alternative - es sei denn, man sieht langes Leiden und in letzter Konsequenz den Tod als Alternative, was ich für meinen Teil kategorisch ausschließe.

Nur eins läßt sich trotzdem nicht leugnen; Antibiotika haben zig Mio. Menschen das Leben geretet und machen es noch.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Lotti
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 923
Registriert: 19.04.2012, 02:43

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von Lotti » 01.03.2015, 15:08

Marcus hat geschrieben:
edmund27 hat geschrieben:Mit Zitierung des Kopp Verlags sollte man sehr vorsichtig sein. Der gilt nicht gerade seriös.
Stimmt, der verbreitet Fakten die nicht ins Weltbild der meisten Leute passen.
:mrgreen:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... estet.html
http://info.kopp-verlag.de/medizin-und- ... chten.html
http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... edien.html

Realsatire at its best.
In 3 Sekunden ist der Huehnerfuss aus meiner Suppe verschwunden, sonst gibts morgen Kaesefondue!!!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von ingo_001 » 03.03.2015, 10:35

Gerade auf Phoenix: Masern, Impfen - Pro znd Contra.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von ingo_001 » 04.03.2015, 12:46

Als wenn die Masern nicht schon reichen würden:

Jetzt auch Windpocken-Infektionen in Berlin auf dem Vormarsch

http://www.rbb-online.de/panorama/beitr ... en-zu.html

Die selbsternannten "Fachleute" spielen nicht nur mit der Gesundheit und im worst Case dem Leben der eigenen Kinder (was schon schlimm und verantwortungslos genug ist), sondern gefährden auch die, die entweder noch zu jung oder aus anderen Gründen (noch) nicht geimpft sind :roll: :twisted:

Man braucht hier in D. für so zieml. alles eine Bescheinigung - aber Kinder kann jeder vorsätzl. geistige Vollpfosten in die Welt setzen ... :roll: :twisted:

Es ist wie beim Rauchen: Die Hardcore-Raucher sorgten ja auch dafür, dass deren Kollegen passiv mit rauchen - in vielen Familien ist das ja auch nach wie vor so :roll: :(

Scheinheiliger - ja, perverser Weise, waren/sind es ja gerade die Rohkost-Jünger und Baumtanz-Adepten, die da schon militant auf die Raucher losgingen ...
Das liegt wohl daran, dass man den Kippen-Dunst, sehen und riechen kann :idea:
Und da man Viren und Bakterien weder riechen, noch mit dem blosen Auge sehen kann, weil sie so schön klein sind, ist "natürlich" auch die Gefahr, die von ihnen aus geht "klein" und "folgerichtig" zu vernachlässigen :roll: :twisted:

Naiv, uninformiert, logikresistent -> "bildungsnah" :roll: :roll: :roll:

Liebe bildungsresistente Eltern/Mitbürger:
Ihr seid schlimmer als jeder Heroin,- Crack- etc. Süchtige, denn die gefährden sich nur selbst.
Ihr gefährdet Alle
:!:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von edmund27 » 09.03.2015, 14:59

Ich muss jetzt einfach nochmal hier schreiben. Am Wochenende wurden 2 Masern Erkrankungen in Hanau gemeldet. Gleichzeitig wurden auch die Impfzahlen für Hessen und den Main-Kinzig-Kreis veröffentlicht. In Hessen 94% und im MKK 95% geimpfte. Quelle ist der Hanauer Anzeiger vom 07.03.2014. Die Zahlen stammen vom Gesundheitsamt MKK. Ich war überrascht, dass wir Hessen so fortschrittlich handeln. Da kann man nur sagen Hessen vorn. :mrgreen:
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von ingo_001 » 09.03.2015, 15:09

Es fehlt ein Daumen-Hoch-Smily - also deshalb nur ein :D dazu.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von edmund27 » 09.03.2015, 16:31

Da ich mit gutem Beispiel vorran gehe werde ich in den nächsten Tagen meinen Arzt fragen, was mir an Impfungen noch so fehlt. :mrgreen:
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste