Günstig Frühstücken

Forum für alle die in Hong Kong leben, dort Kontakte knüpfen möchten oder sich über Hong Kong informieren oder Erfahrungen austauschen möchten.
Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von bossel » 19.03.2009, 17:55

laogai hat geschrieben:Im Norden gehören zum Beispiel frittierte Ölstangen (油条) dazu.
Nicht nur im Norden. Die sind inzwischen auch überall verbreitet. Gehören zu den Leibspeisen meiner Freundin (Kantonesin).
Die werden übrigens auch manchmal zerschnippelt & in den Reisbrei gemischt. Macht das Zeug auch etwas erträglicher.
flat hat geschrieben:Wenn ich das meine beiden Söhnen sage DAS ICH MICH SCHON AUF DAS FRÜHSTÜCK BEI MC DONALDS freue
Du fährst nach China & willst dann bei McD essen? :shock:

Ich lasse mich von meinen chin. Freunden nur unter großem Widerstand zu McD oder KFC schleppen. & dann esse ich idR (in 2,5 Jahren habe ich nur je einmal bei KFC & McD gegessen) auch nichts, sondern sitze nur da & gucke den anderen beim Essen zu.

Das chinesische Essen ist so mit das beste, was einem in China unterkommt. Selbst wenn man Reisbrei & gedämpftes Brot nicht mag, gibt es auch für's Frühstück noch ausreichend Auswahl. Hat hier schon jemand erwähnt: einfach rausgehen & ein bißchen rumlatschen. Man findet fast immer was leckeres.


Guangzhou hat geschrieben:in Canton und Peking ist der weder geschmacklos noch oede
Auch in Kanton ist der Reisbrei idR fad. In den meisten Fällen ist bestenfalls mal ein Zipfelchen (tausendjähriges?) Ei drin, aber das war's. Selbst in Hotels habe ich bisher nur solchen Reisbrei gesehen. Zum Frühstück im privaten Kreis desgleichen, obwohl es, wie gesagt, zahllose Variationen gibt. Diese habe ich aber noch nie beim Frühstück gesehen.
Mag natürlich auch daran liegen, daß ich zu Frühstückszeiten normalerweise noch im Bett liege.

Benutzeravatar
reservekasper
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 24.02.2009, 21:32
Wohnort: München

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von reservekasper » 19.03.2009, 20:13

bossel hat geschrieben:
flat hat geschrieben:Wenn ich das meine beiden Söhnen sage DAS ICH MICH SCHON AUF DAS FRÜHSTÜCK BEI MC DONALDS freue
Du fährst nach China & willst dann bei McD essen? :shock:
Exakt. Sich für eine zweistellige Stundenzahl in einen Flieger quetschen um dann das gleiche zu essen wie in Deutschland oder etwas zu essen was man auch in Deutschland einfach bekommen würde ist mir ebenfalls unverständlich.
bossel hat geschrieben: Das chinesische Essen ist so mit das beste, was einem in China unterkommt. Selbst wenn man Reisbrei & gedämpftes Brot nicht mag, gibt es auch für's Frühstück noch ausreichend Auswahl. Hat hier schon jemand erwähnt: einfach rausgehen & ein bißchen rumlatschen. Man findet fast immer was leckeres.
So ist es. Ich habe keine Ahnung was ich alles bei meinen Hong Kong Aufenthalten zu mir genommen habe, aber es war fast alles sehr lecker. Am spannendsten ist es zu bestellen ohne zu wissen was es ist, sprich in Verpflegungsbetrieben mit dem Finger draufzeigen oder auf etwas auf der chinesischen unbebilderten Speisekarte zu zeigen und schauen was kommt. Eine Digicam ist hilfreich wenn man was in der Auslage gesehen hat was einem gefällt. Esstäbchenfrevel kann man als Tourist eigentlich auch nicht begehen, weil falls man überhaupt welche bekommt, spätestens wenn man zu sehr damit kämpfen muss bekommt man meist ohne Hinweis westliches Essbesteck. Darum probieren und nochmals probieren. Zum McD und Co kann man auch ohne Langstreckenflug.

Benutzeravatar
Sepp
VIP
VIP
Beiträge: 1061
Registriert: 22.02.2008, 22:17
Wohnort: Berlin

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von Sepp » 19.03.2009, 20:29

bossel hat geschrieben:Du fährst nach China & willst dann bei McD essen? :shock:
Ja wieso denn nicht? Spricht doch nichts dagegen. Jedem das Seine. Jeder wie er es mag.
reservekasper hat geschrieben:Exakt. Sich für eine zweistellige Stundenzahl in einen Flieger quetschen um dann das gleiche zu essen wie in Deutschland oder etwas zu essen was man auch in Deutschland einfach bekommen würde ist mir ebenfalls unverständlich.
Mir nicht. Manche Leute haben einen empfindlichen Magen. Manche legen sehr viel Wert auf Hygiene. Und dann etwas vom Stand zu essen, was bei 30 Grad x Stunden in der Sonne lag, ist wohl nicht jedermanns Sache. Und nur wegen des Essens, muss man ja nicht sein Reiseziel ändern, wenn man auch am Wunschort etwas essen kann, was einem bekommt und was man mag.

Sepp, der auch (fast) nichts isst, was er nicht kennt.
§ 328 StGB: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Benutzeravatar
reservekasper
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 24.02.2009, 21:32
Wohnort: München

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von reservekasper » 19.03.2009, 21:35

Sepp hat geschrieben:
reservekasper hat geschrieben:Exakt. Sich für eine zweistellige Stundenzahl in einen Flieger quetschen um dann das gleiche zu essen wie in Deutschland oder etwas zu essen was man auch in Deutschland einfach bekommen würde ist mir ebenfalls unverständlich.
Mir nicht. Manche Leute haben einen empfindlichen Magen. Manche legen sehr viel Wert auf Hygiene. Und dann etwas vom Stand zu essen, was bei 30 Grad x Stunden in der Sonne lag, ist wohl nicht jedermanns Sache. Und nur wegen des Essens, muss man ja nicht sein Reiseziel ändern, wenn man auch am Wunschort etwas essen kann, was einem bekommt und was man mag.

Sepp, der auch (fast) nichts isst, was er nicht kennt.
Mein Magen macht ziemlich viel mit, von daher ist mein Horizont ziemlich beschränkt. In ca. 50 Tagen in Hong Kong und Macau habe ich nur einmal was erwischt (keine Ahnung was es war die Vermutungen gehen von Kutteln über Strandschnecken zu Pilzen) was mir nicht bekommen ist. Wenn man mich zwingen würde vom Boden zu essen, würde ich das eher in Hong Kong machen als in Deutschland. Bei Ständen kann es insbesondere wetterbedingt manchmal grenzwertig sein, das gebe ich zu (das Prinzip wann die Glasfassade runterkommt habe ich noch nicht ergründet) aber zumindest abgepacktes lokales Gebäck aus dem gutsortierten Supermarkt halte ich für unbedenklich und das dürfte auch als Frühstück durchgehen. Wobei ich das Gebäck vom Bäcker um die Ecke frisch vom Blech vorziehe (ohne Glasfassade) und es für mich als Touri authentischer ist, wenn ich nicht verstanden werde und mit Händen und Füßen versuche eine bestimmte Menge von einer Sache zu bekommen und dann doch manchmal was anderes bekomme das auch ganz lecker ist (z.B. "Amerikaner ohne Zuckerguß").

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von Philipp » 19.03.2009, 21:43

reservekasper hat geschrieben:Am spannendsten ist es zu bestellen ohne zu wissen was es ist


Kann auch schief gehen, z.B. so leckere Gerichte wie Rückenmark vom Rind, purer Schweinspeck oder Rinderdarm der noch deutlich nach Kot riecht, um ein paar Dinge zu nennen, die mir mit der Methode schon aufgetischt wurden.

Benutzeravatar
Henry_
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 265
Registriert: 23.02.2008, 15:24

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von Henry_ » 20.03.2009, 04:12

Philipp hat geschrieben:............. oder Rinderdarm der noch deutlich nach Kot riecht, um ein paar Dinge zu nennen, die mir mit der Methode schon aufgetischt wurden.

Bild Boooa.... lecker!!!




Henry

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von Philipp » 20.03.2009, 04:59

Henry_ hat geschrieben:
Philipp hat geschrieben:............. oder Rinderdarm der noch deutlich nach Kot riecht, um ein paar Dinge zu nennen, die mir mit der Methode schon aufgetischt wurden.

Bild Boooa.... lecker!!!




Henry

Ja, aber das Rückenmark vom Rind war beinahe noch ekelhafter. Man muss sich das vorstellen als mehrere daumendicke ca. 20 cm lange weiße Würste auf einem Teller, scheinbar einfach direkt der ganze Strang Rückenmark aus dem Rinderrücken entnommen und nicht irgendwie weiter verarbeitet sondern pur. Die Konsistenz von der Leckerei ist weich und matschig wie Hirn und dann gibts da ja auch noch die Kleinigkeit Prionen und BSE.

Das Problem war, ich kannte damals nur das Schriftzeichen 牛 für Rind und hatte deswegen eine Portion Rindfleisch erwartet, als ich das Gericht mit dem Schriftzeichen blind von der Speisekarte bestellt hab.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von bossel » 20.03.2009, 17:22

Sepp hat geschrieben:Ja wieso denn nicht? Spricht doch nichts dagegen.
Da spricht so einiges dagegen, Überbegriff: chinesisches Essen.
Jedem das Seine. Jeder wie er es mag.
Das schon, aber verstehen muß ich sowas nicht.

Wenn jemand in China lebt & dann ab & an mal was essen will, was er von zuhause kennt, OK (obwohl es auch dann immer genug neues gibt, das man probieren kann).
Aber wenn jemand nur 1 Woche (meinetwegen auch 4 oder 8 Wochen) bleibt, dann sollte man doch soviel probieren, wie man kann. So empfindlich wird der Magen dann auch nicht sein. Wenn man Allergien hat, ist das was anderes, aber sonst ... So groß ist die Wahrscheinlichkeit einer Lebensmittelvergiftung dann auch wieder nicht.
Manche legen sehr viel Wert auf Hygiene.
Ich auch, aber beim Essen in China heißt das Motto "Augen zu & runter damit". Wer zu großen Wert auf Hygiene legte, sollte vielleicht gar nicht erst nach China.
Weiß nicht genau, wie das in HK ist, vielleicht ein wenig besser als auf dem Festland. Aber trotzdem würde die dt. Lebensmittelkontrolle Purzelbäume schlagen, nehme ich an.

BTW: Seit wann ist McD et al. gut für einen empfindlichen Magen?


reservekasper hat geschrieben:Am spannendsten ist es zu bestellen ohne zu wissen was es ist
Das habe ich mich dann doch noch nicht getraut.
Es gibt halt doch gewisse Sachen, die ich mir nicht antun will. & ich schmeiße prinzipiell nichts Eßbares weg (auch wenn's hier nicht so schlimm ist, da Weggeworfenes dann für gewöhnlich doch bei den Schweinen landet).

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von ingo_001 » 20.03.2009, 18:03

Speziell in Guangxi und Guangzhou hab ich die Erfahrung gemacht, dass es DAS chinesische Frühstück so nicht gibt, soll heisen: Meistens bestand unser Frühstück - so wir denn welches gegessen hatten - aus etlichen Variationen von Nudelsuppen (mit allen möglichen Beigaben bestand). Wobei ein Geschmack grunsätzlich dominant war: SCHÄRFE.

Dass das landläufige chinesische Frühstück eher mit einem kleinen Mittagessen als mit einem Frühstück europäische Prägung zu vergleichen ist, war auch für mich etwas, an das ich mich erst gewöhnen musste.
Aber nach ein Paar Tagen war das dann auch kein Problem mehr.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
reservekasper
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 24.02.2009, 21:32
Wohnort: München

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von reservekasper » 20.03.2009, 20:23

Cafe de Coral verkauft etwas, was sie chinesisches Frühstück nennen ("satisfies the most picky connoisseur"):
http://www.cafedecoralfastfood.com/eng/ ... inbf04.jsp

Hat jemand dieses oder ein anderes Frühstück dort schonmal probiert? Schaut für mich zumindest aus 10000 Kilometern Entfernung verlockender aus als McD.

Benutzeravatar
Sepp
VIP
VIP
Beiträge: 1061
Registriert: 22.02.2008, 22:17
Wohnort: Berlin

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von Sepp » 20.03.2009, 20:27

reservekasper hat geschrieben:Cafe de Coral verkauft etwas, was sie chinesisches Frühstück nennen:
http://www.cafedecoralfastfood.com/eng/ ... inbf04.jsp

Hat jemand dieses oder ein anderes Frühstück dort schonmal probiert?
Ja. Aber meinen Geschmacksnerv hats nicht positiv getroffen.

Sepp, ist aber kein Maßstab, da in D auch sehr mäkelig was Essen betrifft.
§ 328 StGB: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von Bernhard » 20.03.2009, 21:43

reservekasper hat geschrieben: http://www.cafedecoralfastfood.com/eng/ ... inbf04.jsp

Hat jemand dieses oder ein anderes Frühstück dort schonmal probiert? Schaut für mich zumindest aus 10000 Kilometern Entfernung verlockender aus als McD.
Ich würde das auf jeden Fall McD vorziehen. Ich bin auch so einer, der in China noch nie im McD war (allerdings nur als Tourist dort) und dort auch jedes andere Essen einem westlichen Fastfood vorziehen würde.

Ok, gebratene Nudeln sind generell nicht so mein Geschmack, und zum Frühstück noch weniger, aber doch noch besser als McD...

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von Guangzhou » 21.03.2009, 05:13

reservekasper hat geschrieben:Cafe de Coral verkauft etwas, was sie chinesisches Frühstück nennen ("satisfies the most picky connoisseur"):
http://www.cafedecoralfastfood.com/eng/ ... inbf04.jsp
Ja, super lecker - sehr zu empfehlen! Nur das Ei-Congee wuerde ich gegen eins der anderen Congee tauschen die "eingelegten Eier" sind nicht mein Fall.

Gruss

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von Dennis (CDS) » 21.03.2009, 06:15

bossel hat geschrieben:Ich lasse mich von meinen chin. Freunden nur unter großem Widerstand zu McD oder KFC schleppen. & dann esse ich idR (in 2,5 Jahren habe ich nur je einmal bei KFC & McD gegessen) auch nichts, sondern sitze nur da & gucke den anderen beim Essen zu.
Das ist dann wieder so ein Fall, wo der Ausländer chinesischer als die Chinesen ist. :wink:

Bei vielen Taiwanern gehört McD, KFC, Subway nun eben auch zum Speiseplan dazu. Zufälligerweise liegen alle drei praktisch genau vor meiner Haustür und werden genau so frequentiert, wie chinesische Restaurants oder Imbissstände.

Als Tourist würde mich die Neugier auf anderes wahrscheinlich auch erstmal davon fernhalten, aber wenn man einige Male in Folge etwas auf gut Glück bestellt hat, was sich hinterher als doch nicht so lecker oder bekömmlich herausstellt, ist eine "McD-Diät" manchmal nicht ganz verkehrt.

Ich hab jetzt bei McD auf vier verschiedenen Kontinenten in was weiß ich wie vielen Ländern gegessen und überall hat es gleich geschmeckt. Wenn man sich kurzfristig kulinarisch verlaufen hat, dann ist es wie eine kurze Verschnaufpause, bevor man sich wieder auf neue Geschmacksabenteuer begeben kann.

Dennis, der froh ist guten Gewissens entscheiden zu können, was er essen will und was nicht.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Günstig Frühstücken

Beitrag von bossel » 22.03.2009, 18:09

Dennis (CDS) hat geschrieben:Das ist dann wieder so ein Fall, wo der Ausländer chinesischer als die Chinesen ist.
Ich? Als achso fieser "Chinahasser"? Unmöglich! 8)
Dennis, der froh ist guten Gewissens entscheiden zu können, was er essen will und was nicht.
Das ist eins der Probleme: Ich hätte da kein gutes Gewissen, wenn ich bei McD etal. äße. Ich unterstütze lieber das lokale Restaurant um die Ecke als irgendwelche multinationalen Konzerne. Diese Ketten machen nur die Vielfalt kaputt.

Cafe de Coral ist für mich da grenzwertig. Ist auch 'ne Kette, aber noch eher klein. Für meinen Geschmack allerdings sowieso zu teuer (übrigens auch etwas, was gegen McD spricht: wollte ich mich da satt essen, müßte ich das 3- oder 4-fache wie in einem chin. Restaurant bezahlen). In den kleineren Restaurants, die ich kenne, gibt es das gleiche Zeug eine Nr. billiger.


Bernhard hat geschrieben:Ok, gebratene Nudeln sind generell nicht so mein Geschmack
Ignorant! :P

Erinnere mich an die ersten Wochen in China, in Shaoguan. Da kannte ich noch fast gar nix & vor dem Uni-Tor gab es gleich mehrere Nudelbräter. Damals habe ich jede Woche mehrmals gebratene Nudeln gefuttert. Jeder von den Nudelbrätern hat so seine Eigenheiten, jede Nudelart ist ein bißchen anders. Es gibt endlose Möglichkeiten der Variation.

Leider sind die gebratenen Nudeln in meinem Lieblingsrestaurant hier, wo ich wohne, nicht gar so gut. Dafür haben die andere leckere Sachen.


PS: Gebratene Nudeln sind auch eine der wenigen Sachen, die ich problemlos auf chinesisch bestellen kann. Trägt natürlich dazu bei, daß ich sie häufiger esse. 8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste